1. #1
    Anfänger
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    12
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Psychologe ? Brauch euren Rat

    Hey Leute

    Ich brauche mal dringend eure Hilfe bzw euren Rat.

    Ich bin 20 jahre alt und komm mit meinem Leben leider momentan nicht wirklich klar. Mir is alles zu viel irgendwie und bekomme sehr oft so Anfälle wo ich einfach anfang zu weinen.
    Das klingt vielleicht jetzt für manche komisch aber es ist leider die Wahrheit

    Meine Eltern sind seit 2 Jahren geschieden und ich musste meinen Job aufgeben
    Finde keinen neuen mehr
    Meine oma is tod seit 1 Jahr

    Ich fühle mich einfach so allein
    ich gehe oft spazieren um nachzudenken aber ich schaffe es nicht ich weine und ach keine ahnung


    Ich denke oft das mein Leben einfach kein sinn mehr hat


    Vielleicht hat jemand rat oder hat so ähnliches durch lebt

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Psychologe ? Brauch euren Rat

    Bist du in einer Uni eingeschrieben? Dann gäbe es dort eine psychologische Beratungsstelle. Es gibt auch von sozialen Einrichtungen solche.

    Du kannst auch für ein Erstgespräch/Beratungsgespräch bei einer/einem psychologischen Psychotherapeuten bzw Psychiater einen Termin machen.
    Die sind üblicherweise umsonst oder zumindest billiger. So oder so, solltest du mal sehen welche mit deiner Versicherung abkassieren bzw. bei deiner Versicherung eingetragen sind. (Lässt sich sicherlich auf deren Website finden.)
    Wenn die alle ausgebucht sind, kannst du eine Privatklinik aufsuchen und deine Versicherung wird das zahlen müssen. (Es gibt zu wenig Kassenplätze, drum wird das so geregelt.)
    Es bietet sich an zumindest zum Erstgespräch und zur Diagnose eineN PsychiaterIn aufzusuchen. Dann läuft das mit der Versicherung wesentlich leichter.

    Momentan sind nur drei psychotherapeutische Schulen von der allgemeinen Krankenversicherung anerkannt: Psychoanalytisch, Tiefenpsychologisch und Verhaltenstherapeutisch.
    Ich persönlich lege dir Verhaltenstherapeuten ans Herz. Das ist die am besten wissenschaftlich fundierteste Schule und ist im Stil zielorientierter.
    Schlussendlich kommt es aber darauf an, wo du dich am wohlsten fühlst.


    Viel Glück.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  3. Diese Benutzer bedanken sich bei Homunculus für diesen Beitrag:

    Musashi (21.07.2015)

  4. #3
    As
    Registriert seit
    16.06.2015
    Alter
    15
    Beiträge
    163
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    15 (in 15 Beiträgen)

    AW: Psychologe ? Brauch euren Rat

    Der Rat von Homunculus ist sehr gut; befolge ihn. Wenn du erst mal nicht so "drastische" Schritte wie Psychiaterbesuche eingehen willst (obwohl das empfehlenswert ist), gibt es auch kostenlose und anonyme Beratungsstellen (nicht nur für Studenten).

    Zum Beispiel kannst du hier anrufen kostenlos (Mo-Fr, 14-20 Uhr): 0800 111 0 333
    Das ist zwar ein Jugendtelefon, aber auch 20-Jährige dürfen da noch anrufen. Die haben auch einen E-mail-Service, wenn du lieber schreiben willst. Ich hatte mit denen öfter Kontakt, muss dazu aber sagen, dass sie den Anfang des Ganzen darstellen und ein erster Anlaufkontakt sind. Sie werden dich nicht therapieren oder so, sondern dir helfen, deinen nächsten Schritt herauszufinden (wo soll ich mich melden, welcher Arzt hilft mir jetzt, was kostet mich die Therapie etc.).

    Wenn du nach Beratungsstelle in Verbindung mit deiner nächstgelegenen Stadt googlest, findest du weitere Stellen, bei denen du dich melden kannst. Üblicherweise sind die anonym und kostenlos, zumindest für eine Erstberatung. Sie hören sich deine Probleme an und können dir bei Bedarf sagen, was dein nächster Schritt sein sollte.

    Ich habe Ähnliches durchgemacht und kann dir nur sagen: Lass dir helfen. Von ganz allein wird es nicht besser, sondern eher schlechter. Und du bist als Mensch einfach viel zu wertvoll, um dir die Chance auf eine glücklichere Zeit entgehen zu lassen.

    Halt uns auf dem Laufenden, wenn du möchtest.
    Never look down on anybody unless you're helping them up.
    - Jesse Jackson

  5. #4
    -- Themenstarter --
    Anfänger
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    12
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Psychologe ? Brauch euren Rat

    Danke für die netten Worte und eure Hilfe

    Aber wisst ihr ich mag eig nicht so gerne zur psycholgen
    ich habe keinen den ich mit dahin nehmen würde und allein habe ich irgendwo angst und schäme mich

  6. #5
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Psychologe ? Brauch euren Rat

    Zitat Zitat von leaahnert Beitrag anzeigen
    Danke für die netten Worte und eure Hilfe

    Aber wisst ihr ich mag eig nicht so gerne zur psycholgen
    ich habe keinen den ich mit dahin nehmen würde und allein habe ich irgendwo angst und schäme mich
    Ich wollt's eigentlich eh hinschreiben, aber jetzt halt:

    Keine Angst vor Psychotherapeuten. Die machen nichts. Du kannst da zu jedem Zeitpunkt aufstehen und einfach weggehen. Wenn du über etwas nicht reden willst, musst du es nicht. Aber nur mit denen unverbindlich reden und mal gucken, wonach es sich anhört, ist nicht weiter schlimm. Einfach mit jemand neutralem reden zu können, ohne Angst vor sozialen Konsequenzen hilft schon einiges.


    Außerdem solltest du das Stigma loswerden. Es macht keinen Unterschied ob du zu einem Psycholotherapeuten wegen Verstimmungen gehst oder zu deinem Hausarzt wegen Erkältung. Das ist ihr Job. Dafür gibt es die.
    Dass du dich "schämst" kommt von Vorkriegs-Mentalität. Da gab es halt noch Stigma. Und dann wollten alle nie einsehen, wenn sie ein Problem hatten. (Und dann tranken sie und dann war das das Problem, dass sie nicht hatten.)
    Das Gedankengut kommt von den selben Leuten, die von Frauenarztbesuchen nichts wissen wollten.

    Heute ist das einfach anders.

    Ich verstehe, dass du das lieber aufschieben wirst aber es ist echt besser das einfach durchzuziehen.
    Ein Gespräch. Und dann mit denen beraten, ob und was du als nächstes tun willst.

    Glaub mir. Angst zu haben oder dich zu schämen ist als ob du dich darum sorgst deinem Dermatologen dein Akne zu zeigen. Es ist nicht halb so wild wie du denkst, extrem viele haben genau das selbe Problem oder schlimmer und der Typ hat schon weit weeeeeiiit schlimmeres gesehen ohne mit der Wimper zu zucken. Besser noch, Psychotherapeuten sind (meistens) lustiger.

    Einfach per Email einen Termin machen (bei Beratungsstellen oft nicht mal nötig) und hingehen.
    Und dann einfach nur reden. Musst das Gespräch nicht mal anführen, wenn du nicht willst. Die wissen schon wonach sie fragen müssen.

    Viel Glück.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  7. Diese Benutzer bedanken sich bei Homunculus für diesen Beitrag:

    Buechlein (23.07.2015)

  8. #6
    -- Themenstarter --
    Anfänger
    Registriert seit
    26.03.2015
    Beiträge
    12
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Psychologe ? Brauch euren Rat

    Danke
    wer auch immer du bist aber vielen dank für deine netten worte
    Schade das ich dir nicht eine private nachricht schicken kann

  9. #7
    Trophäensammler
    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    136
    Danke verteilt
    17
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    AW: Psychologe ? Brauch euren Rat

    Ich gehe darauf auch noch mal kurz und knapp ein: Ich bin seit meinem 12 Lebensjahr in Therapeutischer Behandlung. Auch meine Mutter hat ein wenig Fachkenntnis, deshalb hat sie mich zu Psychologen geschickt... ich war bei 3 Ambulanten Psychologen, allerdings war die Hilfe, wie erwartet, eher gering. Die, wirklich, nervigste Aussage die die Psychologen meist Tätigen: "Dass schaffst du" oder "Dass musst du alleine schaffen" etc. ... Wenn ich es gekonnt hätte wäre die Therapie überflüssig gewesen, deshalb war ich zur weiteren Behandlung in Ulm, allerdings verwies mich Ulm nach einiger Zeit wieder zurück an eine neue Therapeutin in meiner Stadt und nach einigen Sitzung, in denen ebenfalls diese überaus nervigen Sätze fielen, wurde ich für 6 Wochen Stationär in der Kinder- und Jugend Psychiatrie Ellwangen behandelt. Darauf folgte die Feststellung meiner Narzisstischen Persönlichkeitsstörung... Wenn man den Leuten glauben schenken darf denn komischer Weise Tippen die meisten aus meiner Familie auf Borderline. Allerdings: Als ich aus der Klinik kam war ich nicht mehr depressiv, wie ich es sonst war, die Aggressionen hatten abgenommen und und und. Auch wenn man Therapeuten nicht mag, so wie du oder ich: irgend wo haben sie ja doch geholfen, wenn es mir auch selbst nicht Bewusst war. Deshalb sind die Ratschläge, dich zuerst mit einem Therapeuten zusammen zu setzen, immer von Vorteil. Ich würde dir sogar Raten in einer der ersten Sitzung gleich auf den Tisch zu bringen, ob ein "mehrwöchiger" Aufenthalt in einer Klinik (Keine Klapse, Klinik ) helfen könnte. Die Möglichkeiten dir dort zu helfen sind eben größer da man dich rund um die Uhr im Auge hat

  10. Diese Benutzer bedanken sich bei TheUnknownUser für diesen Beitrag:

    Buechlein (23.07.2015)

  11. #8
    Spezi
    Registriert seit
    17.07.2011
    Alter
    23
    Beiträge
    409
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    58 (in 47 Beiträgen)

    AW: Psychologe ? Brauch euren Rat

    Ich schließe mich meinem Vorredner an.
    Bin seit letztem Jahr im September arbeitslos und seit Oktober in teilstationärer/ambulanter Behandlung in einer Psychiatrie.
    Man sollte nicht davon ausgehen, dass man noch verkorkster rausgeht, wenn man sich dazu überwindet über seine Probleme zu reden und sich helfen zu lassen.
    Vor allem in psychotherapeutischer und stationärer Behandlung lernst du mit deinen Problemen umzugehen und deinen Weg in den normalen Alltag zurückzufinden.

    Ich selbst stehe aktuell an einer Schwelle der Therapie wo mittlerweile nach meinem zweiten Stationsaufenthalt genau diagnostiziert werden konnte, was mit mir nicht stimmt und mit welchen medizinischen und therapeutischen Mitteln mir geholfen werden kann. Mittlerweile habe ich einen festen Platz an einem Präventionsprojekt das mein spezifisches Problem behandelt und meine Sitzungen fangen in 2 Wochen an.

    Wichtig ist immer:
    Deine Probleme sie sind ein Teil von dir und kein Mangel deiner Selbst. Du musst versuchen offen damit umzugehen und dich entweder Jemanden anvertrauen (bei mir waren es meine Schwester und meine Mutter) und dann gemeinsam den Schritt gehen (Hausarzt oftmals eine gute Anlaufstelle) dich deinen Problemen zu stellen und eine Lösung zu erarbeiten

    Stay positive, thats the way you have to choose for the better life

  12. Diese Benutzer bedanken sich bei crimeAxl für diesen Beitrag:

    TheUnknownUser (09.08.2015)

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Psychologe
    Von Dooliphant im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 01:56
  2. psychologe in/bei potsdamm/berlin
    Von Lilitu im Forum Problemforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 19:04
  3. Betrügt sie mich? Ich brauch euren rat!
    Von HuRRiican3 im Forum Sexualität
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 01:17
  4. Hey ich brauch mal euren rat....!!
    Von HSZ im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 17:35
  5. Psychologe
    Von timhateinefrage im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 16:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62