1. #136
    -- Themenstarter --
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Zitat Zitat von magiicdreams Beitrag anzeigen
    also ich mache seit 4 jahren Karate kyokushinkai, wenn ihr damit was anfangen könnt ^^ also mir macht es sehr spass und kann es allen nur empfehlen
    Ziemlich hardcore, wenn ihr auch nur halb so heftig trainiert wie in Japan...

    Zitat Zitat von YoRam Beitrag anzeigen
    Krav Maga hat coole Techniken zur Selbstverteidigung. Muss mich damit mal mehr auseinandersetzen und mir ein paar Schlagtechniken und Griffe anschauen. Könnte sehr nützlich sein...
    Bringt dir ohne regelmäßiges Üben gar nichts.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  2. #137
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Bringt dir ohne regelmäßiges Üben gar nichts.
    Schon klar, Praxis ist alles. Da bräuchte es aber auch andere Menschen dazu. Am besten wahrscheinlich Einzelunterricht, weil ich sowieso ein bisschen adaptieren müsste, aber das ist einfach nicht drinnen. Deswegen will ich mich mal ganz unverbindlich mit Techniken zur Selbstverteidigung befassen. Ein paar Tipps und Tricks in konkreten Situationen können schon nicht schaden. (Sonst wären ja auch sämtliche Selbstverteidigungskurse für die breite Masse obsolet.)
    Think a little less, live a little more.


  3. #138
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Hmm, gibt es eig. so Kampfsport gegensätze ?
    Angenommen es kommt in der Öffentlichkeit/auf der Straße zu einem Kampf.
    1 vs 1
    Einer ist z.B. Boxer und der andere macht Capoeira
    Was glaubt ihr wie sowas enden würde ?
    So rein theoretisch?

    Oder halt Bodenkämpfer gegen Standkämpfer

  4. #139
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Gegensätze wie Widerstand und Ausweichen, Full Contact und berührungslos.

    Capoeiristas sind ziemlich reaktionsschnell im Ausweichen. Da würde der Boxer eventuell ins leere schlagen, was dem Capoeirista vielleicht Zeit zum Angriff, zB durch einen Griff ans Bein oder niedrigen Rundumkick geben würde. Gegen Angriffe könnte sich der Boxer wahrscheinlich besser schützen, und wenn der dann trifft sieht der Capoeirista schlecht aus... Hat sicher beides seine Qualitäten.
    Think a little less, live a little more.


  5. #140
    -- Themenstarter --
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Zitat Zitat von YoRam Beitrag anzeigen
    Schon klar, Praxis ist alles. Da bräuchte es aber auch andere Menschen dazu. Am besten wahrscheinlich Einzelunterricht, weil ich sowieso ein bisschen adaptieren müsste, aber das ist einfach nicht drinnen. Deswegen will ich mich mal ganz unverbindlich mit Techniken zur Selbstverteidigung befassen. Ein paar Tipps und Tricks in konkreten Situationen können schon nicht schaden. (Sonst wären ja auch sämtliche Selbstverteidigungskurse für die breite Masse obsolet.)
    So ziemlich jeder, der ein bisschen darüber weiß, wird dir da widersprechen.
    Es gibt eine Phase im Training, die in Sachen SV besonders gefährlich ist:
    Wo der Anfänger Techniken gelernt hat.

    Wissen wie eine Technik funktioniert bringt in echten Situationen absolut nichts. Das Gegenteil ist der Fall. Menschen werden selbstbewusster und verhalten sich entsprechend riskanter.

    Kampfkunst/-sport Training macht dich am Anfang eigentlich immer für eine Weile zu einem schlechteren Kämpfer. Wann und wie lang hängt von dem Stil ab.
    Zitat Zitat von Kraftsport Beitrag anzeigen
    Hmm, gibt es eig. so Kampfsport gegensätze ?
    Angenommen es kommt in der Öffentlichkeit/auf der Straße zu einem Kampf.
    1 vs 1
    Einer ist z.B. Boxer und der andere macht Capoeira
    Was glaubt ihr wie sowas enden würde ?
    So rein theoretisch?

    Oder halt Bodenkämpfer gegen Standkämpfer
    ...Man kann da stundenlang theoretisch darüber reden. Hinzu kommen noch endlose andere Faktoren wie Gewicht, Alter, Erfahrung, Geschlecht, Umgebung, psychische Verfassung, physische Verfassung.

    Es ist immer gut den Gegner zu kennen. Einen Boxer der etwa meinem Körperbau entspräche, würde ich mich auf die Beine und Bodenkampf konzentrieren.

    Was "Gegensätze" angeht... Kommt drauf an. Die meisten würden dir sagen, dass harte und weiche Stile "Gegensätze" darstellen. Goju Ryu Karate und Aikido sind zwei Extremen auf dem Spektrum. Verstehen tun die sich trotzdem, wenn sie reden.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  6. #141
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    So ziemlich jeder, der ein bisschen darüber weiß, wird dir da widersprechen.
    Es gibt eine Phase im Training, die in Sachen SV besonders gefährlich ist:
    Wo der Anfänger Techniken gelernt hat.

    Wissen wie eine Technik funktioniert bringt in echten Situationen absolut nichts. Das Gegenteil ist der Fall. Menschen werden selbstbewusster und verhalten sich entsprechend riskanter.

    Kampfkunst/-sport Training macht dich am Anfang eigentlich immer für eine Weile zu einem schlechteren Kämpfer. Wann und wie lang hängt von dem Stil ab.
    Du bist der Profi, da kann ich dir nur zustimmen. Der Anfängerenthusiasmus ist was Gefährliches für alle Beteiligten.
    Was ist denn riskanter als nichts tun, ist intuitives Umsichschlagen deiner Meinung nach besser und wirksamer in einer echten Situation?
    Konkret bin ich vor einiger Zeit von einem psychotischen Typen von hinten in den head lock genommen worden und hätte gerne mehr gewusst, als wenig effektiv zu versuchen, seine Hände von meinem Hals fern zu halten, bis ihn jemand von mir runterholt... ist Intuitivität da trotzdem besser als anzunehmen, man könnte mehr dagegen tun? Kann natürlich schon sein, da habe ich zu wenig Erfahrung...

    Bist du dann auch der Meinung, dass zb SV Kurse für Mädchen etc. eigentlich das Gegenteil bewirken? (und sorry falls das schon besprochen wurde, habe mir noch nicht den ganzen Thread durchgelesen)
    Think a little less, live a little more.


  7. #142
    -- Themenstarter --
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Zitat Zitat von YoRam Beitrag anzeigen
    Du bist der Profi, da kann ich dir nur zustimmen. Der Anfängerenthusiasmus ist was Gefährliches für alle Beteiligten.
    Was ist denn riskanter als nichts tun, ist intuitives Umsichschlagen deiner Meinung nach besser und wirksamer in einer echten Situation?
    Mach mal ne Faust und guck dir deine Knöchel an. Zeige-Mittefinger sollten vergleichsweise dicker und stabiler sein als die anderen.
    Kaempfen liegt und so ziemlich im Blut.

    Wenn du aber in einer echten Situation bist und dann versuchst irgendwas zu machen "wie du es gelernt hast", ist das meistens weniger effektiv als intuitive Pöbeln. Intuitiv ist im Kampf eigentlich immer besser als kopflastig.

    Für Menschen die keine Gelegenheit haben regelmäßig zu trainieren, ist ein starker Körper und Adrenalin der beste Freund.
    Wenn wir mal ganz ehrlich sind, ist im echten Leben Krafttraining im Sinne des SV wohl der schnellste Weg zum Ziel.
    Und das sagt dir gerade eine Kampfkunst-Purist, mit einer schweren Präferenz für weiche Stile...
    Konkret bin ich vor einiger Zeit von einem psychotischen Typen von hinten in den head lock genommen worden und hätte gerne mehr gewusst, als wenig effektiv zu versuchen, seine Hände von meinem Hals fern zu halten, bis ihn jemand von mir runterholt... ist Intuitivität da trotzdem besser als anzunehmen, man könnte mehr dagegen tun? Kann natürlich schon sein, da habe ich zu wenig Erfahrung...
    Was hättest du da bitte machen wollen? Ihm wehtun? Deinen Schaden minimieren?

    Und was hätte es dir gebracht dich erst mal zu erinnern wie die eine oder andere Technik ging, die du in dem 1,5h Seminar am Ende mit Anleitung mehr oder minder hinbekommen hast? Am besten während du gerade panisch wirst, weil der Typ auf dich losgeht oder schon dabei ist dich zu würgen?
    Man hat keine Zeit sich an so einen Kram zu erinnern. Das muss so natuerlich ablaufen wie Laufen.

    Bist du dann auch der Meinung, dass zb SV Kurse für Mädchen etc. eigentlich das Gegenteil bewirken? (und sorry falls das schon besprochen wurde, habe mir noch nicht den ganzen Thread durchgelesen)
    Ja. Denken, dass man sich verteidigen kann, wenn dem nicht so ist, ist 100% der Zeit weniger effektiv als gar nicht erst zu kämpfen und schreiend wegzulaufen.
    Ich behaupte mal ein bisschen weniger als wehrlos in echten Situationen zu sein. Trotzdem versuche ich, wenn möglich (und wenn niemand anderes da ist auf den ich aufpassen muss), zu verduften.

    Ich glaube manchmal vergessen Menschen, dass es bei der SV nicht primär um das Besiegen des Gegners geht, sondern um das Verteidigen der eigenen Person...

    Also wenn du dich besser verteidigen können willst, solltest du mindestens zwei Mal die Woche einen Stil trainieren, der deinen Zielen entspricht.
    Das kann wie gesagt ggf. sogar einfach die Muckiebude sein.
    Geändert von Homunculus (02.11.2013 um 18:11 Uhr)
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  8. #143
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Das kann wie gesagt ggf. sogar einfach die Muckiebude sein.
    An dieser Stelle, zitiere ich mal Forrest Griffin:
    "Im Ring kannst du dir für deine 200kg auf der Hantelbank auch nichts kaufen."

    Aber natürlich ist ein Besuch in der Mucki-Bude besser als gar nichts.

  9. #144
    -- Themenstarter --
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Zitat Zitat von Kraftsport Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle, zitiere ich mal Forrest Griffin:
    "Im Ring kannst du dir für deine 200kg auf der Hantelbank auch nichts kaufen."

    Aber natürlich ist ein Besuch in der Mucki-Bude besser als gar nichts.
    Niemand redet hier von einem Ring.
    Wir reden hier von einer Situation, die 95% der Zeit einen betrunkenen und aggressiven Halbstarken beinhaltet.
    Und nicht einem erfahrenen Kämpfer, der weiß wie man Schlägen ausweicht, einsteckt oder effektiv austeilt.

    Und doch. Die 200kg auf der Hantelbank machen sehr wohl einen Unterschied.
    Würdest du lieber von einem Featherweight-Champion oder einer Schwergewichtschampion verprügelt werden?
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  10. #145
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    @ Homunculus, danke für die wertvollen Antworten! Stimmt wohl, dass die größten Waffen und der beste Schutz in der Psyche liegen. Klingt passender für mich, als die physische Komponente, zumal ich in einem richtigen Kampf sowieso schlecht aussehen täte. Werde mich wohl weiterhin auch für Körperbeherrschung interessieren und bisschen Krafttraining machen. Hausverstand ersetzt natürlich nichts. Mir ging es auch eher um völlig unerwartete Situationen (wie der Substi und acht Uhr morgens am Bahnhof). Aber das hat sich auch erledigt. Danke.
    Think a little less, live a little more.


  11. #146
    -- Themenstarter --
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Na ja, kaum was hilft bei Reaktionszeit wie ein Typ der dir freundlich die Fäuste ins Gesicht schleudert.
    Und KK hilft auf jeden Fall bei der Körperbeherrschung.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  12. #147
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Hat hier jemand evt. einen Vorschlag für einen guten Mundschutz ?
    Habe meinen Durchgebissen, billiges schei* Teil
    Habe mir überlegt einen von Adidas zu holen, Double eben.
    http://www.amazon.de/adidas-Mundschu...dschutz+doppel
    Da ich noch von früher, jetzt eine Klammer hinter den UnterKiefer-Zähnen habe.

  13. #148
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    42
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Macht jemand von euch Thaiboxen oder Kickboxen?
    Will eins von beiden anfangen und hätte da mal einige Fragen zu.
    Ich will dich hassen, doch weiß nicht obs richtig ist.
    Ich will dich lieben, doch weiß, ich hab dich nicht vermisst.

  14. #149
    -- Themenstarter --
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Zitat Zitat von lRaamon Beitrag anzeigen
    Macht jemand von euch Thaiboxen oder Kickboxen?
    Will eins von beiden anfangen und hätte da mal einige Fragen zu.
    Ich kenn mich aus.

    Kommt darauf an was dein Ziel im Training ist. Sport? Wettkampf? Selbstverteidigung? Hast du schon Kampfsport-Erfahrung?
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  15. #150
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    42
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Kampfkunst/-sport & Selbstverteidigung

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Ich kenn mich aus.

    Kommt darauf an was dein Ziel im Training ist. Sport? Wettkampf? Selbstverteidigung? Hast du schon Kampfsport-Erfahrung?
    Mein Ziel ist einfach nur Sport an sich für körperliche Vitalität, Stress- und Aggressionsabbau und will ich mich natürlich halbwegs anständig selbstverteidigen können. Ob ich bei Wettkämpfen mitwirke ist mir eigentlich egal.

    Kampfsporterfahrung hab ich nicht so wirklich, habe jetzt ca. 2 Monate Boxen gemacht und das wars auch schon.


    Mal noch einige Fragen zum Thaiboxen:
    -Gibt es eine Mindestgröße? Vielleicht eine dumme Frage aber in den Fightclub, wo ich vorhabe zu trainieren gibts im Thaiboxen nur Erwachsenenkurse, bin zwar 17 1/2 aber bin lediglich 1.68 groß, hoffe das ändert sich noch. ^^
    -Wie lange dauert es in etwa, bis man sich halbwegs selber verteidigen kann? Habe gehört beim Thaiboxen spielen die Beine eine sehr große Rolle und vermutlich bestehen dann die ersten Wochen/Monate nur aus Dehnungsübungen?

    lg
    Ich will dich hassen, doch weiß nicht obs richtig ist.
    Ich will dich lieben, doch weiß, ich hab dich nicht vermisst.

 

 
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Abnehmen durch Sport, aber welcher Sport?
    Von Digo im Forum Sport und Freizeit
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 21:06
  2. Selbstverteidigung
    Von chox im Forum Sport und Freizeit
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 13:16
  3. Selbstverteidigung
    Von Celli5 im Forum Small Talk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 18:16
  4. Selbstverteidigung
    Von Krisi93 im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 12:26
  5. Wie wichtig ist Mädels Selbstverteidigung?
    Von barkus im Forum Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 10:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62