1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    03.04.2014
    Alter
    20
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    3 (in 2 Beiträgen)

    Frage Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Das ist jetzt eine ernst gemeinte Frage... es ist kaum zu übersehen dass in dieser Gesellschaft die Sexualität ein eigener Boom für sich ist... überall im Internet finden sich pornografische Seiten, Bordells sind legal und als "Beruf" betitelt (...warum eigentlich, wird mir immer ein Rätsel bleiben, hab' noch nie jemanden getroffen der mir gesagt hat "mein Traumberuf ist es eine Prostituierte zu werden") usw.
    Über Liebe handelt irgendwie fast jedes Lied, ganz Facebook ist voll von Seiten über romantische Sprüche, Gedichte usw.

    Liebe beschreibt die Sehnsucht nach einem Menschen, der einem ein Zuhause geben kann; Liebe möchte, dass ein Mensch glücklich ist, und man selbst der Grund dafür ist; Sex hingegen ist Lust, Sex ist die Auslebung eines inneren Triebes... WAS zur Hölle hat Liebe mit Sex zu tun?? Ich bin nicht asexuell und ich kann mir zwar gut vorstellen dass Sex mit einem Menschen, den man liebt, schon sehr schön sein könnte, aber man kann doch wohl auch Liebesbeziehung ohne Sex führen& Sex mit irgendwelchen Menschen aus Bordells o.Ä. zu haben die man gar nicht kennt oder aus Spaß mit Kolleg(inn)en ist doch einfach... auf gut Deutsch: sowas ist meiner subjektiven Meinung nach abartig, menschenrechtsverletzend und alles andere als human...

    Warum also ist diese Welt so "sex-gelenkt" und warum sagen so gut wie alle Menschen dass Sex zu Liebe gehört? Würde mich über eure Gedanken freuen^^ Und entschuldigt meinen miesen Satzbau, ich bin müde .O.
    Si tú nunca amas, entonces nunca podrás perder

  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.380
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    um mal ähnlicherweise alles über einen Kamm zu scheren wie es die eingängliche Frage macht:

    weil Sex einfacher ist als (vor allem langfristige) Liebe / Beziehung....(?)
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  3. #3
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    weil Sex einfacher ist als (vor allem langfristige) Liebe / Beziehung....(?)
    Und der Aspekt von romantischer Liebe, der sich am medienwirksamsten darstellen lässt...

    Ich gebe zu, ich kann es nicht. Für mich hat Sex sehr viel mit Liebe zu tun und wenn ich jemanden liebe, denke ich auch irgendwann an Sex.

    Aber vielleicht verstehe ich auch deine Frage nicht ganz. Du fragst, warum man es nicht mehr trennen kann. Dann kritisierst du genau die Menschen, die Sex von Liebe sehr gut trennen können und ins Bordell gehen... hä?
    Think a little less, live a little more.


  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt eine ernst gemeinte Frage... es ist kaum zu übersehen dass in dieser Gesellschaft die Sexualität ein eigener Boom für sich ist...
    Sex war schon immer ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Das war auch nie wirklich anders. Es ist nur ggf. jetzt ein wenig offensichtlicher.
    überall im Internet finden sich pornografische Seiten, Bordells sind legal und als "Beruf" betitelt (...warum eigentlich, wird mir immer ein Rätsel bleiben, hab' noch nie jemanden getroffen der mir gesagt hat "mein Traumberuf ist es eine Prostituierte zu werden") usw.
    Wieder: Einfach nur offensichtlicher.

    Und ja, Sex kann eine Dienstleistung sein. War sie auch schon immer.
    Manche Frauen sprechen da von einer feministischen Befreiung, doch wenn du mal mit Prostituierten redest, ist es einfach ein Job.
    Du kannst dich ja auch fragen, warum keiner sagt "Ach, waer ich doch nur Muellmann!"

    Die Legalitaet macht auch einfach nur Sinn.
    Über Liebe handelt irgendwie fast jedes Lied, ganz Facebook ist voll von Seiten über romantische Sprüche, Gedichte usw.
    ...Auch nicht neu. Liebe ist auch einer der Grundpfeiler unserer Spezies.
    Liebe beschreibt die Sehnsucht nach einem Menschen, der einem ein Zuhause geben kann; Liebe möchte, dass ein Mensch glücklich ist, und man selbst der Grund dafür ist;
    Es gibt viele Formen der Liebe. z.B. romantische, spielerische, pragmatische, manische, freundschaftliche, selbstlose,...
    Und jeder Mensch liebt anders.
    Sex hingegen ist Lust, Sex ist die Auslebung eines inneren Triebes... WAS zur Hölle hat Liebe mit Sex zu tun??
    Einiges. Sex ist der intensivste soziale Akt, den man vollziehen kann. Er kann einer Liebesbeziehung eine physische Form geben. Anders herum ist es gut, wenn du mit deinem Partner eine befriedigende sexuelle Beziehung hast.
    Ich bin nicht asexuell und ich kann mir zwar gut vorstellen dass Sex mit einem Menschen, den man liebt, schon sehr schön sein könnte, aber man kann doch wohl auch Liebesbeziehung ohne Sex führen
    ...Also bist du Jungfrau?

    Ist es wirklich so abwegig, dass bei einem Tier die sexuelle Befriedigung und die Partnerschaft zusammenhängen?
    & Sex mit irgendwelchen Menschen aus Bordells o.Ä. zu haben die man gar nicht kennt oder aus Spaß mit Kolleg(inn)en ist doch einfach... auf gut Deutsch: sowas ist meiner subjektiven Meinung nach abartig, menschenrechtsverletzend und alles andere als human..
    Tja, da liegst du (empirisch nachgewiesen) falsch.
    Neuronal betrachtet, muss dein sexueller Partner nicht zwingend dein Liebespartner sein. Anders herum sollte dein Liebespartner aber auch ein sexueller Partner sein.
    .
    Warum also ist diese Welt so "sex-gelenkt" und warum sagen so gut wie alle Menschen dass Sex zu Liebe gehört? Würde mich über eure Gedanken freuen^^ Und entschuldigt meinen miesen Satzbau, ich bin müde .O.
    Also alles was ich hier lese, ist dass du Sex generell doof findest. Sowohl in als auch außerhalb einer Beziehung. Entweder nicht wichtig oder praktisch immer emotionale Vergewaltigung.

    Willkommen im echten Leben. Wo Sex sowohl Spaß wie auch Liebemachen sein kann.

    Helen Fisher hat zum Thema einen super TEDtalk gehabt.
    Helen Fisher: Why we love, why we cheat | Talk Video | TED.com
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  5. Diese 2 Benutzer bedanken sich bei Homunculus für diesen Beitrag:

    Musashi (30.04.2014), Skycatcher (01.05.2014)

  6. #5
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    03.04.2014
    Alter
    20
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    3 (in 2 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Zitat Zitat von YoRam Beitrag anzeigen
    Und der Aspekt von romantischer Liebe, der sich am medienwirksamsten darstellen lässt...

    Ich gebe zu, ich kann es nicht. Für mich hat Sex sehr viel mit Liebe zu tun und wenn ich jemanden liebe, denke ich auch irgendwann an Sex.

    Aber vielleicht verstehe ich auch deine Frage nicht ganz. Du fragst, warum man es nicht mehr trennen kann. Dann kritisierst du genau die Menschen, die Sex von Liebe sehr gut trennen können und ins Bordell gehen... hä?
    Ich kritisiere, dass Sex "käuflich" ist, für mich ist das etwas was nur in eine Liebesbeziehung gehört aber AUCH kein Muss ist, also dennoch nicht damit verbunden.
    Ich versuche das mal anders auszudrücken:
    -meine (persönliche) Meinung (ich möchte niemandem etwas vorwerfen), ist, dass Sex mit Menschen, die man nicht liebt, "falsch" ist; wenn ich Spaß haben möchte, kaufe ich mir etwas Materielles, oder unternehme etwas mit Freunden; aber das "Intimste" der Welt einfach so mit irgendwelchen Menschen zu haben find ich einfach... seltsam
    -dementsprechened gehört für mich Sex ausschließlich in eine Beziehung
    -meine eigentliche Frage des Threads war die, warum man Liebe mit Sex so stark verbindet; mir ist klar, dass jeder Mensch, der nicht asexuell ist, spätestens in einer Beziehung irgendwann an Sex denkt; ich hatte noch nie eine Liebesbeziehung, kann mir das aber sehr gut vorstellen; dann würde ich an diesem Punkt auch @Homunculus zustimmen (
    "Sex ist der intensivste soziale Akt, den man vollziehen kann. Er kann einer Liebesbeziehung eine physische Form geben"
    );
    -aber trotzdem muss man doch nicht zwangshaft Sex haben, nur weil man jemanden liebt? Ich meine, wenn mir jemand etwas bedeutet, dann denke zumindest ich erstmal an Dinge wie Knuddeln, romantische Spaziergänge, füreinander dasein, sich gegenseitig beschützen usw., und nicht an "körperlichen" Spaß... wenn mich jemand fragt, würde ich antworten: Sex gehört zwar ausschließlich in eine Liebesbeziehung, aber sie muss auch dort nicht zwangshaft auftauchen, eine Liebesbeziehung ist auch ohne Sex möglich

    und @Homunculus... ein "Müllmann" ist für mich im Gegensatz zu einer Prostituierten ein ernstzunehmender Job, weil wenn es keine "Müllmänner" gäbe, würde sich vor Dreck keiner mehr aus seinem Haus rausbewegen wobei es stimmt, dass nicht jeder als Traumberuf ein "Müllmann" sein würde
    Si tú nunca amas, entonces nunca podrás perder

  7. #6
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    und @Homunculus... ein "Müllmann" ist für mich im Gegensatz zu einer Prostituierten ein ernstzunehmender Job, weil wenn es keine "Müllmänner" gäbe, würde sich vor Dreck keiner mehr aus seinem Haus rausbewegen wobei es stimmt, dass nicht jeder als Traumberuf ein "Müllmann" sein würde
    Aber dennoch wirst du sehr wenig Leute finden, deren Berufswunsch Müllmann ist. Aber manche Menschen zwingen einfach die Umstände zur Ergreifung dieses Berufs und so ist es wohl auch bei Prostituierten.
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



  8. #7
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Fun Fact: Prostituierte ist neben der Wissenschaftlerei noch der einzige Beruf, in dem ich mich sehen könnte. Schnelles Geld für belanglose Handlungen; Mein Traum.

    Zum Thema:
    Verdammich, der Homunculus hat in seinem Post mal wieder alle sgesagt, was ich auch ansprechen wollte..

    Egal, gehe ich eben auf deinen zweiten Beitrag ein:

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    Ich kritisiere, dass Sex "käuflich" ist, für mich ist das etwas was nur in eine Liebesbeziehung gehört aber AUCH kein Muss ist, also dennoch nicht damit verbunden.
    Deine Kritik ist haltlos.
    Das ist so, als würde ich sagen, dass ich Tomaten nur in der Lasagne gut heißen würde, obwohl Lasagne auch ohne Tomaten gut schmeckt und ich noch nie Lasagne gegessen habe.

    Es ist simpel deine Meinung, die absolut nicht der Meinung von etwa 99.99% der restlichen Menschheit entspricht.
    Ergo: Kritisier was du willst; Du bist in der Minderheit. (Und beweisbar im Unrecht.)

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    wenn ich Spaß haben möchte, kaufe ich mir etwas Materielles, oder unternehme etwas mit Freunden
    ... Echt jetzt?
    Und, weil man Sex haben kann und seine Organe darauf ausgelegt sind, Sex haben zu wollen, kann man das nicht mehr?
    Bzw. unterstützt du ein Ausweichverhalten, dass sexuelle Wünsche unterdrückt? 'Mh, eigentlich würde ich gerne mit dir schlafen, aber das empfinde ich als falsch, also kaufe ich mir lieber einen Spielzeugroboter.'

    Du verstehst schon ein bissl was von Biologie und so, oder? Ich meine, du bezeichnest es selbst als 'Trieb', da musst du doch wissen, was das mit sich bringt.
    Trieb im Sinne von 'angeborenes Grundbedürfnis'?

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    -aber trotzdem muss man doch nicht zwangshaft Sex haben, nur weil man jemanden liebt? Ich meine, wenn mir jemand etwas bedeutet, dann denke zumindest ich erstmal an Dinge wie Knuddeln, romantische Spaziergänge, füreinander dasein, sich gegenseitig beschützen usw., und nicht an "körperlichen" Spaß...
    Natürlich denkt man zunächst an sowas. Romantik und Liebe sind in unserer Gesellschaft Grundstein jeder Beziehung.
    Und doch ist der 'Trieb' immer im Hinterkopf. Denn was willst du erreichen? Was zeichnet eine erfolgreiche Beziehung evolutionär gesehen aus?
    Fortpflanzung.

    Was nützt dir die Partnerin für's Leben, wenn ihr eure Gene nicht zum Wohle der Menschheit vermischt?

    Was du gegen körperlichen Spaß hast weiß ich übrigens auch nicht. Magst du auch keine Achterbahnen, Hüpfburgen und Freizeitparks? Körperlicher Spaß ist geil.

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    und @Homunculus... ein "Müllmann" ist für mich im Gegensatz zu einer Prostituierten ein ernstzunehmender Job, weil wenn es keine "Müllmänner" gäbe, würde sich vor Dreck keiner mehr aus seinem Haus rausbewegen wobei es stimmt, dass nicht jeder als Traumberuf ein "Müllmann" sein würde
    Wer weiß wie die Welt ohne Nutten aussehen würde? Wer weiß, wie sich Gefühle und Frustrationen äußern würden, wenn elementare Triebe nicht mehr ausgelebt werden könnten..?

    Fakt ist, dass Prostitution selbst bei Affenarten bekannt ist. Allzu 'unnatürlich' und 'menschenverachtend' kann es also nicht sein.
    -- IMO intended --

  9. #8
    Spezi
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    455
    Danke verteilt
    88
    Danke erhalten
    70 (in 51 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Sex ist eben ein trieb.
    Lass doch die Menschen, welche die 'Dienstleistungen' einer Prostituierten in Anspruch nehmen möchten, diese in Anspruch nehmen. Besser so als das jemand vergewaltigt wird.
    Ask.fm/TeilzeitYaoi



  10. #9
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    Ich kritisiere, dass Sex "käuflich" ist, für mich ist das etwas was nur in eine Liebesbeziehung gehört aber AUCH kein Muss ist, also dennoch nicht damit verbunden.
    Ich versuche das mal anders auszudrücken:
    -meine (persönliche) Meinung (ich möchte niemandem etwas vorwerfen), ist, dass Sex mit Menschen, die man nicht liebt, "falsch" ist; wenn ich Spaß haben möchte, kaufe ich mir etwas Materielles, oder unternehme etwas mit Freunden; aber das "Intimste" der Welt einfach so mit irgendwelchen Menschen zu haben find ich einfach... seltsam
    -dementsprechened gehört für mich Sex ausschließlich in eine Beziehung
    Okay, dann ist das halt so dein Liebesstil.
    Muss aber dann noch lange nicht auf andere/alle zutreffen.

    -meine eigentliche Frage des Threads war die, warum man Liebe mit Sex so stark verbindet; mir ist klar, dass jeder Mensch, der nicht asexuell ist, spätestens in einer Beziehung irgendwann an Sex denkt; ich hatte noch nie eine Liebesbeziehung, kann mir das aber sehr gut vorstellen; dann würde ich an diesem Punkt auch @Homunculus zustimmen ();
    Dann muss ich dir leider mitteilen, dass dir die entsprechenden Erfahrungen fehlen.

    -aber trotzdem muss man doch nicht zwangshaft Sex haben, nur weil man jemanden liebt? Ich meine, wenn mir jemand etwas bedeutet, dann denke zumindest ich erstmal an Dinge wie Knuddeln, romantische Spaziergänge, füreinander dasein, sich gegenseitig beschützen usw., und nicht an "körperlichen" Spaß...
    Zwanghaft? Nein.
    Aber du wirst bei deinem ersten Mal "knuddeln" schnell feststellen, dass dein Körper nicht viel darauf gibt, was du dir an moralischen Vorstellungen hergeleitet hast.

    wenn mich jemand fragt, würde ich antworten: Sex gehört zwar ausschließlich in eine Liebesbeziehung, aber sie muss auch dort nicht zwangshaft auftauchen, eine Liebesbeziehung ist auch ohne Sex möglich
    Meistens sind diese Beziehungen aber nicht gerade die besten.
    Stell dir mal eine schlechte Ehe vor. Was wird eigentlich immer als Symptom berichtet?
    und @Homunculus... ein "Müllmann" ist für mich im Gegensatz zu einer Prostituierten ein ernstzunehmender Job, weil wenn es keine "Müllmänner" gäbe, würde sich vor Dreck keiner mehr aus seinem Haus rausbewegen wobei es stimmt, dass nicht jeder als Traumberuf ein "Müllmann" sein würde [/FONT][/COLOR]
    Warum ist Prostitution kein ernstzunehmender Job? Weil es keiner Ausbildung bedarf? Die haben auch ihre Preisklassen.
    Und Prostituierte koennen (zumindest dort wo es legal ist) sich ihre Kundschaft aussuchen. Ein Muellmann kann sich nicht aussuchen, wie gut seine Arbeit riecht.

    Ich behaupte, dass (legalisierte) Prostitution mehr gegen die Kriminalität macht als jede präventive Werbekampagne. (Pornodarsteller kann man da eigentlich auch mit einschliessen.)

    Und wenn wir mal ganz ehrlich sind: Manche Menschen sind einfach so verdammt unattraktiv, dass für Sex zahlen die einzige Option ist. Und den armen Schluckern gönne ich das. Lieber so als dass sie warten bis die Kneipe zumacht und sie sich das betrunkenste Weib rausfischen, dass sie finden koennen. (Oder noch schlimmeres.)

    Alles was ich mir gerade vorstellen kann, ist wie du darauf reagieren wuerdest, wenn du mal an eine Edel-Nutte kommen wuerdest. Am besten eine die in Moskow arbeitet. Und sag der mal, dass sie keinen echten Job hat und nicht ernstzunehmen ist.
    Wo die herkommt ist sie ganz oben auf der Nahrungskette.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  11. #10
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    03.04.2014
    Alter
    20
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    3 (in 2 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Hm ich find deine Antwort ziemlich überzeugend.
    Lassen wir aus diesem Thema mal eben meine Meinung raus, dass ich außerhalb einer Beziehung kein Sex wollen würde. Ich bin allgemein so individuell dass ich eigentlich überall eine andere Meinung haben werde xD

    Und bezüglich Prostituierten, ich habe mal einen Dokumentarfilm gesehen (ich kann leider keine Quellenangabe nennen weil ich vergessen hab wo ich den gesehen hab >.<), in dem berichtet wurde, dass viele Frauen aus dem Ausland "exportiert" werden und unfreiwillig ihre "Dienste" anbieten... &ich habe nichts gegen Prostituierte, wenn mir jemand sagt dass sie eine ist dann nehm ich sie voll und ganz ernst, ich würde sie aber zumindest sehr gerne fragen, wie es dazu gekommen ist. Ich glaube nicht, dass absolut jede Frau allein aus Geldsorgen und Berufsuntauglichkeit (= keine Qualifikation o.Ä.) eine Prostituierte werden würde...

    Zurück zum eigentlichen Thema, inwiefern Liebe mit Sex zusammenhängen... ich geb dir Recht, dass ich ohne Erfahrungen schlecht mitreden kann. Warum mir Erfahrungen fehlen ist ein anderes Thema; es ging mir nur darum, zu sagen, dass ich denke, Liebe sei auch ohne Sex möglich, aber da der Mensch ja "immer mehr will"... naja mal schauen ob bzw. wenn ja wie sich meine Meinung diesbezüglich in der Zukunft ändern wird
    Si tú nunca amas, entonces nunca podrás perder

  12. #11
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass absolut jede Frau allein aus Geldsorgen und Berufsuntauglichkeit (= keine Qualifikation o.Ä.) eine Prostituierte werden würde...
    [...]
    es ging mir nur darum, zu sagen, dass ich denke, Liebe sei auch ohne Sex möglich, aber da der Mensch ja "immer mehr will"...
    Natürlich werden nicht alle Prostituierte. Eine Grundmenge an Schönheit gehört dazu.
    Die meisten werden wohl dem Staat auf der Tasche liegen. Ob das so viel besser ist..?

    Und was heißt hier 'immer mehr'?
    Du hast einfach ein komisches Verständnis von Sex.
    Das ist so, als würdest du fragen, warum Kinder in der Schule denn höhere Mathematik lernen müssen, wo die Grundrechenarten doch eigentlich ausreichen sollten.
    Den Wunsch des Menschen nach mehr Wissen ignorierst du dabei einfach.

    Sex ist normal und gehört dazu. Selbst bei den biedersten Menschen, die du dir vorstellen kannst; Mormonen oder sowas. Selbst die ficken.

    Sex ist wie kuscheln, nur geiler. Da bezweifelt doch auch niemand, ob das zu einer Beziehung gehört.
    -- IMO intended --

  13. #12
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    Zitat Zitat von WhitenedWolf Beitrag anzeigen
    Und bezüglich Prostituierten, ich habe mal einen Dokumentarfilm gesehen (ich kann leider keine Quellenangabe nennen weil ich vergessen hab wo ich den gesehen hab >.<), in dem berichtet wurde, dass viele Frauen aus dem Ausland "exportiert" werden und unfreiwillig ihre "Dienste" anbieten...
    Das ist ein Argument für die Legalisierung und Regulierung von Prostitution.
    &ich habe nichts gegen Prostituierte, wenn mir jemand sagt dass sie eine ist dann nehm ich sie voll und ganz ernst, ich würde sie aber zumindest sehr gerne fragen, wie es dazu gekommen ist. Ich glaube nicht, dass absolut jede Frau allein aus Geldsorgen und Berufsuntauglichkeit (= keine Qualifikation o.Ä.) eine Prostituierte werden würde...
    Sicherlich nicht. Aber das kannst du bei jedem Beruf fragen, der für die meisten als eher unangenehm empfunden wird.

    Bei den meisten geht es aber wohl eher darum ihre Ausbildung zu finanzieren.
    In Berlin arbeiten fast 4% der Studenten in dem Bereich.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  14. #13
    König
    Registriert seit
    13.04.2014
    Alter
    17
    Beiträge
    859
    Danke verteilt
    654
    Danke erhalten
    64 (in 53 Beiträgen)

    AW: Warum können Menschen Liebe nicht mehr von Sex trennen?

    über Blinde-Kuh findet man keine Pornos xD
    Meine Träume sind farbenfroh, viele in meiner Gegend können vor Angst nicht schlafen.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum kann ich mit anderen Menschen nicht so gut umgehen?
    Von Rajesh Ramayan im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2013, 22:06
  2. Menschen die nicht Lieben können?
    Von thomesh im Forum Liebe und Gefühle
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 18:54
  3. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 23:25
  4. Können blinde Menschen träumen?
    Von TnT im Forum Forschung und Wissenschaft
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62