1. #1
    Anfänger
    Registriert seit
    03.02.2011
    Alter
    22
    Beiträge
    18
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Frage klassenlehrer, borderline,psychologe?

    hallo

    also ich bin leicht verunsichert,
    mein klassenlehrer kam auf die tolle idee das ich borderline hätte
    daraufhin solte ich sonen test machen und da kam raus das es hoher verdacht auf borderline besteht udn das ich zum psychologen solle
    ich würd ja auch am liebsten um klarheit zu haben
    aber muss ich das meinen eltern sagen und wie?
    kann man da einfach einen termin machen oder vorher zum hausarzt?

    danke lg

  2. #2
    Profi Poster
    Registriert seit
    29.12.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    1.059
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    48 (in 44 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Ist Borderline eine tödliche oder gefährliche Krankheit? Ist das nicht eher eine Persönlichkeitsstörung?

    Wenn er/sie/es ungefährlich ist, ist doch scheiß egal was dein Lehrer/Test sagen.

    Du konntest doch bis jetzt auch damit leben, oder?

  3. #3
    As
    Registriert seit
    05.12.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    185
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Lass die Tests erstmal Tests sein. Zuerst solltest du dich nicht verrückt machen, diese ersetzen keine Diagnose.
    Es gibt wesentlich mehr Menschen mit Symptomen einer Persönlichkeitsstörung als Menschen, die eine haben, zudem hat fast jeder Mensch ein paar Symptome von Borderline.

    Zum Psychologen solltest du erstmal noch nicht gehen. Da wirst du, wenn du Pech hast, in einen Teufelskreis geraten. Soll Leute geben, die aufgrund der Willkür der Ärzte eingewiesen wurden.

    Der erste Schritt ist sicherlich das Gespräch mit deinen Eltern zu suchen. Wenn es dich sehr belastet,dann werden sie dir sicherlich zuhören und ihr könnt gemeinsam eine Lösung finden. Eine Gesprächstherapie o.ä. wäre da vielleicht das sinnvollste. Solange du deinen Alltag bravourös meistern kannst, ist da alles getan.

    Wenn es dich aber weiter bedrückt, dann solltest du letztendlich doch zum Arzt gehen. Aber mach dich nicht verrückt.

    Zitat Zitat von Fun_Frog Beitrag anzeigen
    Ist Borderline eine tödliche oder gefährliche Krankheit? Ist das nicht eher eine Persönlichkeitsstörung?

    Wenn er/sie/es ungefährlich ist, ist doch scheiß egal was dein Lehrer/Test sagen.

    Du konntest doch bis jetzt auch damit leben, oder?
    Borderline ist zwar für die Umwelt und die Mitmenschen ungefährlich, weil sich der Hass der Menschen meistens auf sich selbst richtet.
    Aber das bedeutet, dass die Menschen dadurch (als) eine Gefahr für sich selbst sind/sein könnten/gesehen werden

    Wenn man diese "Störung" frei entfalten lässt, dann kann das für einen selbst negative Folgen haben.
    Geändert von Audum (03.02.2011 um 18:04 Uhr)

  4. #4
    On Air
    Gast

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Musst du glaube ich, weil du noch minderjährig bist. Und sags ihnen einfach Oo ist ja nicht so, als hättest du nurnoch 3 Tage zu leben.

  5. #5
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Würde normalerweise nicht dein Lehrer mit deinen Eltern sprechen, wenn es wirklich den Verdacht auf Borderline gibt ? Finde es irgendwie ein bisschen seltsam, dass er dich da quasi ins kalte Wasser schmeißt, dir zum Psychologen rät und die Eltern komplett aus dem Spiel lässt.

    Ich kenne mich zwar nicht unbedingt gut mit der Krankheit aus, aber hab mir eben den Wikipedia Artikel durchgelesen - klingt auf jeden Fall nicht so, als sollte man dies auf die leichte Schulter nehmen. Und wenn du wirklich zu einem Psychologen möchtest, müssen deine Eltern auf jeden Fall informiert werden.

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  6. #6
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    wenn der verdacht besteht, lässt mans durch den psychiater abklären.
    Geändert von Griffith (03.02.2011 um 22:39 Uhr) Grund: k
    .



  7. #7
    Nervtöter
    Registriert seit
    19.06.2010
    Alter
    28
    Beiträge
    367
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    8 (in 5 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Wie kam er denn auf die Idee ?

  8. #8
    -- Themenstarter --
    Anfänger
    Registriert seit
    03.02.2011
    Alter
    22
    Beiträge
    18
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Zitat Zitat von BarneyStinson Beitrag anzeigen
    Wie kam er denn auf die Idee ?
    ähm naja deraht son paar narben gesehn udn meinte ich hätte mich total verändert udn würde mich voll gehn lassen(was aber nicht stimmt)

  9. #9
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    09.08.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.239
    Danke verteilt
    89
    Danke erhalten
    139 (in 95 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Sag ihm, dass man das Ding Pubertät nennt

  10. #10
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    15.10.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    5.405
    Danke verteilt
    73
    Danke erhalten
    233 (in 135 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Zitat Zitat von Cherry x3 Beitrag anzeigen
    hallo

    also ich bin leicht verunsichert,
    mein klassenlehrer kam auf die tolle idee das ich borderline hätte
    daraufhin solte ich sonen test machen und da kam raus das es hoher verdacht auf borderline besteht udn das ich zum psychologen solle
    ich würd ja auch am liebsten um klarheit zu haben
    aber muss ich das meinen eltern sagen und wie?
    kann man da einfach einen termin machen oder vorher zum hausarzt?

    danke lg
    1. Ist dein Klassenlehrer kein Psychologe, und nur weil er mal einen Artikel in der Bild darüber gelesen hat, ist er mit Sicherheit nicht in der Lage einen objektiven Verdacht zu äußern.
    2. Wie fühlst du dich selbst? Fühlst du dich soweit gut?
    3. Das mit dem Hausarzt lass mal lieber. Hab erst gestern von ner Arbeitskolegin so ne Story gehört wo der Hausarzt das auch meinte und es sogar auf den Krankenschein als Diagnose raufgeschrieben hat. Da du noch Minderjährig bist und Überweisungen und so kein Thema für dich sind, geh direkt zum Psychater...
    4. Ich hoffe der Test den du gemacht hast, war nicht aus der Bravo...

    Das Wichtigste von meinen Punkten ist aber Punkt 2. Ich denke sofern du dich selbst gut fühlst, deine Stimmungen und so in einem für dich angenehmen zustand sind, gibt es da auch keinen Grund zur beunruhigung. Ach ja, würde aber noch gerne auf die Narben zu sprechen kommen die dein Lehrer an dir gesehen hat. Was sind das für Narben?

    Zitat Zitat von klugscheisser Beitrag anzeigen
    Sag ihm, dass man das Ding Pubertät nennt
    Genau das denke ich eig auch.


  11. #11
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    genau. puberty ist eh die borderlinigste lebensphase die man kennt.
    und wenn ich bei jmd narben und gleichzeitig eine tendenz zum
    depressiven verhalten bemerken würde, würd ich nicht gleich auf
    so grenzwertiges verhalten schliessen, wies hier geschildert wurde.
    .



  12. #12
    Nervtöter
    Registriert seit
    19.06.2010
    Alter
    28
    Beiträge
    367
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    8 (in 5 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Naja gibt viele Gründe um sich zu ritzen woher soll dein Lehrer das schon wissen ohne dich zu kennen ?!
    Ich habe gerade mal so einen Test gemacht zwar ein bisschen off topic aber ich war etwas überrascht über mein Ergebnis. Führt den Test mal bitte durch und zeigt mir eure Ergebnisse. Unter der Adresse ist er zu finden (keine Ahnung wie zuverlässig war erstes Google Ergebnis Selbsttest auf Borderline-Syndrom bzw. Borderline - Verhaltenszge (Screening-Test). Kostenloser Selbstcheck. .:. Psychotherapie & Coaching bei R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor)

    Mein Ergebnis
    Erfüllte Borderline-Indikatoren gemäß DSM IV*: 8
    Festgestellte Nebenmerkmale gemäß DSM IV*: 2
    Festgestellte Borderline-Zusatzindikatoren*: 2
    Auf Basis der laut DSM-Manual genannten Indikatoren für eine Borderline-Persönlichkeitsstörung weisen Ihre gegebenen Antworten auf das Vorhandensein einer solchen Störung hin. Das zusätzliche Vorhandensein von Nebenmerkmalen, die mit Borderline assoziert werden, bestärkt dieses Testergebnis zusätzlich.
    Bestimmte Aspekte Ihres Verhaltens, aber auch die Art, wie Sie Ihre Umwelt und sich selbst wahrnehmen, sind somit, das zeigt dieses Testergebnis, der Art, wie dies Borderline-Persönlichkeiten tun, auffallend ähnlich.
    Was können Sie tun?
    In Ihrer Lebensführung sind Ihnen offenbar durch verschiedene Aspekte Ihrer Persönlichkeit massive Grenzen und Widerstände gesetzt, aus denen Sie sich bisher wohl noch nie dauerhaft befreien konnten - die allerdings heutzutage mittels bewährter therapeutischer Methoden an sich eigentlich gut bearbeitbar und auflösbar wären. Sollten Sie tatsächlich an einer Borderline-Störung leiden, wäre mit therapeutischen Maßnahmen sogar umgehend zu beginnen, um eine Chronifizierung oder gar Verschlechterung der Symptomatik (die wahrscheinlich wäre) zu verhindern. Nehmen Sie also nach einer detaillierten Diagnostik ggf. baldmöglichst Kontakt mit einem(r) Psychiater(in) oder Psychotherapeuten(in) auf, um eine Therapie zu beginnen, die in den allermeisten Fällen auch ambulant möglich sein wird. Es mag sein, daß eine Psychotherapie nicht sofort Erleichterung verschafft oder alle Probleme löst. Mit Sicherheit wird es auch manche schwierige Phase zu überwinden gelten. Langfristig jedoch werden Sie bemerken, daß eine Therapie bei einem(r) Therapeuten(in), dem(der) Sie vertrauen, Ihre Lebensqualität merkbar verbessert und vor allem auch Ihre Beziehungen zu anderen Menschen entspannen und sogar vertiefen kann.

    Sollten Sie sich bereits in Psychotherapie befinden, dann war dies sicherlich eine gute Entscheidung, die Ihnen hoffentlich geholfen hat, Ihre Schwierigkeiten in Teilbereichen bereits in den Griff zu bekommen. Weiterhin viel Erfolg dabei!
    Vielleicht wollen die ja das man Borderline hat ?

  13. #13
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    verlink das mal mit nem anderen ... eigenen thread.
    .



  14. #14
    Neuling
    Registriert seit
    09.10.2010
    Beiträge
    7
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Nebenbei, man darf Borderline eigentlich erst nach dem 18.ten Lebensjahr diagnostizieren, da die meisten der Symtome in der Pubertät natürlicherweise vorhanden sind.
    Solche Tests sagen zu wenig aus, um sich über so etwas Gedanken zu machen.

  15. #15
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: klassenlehrer, borderline,psychologe?

    Ich hab mich nun mit 'ner Freundin unterhalten, die Psychologie studiert hat (bzw noch dabei ist).. sie sagte, dass sie jedem, der das Gefühl hat, Hilfe zu brauchen, raten würde, einen Therapeuten/Psychologen aufzusuchen. Es ist nämlich so, dass dann erst einmal fünf Therapiesitzungen angesetzt werden, in denen der Psychologe dann ermittelt, ob du wirklich psychologische Hilfe brauchst, oder ob beispielsweise schon ein Seelsorger o.ä. reichen würde. Der Psychologe lernt dich kennen, hört sich auch dein Problem an.. aber in diesen fünf Sitzungen passiert quasi nicht viel, es gibt am Schluss erst mal noch keine Diagnose, sondern lediglich die Info, ob man wirklich einen Psychologen braucht. Und wenn das der Fall ist, beginnt die Therapie, die man dann auch mindestens 1-2 Jahre lang machen sollte.

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Psychologe
    Von timhateinefrage im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 17:54
  2. Borderline
    Von Lilli_Fee im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 21:30
  3. Unterschied Psychotherapeut und Psychologe?
    Von ricoh im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 19:03
  4. borderline
    Von Anonym im Forum Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60