1. #16
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.850
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    458 (in 258 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Mindestens auf Augenhöhe stehen. Mobber zureden bringt selten was. Mit Konsequenzen drohen die man auch umsetzen kann und die dann auch passieren ist effektiver. Wie gesagt: Bullys sind meist Schisser was ihre Eltern angeht.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  2. #17
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    592 (in 436 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    ok, "schisserfraktion" also abgehakt, sofern man deren eltern das problem glaub haft vermitteln kann.

    denn da ist das nächste problem, eltern... sind in dem fall oft entweder aus der kategorie "aber mein kleiner engel würde sowas nie tun", oder aus der "ist ihm doch eh egal, was ich sag"-kategorie. letztere sind dann nicht die schisser, erstere schon manchmal. und wie vermittelt man solchen eltern das ganze entsprechend, sodass sie einem augenscheinlich völlig fremden glauben, das ihr vergöttertes kind eigentlich das gegenteil ist von dem, was sie denken?

    besonders, wenn das mobbing zum größtenteil psychisch, ohne irgendwelche art von beweisen ist?


    ach ja, weil ich das beim letzten post vergessen hab:
    Zitat Zitat von Fay Beitrag anzeigen
    Ich bin für die Einführung des Pflichtfaches "Erziehung" in der Schule. Das ist der erste und sicher einer der wichtigsten Schritte.
    Ein Kind, das von Anfang an weiß, dass es, egal worum es sich handelt zu seinen Eltern kommen kann und ernstgenommen wird mit seinen Problemen, was dann auch im weiteren Verlauf lernt, dass auch Erzieher und Lehrer hinter ihm stehen, das hat ein verdammt stabiles Gerüst um zu wachsen.
    Viele Erwachsene oder die, die sich dafür halten, sind aber nicht in der Lage so ein Gerüst zu bieten, weil sie nicht wissen wie das geht.
    Und so ein Gerüst bedeutet nicht, wie mir heute jemand sagte, unselbstständig und nie erwachsen werden zu können. Es ist ein, wenn nicht sogar der wichtigste Baustein um stark zu werden.
    da würde ich dir in der theorie rechtgeben, wenn es nicht die üblichen erziehungswissenschafts-probleme dabei geben würde.
    am offensichtlichsten ist da wohl das problem, das man den erfolg oder misserfolg einer erziehungsmethode erst jahre nach deren benutzung sieht, bzw. nach jahrelanger benutzung. aber gleichzeitig muss die erziehung an die sich wandelnde gesellschaft angepasst sein, sodass das, was man in der schule lernt bis zu den eigenen kindern zu 80% vergessen, zu 70% überholt und zu 50% sowieso als blödsinn empfunden ist. jetzt al so rein geschätzte werte, sind ja eh subjektiv unterschiedlich^^
    dann kommt noch dazu, das das, was in der schule unterrichtet wurde auch bereits wieder veraltet war. dazu die notwendigkeit, eine erziehung individuell anzupassen... außer ein paar grundregeln, auf die eigentlich jeder auch selbst kommen könnte, bzw. die mit dem mutter- bzw. elterninstinkt vorhanden sein sollten, wird da nicht viel bei rüberkommen.
    da machen irgendwelche "elterngruppen" mit gemischten eltern, deren kinder meinetwegen 0-18 sind wesentlich mehr sinn. die informationen sind aktueller, persönlicher, und man kann das "ergebnis" der bemühungen ggf. selbst sehen, bevor man sich entscheidet ob man sich an die ratschläge hält.

    naja... ich find erzwiss müll^^ von dem ganzen geblubber in der uni war pädagigisch alles zusammen nichtmal so wertvoll wie ein nachmittag MT... und das will schon was heißen, aber vllt. hatte ich bisher auch einfach pech mit meinen veranstaltungen da undso.
    Geändert von Garniemand (27.04.2012 um 09:26 Uhr)
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  3. #18
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.850
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    458 (in 258 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    ok, "schisserfraktion" also abgehakt, sofern man deren eltern das problem glaub haft vermitteln kann.

    denn da ist das nächste problem, eltern... sind in dem fall oft entweder aus der kategorie "aber mein kleiner engel würde sowas nie tun", oder aus der "ist ihm doch eh egal, was ich sag"-kategorie. letztere sind dann nicht die schisser, erstere schon manchmal. und wie vermittelt man solchen eltern das ganze entsprechend, sodass sie einem augenscheinlich völlig fremden glauben, das ihr vergöttertes kind eigentlich das gegenteil ist von dem, was sie denken?

    besonders, wenn das mobbing zum größtenteil psychisch, ohne irgendwelche art von beweisen ist?
    "Beweise" gibt meist mehr als genug. Und seien es Zeugen.
    Meist braucht es dazu aber nicht wirklich groß Beweise. Wenn ein Kind auf mich zukommen würde und mir höflich erklärt, dass mein Kind ihn hänselt, würde ich zumindest zuhören.

    Die eigenen Eltern werden wohl auch merken wie ernst die Lage ist und Lehrer/Mitschülern wird das ganze wohl auch nicht entgehen.
    Zuletzt kann man ja nach wie vor die Polizei informieren. Sofern man da immer bei der Wahrheit bleibt, es nie eine Racheaktion wird und man alles im Rahmen der offensichtlichen Rechte macht, hat man kein Problem.

    Was man NICHT machen sollte, ist dem Lehrer die Verantwortung zuschieben. Die sind a) meist inkompetent und b) haben ehrlich gesagt einfach nicht wirklich die Mittel da groß was zu machen.


    Wenn es physisch wird: Wehren. Mit Haut und Zähnen. Ist vollkommen egal, ob man dann zusammengeprügelt wird. Man hat die Sache eskalieren lassen und das wird dann auf den Verantwortlichen zurückfallen.
    Wenn es psychisch bleibt: Umso besser. Da hat man absolute Freiheit wie man damit umgehen kann. Und das ist wirklich etwas, was man lernen kann.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  4. #19
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    23.12.2011
    Beiträge
    34
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    3 (in 2 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Das Opfer sollte sich auf jeden Fall selbst wehren!
    sobald es einen Lehrer oder sogar die Eltern einschaltet wird es umso schlimmer weil jeder sich denkt,dass er für alles jm braucht...
    Mein Tipp an die Opfer ist,einfach den Mund aufzumachen & energisch sagen,dass sie aufhören sollen..villt sogar einen Absatz aus dem Bgb zitieren...da sind die sicher still!

  5. #20
    Anfänger
    Registriert seit
    27.08.2012
    Alter
    19
    Beiträge
    18
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Meiner Meinung nach müsste man beides zusammenbringen Kampfsport und Sozialen und Psychischenrückhalt,da wie Garn schon gesagt hat die Mobber sich Personen aussuchen die körperlich oder psychisch schwächer sind.Und ich verstehe nicht wie manche auf die Idee kommen die Mobbings wären selberschuld??!!!
    Das ist absurd!!!!!!
    Und Fay ich finde die Idee von einem Schulfach extra dafür echt gut da die meißten Leute einfach nicht kappieren was für schlimme Folgen Mobbing hat.
    Glaubt mir ich habe Erfahrung damit und es ist das schlimmst das ich je erlebt habe.
    Mein selbstbewusstsein ist richtig im Ar... und wem habe ichs zu verdanken ????
    Irgendwelchen möchtgern typen die denken sie wären es weil sie ein jungen gemoppt haben!!!!
    Aber das mit dem Schulfach wird nicht klappen da selbst die Lehrer nicht abchecken wie schlimm das ist die sagen nur,,Ja,ja das wird schon''usw. also bräuchte mann erst einen Kurs für Lehrer und danach bräuche man vieleicht garkeine extrastunde????!!!!!

  6. #21
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.265 (in 852 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Naja, das mit der Schulstunde klappt nicht, weil die deutschen Lehrpläne jetzt schon voll gepackt sind. Zumindest auf regulären Schulen.
    Und auf G8-Gymnasien geht das wahrscheinlich auch eher weniger.

    Ich kann mich an mehrere Treffen der gesamten Stufe/Schulklasse erinnern, in denen es um Mobbing ging.

    Mehr ist wol nicht drin.
    -- IMO intended --

  7. #22
    Anfänger
    Registriert seit
    27.08.2012
    Alter
    19
    Beiträge
    18
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Bei mir gabs am anfang des Jahres so eine Art Anti-Streit kurs derr hat drei tage gedauert und wir haben da über Konflikte,Vertrauen usw. glabert wenn man das noch etwas ausebauen würde würde es vielleicht schon reiche???!!!!

  8. #23
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.265 (in 852 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Zitat Zitat von TheShadow199 Beitrag anzeigen
    Bei mir gabs am anfang des Jahres so eine Art Anti-Streit kurs derr hat drei tage gedauert und wir haben da über Konflikte,Vertrauen usw. glabert wenn man das noch etwas ausebauen würde würde es vielleicht schon reiche???!!!!
    Wenn Kinder keine Idioten wären, würde eine Stunde reichen. Find dich damit ab; man kann die ganze Welt aufklären, Mobbing wird es trotzdem geben.

    Sie sie zu stark, bist du zu schwach.
    -- IMO intended --

  9. #24
    Anfänger
    Registriert seit
    27.08.2012
    Alter
    19
    Beiträge
    18
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Nein das weiß ich Mobbing wird es immer geben Kinder sind eben schrecklich trotzdem verstehe ich nicht wie du der meinung sein kann Mobbings wären selberschuld?????

  10. #25
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.265 (in 852 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Zitat Zitat von TheShadow199 Beitrag anzeigen
    Nein das weiß ich Mobbing wird es immer geben Kinder sind eben schrecklich trotzdem verstehe ich nicht wie du der meinung sein kann Mobbings wären selberschuld?????
    Das habe ich nicht gesagt. Und wenn doch, dann erinnere ich mich nicht daran, weswegen es irrelevant wäre.
    -- IMO intended --

  11. #26
    Grünschnabel
    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    59
    Danke verteilt
    4
    Danke erhalten
    6 (in 6 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Ja es gibt viele Möglichkeiten. Ich wurde eine zeitlang auch gemobbt massiv sogar aber man kommt da wieder raus. Wenn man nicht gleich mit den Eltern darüber reden möchte , gibt es ja so genannte Vertrauenslehrer. Die suchen dann eine Möglichkeit . Oder man spricht mit den Eltern darüber . Sowieso sollte man es tun. Aber es ist auch gut in Foren zu gehen und mit anderen Opfern darüber zu sprechen und welche Tipps sie für einen haben . Was man nie tun darf ist sich zu verschließen, sich zurückzuziehen. Lieber mit Menschen darüber reden die dir helfen . Nicht sich Jahrelang mobben lassen . Das zerstört das Selbstbewusst sein und vor allem geht es an die Psyche. Wie schon gesagt meine Tipps sind:
    -den Mobbern so gut wie es geht aus dem Weg laufen
    - lass dich nicht runterbuttern und sei schlagfertig zurück
    -Rede darüber mit Lehrer , Freunden oder Verwandten darüber

  12. #27
    Anfänger
    Registriert seit
    27.08.2012
    Alter
    19
    Beiträge
    18
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Das kommt für mich leider zu spät.
    Und nicht alle sozialen kontakte abzubrechen ist schwer.
    Am besten ist immernoch klasse wechsel da findet man neu freunde und dann ist man sogut wie imun gegen das Mobbing der alten Klassenkameraden.
    Und wenn man nicht wechselt
    fällt man sowieso durch da Mobbing oft Blockaden erzeugt die noch jahre nach dem Mobbing da sein können und die Schulleistung beeinflusst.

  13. #28
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.265 (in 852 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Zitat Zitat von TheShadow199 Beitrag anzeigen
    Das kommt für mich leider zu spät.
    Und nicht alle sozialen kontakte abzubrechen ist schwer.
    Am besten ist immernoch klasse wechsel da findet man neu freunde und dann ist man sogut wie imun gegen das Mobbing der alten Klassenkameraden.
    Und wenn man nicht wechselt
    fällt man sowieso durch da Mobbing oft Blockaden erzeugt die noch jahre nach dem Mobbing da sein können und die Schulleistung beeinflusst.
    Nur, weil es dir so geht, musst du es nicht auf die gesamte Welt übertragen.

    Bei Weitem nicht Jeder leidet an 'langjährigen Folgen'.
    Geändert von Skycatcher (31.08.2012 um 17:33 Uhr)
    -- IMO intended --

  14. #29
    Anfänger
    Registriert seit
    27.08.2012
    Alter
    19
    Beiträge
    18
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Bei häftigen Mobbing schon !!!!!

  15. #30
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.265 (in 852 Beiträgen)

    AW: Mobbing - Lösungswege (!?)

    Zitat Zitat von TheShadow199 Beitrag anzeigen
    Bei häftigen Mobbing schon !!!!!
    Sagt wer? Es wird immer nur von 'möglichen Folgen' gesprochen.

    So, wie bei chinesischem Kinderspielzeug immer von 'möglichen Folgen' gesprochen wird. Wirklich Krebs bekommt davon kaum einer; zumindest nicht erwiesenermaßen.
    -- IMO intended --

 

 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mobbing
    Von xJaninex im Forum Problemforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 22:49
  2. Mobbing (?)
    Von LittleTear111 im Forum Problemforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 09:15
  3. Mobbing?
    Von Ziggy im Forum Problemforum
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 20:44
  4. Mobbing??!! :(
    Von engelchen08 im Forum Problemforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 10:32
  5. Mobbing
    Von babygurly90 im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 14:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60