1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    14.08.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    41
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Rotes Gesicht Fantasy-Dialog-Geschichte ~Tales & Edea~

    Herzlich Willkommen zu meiner selbstgeschriebenen Dialog-Fantasie-Geschichte. Hier geht es um einen Krieger namens Tales und einer Magierin namens Edea, die einen langen, harten Weg beschreiten um den Krieg zu beenden und den Frieden für ihre Welt zu finden. Im Laufe der Geschichte werden sie auf neue Charaktere und fiese Gegner treten. Eine emotionale Geschichte für jede Altersklasse. (empfohlen ab 12 J.) Eines vorweg --> Die Geschichte ist noch nicht fertig. Also sie wird immer weiter gehen und ich werde alle neuen Kapitel, die nach und nach dazukommen, hier reinstellen bzw. den Thread aktualisieren. Es werden bis über 500 Kapitel erscheinen.

    Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen der Geschichte und eine gute Unterhaltung!
    ~Stefan G.
    ________________________________________


    Kapitel 1: Wie alles begann!

    "Degon City" - die Stadt der Hoffnung und des Friedens. Heimatstadt des Helden Tales, der sich bemühte der stärkste Krieger zu werden, um seine Stadt beschützen zu können. Seine Eltern starben vor langer Zeit, an einem naheliegenden Ort, nach einem tödlichen Krieg, den er überlebte. Er war ein Einzelkind und immer auf sich allein gestellt. Irgendwann traf er auf die Magierin Edea, die ihm half, ein wertvolles Artefakt zu finden, dessen Macht wohl besitzen mag, ewigen Frieden auf deren Planeten einkehren zu lassen. Kurz nach Antritt ihrer Reise, werden die Beiden vor den Toren von Degon City, Zeugen eines tödlichen Vorfalls - der alles veränderte!

    DIALOG:

    Alter Mann: H-H-HILFE!!!! AARRGH........
    Unbekanntes Wesen: Rooaaaaaarrrrrr!!!
    Edea: TALES!! Was ist das?!
    Tales: Ich habe es selbst noch nie gesehen!!
    Unbekanntes Wesen: *Böses Lachen* ZAM PADU RA ZA NEDU PAMADUN!
    Edea: VORSICHT EIN ZAUBER!!!
    Tales: Ich habe keine Angst. AHHHHH (Angriff)

    "Unbekanntes Wesen teleportiert sich weg"

    Tales: HEY! Wo bist du hin?
    Edea: Tales! Wir müssen den verletzen Mann helfen!

    Da Edea eine Magierin ist, spricht sie ihren Heilzauber.

    Edea: SASA DUN DE NAN HEIL RA MAN!

    Doch der Zauber funktionierte nicht. Edea war darüber sehr fassungslos. Der alte Mann starb, bevor sie ihm helfen konnte.
    Sie wusste, dass irgendetwas nicht stimmt. Kurze Zeit später, machte sich ihre Befürchtung zum Schicksal. Lautes Geschreie ertönte in der Stadt "Degon City". Das Schicksal nahm seinen Lauf.

    Bürger: MONSTER!!! AHHHH MONSTER SIND IN UNSERER STADT!!!!

    Unbekannte Wesen, auch genannt "Monster", tauchten plötzlich in der Stadt auf. Edea hatte eine Vorahnung, warum das der Fall war. Durch eine Störung ihres fatalen Zaubers wurden negative parallelle Energiewellen freigesetzt. Edea und Tales konnten sich es nicht erklären. Sie zogen direkt in den Kampf um die Stadt zu beschützen.
    So brach das große Zeitalter der Monster an.........
    _____________________________________________


    ...Was bisher geschah:

    Tales und Edea wollten sich auf die Suche nach einem wertvollem Artefakt machen, wo sie aber schon vor den Toren von Degon City durch eine mysteriöse Tat gestoppt wurden. Ein Alter Mann wird vor den Toren von einem Unbekannten Wesen schwer verletzt. Tales und Edea zögern nicht und eilten den Mann zur Hilfe. Das Unbekannte Wesen teleportierte sich plötzlich weg und Edea sprach ihren Zauber um den Mann zu heilen. Dieser funktionierte nicht. Sie rief damit eine Armee von Monstern, die sich dann plötzlich in der Stadt belebten. Tales und Edea kämpfen!

    Kapitel 2: Der erste Schritt!

    Tales: Edea, komm schon!
    Edea: Jawohl!

    ...In der Stadtmitte angekommen...

    Junge Frau: *weint* Tales! Edea! Hilft uns!
    Monster: ROAAAWRRR!!! Lecker Frischfleisch! (Greift die Junge Frau an)
    Edea: VORSICHT Junge Frau!!!
    Tales: Nichts da! Das werde ich nicht zulassen! Na warte!!!

    Tales stürzte sich auf das Monster und zerlegte es mit nur einem Hieb. Viele weitere folgten. Nach einer langen und harten Schlacht, vielen Opfern und Verletzten, war es dann erstmal vorbei. Edea heilte mit ihren restgebliebenen Gesundheitstränken alle Verletzte, da sie ihren Heilzauber nach der Aktion erstmal nicht nochmal benutzen wollte.

    Tales: Verdammt!
    Edea: Was ist los, Tales?
    Tales: Mein Schwert...nicht so wichtig. Aber sag mir verdammt, was war das?!
    Edea: Das wüsste ich auch gerne. Ich kann nicht glauben, dass ich daran Schuld haben soll.
    Tales: Hmm! Was machen wir denn jetzt?
    Junge Frau: Ich hätte da einen Vorschlag...
    Tales: Achja? Raus damit!!
    Edea: Mensch, Tales! Wie heißt du denn junge Frau?
    Junge Frau: Entschuldigt! Mein Name lautet Fiona.
    Edea: Die Fiona aus "Lugantia"?
    Fiona: Richtig.
    Tales: Moment Mal! Du bist doch eine Elitekämpferin aus der Front?!
    Fiona: Auch das ist richtig. Nur wurde ich leider von unserer Gruppe getrennt. Wir waren auf der Suche nach dem Artefakt, wurden dann aber von Monstern angegriffen. Mehr weiß ich leider nicht, da ich dann hierhin teleportiert wurde. Aber um zu meiner Idee zurückzukommen...
    Edea: Ja bitte!
    Fiona: Besucht das Orakel in "Finsthaim". Sie wird euch sagen, was los ist. Obwohl...
    Tales: Obwohl, was?!
    Edea: Das Orakel ist eines der Mächtigsten Lebewesen des Zandra-Kontinents. Insgesamt gibt es 6 davon.
    Fiona: Richtig! Soweit ich weiß, wird euch der Eingang nicht gewährt. Geht am besten nach "Lugantia" und spricht dort mit dem Hauptmann. Vielleicht kann er euch weiterhelfen.
    Tales: Gute Idee! Das machen wir.

    Nach einem langen Gespräch, machten sich die 3 auf dem Weg nach Lugantia "Stadt der EliteOrden", um sich dort mit dem Hauptmann der Elite aus der Front zu treffen. Anscheinend weiß er mehr über die Momentane Situation. Auf dem Weg dorthin, werden die 3 wieder ihrem Schicksal gestellt. Wie wird es weitergehen?

    ...in der selben Zeit wo anders...


    Unbekanntes Wesen: (Böses Lachen) Ha Ha Ha Ha Ha! Nicht mehr lang, dann werden wir uns begegnen, TALES!
    _________________________________________


    ...Was bisher geschah:

    Edea rufte mit ihrem fehlerhaften Heilzauber eine Armee von Monstern in die Stadt. Tales und Edea bekämpften diese und planten den nächsten Schritt. Dabei begegnen sie einer jungen Frau namens Fiona, die gleichzeitig noch eine Elitekämpferin aus der Front ist. Die Drei zögerten nicht lange und machten sich auf den Weg nach Lugantia, um mit dem Hauptmann der Front zu sprechen. Anscheinend weiß er mehr über die momentane Situation. Auf diesem Weg begegnen Ihnen wieder das Schicksal.

    Kapitel 3: Außergewöhnliche Absichten!

    Tales: *grübel*..
    Fiona: Tales, alles okay?
    Edea: Mach dir nichts draus. Er ist...nunja..Wie soll ich sagen? Einzigartig in seinem Element *kichert*
    Tales: Sehr witzig, Edea. Ich hab andere Sorgen. Mein Schwert ist beschädigt!
    Fiona: Hey, Tales! In Lugantia haben wir einen super Schmied. Er wird dir dein Schwert sicher reparieren.
    Als Tales gerade antworten wollte, überfiel ihn ein komisches Gefühl. Er fing an die Umgebung genauer zu betrachten.
    Edea: Tales? Ist alles in Ordnung?
    Tales: Ich bekomme dieses Gefühl nicht los, dass wir beobachtet werden!
    Fiona: Meinst du etwa.....

    Kaum den Satz angefangen, wird Fiona gleich von einem Monster angegriffen. Tales tretet vor ihr. Das Monster bricht sein Vorhaben ab.

    Monster: ..grrrrrr.
    Edea: Tales, pass auf!
    Monster: W-w-w-WAS?!?!?!?! T-TALES?!!?!? Das KANN nicht sein!! ..grrrrrrrr..
    Tales: Überrascht dich das etwa? Hm...
    Monster: Ich weiß nicht, wie du es geschafft hast! Aber eins sei dir sicher Tales - bald ist es vorbei!
    Tales: Moment mal! Wer bist du?!
    Monster: HA HA HA....Was denn? Du erkennst mich nicht wieder?
    Tales: Ist ja auch egal. Du gehörst nicht hierher!

    Tales zieht sein Schwert und bereitet seinen Angriff vor. Doch dieser wird von Edea der Magierin unterbrochen!

    Edea: Tales! NICHT!
    Tales: Was denn?!
    Fiona: Edea! Benutz den Analyse-Zauber.

    Edea spricht ihren Analyse-Zauber um mehr über das Monster herauszufinden. Das Ergebnis bringt viele Fragen mit sich.

    Edea: REM MO TE LA ALYSE!!
    Edea: Name "Rikon", Typ: "Finsternis", Attacke "Kernbrecher"!
    Fiona: AHHHHHHHH!!
    Tales: Was ist denn Fiona?!
    Fiona: Er....er....er war es!!! Du.....DU!

    Fiona kannte Rikon und wusste sofort was zu tun ist. Rikon war einer der Monster, die die Elitekämpfer angegriffen haben, getötet haben und diese trennten. Fiona greifte Rikon sofort an und Tales rückte nach. 2 weitere Monster erschienen vor Rikon und beschützten ihn. Rikon verschwand. Tales und Fiona machten einen kurzen Prozess und vernichteten beide schnellsmöglich. Aus unmittelbarer Nähe ertönte eine Stimme und rief den 3 Abenteurern entgegen.

    Elitekämpfer: Hey, ihr Idioten! Was macht ihr hier draußen? Es ist viel zu gefährlich!
    Fiona: Paul? Was machst du hier?!
    Elitekämpfer Paul: Prinzessin Fiona! Was machen sie hier und wer sind die anderen Zwei?!
    Edea & Tales: PRINZESSIN FIONA?!?!?!?!
    Elitekämpfer Paul: Kommt erstmal mit! Lugantia ist nicht mehr weit. Ich bringe euch hin!
    Fiona: Ja ist gut. Ich erkläre euch dort alles!

    Nach einer kurzen Zeit und ein paar besiegten Monstern sind unsere Helden in Lugantia angekommen. Paul und Fiona erklärten die Sachlage der vorherigen Situation an Edea und Tales. Am nächsten Tag zögerten sie nicht lange und suchten den Hauptmann auf, um zu erfahren, was eigentlich momentan auf dem Zandra-Kontinent passiert. Auf dem Weg zur Eliteburg wird Ihnen der Durchgang von einer Torwache versperrt. Diese Wache fordert die Helden um ein Sicherheits-Vertrauens-Test, weil sie sonst den Durchgang nicht passieren dürfen. Eine lange Disskusion entsteht!

    ...in der selben Zeit wo anders...

    ..::Schattenreich::..

    Rikon: MEISTER! Oh geehrter Meister!
    Drachenmeister Viego: Du wagst es mich zu stören?!
    Rikon: Oh Meister! Rikon bringt Ihnen heiße Informationen!
    Viego: Hüte deine falschen Aussagen! Ich weiß bereits Bescheid. Diese Magierin Edea hat sich ganz gut getan. Findest du nicht auch?
    Rikon: Ja...jaaa Meister..jaaaaa....Aber, Meister!
    Viego: WAS?! *wütend*
    Rikon: TALES! Tales der Krieger ist bei ihr!!
    Viego: Nein! Nein! Das KANN nicht sein! Verschwinde und mach die Ankündigung. Ich will nicht nochmal gestört werden!
    Rikon: Jawohl, Meister!

    ...in der Schattenhalle...

    Rikon: Gebürtige Herzlosen! Macht euch bereit. In 2 Tagen greifen wir die Stadt "Zirdana" an. Bis dahin sind Waffen und Rüstungen auf den neusten Stand!
    Monsterarmee: JAWOHL!
    .........Viego: Tales.....ich mach dich fertig!..........
    __________________________________________________ _
    Geändert von Pbreaker (09.04.2016 um 22:08 Uhr)
    ~Das Leben ist ein ewiger Neuanfang~
    ~Beurteile nie jemanden nach dem Aussehen, sondern nach seiner Art~

  2. #2
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    14.08.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    41
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Rotes Gesicht AW: Fantasy-Dialog-Geschichte ~Tales & Edea~

    ...Was bisher geschah:

    Edea und Tales befreiten Degon City von dem Ansturm der Monster und begegneten dort der Prinzessin Fiona. Gemeinsam machten sich die 3 Abenteurern auf den Weg nach Lugantia, um dort mit dem Hauptmann der Elitefront zu sprechen. Auf den Weg dorthin treffen Sie auf das Schattenmonster Rikon. Anscheinend kennt er Tales, doch dieser sieht das nicht ein. Die Situation eskaliert und Rikon verschwindet und lässt 2 Schattenmonster da, die Tales und Fiona auch gleich erledigen. Ein Elitekämpfer findet die 3 auf den Weg nach Lugantia und begleitet sie dorthin. Dort angekommen, zögern die 3 nicht und laufen auch schon gleich los zur Eliteburg. Der Eingang wird Ihnen aber durch eine Torwache verwehrt. Diese fordert ein Vertrauenstest, um sicherzustellen, das diese sich würdig erweisen, eintreten zu dürfen.

    Kapitel 4: Verlust!

    Torwache: Halt! Kein Durchgang für Reisende!
    Fiona: Lassen Sie uns durch!
    Torwache: Prinzessin Fiona! Sie kennen die Regeln!
    Edea: Super! Und nun?
    Torwache: Ihr müsst euch als würdig erweisen. Erst dann wird euch der Eingang gewehrt.
    Tales: HA! Ich liebe solche Test´s. Raus damit!
    Torwache: Fiona! Sie dürfen passieren. Der Hauptmann erwartet Sie bereits. Und zu euch beiden...euch erwartet ein Vertrauens-Test. Bevor ihr diesen nicht gemeistert habt, gibt es keinen Eintritt! Vor dem nödlichen Stadttor gibt es links ein Eingang in eine Höhle. Am Ende, tief in der Höhle, gibt es eine Art "Artefakt". Bringt es mir und ihr dürft passieren!
    Tales: Was erwartet uns in der Höhle?! Ich werde nicht zulassen, dass meine Gruppenmitglieder Gefahren ausgesetzt sind!
    Torwache: Oh, man!

    Die Torwache ballt seine Hand und klopft gegen das Tor. Ein Junge tretet hervor.

    Torwache: Das hier ist Clif! Er wird euch begleiten!
    Tales: Na Super! Als hätte ich ein Bodyguard nötig...
    Edea: Lass uns losgehen und das hinter uns bringen!

    Die Drei machten sich schnellsmöglich auf den Weg zum genannten Ort. Dort angekommen, läuft ihnen ein veränstigter Mann entgegen. Dieser läuft weg. Tales betrat als erstes die Höhle und die anderen Zwei folgten. Es war ziemlich düster und stinkte sehr nach Verdorbenes. Edea hatte ein sehr komisches Gefühl bei der Sache.

    Tales: Nun erzähl schon! Wer bist du?
    Junge: Mein Name ist Clif! Ich bin ein Sternentänzer.
    Tales: Bitte was?!
    Edea: Tales, ein Sternentänzer ist jemand, der mit 2 Waffen gleichzeitig kämpft.
    Clif: Richtig!
    Tales: So So! Was bevorzugst du? Angriff oder Verteidigung?
    Clif: Das ist Situationsabhängig.
    Tales: GUT! Denn ich bin hier der Frontkämpfer.Komm mir ja nicht in die Quere!
    Clif: W-Was?
    Edea: Nimm es nicht so! Er ist ein echter Sturrkopf! *kichert*
    Clif: Oh, okay!

    Sie gingen weiter und begegneten 2 Schattenmonstern. Tales erledigte sie. Daraufhin folge eine Abzweigung mit jeweils einer Tür!
    Ein Schild hang zwischen den Türen!

    Edea: Betreten auf eigene Gefahr! Sechs Helden empfohlen!
    Edea: Ich glaube die wollen uns echt veräppeln!
    Clif: Da können wir unmöglich eintreten. Wir brauchen 3 weitere Personen.
    Tales: Schwachsinn! Wir haben eine Magierin, einen Krieger und einen Sternentänzer. Das sollten wir wohl schaffen!
    Edea: TALES NEIN!!
    Tales: Wir gehen da jetzt rein!!

    Tales stürmt die rechte Tür und tretet in das nachfolgende Gebiet ein. Edea und Clif folgen ihm. Die Tür verrigelte sich und der riesige Raum erhellte sich von den selbstanzündenden Fackeln an den Wänden. Auf der anderen Seite des Raumes sahen sie ein leuchtenden Gegenstand. Sie waren sich sicher, dass es sich um das Artefakt handeln muss. Als sie dem Artefakt näher kamen, verschwand es und eine Hürde von Schattenmonstern erschienen hinter Ihnen.

    Tales: Das kann doch nicht verdammt nochmal euer Ernst sein?!
    Schattenmonster: Dachtet ihr ernsthaft, das ihr so leicht an das Artefakt kommt?! HA HA HA!
    Edea: Tales pass auf!
    Tales: Na wartet! AAHHHHHHHHH *SCHLITZER*!

    Tales greifte die Gruppe Schattenmonstern mit seiner Schlitzer-Attacke an. Doch alleine schaffte er es nicht. Clif und Edea greiften nach ihren Waffen um zu helfen. Nach einer erfolgreichen Schlacht, war es leider noch nicht vorbei. Eine komische Gestalt erschien.

    Edea: Oh mein Gott! Was ist das?
    Tales: Das werden wir wohl jetzt erfahren.
    Unbekannte Gestalt: Ihr Narren! Ihr wagt es euch tatsächlich in mein Territorium zu schleichen und hier euer Unwesen zu treiben. Ich werde euch bestrafen müssen!
    Clif: Passt auf! Das ist Lichtbild vom Schattenreich.
    Tales: Ein was?
    Clif: Das sogenannte Lichtbild, ein Zwischenspalt der Realen und der Schattenwelt erscheint nach erledigen mehrerer Schattenmonstern. Darauf kommt es an, wie viel Schattenkraft ein Monster nach seinem Tod freisetzt. Meist gilt > Je größer und stärker ein Schattenmonster ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit das wir einem Lichtbild begegnen.
    Tales: Was bedeutet das jetzt? HEY DU LICHTGESTALT! Verschwinde oder ich ramm dir meine Klinge zwischen den Spalt
    Unbekannte Gestalt: Du Ahnungsloser! Erhebe dich meiner Kraft und spüre den Zorn der Schattenwelt!
    Edea: CLIF VORSICHT!!! ZA KU MA RE TES CLIF!

    Edea sprach ihren Schutz-Zauber. Eine Schutzbarriere umhüllte Clif. Das Lichtbild sammelte die Schattenkraft und formte daraus einen mächtigen Todesball. Dieser wurde auf Clif geschleudert. Aus Wut und Angst, das ein Gruppenmitglied stirbt, stellt sich Tales einer tödlichen Herausforderung und begibt sich vor Clif. Der Todesball traf Tales schwer und sein Schwert zerschmetterte in 1000 Teile! Die Teile des Schwertes pulsierten vor Energie und wurden durch die Explosion durch die Luft geschleudert. Einem wurden sie tödlich zum Verhängnis!...Die Frage ist: Was ist das Lichtbild? Was will es? Wieso greift es uns an? Das Schicksal nimmt seinen Lauf........
    __________________________________________________ ____


    ...Was bisher geschah:

    Unsere Helden machten sich auf den Weg zur "Prüfung des Vertrauens", denen Sie von der Torwache vor der Burg erhielten. Tales, Edea und Clif bemerken schnell, nach dem Sie die Instanz der Höhle vor der Stadt betraten, dass etwas nicht stimmt und begegnen gleich Ihren schlimmsten Albtraum. Nach dem Besiegen einer großen Hürde Schattenmonstern, taucht plötzlich eine unbekannte, komische Gestalt auf mit dem Namen "Lichtbild", ein Zwischenspalt der normalen Welt und der Schattenwelt. Nach einer kurzen Unterhaltung greift das Lichtbild mit einem mächtigen Todesball der Unterwelt an und schleudert diesen auf unseren Helden Clif. Tales stellt sich vor Ihm, um sein Gruppenmitglied zu beschützen und greift den Todesball mit seinem Schwert an. Das Schwert zersplittert in tausend Teile und werden von dem Todesball durch die Lüfte geschleudert.

    Kapitel 5: Boss der Unterwelt

    Clif: AHHHHHHHHHHHH!!!!
    Tales: URGH...! W...W....WAS GEHT HIER VOR?!
    Lichtbild: Spürt die Macht der Schattenwelt, ihr Narren!!

    ~Eine unbekannte Stimme ertönt...

    Unbekannte Stimme: HALT! Es reicht!
    Tales: Was? Wer ist da?!
    Lichtbild: GRRRR!!! Wir werden uns wiedersehen!

    ~Das Lichtbild verschwand, nach erscheinen der Stimme.

    Edea: Tales!
    Tales: Verdammt, was ist mit Ihm?
    Edea: Wir müssen ihn schnell zur Stadt bringen. Ihn hat es schwer erwischt. Clif hörst du mich?
    Clif: urgh....argh......aahh.......
    Tales: Edea, verschwinde mit ihm. Hier benutz die Teleportsteine! Ich komme nach!
    Edea: Alles klar!

    ~Edea folgte der Anweisung von Tales und brachte den schwerverletzen Clif sofort außer Reichweite in die Stadt.
    Tales blieb in der Höhle um das Artefakt zu suchen. Nach einer Weile hat er es in den Händen und macht sich auf dem Rückweg in die Stadt.

    .....In der selben Zeit wo anders....

    Unbekannte Stimme: JETZT!
    Edea: AHHHHHHHHHH!

    ~Edeas Teleportsteine wurden manipuliert, so landet sie in der Schattenwelt.

    Edea: Wo bin ich?!
    Rikon: Thahahaha! So sieht man sich wieder du Göre!...??...Hey..wer ist dieser Typ da?
    Edea: Clif? CLIF!
    Rikon: (Attackiert Edea, so das sie bewegungsunfähig wird)..Sei still! Meister was machen wir mit ihm?
    Unbekannte Stimme: Er ist nicht zu gebrauchen. Töte ihn!
    Edea: WAS? NEIN!!! NEIN! HÖRT AUF DAMIT! BITTE!! *fängt vor lauter Angst an zu weinen*
    Rikon: Hm??
    Unbekannte Stimme: Worauf wartest du???!!!!! Los!!
    Rikon: Alles klar!

    ~Rikon gehorcht seinem Boss ohne jeglicher Gegenreaktion und tötet Clif mit einem Schnitt in die Kehle.

    Edea: Aaaaaaahaaaaahaaaaa ...NEIN!!!
    Unbekannte Stimme: Magierin Edea, höre mir genau zu! Ich will Tales. Solange ich ihn nicht lebendig unter meinen Fingern spüre, werden viele weitere Menschen sterben, für die Ihr verantwortlich sein werdet! Dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was passieren wird!

    ~Nach dieser mächtigen Ansage wird Edea wieder zur normalen Welt nach Lugantia geschleudert. Sie kann sich immer noch vor Schock nicht bewegen. Tales tritt in die Stadt und bemerkt Edea im fatalem Zustand.

    Tales: EDEA! Was ist passiert?!
    Edea:...er......er.......urgh.....
    Tales: Hey...lass uns zur Burg..erklär mir dort was passiert ist.

    ~Die beiden machten sich auf den Weg zur Torwache. Nach vorzeigen des Artefaktes, wird Ihnen der Durchgang zur Burg gewährt. Sie betreten die Burg und werden sogleich nett empfangen.

    Garret: Willkommen in der Burg von Lugantia. Der Hauptmann erwartet euch bereits. Bitte folgt mir!
    ......................
    ......................
    ......................
    Garret: Herr Hauptmann? Die erwarteten Gäste sind nun anwesend.
    Raven: Danke, Garret! Abtreten!
    Garret: Jawohl Sir!
    Raven: Seid gegrüßt!
    Tales: Herr Hauptmann? Was geht hier vor sich?!
    Raven: Nun....euch sind bestimmt schon die Schattenmonstern auf unserem Kontinent aufgefallen. Auf irgendeiner Weise, können Sie diese Welt betreten, ohne in dem Zwischenspalt verloren zu gehen. Unsere Aufgabe ist es herauszufinden, was Ihnen erlaubt unsere Welt einfach so zu betreten. Magierin Edea, ich habe beobachten können, was passiert ist.
    Tales: WAS ist passiert?! *wütend*
    Raven: Sie war in der Schattenwelt. Rikon hat Clif getötet. Das ist noch nicht alles. Der Herr der Schattenwelt möchte dich um jeden Preis lebendig bekommen. Ich weiß zwar nicht wofür er dich braucht, aber uns läuft die Zeit davon.
    Tales: Bitte was? Niemals!!
    Raven: Das habe ich mir gedacht. Nun, es gibt einen anderen Weg!
    Tales: Welchen?
    Raven: Eine Legende besagt, möge das Licht sich vereinen um Dunkelheit zu erhellen.
    Tales: Die Orakeln!
    Raven: Du hast davon gehört?!
    Tales: Ja, Prinzessin Fiona berichtete davon.
    Raven: Der Zandra-Kontinent beinhaltet 6 solcher Orakeln. Du musst zu jeder einzelnen Festung und die Prüfung der jeweiligen Anführern bestehen. Erst dann wirst du von dem Lichtgott als würdig erwiesen. Es wird kein leichter Weg Tales. Er wird hart und voller Schrecken. Ich wünschte ich könnte dir zur Seite stehen, doch ich darf die Elitefront nicht verlassen! Nimm dir Ausrüstung und alles was du brauchst aus der Stadt und zieh los nach Finsthaim, zum ersten Orakel!
    Tales: Das werde ich! Vielen dank!
    Raven: Wir werden uns //,,,,,,

    ~Raven´s Satz wird durch einen lauten Knall aus der Stadt unterbrochen. Was war es? Was hat es mit den Orakeln wirklich auf sich? Was hat der Herr der Unterwelt nur mit Tales vor? Das Schicksal nimmt seinen Lauf...
    __________________________________________________ __
    ~Das Leben ist ein ewiger Neuanfang~
    ~Beurteile nie jemanden nach dem Aussehen, sondern nach seiner Art~

  3. #3
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    14.08.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    41
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Rotes Gesicht AW: Fantasy-Dialog-Geschichte ~Tales & Edea~

    ...Was bisher geschah:

    Nachdem unsere Helden die Instanz betraten, wurden sie von einem Lichtbild angegriffen. Währenddessen wurde dieser Angriff von einer bisher unbekannten Stimme gestoppt, worauf das Lichtbild verschwand. Edea teleportierte sich mit Clif in die Stadt um schnell den gefährlichen Ort zu verlassen. Diese Teleportation wurde vom Schattenreich manipuliert. Somit wurden die beiden direkt dorhin geschleudert. Der Herr der Unterwelt sprach nun seine mächtigen Worte. Rikon bekam den Befehl, Clif zu töten, was er dann auch tat. Nach diesen Ereignis wurde Edea wieder zur Stadt teleportiert, wo sie sich dann mit Tales auf den Weg zur Burg machten. Dort sprachen sie mit Raven, dem Hauptmann der Elitefront. Das Gespräch wurde von einem lauten Knall aus der Stadtmitte unterbrochen. Schnell machten sich unsere Helden auf dem Weg!

    Kapitel 6: Eine unangenehme Begegnung!

    Tales: Los, Edea!
    Edea: Jawohl!

    ~An der Stadtmitte angekommen, treffen sie auf ein schwarzen Zwischenspalt, wo viele Schattenmonster auftauchten. Unter denen war auch Rikon.

    Tales: Du schon wieder!
    Rikon: Grrrrr! Da trifft man sich wieder, Tales! Na? Vermisst ihr schon euren Freund?
    Edea: Du verdammtes Monster!

    ~Edea stürmte vor Wut auf Rikon los. Auch Tales zeigte sich kampfbereit!

    Rikon: Herzlose! Zeigt eure Kampfgier! Tötet sie!
    Tales: AAAAAAAAAH ich mach euch fertig!!
    Edea: RUN ZAP FEUR KAN!

    ~Edea sprach ihren Feuerzauber und verbannte einige Schattenmonster zurück in ihre Welt. Auch Tales erledigte alle anderen.

    Rikon: Grrr! Ihr werdet schon noch sehen, was passiert, wenn man sich mit dem Herr der Schattenwelt anlegt!!

    ~Nach dieser Ansage, versuchte Rikon augenblicklich wieder zu verschwinden. Raven kam ihn zuvor und rammte seine Stahlklinge mitten in die herzlose Gestalt.

    Rikon: ARRRGH....arr.....uurrrgh....du.....aaaaaaah...... uuurgh..
    Raven: Attacke: KLINGENTANZ!

    ~Raven produzierte einen mächtigen Klingentanz. Diese führte dazu das Rikon von unten nach oben aufgeschlitzt wurde. Die Herzlose gestalt löste sich auf.

    Edea: Aww! Erledigt..
    Raven: Diese verdammten Mistviecher. Wir haben nicht viel Zeit, Tales! Macht euch auf den Weg nach Finsthaim, zum ersten Orakel.
    Tales: Jawohl, Hauptmann!
    Raven: Moment! Ich hab da noch jemand für euch. VIOLETTA - ANGETRETEN!
    Violetta: Jawohl, Sir!
    Raven: Violetta wird euch auf dem Weg unterstützen. Sie ist eine ausgebildete Scannerin und kann zeitgleich auch gut mit Waffen umgehen. Sie wird euch von großen Nützen sein.
    Edea: Vielen Dank, Herr Hauptmann!
    Raven: Nun los!

    ~Unsere 3 Helden machten sich auf den Weg nach Finsthaim, und diskutierten darüber, was wohl das alles zu bedeuten habe.

    .......In der selben Zeit wo anders......

    Farid: Mächtiges Orakel! Wir bekommen Besuch.
    Orakel: Hmm? Was denkst du wer es sein kann?!
    Farid: Eine Magierin, eine Scannerin...und...
    Orakel: Hmm? Und?!
    Farid: Mächtiges Orakel! Krieger Tales ist bei Ihnen!
    Orakel: T-TALES?! DER Tales aus Degon City?!
    Farid: Ürsprünglich aus Stadt Bartonia. Jawohl!
    Orakel: (im Gedanken) -Hmm.. Er hat es also überlebt. Krieger Tales ist am leben! Sehr gut, dann gibt es also doch noch Hoffnung!
    Farid: Was sollen wir tun?
    Orakel: Finde heraus was Sie vorhaben! Ich will noch so kleines Detail!
    Farid: Jawohl!
    _____________________________________________

    Tales: Violetta, was weißt du über diese Schattenmonster und das Schattenreich?
    Violetta: Leider genauso wenig, wie ihr! Mein Vater "Zashi" hatte damals einen ähnlichen Ablauf erlebt. Mit einem großen Team erforschten sie diese "andere Welt". Sie nannten es die "Sharp Corporation". Leider ist der Kontakt mit meinem Vater unterbrochen worden.
    Edea: Gibt es diese genannte Sharp Corporation noch?
    Violetta: Natürlich! Soweit ich gehört habe, soll sie Abseits des Zandra-Kontinent liegen.
    Tales: Wir müssen dieser Corporation auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

    ~Eine unbekannte Stimme ertönt..

    Unbekannte Stimme: Hey! Ihr da!
    Tales: Wer bist du?
    Unbekannte Stimme: Mein Name lautet Farid.
    Tales: Schön! Und was willst du?
    Farid: Ihr seid in großer Gefahr!
    Edea: Ist ja mal was neues! Echt?
    Farid: Wohin geht denn die Reise?
    Violetta: Wir wollen zum Orakel. Wir brauche Ihre Hilfe!
    Farid: Da muss ich euch leider enttäuschen. Das Orakel wird sich nicht mit euch abgeben!
    Tales: Warum nicht? Wir müssen mit Ihr reden! Es ist unsere Aufgabe und daran wird es nicht scheitern!
    Farid: Nun denn. ALAK MORA!
    Edea: Bitte was?!
    Farid: 1 zu 20, Sharp Star, Parameter 43!
    Tales: Du sprichst in Rätseln. Was willst du von uns?!
    Farid: ALAK MORA!

    ~Farid verschwand und hinterlies unsere Helden ein komisches Wissen. Was hatte es mit Tales Vergangenheit wirklich auf sich? Was war diese Sharp Corporation? Was wollte Farid unseren Helden übermitteln? All diese Fragen werden wohl in der nächsten Zeit geklärt..Das Schicksal nimmt seinen Lauf!
    ___________________________________________


    ...Was bisher geschah:

    Unsere Helden machten sich auf den Weg zum ersten Orakel, um zu erfahren, was gerade mit der Welt passiert. Dabei erfahren sie von Violetta, das es eine "Sharp Corporation" gibt, die sich mit der Schattenwelt beschäftigt. Ein unbekannter Typ namens "Farid" macht den Zugang zum Orakel sehr schwer. Er verschwand und hinterlies unseren Helden eine gierige Ungewissheit.

    Kapitel 7: Vergangenheit!

    Edea: Tales, was machen wir nun?
    Tales: Wir gehen nach Finsthaim.
    Edea: Aber..
    Violetta: Kein Aber! Wir haben eine Mission zu erfüllen!
    Tales: Richtig! Wir lassen uns von so einem Trottel nicht aufhalten.
    Edea: Gut! Gehen wir!
    Violetta: Moment! Seht ihr den Rauch, der da aus dem Walde kommt?
    Tales: Und ihr wollt natürlich wissen, was es ist?

    Violetta und Edea schauen Tales lächelnd an.

    Tales: War ja klar! Gehen wir!
    Edea & Violetta: *lachen*..

    Die Helden machen sich auf dem Weg zum Wald. Dort angekommen, geht es gleich zur Sache.

    Unbekannte Person: KEIN ZUTRITT!!
    Tales: Hör mal! Wir sind keine kleinen Kinder mehr, denen man den Zutritt eines Waldes entziehen muss. Du lässt uns jetzt durch, ob du willst oder nicht! (zieht seine Waffe)
    Unbekannte Person: Sehr mutig, Kleiner! Sehr mutig! Was denkst du eigentlich, wer du bist? Dieser Ort ist heiliger Boden "Shihans". Ihr seht nicht gerade aus, als würdet ihr Shihan angehören.
    Violetta: Verzeihung! Wir sind auf der Suche nach dem Orakel. Es geht um die Schattenwelt und der allgemeinen Situation des Kontinents.
    Unbekannte Person: Heiliger Shihan! Violetta von der Elitefront? Ich bitte um Verzeihung! Hätte ich das gewusst, dann dürftet ihr passieren. Mein Name ist Dargon. Ich habe dein Vater gekannt. Bitte folgt mir.
    ..........................
    ..........................
    ..........................
    Dargon: Da wären wir.
    Violetta: Was ist das?
    Dargon: Das ist Heiligtum von Jamato-"Zashi"!
    Edea: Es ist wunderschön!
    Dargon: Vor langer, langer Zeit, wurde dieses Artefakt, eine Art Schlüssel der dimensionalen Zwischenspalte, auch genannt "Schwarze Seele", entzogen. Die Sharp Corporation, hatten einen Weg in das Innere Zentrum der Schwarzen Seele gefunden. Daraufhin verschwand die Finsternis und kehrte nie wieder zurück. Seit kürzem aber, scheint sich das Tor durch irgendeiner Weise wieder geöffnet zu haben. Es ist mächtiger und sicherer als je zu vor.
    Tales: Sag Dargon, für was ist der Schlüssel gut?
    Dargon: Die Sharp Corporation entschlüsselten die 3 Dimensionen der Welten und bahnten sich ihren eigenen Weg zwischen den Spalten.
    Edea: Das heißt also, das wir mit dem Schlüssel...
    Violetta:...das Tor jederzeit öffnen können?
    Dargon: Richtig! Jeder Zeit!
    Tales: Also, brauchen wir den Schlüssel, um in die Sharp Corporation zu gelangen?
    Dargon: Fast. Durch den Schlüssel öffnet ihr zwar den Weg in die Schwarze Seele, aber ihr kommt nicht rein. Wenn ihr es versucht, werdet ihr gleich wieder rausgeschleudert.
    Edea: Und wie kommen wir rein?
    Dargon: Die Zwischenspalte ist nur für oder mit herzlose Gestalten zu erreichen.
    Edea: Tales!..
    Tales: hmmm.....
    Dargon: Keine Sorge! Wir bekommen ihn zurück!
    Violetta: Wie bitte?! Wie soll das gehen??
    Dargon: Jede herzlose Gestalt die vernichtet wird, wandelt zu einer Guten Seele. Das heißt, wenn wir Rikon wieder auferstehen lassen, könnte er euch dabei helfen.
    Tales: Das ist doch absurd! Wie soll man ihn denn wieder zum Leben erwecken?
    Dargon: Vergesse nicht die Götter der Kontinente. Du weißt nicht, zu was Sie im Stande sind. Setzt eure Reise nach Finsthaim fort. Alles weitere wird sich dann Regeln.
    Tales: Jawohl! Das werden wir wohl tun müssen. Truppe? Los gehts!
    Edea & Violetta: JAWOHL!!! Auf Wiedersehen Dargon und DANKE!
    Dargon: Lasst euch mal wieder blicken!
    ______________________________________________

    In der selben Zeit wo anders.......

    Stimme aus der Finsternis: Komm zu mir....komm zu mir.....haaa haaa haa....komm und zeig dich.....Papa wartet auf dich...*böses Lachen* ha..ha..ha..ha..ha.....
    Unsere Helden machen sich weiter auf dem Weg nach Finsthaim. Was ist die Sharp Corporation? Was ist wirklich mit Violettas Vater passiert? Was hat es mit dem Schlüssel zur Schwarzen Seele wirklich auf sich? Das alles und viel mehr - in der Fortsetzung!!!

    Kapitel 8 SPEZIAL: Vergangenheit II - COMING SOON!!!
    ~Das Leben ist ein ewiger Neuanfang~
    ~Beurteile nie jemanden nach dem Aussehen, sondern nach seiner Art~

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie findet ihr die geschichte ? Wahre Geschichte
    Von cubagirlXD im Forum Small Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 14:13
  2. Fantasy?
    Von Nyro im Forum Literatur
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 17:54
  3. Fantasy
    Von LilA_LilA im Forum Literatur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 19:04
  4. ABC-Dialog-Spiel
    Von Baby-Jane im Forum Kindergarten
    Antworten: 3467
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 20:57
  5. Fantasy
    Von chaosvampir im Forum Literatur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 23:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60