1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    9
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    was ist mit mir los?

    hallo liebes forum ich habe ein mangelndes selbstvertrauen was denke ich mit meiner kindheit zusammenloegt mit 6 jahren heim diagnose vom doc ads dann 7 jahre lang pfegefamilie mit strenger erziehung teilweise auch schläge und ich musste alles erbitten. wurde in der grundschule gemobbt. ich traue mir irgendiwe nix merh zu habe des öfteren panikatakcken und angstzustände. als ich dann wieder zu meine mum kam sagte sie mir das sie lesbidch sei. wohen seitdem ich 15 bin wieder bei meiner mum und ihrer lebensgefäghrtuin und ihrem sohn. naja von familienleben kann man hier nicht reden. jeder macht hier sein eigenes ding was ich auch nicht unbedingt für gut heiße. nunja wie dem auch sei ich brauch hilfe wie ich mein selbstbewusstsein stärke. ich fühl mich auch in meinem körper net unbedingt wohl find mich dick bin 1.80 groß und wiege 85 kg. hoffe auf baldige und hilfreiche antworten.

  2. #2
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    wie wär mit einer therapie die dein selbstbewusstsein stärkt ... eine selbsthilfe gruppe oder ähnliches? familientherapie könnte auch helfen, wenns so im argen liegt.
    .



  3. #3
    König
    Registriert seit
    26.07.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    812
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    18 (in 13 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    Ich würde dir raten professionelle Hilfe zu suchen.

    Panikatakken und Angstzustände sind sehr belastend...
    Traurig sein hat keinen Sinn.
    Die Sonne scheint auch weiterhin.
    Das ist ja grad die Schweinerei,
    die Sonne scheint, als wäre nichts dabei...

  4. #4
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.335
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    Du wirst damit nicht allein fertig. Es kann dich allerdings auf einen langen und steinigen Weg schicken, der damit anfängt, dass du das hier alles dir gegenüber zugibst und es auch ändern möchtest. Das du dir professionelle Hilfe holst usw.
    Ich kann verstehen, wenn die ersten Schritte nicht sehr leicht sind, aber das kann man schaffen (:
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  5. #5
    Gott
    Registriert seit
    18.04.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    2.648
    Danke verteilt
    29
    Danke erhalten
    83 (in 69 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    also wie schon gesagt brauchst du professionele hilfe...
    Das Leben ist immer nur so gut wie es sich anfühlt.

  6. #6
    -- Themenstarter --
    Neuling
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    9
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    danke für die antworten leute aber kann ich das nicht auch alleine in den griff bekommen? ich nehme ja schon antidepressiva.

  7. #7
    Gott
    Registriert seit
    18.04.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    2.648
    Danke verteilt
    29
    Danke erhalten
    83 (in 69 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    ganz ehrlich... nicht wirklich.. du hast schwere situationen durchgemacht und durch machen müssen... in irgendeiner weise prägt das immer einen und damit an sich selbst zu arbeiten brauch man hilfe von außen weil alleine das zu verarbeiten ist einfach zu schwer und ich denke fast unmöglich...
    hab nur keine angst dir hilfe zu suchen...
    Das Leben ist immer nur so gut wie es sich anfühlt.

  8. #8
    -- Themenstarter --
    Neuling
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    9
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    hmm ich hatte mich mal in ne psychatrie einweisen lassen deswegen aber hab nach 4 taqen abgebrochen ich war auch für 6 wochen ma in herborn im rehbergpark gewesen aber was meinst du jezz genau mit professioneller hilfe nen seelenklempner oder soll ich mich nochma einweisen lassen also stationär

  9. #9
    Gott
    Registriert seit
    18.04.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    2.648
    Danke verteilt
    29
    Danke erhalten
    83 (in 69 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    ich würde erstmal nen psychologen aufsuchen... der kann dann immer noch entscheiden ob du wöchentlich zu ihm kommst oder doch stationär weiter 'behandelt' werden sollst...
    lass nur zu dir zu helfen und lehn es nicht ab...
    warum hast du abgebrochen?
    Das Leben ist immer nur so gut wie es sich anfühlt.

  10. #10
    König
    Registriert seit
    26.07.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    812
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    18 (in 13 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    Wenn du schon in der Psychatrie warst, hast du doch schon professionelle Hilfe bekommen. Lass dich wieder einweisen. Es ist wichtig das du dir helfen lässt, auch wenn du dir dort manchmal "blöd" vor kommst. Im Grunde hilft dir das dort alles. Du musst es nur zulassen und wollen. Ich drück dir die Daumen .
    Traurig sein hat keinen Sinn.
    Die Sonne scheint auch weiterhin.
    Das ist ja grad die Schweinerei,
    die Sonne scheint, als wäre nichts dabei...

  11. #11
    -- Themenstarter --
    Neuling
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    9
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    hmm würd ich ja gerne nur ich hab nen nebenjob zurzeit und den will ich net hinschmeisen und ich brauch das geld muss jeden monat 100 euro schulden abstottern. dann käme erstma nur eine ambulante behandlung in frage wer trägt da eigentlich die kosten dann dafür?

  12. #12
    König
    Registriert seit
    26.07.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    812
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    18 (in 13 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    Auch bei einer ambulanten Therapie übernimmt die Krankenkasse die Kosten.
    Auch wenn die Schulden wichtig sind. Am wichtigsten bist erst mal du. Du musst jetzt erst mal an dich denken. Du musst wieder gesund werden.
    Traurig sein hat keinen Sinn.
    Die Sonne scheint auch weiterhin.
    Das ist ja grad die Schweinerei,
    die Sonne scheint, als wäre nichts dabei...

  13. #13
    meggie
    Gast

    AW: was ist mit mir los?

    Traust du es dir selbst zu eine Veränderung von dir aus zu schaffen?
    Glaubst du, dass du Hilfe brauchst?

    Versuche zunächst mal eine einzige Sache dauerhaft zu ändern. Lies dich ein bisschen in das Thema ein und dann mach einen kleinen Schritt vor den anderen.

    Auch ein Weg von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.



    @ BellaDracula: Einem Menschen zu sagen, dass er es nicht allein schaffen wird, finde ich absolut unangebracht. Wer oder Was bist du, dass du dir so ein Urteil anmaßt?

  14. #14
    König
    Registriert seit
    26.07.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    812
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    18 (in 13 Beiträgen)

    AW: was ist mit mir los?

    Zitat Zitat von meggie Beitrag anzeigen
    @ BellaDracula: Einem Menschen zu sagen, dass er es nicht allein schaffen wird, finde ich absolut unangebracht. Wer oder Was bist du, dass du dir so ein Urteil anmaßt?
    Sorry, dass ich mich hier einmische. Aber wenn man Angst- und Panikatakken hat, so kommt man da alleine nicht raus. Sie hat viel durchgemacht. Sie braucht einfach Hilfe. Manchmal hilft es einfach mit einem Arzt drüber zu reden... Es ist kein lebensbedrohlicher Zustand, aber es ist dennoch sehr belastend.

    Außerdem schrieb sie, dass sie Medikamente nimmt. Trotz Medikamente immer noch diese Probleme? Ein Arztbesuch ist hier unumgänglich.. So ist jedenfalls meine Meinung.
    Traurig sein hat keinen Sinn.
    Die Sonne scheint auch weiterhin.
    Das ist ja grad die Schweinerei,
    die Sonne scheint, als wäre nichts dabei...

  15. #15
    meggie
    Gast

    AW: was ist mit mir los?

    Was Angst- und Panikattacken sind weiß ich aus eigener Erfahrung. Und ja, auch da kann man selbst wieder heraus.
    Ein bisschen Hintergrundinformationen sollte man sich aber schon besorgen.
    Ich bin sicher die Letzte die sagt, dass man keine professionelle Hilfe in Anspruch nehmen soll, aber wenn jemand nach einem anderen Weg fragt, so scheint er mir dafür auch geeignet. Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert.

    Wenn er (?) Medikamente (Psychopharmaka) nimmt, dann ist er sowieso in Behandlung, ansonsten käme er wohl kaum an diese Tabletten heran.
    Sich selbst auf den Weg zu machen und zusätzlich noch neue Wege zu suchen ist sicher nicht verkehrt - eher im Gegenteil.

    Aber einem Menschen, der eh schon hart am Limit läuft, zu sagen, dass er es sowieso nicht allein schaffen kann, halte ich auch jetzt noch für wirklich daneben und das ist auch völliger Quatsch.
    Das bringt ihn kein Stück nach vorn, eher lässt es ihn noch zurückfallen. Und da sollte er nach Möglichkeit ganz sicher nicht hin.

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62