1. #1
    Spezi
    Registriert seit
    26.11.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    415
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Abiball - die 2.te [Songtext]

    So. 2 Jahre nachdem ich spontanerweise für meinen Abiball ein Abschiedslied geschrieben hatte, hier die überarbeitete und gekürzte Version. Zum richtigen Zeitpunkt, weil ja gerade schon wieder Abizeit ist.
    Bald mit Musik und Co.


    ABIBALL

    Wisst ihr noch, damals, als es hieß
    "Du musst zur Schule!", man verließ
    zum ersten Mal allein das Haus
    Und fand es toll.

    So fing es damals an,
    bevor man dann begann,
    sich zu fragen,
    wofür das Ganze gut sein soll.

    Die römische Geschichte,
    Ganz komische Gedichte,
    Die 3-Finger-Regel, und
    Volum'n von irgendwelchen Kegeln.

    Jedes dieser 13 Jahre
    Hat uns etwas mitgegeben.
    Es war wie'n kleines Probeleben,
    Jetzt steht vor uns das große wahre.

    Refrain:

    Wir haben unser Abitur,
    Uns bleiben die paar Stunden nur,
    Die wir noch eine Stufe sind.

    Ein Lebensabschnitt geht zu Ende,
    Wir halten's jetzt in uns'ren Händen,
    Das kleine Blatt Papier,
    Und freu'n uns wie ein kleines Kind.



    Ein Kind von damals, von vor viel'n Jahr'n,
    Als Träume ganz ganz anders war'n,
    Wir ganz viel Zeit für alles hatten,
    Für gute und für schlechte Taten.

    Von Tüte bis zum Abikleid,
    Schenkte man uns Sicherheit,
    Und wir hab'n nix dafür bezahlt,
    Jetzt werden wir dafür zu alt.

    Jetzt ist es wohl damit vorbei,
    Wir sind auf uns gestellt und frei.
    Wir hatten dieses Privileg,
    Und jetzt geht jeder seinen Weg.

    Es war ne geile Zeit mit euch,
    Es gibt nix, was ich echt bereu,
    Ich bin froh, dass ich hier sein konnte,
    und sich am Ende alles lohnte.

    Refrain


    Dreizehn Jahre sind mehr als genug.
    Zu lang wär auch nicht klug,
    Langsam hab ich Lust, mich zu verpissen,
    Doch irgendwie werd ich's vermissen.

    Die ganzen komischen Gedichte,
    Die römische Geschichte
    Und irgendwo sogar die Lehrer,
    Mein Dasein wir ein bißchen leerer.

    Das ist so unglaublich zu wissen,
    Sich damit abfinden zu müssen
    Dass wir uns heut zum letzten
    Mal in einem Raum befinden,

    Jetzt öffnet sich der Vorhang in das Leben,
    Wir müssen gleich die Hand zum Abschied heben,
    Morgen schon wird uns nichts mehr verbinden.
    Also lassen wir zum allerletzten Mal zusamm' die Bude richtig beben!


    Refrain
    Habt euch lieb!

  2. #2
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    ich find, da sind zuviele altersweisheiten drin.
    .



  3. #3
    König
    Registriert seit
    03.01.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    834
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    sowas: 'Morgen schon wird uns nichts mehr verbinden.'..
    mag ich zum beispiel nicht(warum verbindet euch denn gar nichts mehr? nur weil ihr nicht mehr eine stufe in der schule seid?) griffith gebe ich auch recht..

    das: Als Träume ganz ganz anders war'n,
    Wir ganz viel Zeit für alles hatten,
    Für gute und für schlechte Taten.
    finde ich ganz schlecht

    'Dreizehn Jahre sind mehr als genug.
    Zu lang wär auch nicht klug,'
    hört sich bescheuert an..
    etc. pp.

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Spezi
    Registriert seit
    26.11.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    415
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    Hm.. joa mit dem "nichts mehr verbinden" und überhaupt die ganze Geschichte ist für alle gedacht, sprich: und ALLE wird uns morgen tatsächlich nix mehr verbinden. Klar, wer will, wird sich wiedersehen, aber wie schon an einer anderen Stelle gesagt: Wir alle zusammen sind heute zum letzten mal eine Einheit.. so ist das ungefähr gemeint..

    Ja, das mit dem "klug" muss ich mal überdenken..

    Und das mit dem Kind - bin mir nicht sicher, ob ich dir zustimmen soll oder nicht^^ Kannst du konkretisieren, was du daran "ganz schlecht" findest?..


    Und: was genau sehr ihr als "Altersweisheiten"?..

    Danke, lg
    Habt euch lieb!

  5. #5
    König
    Registriert seit
    03.01.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    834
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    Als Träume ganz ganz anders war'n,
    Wir ganz viel Zeit für alles hatten,
    Für gute und für schlechte Taten.

    das ist so unglaublich langweilig....
    und ich würde auch das zweite' ganze' aus der ersten zeile lassen, das passt doch nicht. ich würde sowieso nochmal alles neuschreiben

  6. #6
    -- Themenstarter --
    Spezi
    Registriert seit
    26.11.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    415
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    Hm.. ich bin noch zu unerfahren in dem Gebiet... Hm also:

    Wie definiert man hier "langweilig" und "nicht langweilig"?.. Also ich mein.. was ist dadran genau langweilig und was ist an den anderen Zeilen weniger langweilig?..
    Und: alles ganz neu? Hat das Ding keine einzige gute Zeile?..
    Und: Was konkret sollte man denn beim Neuschreiben dann ändern?.. Weil mal angenommen, ich schreibe es neu - ich bin mir nicht sicher, ob dann was anderes rauskommt als wieder was, was "zu viele Altersweisheiten" hätte und so..

    Ich hab halt versucht, das reinzuschreiben, was ich gefühlt hab und was ich Zb auch in einer Rede an meine Ex-Mitschüler genau so gesagt hätte. Und ich wollte halt sagen, dass die Zeit schön war, dass jedes Jahr uns was gebracht hat und ich es vermissen werde, aber dass eben auch Zeit ist, dass es zu Ende geht und dass viel länger auch nix bringen würde.

    Wie kann man zB "schön" sagen, dass man damals als Kind halt sehr viel Zeit hatte, die man heute nicht mehr hat?.. Ich mein.. "schöner" als es direkt zu sagen?..
    Ich wollte ja auch kein GEDICHT schreiben, was übersäht sein muss mit irgendwelchen total tollen Metaphern und so, sondern das Ding soll eigentlich was eher Konkretes aussagen. Und durch Musik unterstrichen werden.
    Geändert von cgnspotter (01.07.2010 um 23:08 Uhr)
    Habt euch lieb!

  7. #7
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    kommt drauf an welche instension du verfolgt hast. wenn das von deiner rede stammt, kann ich das nachvollziehen, mit den weisheiten. aber ich finde, in ein abi-song muss keine hymne sein. das klingt dann eher wie ein abgesang auf das was man erlebt hat und erleben später noch erleben wird. von so einem song erwarte ich, weniger epos und feierlichkeit als mehr witz und ironie vor allem. davon hast du zuwenig reingepackt. wie die abi-enten bei uns im letzen jahr, wo sie auch alles aufgearbeitet, aber durchweg durch den kakao gezogen haben ... lehrer, eltern und sich selbst natürlich.
    .



  8. #8
    -- Themenstarter --
    Spezi
    Registriert seit
    26.11.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    415
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    Hmm interessant.. Ja, ich versteh glaub ich, was du meinst..
    Muss aber sagen, dass der Song irgendwo tatsächlich als "Abgesang" gemeint war, weil ich echt ganz schön traurig war.. ALso es ist praktisch ein Abschiedslied, wenn man so will..

    Ich kann ja mal aus Spaß auf die Ursprungsversion verweisen, die praktisch in 2-3 Tagen entstanden ist. Sie war übersäht mit "Insidern", die aber sicher mehr Witz hatten als das ganze "Ich finds's schade"-Zeug..

    http://www.meet-teens.de/kreativecke...en-abitur.html

    Vielleicht kann man irgendwie, indem man die beiden Versionen vergleicht, was sagen, ob man vielleicht mehr von der alten wieder reinnehmen soll.. Oder wirklich alles komplett neu?..

    lg
    Habt euch lieb!

  9. #9
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    ja gut, der erste text hatte mehr drin, was du als insider bezeichnest. und trotzdem überkommt m,ich auch da das gefühl, im klappentext einer oper zu lesen, während der tenor immer noch dem text in diesem thread ähnelt. ich würd das alles neu schreiben, was aber unsinn ist, weil ich erstens nicht das miterlebt habe, was ihr durchlitten ^^ habt, und zweitens hab ich so ganz und gar keine vorstellung was deine mitabiturienten, nach denen du dich ja auch irgendwie richten musst, so im sinn haben. wenn sie deinem sinn des abgesangs folgen oder die stimmung unter euch eher melancholisch tendiert, wärs ja fatal, dass du plötzlich mit etwas völlig anderem daher kommst. und ich werde sowieso nur bei songs richtig wuschig, wenn sie abartig tiefst voll schwäzestem humor triefen. zudem fehlt mir immer bei solchen songtexten die dazugehörige musik. aber eine mischung aus beiden texten wär sicher auch denkbar.
    .



  10. #10
    -- Themenstarter --
    Spezi
    Registriert seit
    26.11.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    415
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    Ja, das Ding ist, dass eben der erste Text für meine Mit-Abiturienten war. Und der Neue solls nicht mehr nur für sie sein, deshalb habe ich die ganzen "Insider" zB rausgemacht, weil über sie außer uns sonst niemand lachen könnte.
    Deshalb versuch ich halt was zu schreiben, was anderen Abiturienten auch "aus der Selle sprechen" könnte, aber das Hauptthema ist halt "es ist total geil, dass wir das Abi haben, aber wir werden's vermissen, weils irgendwo ne sehr tolle Zeit war"..

    Und ich hab irgendwie ein Problem, das richtige Maß zu finden. Von wegen: Wieviel "Fröhliches" und "Trauriges" drin sein sollte und wieviel "Lustiges". Und irgendwo auch zu viele Ideen, um die in ein Lied zu packen. Wenn ich alles hinschreiben würde, was mir einfällt, würd das ganze 15 Minuten dauern^^
    Habt euch lieb!

  11. #11
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    ach so. du hast den text generalisiert. dann ist das wieder etwas anderes. so ein text darf natürlich nichts enthalten, womit andere nichts mit anfangen können und du musst dich auch nur nach dem richten, was dein gefühl dir vorgibt, was du mit dem song auasdrücken willst. dann ist das auch eher ein technisches problem, vor dem du stehst, nämlich wie du das, was du schon hast, mit den problemen, die du siehst, stilistisch in einklang zu bringen. und was spricht dagegen, erst enmal alles aufzuschreiben, was dir so einfällt. vllt wirst du der Homer der Ulys .. äh ... die Odysee eines abiturienten besingt? drastisch kürzen kann man immer noch. was den text oben angeht, ist da eigtl schon alles enthalten. von daher ists nur ein frage des arrangements, um das zum abschluss zu bringen.
    .



  12. #12
    -- Themenstarter --
    Spezi
    Registriert seit
    26.11.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    415
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    Mit dem "alles aufschreiben" hab ich's auch schon versucht, der erste Text bzw die ganzen Ideen sind aus einem "Brainstorming" entstanden und ich hab ne Zeit lang einfach kurz runtergeschrieben, was mir eingefallen ist...
    Also steh ich jetzt vor dem Problem - werden die meisten diesen Text hier scheiße und langweilig finden und hab ich's zu schlecht zum Ausdruck gebracht, was ich zum Ausdruck bringen möchte, oder wird das okay sein, wenn ich da noch Musik hinzufüge und ein Arrangement dahintue?.. Es soll ja wie gesagt ein Lied werden und ich hab bei sehr vielen Songs gemerkt: "Hey, der Text ist ja zum Teil voll hirnrissig, klingt aber trotzdem im Zusammenhang gut"..

    Ich steh jetzt eigentlich vor dem Dilemma, entweder diesen ganzen Text scheiße zu finden und einen ganz neuen mit weniger "Lebensweisheiten" und mehr Positivem zu schreiben, oder die paar ganz schlechten Zeilen in diesem umzuändern.
    Das Ding ist halt, ich kann ja auch nicht jedes mal fragen

    Und ich glaube, ich bin noch nicht so weit, dass ich SELBST drauf gekommen wäre, dass das Ding mit dem Kind und der Zeit schlecht ist.
    Habt euch lieb!

  13. #13
    König
    Registriert seit
    03.01.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    834
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    wenn du nicht weißt, warum das langweilig ist, kann ich dir auch nicht helfen..
    vielleicht wäre es besser, wenn du einen anderen diesen song schreiben lassen würdest..

  14. #14
    Freysinn
    Gast

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    naja... das ding ist einfach so ziemlich als ganzes, sprachlich, handwerklich und inhaltlich meiner Meinung nach eher schlecht...

    iiiist aber bei so nem text nicht uuunbedingt wichtig... wegen abikack halt... als vergleich ma son hochzeits oder geburstagsgedicht ... lebt auch von subjektiven anektoden und macht bissl auf witzig... freun sich auch alle, auch wenns totaler schrott ist... nur der peer sitzt dann immer da und schüttelt mitm kopf

  15. #15
    -- Themenstarter --
    Spezi
    Registriert seit
    26.11.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    415
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Abiball - die 2.te [Songtext]

    Naja wie gesagt, es war so gedacht als konkretes Ding, das soll sprachlich gar nichts wirklich richtig Tolles haben, das soll kein Gedicht werden. Deshalb habe ich unter anderem auch nicht unbedingt drauf geachtet, dass die Anzahl der Silben immer stimmt und so, weil man das in nem Lied eben flexibel gestalten kann.

    Anderen schreiben lassen bringt wenig, weils ja mein DIng werden soll. Und außerdem kann man ja nicht erwarten, dass man sofort super schreibt, wenn man gerade angefangen hat. Man kanns ja nur lernen, wenn mans selbst macht.

    Weil das mein eigener Text ist, seh ich bei manchen Sachen halt nicht, dass sie "langweilig" oder "schlecht" sind.. Muss ich halt lernen, wa.

    Aber ich bin trotzdem der Meinung, dass im Gesamtkontext, auch mit Musik, das ganze eigentlich gar nicht so schlimm sein müsste.
    Ich hab schon einige Songs gesehen und gehört, die sehr gut klingen, aber textlich eigentlich nix sind. Unter anderem Beispiel - R. Cicero und überhaupt jazziges Zeug. Jazz an sich hat oft sehr hirnrissige Texte =)
    Vielleicht kann mir ja jemand trotzdem versuchen zu erklären, was denn eigentlich das "langweilige" an der Kind-Strophe ist und was man eventuell besser machen könnte. Würde mir helfen.

    lg
    Eugen
    Habt euch lieb!

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Shy - Songtext
    Von Crazii_Girl im Forum Songtexte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 00:20
  2. Abiball
    Von thebest im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 10:05
  3. Songtext
    Von Half Baked im Forum Musik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 21:21
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 12:37
  5. Songtext
    Von julchen im Forum Mülleimer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2005, 20:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62