1. #1
    As
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    193
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    6 (in 5 Beiträgen)

    Verlassen

    Hey,

    Vor einigen Wochen hat mein Vater meine Familie verlassen. Meiner Mutter geht es insgesamt sehr schlecht, weil sie jetzt plötzlich alleine dasteht und mein Bruder, welcher gerade mal sieben Jahre alt ist, dreht auch völlig durch. Ich bekomm das ganze Drama zum Glück nur am Wochenende mit, da ich die anderen Tage außerhalb wohne - schulisch bedingt. Aber es zerreißt mir trotzdem das Herz, mit ansehen zu müssen, wie schlecht es beiden geht. Eigentlich soll sich Vater regelmäßig um ihn kümmern, aber das bekommt er nicht auf die Reihe, da er mit seiner neuen Freundin ziemlich viel beschäftigt ist. Bei mir meldet er sich garnicht mehr und wenn ich ihn anschreibe, kommt nur allgemeines zurück, wenn überhaupt. Meinem damalige Freund schrieb er sogar, dass er nicht glaubt, dass ich darunter leide, dass er weg ist, weil ich irgendwann in der Pupertät gesagt hätte, dass ich glücklicher wäre ohne ihn. Aber das ist Jahre her! und ich hab das auch nie so gesagt. Jedenfalls hat mich das ebenfalls sehr verletzt.
    Jetzt kam noch hinzu, dass ich mit meinem Freund schluß gemacht habe, da wir uns sehr viel gestritten haben. Im Großen und Ganzen war es eine Erleichterung, das sagte er mir auch, aber ich fühle mich trotzdem richtig schrecklich und mies, weil er ein richtig guter Freund auf freundschaftlicher Basis war und ich extrem viel Vertrauen in ihn hatte. Irgendwie bilde ich mir ein, dass wir vielleicht irgendwann wieder Freunde sind oder zumindest normal wieder miteinander reden können, als hätten wir nie Probleme gehabt.
    Das ist jetzt alles ziemlich viel auf einmal. Vor einem Jahr konnte ich das alles verarbeiten, indem ich mich geritzt habe, mir ging es danach besser. Aber jetzt geht das nicht mehr (was ja auch ganz schön ist) aber mir fehlt jetzt eine Methode, mit dem ganzen Frust klar zu kommen.

    Hat jemand Gedanken, Ratschläge und Tipps, wie ich wieder klarkommen kann und mein Leben möglichst "normal" weiterleben kann?

    Danke schonmal im Vorraus : )
    Ich reise stets mit meinem Tagebuch.
    Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
    nach Oscar Wilde

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    263 (in 192 Beiträgen)

    AW: Verlassen

    Kümmer dich um deinen Bruder, allein das wird dir denke ich helfen.
    Ritalin - So much easier than parenting!


  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: Verlassen

    Ich schließe mich da Hannah an. (:
    Wenn du deiner restlichen Familie hilfst und siehst, wie es ihnen dank dir besser geht, wird das auch dir helfen und dich glücklich machen.
    Du bist zwar nur am Wochenende da, aber da kannst du dann Sachen mit deinem Bruder unternehmen, die er gern mag und das wird auch deiner Mutter helfen, da sie dann ein wenig entlastet ist.
    Und wenn ihr alle zu dritt etwas unternehmt, ist das natürlich auch perfekt.
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



  4. Diese Benutzer bedanken sich bei goon für diesen Beitrag:

    nils33 (20.06.2013)

  5. #4
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    16.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    8.351
    Danke verteilt
    37
    Danke erhalten
    434 (in 373 Beiträgen)

    AW: Verlassen

    seit wann verarbeitet man etwas beim ritzen? tut man nicht. überhaupt nicht.es
    ist nur gefühlsersatz dafür, dass man überhaupt noch fähig ist zu fühlen, aber
    sicher keine art von problembewältigung. also hat sich für dich nichts geändert
    und schleppst alte probs und neue probs gleichermassen mit dir herum.

    den tipp, sich um die familie zu kümmern kann man nur bedingt zustimmen, weil
    ein solches engagement vllt der familie hilft, aber meist persönlich in der wirkung
    nur eine andere form von ritzen ist. aber sicher ist es im augenblick besser als das
    letztere.
    Geändert von Lang Zu (10.06.2013 um 22:27 Uhr)
    ....

    任何人谁读这是愚蠢的。 嗨,伙计。

  6. #5
    Mister Meet-Teens 2016
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.729
    Danke verteilt
    278
    Danke erhalten
    152 (in 132 Beiträgen)

    AW: Verlassen

    Oh das kenne ich. Mein Vater hat unsere Familie vor 3 Jahren auch verlassen. Das war auch ziemlich krass für mich. Jedoch sind meine Eltern jetzt tatsächlich wieder zusammen.

    Bei dir klingt es jedoch ziemlich krass. :/ Also ich glaub nicht, dass Hannah's Vorschlag alleine hilft. Was auf jeden Fall hilft ist, wenn du dich ablenkst, in welcher Form auch immer. Mir hilft es beispielsweise Musik zu hören und anderen von meinen Problemen zu erzählen und darüber zu diskutieren. Vielleicht probierst du das ja auch aus. Wenn du möchtest können wir darüber reden, ich helf gerne weiter.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verlassen
    Von klugscheisser im Forum Gedichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 23:36
  2. verlassen..
    Von kLeiine_sAsA im Forum Gedichte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 00:29
  3. Abf verlassen :-(
    Von Ani94 im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 13:22
  4. Verlassen
    Von haeuse im Forum Mülleimer
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 18:12
  5. verlassen,..........
    Von supermausal100 im Forum Mülleimer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 07:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60