Hey Leute , hab mal aus Langeweile heraus ein bisschen geschrieben, vielleicht gefällt`s euch.

Und wenn ich hier im Regen stehe, in den wolkenbedeckten Himmel blickend, und mich frage, was das Leben noch für einen Sinn hat, ohne dich.
Wenn einem klar wird, dass man allein ist, wenn niemand merkt, dass man untergeht. Dann schmerzen die Narben, die du hinterlassen hast, am schlimmsten.
Sie sagen, Narben heilen mit der Zeit.
Doch auch die halbe Ewigkeit, die jetzt zwischen uns liegt, hat sie nicht verblassen lassen.
Diese Zeit hat nur einen Körper und eine zerrissene Seele zurückgelassen.
Und wenn ich hier im Regen stehe, Tränen vergießend, darauf wartend, dass das Morgengrauen die Dunkelheit der Nacht verdrängt, dann wird mir klar, dass ich ohne dich nicht Leben kann.
Und so schreie ich deinen Namen in die Stille der Nacht heraus, hoffe, dass du mich hörst.
Weil ich die Worte nicht aussprechen kann. Weil ich dich nicht vergessen kann.
Aber meine Tränen bedeuten dir nichts mehr.