1. #1
    AnnyCz
    Gast

    Gewaltige Liebe

    Ich starrte Ihn an und sah, dass seine Fäuste immer noch angespannt waren. Meine Wange wurde immer heißer und ich fühlte wie sich das Blut ansammelte. Meine Tränen liefen ungewollt herunter und ich fing an zu zittern. Nie, niemals in meinem Leben hätte ich damit gerechnet dass er dazu fähig wäre. Marcel sah auf den Boden und sagte nichts. Doch so langsam fühlte ich den Hass und die Wut in mir. Mein Atem wurde immer hastiger.
    "Ist es das was du wolltest Marcel?", schrie ich ihn an. "Ich dachte du liebst mich! Ich dachte du könntest mir niemals wehtun, mich niemals verletzen!" Erstaunt hob er seinen Kopf und sah mir direkt in die Augen. Nun sah auch ich, dass er weinte. "Eine Liebe so stark wie keine andere. Ein leidenschaftliches Zusammensein also. So sieht Leidenschaft für dich aus?" Die letzten Worte brachte ich im flüstern raus. Auf einmal hatte ich einen Kloß im Hals. Ich konnte nicht mehr reden. Sein Blick machte mir Angst. Ich stand da wie gelähmt. Seine Fäuste entspannten sich und wurden locker. Er atmete tief ein und langsam aus und wischte sich seine Tränen weg.
    "Linda, ich habe das nicht gewollt.", sagte er. "Es kam einfach so. Es war ein Reflex, sei mir nicht" ,er kam einen Schritt näher und ich ging einen Schritt zurück "böse." Meine Tränen wollten raus. Es kam mir so vor als würden all diese Tränen für Wörter von ihm stehen, die ich ihm geglaubt hatte. Doch die ganze Illusion zerbrach vor mir. Die große Traumblase mit ihm in naher Zukunft weiter zu leben platzte. Ich dachte es war perfekt. Ich dachte es hätte nicht perfekter werden können. Doch wo ich ihn so ansah, so ein verstörter und zugleich ängstlicher Blick, wurde mir klar, dass man das wahre Gesicht eines Menschen wohl erst dann erkennt, wenn er das schlimmste getan hat womit man niemals gerechnet hätte.

  2. #2
    König
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    866
    Danke verteilt
    25
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Gewaltige Liebe

    Abgesehen von Interpunktion und simplem Wortschatz gut lesbar.
    Zum Inhalt würde ich sagen, es ähnelt doch den meisten Kurzgeschichten, also eher 0815. Wenn du das geschrieben hast, um irgendwelchen trennungsschmerz zu verarbeiten, bitte, aber so, wie der Text da steht, ohne Kontext usw, sehr platt und ausdruckslos. Setz dich davon ab, fordere dich selbst heraus, gib dir stilistische Herausforderungen, denke vor dem Schreiben etwas nach, um evtl auf ein komplexeres thema zurückzugreifen. Geh in die Tiefe und nutze eine Verschlüsselung, die beim Lesen Interpretation und/oder Denken erfordert.
    Viel Spaß beim Schreiben!


  3. #3
    Raven
    Gast

    AW: Gewaltige Liebe

    Genau, es fehlen vllt die sprachlichen Mittel... Wenn du magst kann ich sie gerne mal mit solchen austatten, das würde zwar deine Geschichte verändern, aber dann wüstest du, was gemeint ist .
    Ansonsten scheint dir das Schreiben ja Spaß zu machen.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Liebe
    Von LiiLLYfee im Forum Problemforum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 11:54
  2. Hallo liebe liebe Leute!!!
    Von Ingenting im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 21:14
  3. liebe und tod
    Von violettkiss im Forum Gedichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 17:27
  4. Liebe ist...
    Von duggy im Forum Mülleimer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 19:29
  5. Liebe
    Von elocin im Forum Mülleimer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 19:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62