1. #1
    As
    Registriert seit
    09.11.2015
    Alter
    16
    Beiträge
    165
    Danke verteilt
    14
    Danke erhalten
    7 (in 7 Beiträgen)

    Ich bin verwirtt/geekelt

    Alles fing vor einiger Zeit an. Ich wurde von jemanden auf facebook angeschrieben, durch ihn entdeckte ich eine Bisexuelle Seite an mir. Ich schaute ein paar Filmchen in der Richtung, fand sie ganz toll, brach aber irgendwann den Kontakt zu ihm wegen ein paar Dingen ab. Über die Zeit hatte ich dann ein paar Kontakte über das Internet usw. Ich bekam vor etwa einem dreiviertel Jahr auch Kontakt zu einen ebenfalls ungeouteten in meiner Nähe. Auch wenn er etwas älter als ich ist war auch das schreiben und Bilder tauschen keine schlechte Erfahrung. Schließlich habe ich mich heute mit ihm getroffen. Es kam relativ früh zu gegenseitiger Masturbation. Als wir fertig waren sind wir erstmal nach Hause gefahren. Nur das es in der richtigen Welt irgendwie keine schöne Erfahrung war. Wenn ich daran denke bin ich sehr angeekelt. So bin ich über einen Umweg mit meistens Höchstgeschwindigkeit (Simson = 70-80 Kmh) nach Hause gefahren, habe nebenbei Musik gehört und alles mitgeschrien um irgendwie an was anderes zu denken. Zuhause habe ich erstmal eine geraucht, einen Hieb aus einem Flachmann genommen (was ich noch nie bei irgendeinen Problem oder insgesammt alleine gemacht habe) und komme immernoch nicht drauf klar. Ich war kurz davor zu weinen, zu speien, konnte aber alles unterdrücken (vorallem da sonst jemand was merken würde). Hat jemand ne Idee wie ich damit zurechtkomme?

  2. #2
    König
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    909
    Danke verteilt
    18
    Danke erhalten
    120 (in 89 Beiträgen)

    AW: Ich bin verwirtt/geekelt

    tja, dann heul dich mal bei wem so richtig aus,

    renn laut brüllend durch nen wald oder sowas,

    mach nen sandsack zur schnecke

    und lass es in zukunft bleiben, wenns nicht dein ding ist.

  3. #3
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    26.10.2016
    Alter
    17
    Beiträge
    36
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    3 (in 2 Beiträgen)

    AW: Ich bin verwirtt/geekelt

    Was war denn jetzt im Nachhinein ekelig? Das rubbeln mit einem Typen an sich? Oder war der Typ selbst dann in der Realität doch nicht so toll?

    Hast vielleicht unbewusst bammel vorm schwulsein oder fühlst dich jetzt schlecht weil "schwulen Sex" hattest?

  4. #4
    Grünschnabel
    Registriert seit
    01.10.2014
    Beiträge
    51
    Danke verteilt
    115
    Danke erhalten
    9 (in 9 Beiträgen)

    AW: Ich bin verwirtt/geekelt

    So richtig kapier ich´s auch nicht. War ja schließlich keine Vergewaltigung, oder? Stell einfach für dich fest, dass das nix für dich ist, wenn du so extrem drauf reagierst, und das wars dann ...

  5. #5
    König
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    909
    Danke verteilt
    18
    Danke erhalten
    120 (in 89 Beiträgen)

    AW: Ich bin verwirtt/geekelt

    der hat bammel schwul zu sein. oder wollte einfach mal was posten.

  6. #6
    Profi Poster
    Registriert seit
    28.12.2011
    Alter
    20
    Beiträge
    1.169
    Danke verteilt
    17
    Danke erhalten
    66 (in 57 Beiträgen)

    AW: Ich bin verwirtt/geekelt

    ich hatte auch mal so eine Situation wie du.
    Ich war ca. 14 Jahre alt und entdeckte zunehmende dass ich auch teilweise Jungs/Männer attraktiv fand, ich hatte folglich mehr und mehr Kontakt zu Menschen dieser Katergorie.
    Ich meine, ich war etwa 15 Jahre alt, da kam ich in eine Situatin wie du. Bei mir war es nur ein über mehr als 4 Wochen anhaltender Angstzutand, bekam beim "Akt" besagten Angstzustand und musste einfach raus aus der Situation. Dieser Zustand kam, in meine Augen vollkommen klar von meiner Erziehung (Demütigungen, prügel, Verfahren, Jugendamt usw.), dennoch ist es vergleichbar. Weil ich beschmutz, angegriffen, ekelig fühlte... es ging soweit ich konnte über Wochen meinen Körper nicht anfassen, nicht mal beim waschen oder pinkeln. Ich brauchte sehr sehr viel Zeit um alles zu sortieren. Erst wollte ich dieses Trauma nicht erkennen, wollte die Parallelen der Situationen von vor 14 Jahren nich akzeptieren (in der Zeit in der eben genannte Dinge wie Schläge usw. ) ,weil ich mir einredende es sein nicht so wild. Im Laufe der Zeit kam ich mit mir selbst klar und kam mit mir selbst klar. Hätte ich die Erfahrung nie auf meine Art gemacht, weiß ich nicht ob ich heute so wie ich bin leben könnte...
    Ich habe fast alles durch, Prügel/ Demütigung/ Mobbing/ Scheidung/ Jugendamt/ Psychologe/ Suizidgedanken/ Suizidversuche/ Borderlinehandlungen/ Verfahren/ Pflegefamilie usw.


    Was ich damit sagen will:
    lass dir viel Zeit, nimm dir die Ruhe um über dein "ICH" nachzudenken

    Der nächste wird dir was anderes sagen.... war bei mir auch so und was habe im Laufe der Zeit gelernt, "gebe einen scheiß", es ist okay zu versagen meine Fresse was ist aus mir geworden? Ich bin mit mir im reinen, lebe sehr zufrieden, habe meine Weg gefunden und viel wichtiger, ich habe meine Persönlichkeit gefunden und kann so leben wie es für mich gut ist.....
    also entspann dich und mach dir keinen Stress im Bezug auf deine sexuelle Orientierung.
    "Patriotische Choleriker für mehr Parkplätze in der Innenstadt"

  7. Diese 4 Benutzer bedanken sich bei elmo27 für diesen Beitrag:

    ines112 (23.05.2017), NeulandInternet (20.05.2017), Panda2001 (14.05.2017), _pluto_ (08.07.2017)

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62