1. #1
    Zumi
    Gast

    Die Klavierkomposition

    Die Klavierkomposition

    Er hätte geschrien, gefleht, wäre gerannt. Doch er saß nur dort, auf einem Hocker vor seinem großen Flügel. Es war nur einer, also würde er wohl nicht zum Wegfliegen reichen. Ein trostloses Lächeln füllte ein Teil seines blassen Gesichts. Ruhig legte er seine Finger auf die Tasten. Er wusste, wann er beginnen musste. Wie ihn sein innerer Rythmus dazu zwang, sich kurz vor Mitternacht ins Bett zu legen und wieder auzustehen, wenn die Sonne aufging. Er spürte es einfach, wie er das Schicksal spürte.
    Mit den Fingern seiner rechten Hand begann er, erste Melodien zu formen. Einen Ton nach dem anderem. Wie ein Marsch. Stolz, melancholisch, und kurz vor dem Anfang vom Ende. Ein Schritt nach dem Anderen zum Schafott.
    Seine linke Hand begann mit Akkorden. Zunächst waren es tiefere Töne, die aus den Saiten des Flügels erklangen. Dann mischten sich hohe Töne dazu. Durcheinander. Lautes Brüllen und Wimmern aus der Musik. Untermalt von seinen eigenen Emotionen. Drückende, sengende Hitze, die sich auf seinen Rücken legte. Nicht mehr lange.
    Das Stück wurde schneller. Sein Herz schlug heftiger, das Stück wurde zu einem Strom aus reißenden Melodien. Er konnte ihn vor sich sehen, wie er die Stufen bestieg, hinauf, dem Tode entgegen. Und sein müdes Lächeln. Wie er es vermissen würde. So hilflos.
    Er spielte jetzt tiefe, lange Akkorde, ohne einfache Töne. Wie es das Notenblatt vorgab. Wieder Bilder aus der Musik. Schritte.Unterbrochen von seinem eigenem Wimmern. Um ihn herum war alles verstummt, und er sah nur noch ihn, die Schlinge um seinen Hals. Doch er saß hier auf dem Hocker, hilflos, während Tränen auf die Tasten fielen. Das Stück, was so wunderbar regelmäßig und melodisch, wenn auch traurig erklang, endete plump. Wie das Leben manchmal so spielt.

    Hoffe auf Kritik. Loooos.

  2. #2
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.211
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    919 (in 684 Beiträgen)

    AW: Die Klavierkomposition

    [...] vor seinem großen Flügel. Es war nur einer, also würde er wohl nicht zum Wegfliegen reichen.
    hat ein bisschen gedauert, bis ichs verstanden hatte oO
    ist aber n cooles Wortspiel ^^

    Er spürte es einfach, wie er das Schicksal spürte.
    zweimal "spürte" finde ich iwie komisch...

    Hört sich insgesamt toll an ^^
    Man fiebert richtig mit, liegt wohl auch am Schreibstil, der perfekt zur Story passt. So rasant und impulsiv wie das Musikstück...
    Das Ende finde ich aber iwie plump
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  3. #3
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    16.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    8.351
    Danke verteilt
    37
    Danke erhalten
    434 (in 373 Beiträgen)

    AW: Die Klavierkomposition

    als erstes würde ich das ganze mal anders formatieren.
    zum beispiel so:



    Die Klavierkomposition




    Er hätte geschrien, gefleht, wäre gerannt. Doch er saß nur dort, auf einem Hocker vor seinem großen Flügel. Es war nur einer, also würde er wohl nicht zum Wegfliegen reichen. Ein trostloses Lächeln füllte ein Teil seines blassen Gesichts. Ruhig legte er seine Finger auf die Tasten. Er wusste, wann er beginnen musste. Wie ihn sein innerer Rythmus dazu zwang, sich kurz vor Mitternacht ins Bett zu legen und wieder aufzustehen, wenn die Sonne aufging. Er spürte es einfach, wie er das Schicksal spürte.


    Mit den Fingern seiner rechten Hand begann er, erste Melodien zu formen. Einen Ton nach dem anderem. Wie ein Marsch. Stolz, melancholisch, und kurz vor dem Anfang vom Ende. Ein Schritt nach dem Anderen zum Schafott.


    Seine linke Hand begann mit Akkorden. Zunächst waren es tiefere Töne, die aus den Saiten des Flügels erklangen. Dann mischten sich hohe Töne dazu. Durcheinander. Lautes Brüllen und Wimmern aus der Musik. Untermalt von seinen eigenen Emotionen. Drückende, sengende Hitze, die sich auf seinen Rücken legte. Nicht mehr lange.


    Das Stück wurde schneller. Sein Herz schlug heftiger, das Stück wurde zu einem Strom aus reißenden Melodien. Er konnte ihn vor sich sehen, wie er die Stufen bestieg, hinauf, dem Tode entgegen. Und sein müdes Lächeln. Wie er es vermissen würde. So hilflos.


    Er spielte jetzt tiefe, lange Akkorde, ohne einfache Töne. Wie es das Notenblatt vorgab. Wieder Bilder aus der Musik. Schritte.Unterbrochen von seinem eigenem Wimmern. Um ihn herum war alles verstummt, und er sah nur noch ihn, die Schlinge um seinen Hals. Doch er saß hier auf dem Hocker, hilflos, während Tränen auf die Tasten fielen. Das Stück, was so wunderbar regelmäßig und melodisch, wenn auch traurig erklang, endete plump. Wie das Leben manchmal so spielt.





    tja, und dann herzlichen glückwunsch, zu dieser komposition.

    nur der abgang von der bühne ist etwas schleppend. ich würde ihn leiser spielen, so wie die art ausklingende dramaturgie des banalen eines klavierspielers, der sich, in sich gekehrt vom rausch des spiels, vom stuhl erhebt, den applaus nicht wahrnehmend, langsam, vom ende des stücks noch ergriffen aber immer mehr von einer inneren leere beseelt, wortlos die bühne des auftritts auf knirschendem kiesweg durch eine dunkle allee seiner seele der einsamen kemenate unter dem dach auf dem grossen landsitz seines reichen mäzenen kraftlos entgegegen schlurft - wobei die banalität sich im plumpen schrillen oder dumpfen, aber nicht minder lauten, PING einer taste manifestiert.

    leichte verbeugung, abgang.


    aber sonst alles in allem, gut geschrieben

    Geändert von Lang Zu (27.07.2013 um 20:56 Uhr)
    ....

    任何人谁读这是愚蠢的。 嗨,伙计。

  4. #4
    Zumi
    Gast

    AW: Die Klavierkomposition

    @snookerfan
    Wiederholung war beabsichtigt. Ende ähnlich. Schade, dass es nicht so gut ankam. Ich formuliere es bei Gelegenheit um
    @Langer
    War aus nem Forum zitiert, in dem ich ebenfalls bin.

    Dankö

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60