1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    27.12.2007
    Alter
    29
    Beiträge
    31
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Beitrag Saga Da Pandora

    Nun, es mag vieles geben, was man sich über die Pandora sagt, die sagenumwobene "Allbeschenkte",
    welche der Welt wohl nicht nur die Hoffnung, sondern auch die Übel, wie Krankheit, etcetera brachte.
    Doch, was steckt denn nun wirklich hinter diesem Mythos... wer war... wer ist Pandora eigentlich?
    Und wo kommt sie denn nun her?? Alsoo... hierüber gibt es nur eine wahre Erzählung, welche wegen
    verschiedener Gründe wohl verschwiegen wird... deshalb hoffe ich, dass auch Ihr diese Erzählung
    für euch behaltet und nur im engsten Kreise an Vertraute weitergeben mögt.
    Nun wollen wir anfangen... es begann damit, als sich der Hephaestos, der Gott der Schmiedekunst,
    der Aufgabe für die Erschaffung eines mächtigen Gefässes ernehmen sollte... im Namen des Zeus.
    Hierfür wäre es das ewige Feuer des Olymp gewesen, in welchem dieses Gefäßes Wände geschmiedet werden sollten.
    Jedoch, als sich da der Hephaestos verweigerte, erbrach der Zeus in grosser Wut und verbannte des
    Hephaestos Tochter in ein Labyrinth. Diese Tochter allerdings war die Pandora. Ein kindliches Wesen,
    eine Lolita... die welche da die Tochter des Hephaestos mit der Aphrodite ist.
    Aus Sorge um seiner Tochter stimmte nun der Hephaestos letzen Endes zu und weigerte sich nun nicht länger.
    Als jedoch so dann die Truhe fertig gestellt ward, hielt Zeus sein Versprechen nicht, was er brach durch
    der Pandora Festhaltung, da er in ihr wieder eine Bedrohung sah...
    Hierüber ward Hephaestos schockiert, so dass er den anderen Göttlichkeiten von Zeus' Taten berichtete.
    Hieraufhin wurden auch diese erbost und überredeten Zeus zur Freigabe der Pandora.
    Zur Versöhnung ward die Büchse von Hephaestos an die Pandora geschenkt vom Olymp.
    Als Wiedergutmachung für dieses Verbrechen an der Pandora wurde sie von allen Olympiern beschenkt.
    Als diese da verliehen ihr zum Beispiele die Gabe der Jugend, des Liebreizes, der Weisheit und
    der Zierde durch die schönste Sprache sowie vieler anderer Dinge.
    Doch der Zeus traute der Pandora nicht und wollte sie nunfort in schlechtem Lichte stehen lassen.
    Also tate er etwas, was danach aussah, dass er nunfort die Pandora unterstützte und er liess
    dort anordnen, von den grossen Olympiern möge jeder eine Gabe in die heilige Truhe geben,
    bevor sie der Pandora übergeben werden möge. Doch der Zeus verfluchte die Gaben, so dass sie beim ersten Öffnen
    verderben sollten und sich in ihr Gegenteil umkehren mussten.
    Doch er rechnete nicht damit, dass auch die Schicksalsgöttinen, die Meuren, die da sind Atropos,
    Lachesis und Klotho, aus freiem Zuge zu Pandoras Gefallen eine Gabe, die Reinste von allen machten.
    Die Hoffnung. Diese nun konnte der Zeus nicht verderben.
    Doch er setzte sein Werke fort und die Pandora musste bei der Öffnung der Truhe, da ihr auf die
    Gaben hingewiesen wurde, erleben, wie das Schlechte die Menschheit verseuchte... woraufhin sie
    die Truhe wieder verschloss... als die Moiren sie eines Tages besuchten, sofort nachdem sie dieses
    Unglück erfuhren, berichteten diese von der 7. Gabe, der Hoffnung, der unverderblichen und reinsten Gabe.
    Also öffnete Pandora die Truhe erneut und siehe, da entwich auch die Hoffnung und glich einen Teil
    des Unglückes wieder aus. Doch die Menschheit verurteilt Pandora noch heute missverständlich für
    die Verteilung und Befreiung des Unglückes vor gegen der Menschheit.
    Daraufhin wurde die Pandora betrübet und traurig.
    Sobald fragten sich die Olympier was mit ihr los war... denn auf die Frage die sich alle stellten,
    woher die schlechten Dinge kamen, wus Zeus die Antwort zu geben, dass Hades an diesem Unglücke
    schuld habe. Als die Pandora dann erzählte, was nun los war, hatten die Olympier beschlossen,
    sie aufzumuntern. Nachdem Hera und Athene mit ihrer Weisheit den Entschluss trafen,
    dass es unrühmlich sei gegen Zeus mit Gewalt vor zu gehen und es nicht zu einem
    glücklichen Schlusse führen möge, haben sie belossen, Hephaestos möge 1000 Statuen und Statuetten
    vom Abbilde der Pandora fertigen und diese auf der Welt zu verteilen und im Olymp.
    Den Menschen wurden sie überreicht mit der Begründung der Wiedergutmachung durch die Schenkung
    dieser Kunstwerke und Schätze, da diese aus edlem Metall gefertigt waren.
    Das Antlitz der Pandora sollte daran erinnern, dass es auch die Hoffnung ist, die von ihr kam
    und auch die Schätze dort in ihrem Namen stehen.
    Als sodann die Statuen im Kriege verloren gingen oder zerstöret wurden ist heute nicht mehr
    vieles zu sehen. Ein paar wenige sind noch verblieben,
    diese kann man mit Glück in den längst verlassenen Tälern und Bergen und Stätten im alten Hellas
    vorfinden und bestaunen, da diese die wahre Schönheit der Pandora zeigten,
    wie es sonst nur ihr eigen Antlitz zu können vermag. Und die Pandora ward davon bis heut getröstet.
    Doch auch die Pandora hatte nicht der Liebe entrinnen können und so versprach sie sich an den Bruder
    des Prometheus, den Epimetheus... zusammen hatten sie eine ebenso wunderschöne und begabte Tochter...
    die Pyrrha, welche sich mit dem Deukalion vermählte und welche als einzige zwei normale Menschen die
    grosse deukalische Flut des Zeus' überlebten, da Prometheus rechtzeitig befahl, eine Arche zu bauen.
    Man muss hierbei jedoch beachten, dass Pandora und Epimetheus keine Götter oder Halbgötter hervorbrachten,
    da ihnen diese Gabe verwehret wurde durch des Zeus' Zorn. Dies jedoch hinderte sie nicht daran,
    sich zu lieben. Als diese Kunde Zeus' erneut erboste, da er der Pandora nach wie vor nichts gutes wünschte,
    entführte er Epimetheus, versteckte ihn unter den Menschen nach der Flut und blockierte seine Erinnerung...
    An die Zeiten des Olymps, an die Götter und die Erlebnisse mit der Pandora. Doch diese Blockade soll nicht ewig wirken,
    nach einer Zeit wird er sich wieder erinnern und Pandora zum Wohle gefallen erneut zur Gemahlin nehmen.
    Diese jedoch wartet bis heute auf ihren Epimetheus und seine Wiederkehr.
    So wacht sie auch heute noch über die Menschen und verleiht ihnen Hoffnung...
    Dieses kommet daher, dass auch sie selbst die Hoffnung nicht aufgeben mag und erreichen will, dass jeder Mensch
    sein Ziel und seine innersten Wünsche mit Hoffnung besetzt um sie zu verfolgen, da sie sicher ist, dass es
    Epimetheus' innerster Wunsch ist, sich an Pandora zu erinnern und sie wieder zu finden...
    Fortan ward sie unser aller Göttin der Hoffnung und Liebseligkeit...
    und nun sagt man doch heute noch so schön: Wenn du glaubst es geht nicht mehr,
    kommt von irgendwo ein Lichtlein her...
    und, ob Ihr es nun glaubet oder nicht,
    dieses Licht vermag auch heute noch eine Gabe der Pandora zu sein, welche sie durch die Meuren erhielt.
    Das Licht der Hoffnung...
    ;-)

    P.S.
    Ich LIEBE die griechische Mythologie! - kann man sich aber denken nach so einer Story oder? :P -
    ..
    JA, mein Bild ist alt...
    NEIN ich will den Hasen nicht essen
    NEIN ich habe noch kein neueres..... bin nicht so verrückt mit Fotos und so...

  2. #2
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    40
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Saga Da Pandora

    *-* griechische mythologie <3

  3. #3
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: Saga Da Pandora

    na ja, ich hab den text nicht richtig gelesen ... zu anstrengend, weil nicht gut formatiert.
    .



 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Avatar - Aufbruch nach Pandora
    Von Neuropa im Forum Film & Fernsehen
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 21:45
  2. Nomination, Pandora, Thomas Sabo/Charm Club.
    Von glueckskind im Forum Beautyplace
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60