1. #1
    lux aeterna
    Gast

    Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Hey!


    Ich wollte einfach mal wissen was ihr studiert und was euch bewogen hat, diesen Studiengang/ diese Richtung zu studieren.
    Wie seid ihr drauf gekommen?
    Lag es schon lange fest?
    Warum gerade das? Gab es auch andere Studiengänge/Bereiche die euch interessiert haben und ihr euch zwischen diesen entscheiden musstet?
    Woran habt ihr eure Entscheidungen abhängig gemacht? Entfernung, Uni, etc?

    Wusstet ihr schon lang was euch liegt und war es daher ein leichtes sich zu entscheiden?
    Oder hattet ihr lange keine Ahnung? Wenn ja, wie seid ihr dann jetzt auf diesen„gewissen“ Studiengang gekommen?




    Irgendwie scheinen alle einen Plan zu haben. Erzählt mal euren und so (:

    Achja, und die, die noch nicht studieren, und trotzdem wissen was sie mal machen wollen, können natürlich auch ihr Wissen mit mir teilen^^

  2. #2
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Ich studiere Verkehrsingenieurwesen. Ich wollte schon immer was mit Verkehr machen. Deswegen hab ich mir nie ernsthaft Gedanken darüber gemacht, was ich sonst studieren könnte... ich könnte wohl vieles, wenn ich wollte.. aber ich würde wohl nicht wollen...

    Da es in Deutschland nicht all zu viel Auswahl in Richtung Verkehr gibt und alles eigentlich nur auf eine Spezialisierung in nem Master rauslaufen würde, bin ich nach Dresden gekommen, dort wo es das von Grund auf gibt. Entfernung und sowas haben eigentlich keine Rolle gespielt, sonst wäre ich wohl nicht so fern der Heimat studieren gegangen *g*

    Ich glaube ich kann mich glücklich schätzen, dass es bei mir alles so reibungslos geklappt hat.
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  3. #3
    Trophäensammler
    Registriert seit
    18.03.2013
    Alter
    21
    Beiträge
    110
    Danke verteilt
    5
    Danke erhalten
    11 (in 9 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Ich möchte im Oktober anfangen Informatik zu studieren. Interesse hatte cih schon seit ich in der 9 Klasse war und eine wenig Informatik Unterricht hat.Danach hatte ich ein kleines Praktikum udn war mir sicher, das ich damit 40 Jahre durcharbeiten kann .Außerdem gibt es viele Jobmöglichkeiten was meine Wahl bestärkt hat. Eine Alternative für mich wäre Biologie, jedoch nur weil es mir liegt. Am liebsten würde ich in Aachen studieren, da es die beste Uni für Ingeneuswesen in Europa ist .
    Skype : Leon Brochmann
    Kik: Chorweilaus

  4. #4
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Ich bin seit ner Weile schon dabei...

    Chemie + Physik auf Lehramt an Gymnasien.

    Also joa, ich werd Lehrer, noch dazu mit den beiden statistisch unbeliebtesten Fächern überhaupt^^


    Hm, was mich dazu gebracht hat...
    Ich mag Labore, Versuche etc., das liegt mir, das macht mir Spaß.
    Ich wollte Chemielaborant werden, hatte dabei bisschen Pech (Doppelter Abijahrgang, Wegfall der Wehrpflicht), hab mich zwei Jahre hinternander erfolglos in ~100km Umkreis beworben (weiter wollte ich wegen Freundin undso nur sehr ungerne... hätte dann mind. auch ein Auto finanzieren müssen).
    Naja, Abischnitt war auch alles andere als gut...

    Also mal über alternativen nachgedacht, ich wollte ja ins Labor, bevorzugt Chemie.
    Ausbildungen grob in die Richtung hatte ich ja durchprobiert, also mal Studiengänge angeguckt. Sollte dann in Hamburg sein, wegen Erreichbarkeit, relativ guter Ausstattung und passt auch sonst.
    Gesucht was es gibt, informiert, festgestellt das ein reines Chemiestudium dank Doppeljahrgang + Wehrpflichtende vom Schnitt her knapp wird, und das man dann auch noch gute Noten bräuchte, und am besten gleich den Doktor hinterhermacht, wenns sich wirklich gelohnt haben sollte. Hatte ich weniger Lust zu, die ganze Forschung etc. ist mir in diesem Jahrhundert schon ein wenig zu theoretisch... und dann durch ewigen Kauderwelsch an Fachliteratur auf englisch durchwühlen... nöö, doof.

    Also geguckt, was es noch gab, mit dem Abischnitt blieb dann fast nurnoch Lehramt übrig.
    Naja, Poi spielen bring ich eh dauernd jemandem bei, also unterrichten im weitesten Sinne komm ich auch gut zurecht... und laut denen, denen ich versucht hab was beizubringen klapptte das auch ganz gut.
    Brauchte ich noch n zweites Fach.
    Physik mochte ich schon immer, ergänzt sich gut mit Chemie, und rechtfertigt meinen Sci-Fi-Konsum.

    Mathe ist dabei ein Arschloch, und hätte ich mir vorher angeguckt, das dazu zwei Semester theoretische Physik gehören hätte ichs vllt. nicht gemacht... aber was solls... Praktika überschneiden sich auch doof, aber wegen denen, und den Schulversuchen später mach ichs ja zum Teil.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  5. Diese Benutzer bedanken sich bei Garniemand für diesen Beitrag:

    Limetree (28.01.2014)

  6. #5
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Psychologie hier.

    Ich wusste, dass ich eine Wissenschaft lernen wollte, dass sie spannend sein muss und dass ich damit irgendwie was positives mit anstellen kann (und gleichzeitig am besten noch irgendwie halbwegs anständig daran verdienen).

    So kam ich dann auf die Psychologie. Neue Wissenschaft wo einiges an Grundlagenforschung noch am laufen ist. Außerdem ist es so breit gefächert, dass ich mir da nicht maßgeblich ein Bein für die Zukunft stellen kann.
    Nun ist die Frage nur ob ich Forschung oder Therapie oder beides machen will (oder ein ganz anderes Gebiet, welches ich noch nicht genauer betrachtet hatte). Da hab ich aber noch 3-7 Semester Zeit um mich festzulegen. 9, wenn ich mir nach dem Bachelor ein Jahr frei nehme.

    Ich freue mich schon darauf, die Frischlinge in meine Experimente zu locken.
    Ich hab schon eine Idee...
    Dazu brauche ich aber ein bisschen Geld.
    ...
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  7. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Zitat Zitat von snookerfan Beitrag anzeigen
    Ich wollte schon immer was mit Verkehr machen.
    Hehehe.

    Zum Thema:

    Wie seid ihr drauf gekommen?
    Ein intensives, zweiminütiges Nachdenken irgendwann in der zehnten oder elften Klasse.

    Lag es schon lange fest?
    Fest steht nie irgendwas, bevor die Fristen abgelaufen sind.

    Warum gerade das?
    Persönliche Präferenz.

    Gab es auch andere Studiengänge/Bereiche die euch interessiert haben und ihr euch zwischen diesen entscheiden musstet?
    Ja und Nein.
    Andere Studiengänge gibt es immer, aber entschieden habe ich mich nicht.

    Woran habt ihr eure Entscheidungen abhängig gemacht? Entfernung, Uni, etc?
    Entscheidung zum Fach: Siehe erste und dritte Frage.
    Entscheidung zur Uni: Der Brief kam als erstes wieder zurück.

    Wusstet ihr schon lang was euch liegt und war es daher ein leichtes sich zu entscheiden?
    Oder hattet ihr lange keine Ahnung? Wenn ja, wie seid ihr dann jetzt auf diesen„gewissen“ Studiengang gekommen?

    Ich wusste schon immer, was mir liegt. Nicht wirklich schwer herauszufinden..
    -- IMO intended --

  8. #7
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Zitat Zitat von chorweilaus Beitrag anzeigen
    Am liebsten würde ich in Aachen studieren, da es die beste Uni für Ingeneuswesen in Europa ist .
    Wie kommst du denn auf so nen Stuß?
    Top in Europa sind immer noch die Engländer mit Oxford und Cambridge.
    Wenn man nur das Festlandeuropa nimmt, stellt die Schweiz mit der ETH und Lusanne die Spitzengruppe.
    Und selbst in Deutschland muss sich die RWTH weit hinter unserer TU aus München einreihen.

    @Topic:

    Scientific Computing (Mischung aus Angewandter Mathematik und Informatik)

    Wie seid ihr drauf gekommen?
    hab den Studiengang bei der Recherche nach dem Infostudium gesehen

    Lag es schon lange fest?
    Nö, spontan im Abijahr entschieden... vorher keine Gedanken drüber gemacht

    Warum gerade das?
    Weil Simulationen geil sind und es ein Nerdstudiengang ist der nicht als nerdig wahrgenommen wird

    Gab es auch andere Studiengänge/Bereiche die euch interessiert haben und ihr euch zwischen diesen entscheiden musstet?
    Gibt viel wofür ich mich interessiere, aber dass ich in Informatikrichtung gehe war gleich klar als ich angefangen hab mich mit Studienplatzsuche zu beschäftigen

    Woran habt ihr eure Entscheidungen abhängig gemacht? Entfernung, Uni, etc?
    Wenn man die beste HAW Deutschlands schon vor der Tür hat, ist klar dass man auch da studiert.


    Wusstet ihr schon lang was euch liegt und war es daher ein leichtes sich zu entscheiden?
    Oder hattet ihr lange keine Ahnung? Wenn ja, wie seid ihr dann jetzt auf diesen„gewissen“ Studiengang gekommen?

    Naja, hab erst Wirtschaftsabi gemacht weil ich irgendwas im Bereich Wirtschaft machen wollte... aber da man dann später kaum gut bezahlte Jobs bekommt, hat das dann keine Rolle mehr gespielt



  9. #8
    Kaiser
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    584
    Danke verteilt
    10
    Danke erhalten
    64 (in 45 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Zitat Zitat von tricks Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn auf so nen Stuß?
    Top in Europa sind immer noch die Engländer mit Oxford und Cambridge.
    Wenn man nur das Festlandeuropa nimmt, stellt die Schweiz mit der ETH und Lusanne die Spitzengruppe.
    Und selbst in Deutschland muss sich die RWTH weit hinter unserer TU aus München einreihen.
    Habe mich mal über Statistiken zu Fakultäten für Ingenieurswissenschaften schlau gemacht:
    Laut dieser Seite Top Universities hat die TU München 81,9, die RWTH 79,8 Punkte, also nur unwesentlich weniger, beide zählen damit zu den Top 30 der Welt.
    Top in Europa: Cambridge (Großbritannien)
    Top in Festlandeuropa: ETH Zürich (Schweiz)
    Top in Deutschland: TU München
    Also im Grunde genommen hast du Recht gehabt, nur hald, dass die RWTH trotzdem top ist.

  10. #9
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Ökologie hier

    Wie seid ihr drauf gekommen? Lag es schon lange fest?

    Hat mich immer schon interessiert (gemeinsam mit ganz vielen anderen Sachen). Im Sommer davor habe ich ein paar sehr interessante Menschen kennengelernt, die in dem Bereich tätig sind, das habe ich dann ziemlich spannend gefunden. Dann wurde die Zeit knapp und eine Woche vor Anmeldeschluss war es dann schlussendlich eine Bauchentscheidung, die ich aber nie bereut habe.

    Warum gerade das?
    Weil ich es im Gegensatz zu vielen (den meisten) anderen Möglichkeiten damals das einzig wichtige und richtige fand, mich mit Naturwissenschaften zu befassen. Weil es das ist, woraus die Welt aufgebaut ist. Weil auch ein bisschen Öko-ideologie und Spiritualität mitspielte. Weil es dann doch gar nicht so schlechte Chancen gibt, auch einen Job zu finden. Weil... warum nicht?

    Gab es auch andere Studiengänge/Bereiche die euch interessiert haben und ihr euch zwischen diesen entscheiden musstet?
    Mich hat sehr vieles interessiert, von Musiklehrer am Gymnasium über Entwicklungszusammenarbeit bis Architektur. Ganz lange dachte ich, ich würde etwas Geisteswissenschaftliches machen, noch Ende der 12. Bin aber durch persönliche Gespräche komplett davon abgekommen. Nicht alles, was einen interessiert, muss man gleich studieren. Für mich hat es sich als gut erwiesen, manches als "Hobby" zu bewahren und daraus im Endeffekt mehr schöpfen zu können.

    Woran habt ihr eure Entscheidungen abhängig gemacht - Entfernung, Uni, etc?
    Gab nicht besonders viele Alternativen im näheren Umkreis. Dass ich nach der Schule ausziehe war klar. Dass ich mal in eine andere Stadt oder ein anderes Land gehe, auch naheliegend. Wo genau das dann ist oder ob man 200km oder 500km fährt, ist dann auch schon fast egal. Die Aussicht auf ein Leben in einer coolen Stadt mit coolem Studentenleben haben die Entscheidung nicht schwer gemacht.

    Wusstet ihr schon lang was euch liegt und war es daher ein leichtes sich zu entscheiden?
    Oder hattet ihr lange keine Ahnung? Wenn ja, wie seid ihr dann jetzt auf diesen„gewissen“ Studiengang gekommen?

    Den gewissen Studiengang... keine Ahnung mehr. Ich konnte mich auf ein Gebiet einschränken, aber noch auf kein zu spezifisches, so dass ein paar andere Studiengänge/Unis schon mal wegfielen. Spezialisieren kann man sich dann immer noch.

    An die Unentschlossenen: Zeit nehmen, reisen, Leute treffen, miteinander quatschen, Erfahrungen austauschen! Besser als sich von Broschüren erschlagen lassen, unter deren Zusammenfassungen man sich sowieso kaum was vorstellen kann.
    Think a little less, live a little more.


  11. #10
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    07.01.2014
    Alter
    22
    Beiträge
    44
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Maschinenbau

    Wie seid ihr drauf gekommen?
    Ich suchte etwas, was mit Technik & Naturwissenschaften wie Physik/Chemie bzw generell Mathe zu tun hat

    Lag es schon lange fest?
    Nein nicht wirklich - hatte erst Informatik in aussicht. Da aber alles hier in der nähe haptsächlich aufs programmieren gerichtet ist, kam es dann doch nicht in frage :P Technische Informatik hätte mich z.b. auch interessiert (Ist elektrotechnik dabei)

    Warum gerade das? Gab es auch andere Studiengänge/Bereiche die euch interessiert haben und ihr euch zwischen diesen entscheiden musstet?
    Ja, hatte noch überlegt Elektrotechnik oder Energieeffiziente Systeme zu studieren. Auch Mechatronik hatte ich kurzzeitig überlegt... aber da ist man ja nichts halbes und nix ganzes.


    Woran habt ihr eure Entscheidungen abhängig gemacht? Entfernung, Uni, etc?
    Hauptsächlich Interessen und Standort. Kanns mir einfach nicht leisten wegzuziehen. Wohne immoment in der unteretage vom Familienhaus, wo ich alleine bin und auch mietfrei wohnen kann - warum sollte ich das hergeben

    Wusstet ihr schon lang was euch liegt und war es daher ein leichtes sich zu entscheiden?
    Eher schwer. Deshalb auch Maschinenbau - da hat man so ein breites spektrum, dass man später fast überall wo es technik gibt hinkann

  12. #11
    Freak
    Registriert seit
    26.04.2010
    Alter
    23
    Beiträge
    76
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    13 (in 7 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Verwaltungsmanagement beim Bund (=/= Bundeswehr)

    Warum? Ich wollte einen sicheren Arbeitsplatz, gute Arbeitskonditionen, Aufstiegsmöglichkeiten, möglichst viele Möglichkeiten der späteren Arbeitsstelle und wollte einfach eine Stelle mit Verantwortung/bzw. eine gewisse Interesse am Management und Leitungstätigkeit. Außerdem haben mich auch die Alimentation während des Studiums als Bundesbeamter gereizt - da ich vorher als BufDi sozusagen nur Lohnsklave war :/

  13. #12
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Zitat Zitat von GoldenStar Beitrag anzeigen
    Warum? Ich wollte einen sicheren Arbeitsplatz, gute Arbeitskonditionen, Aufstiegsmöglichkeiten, möglichst viele Möglichkeiten der späteren Arbeitsstelle und wollte einfach eine Stelle mit Verantwortung/bzw. eine gewisse Interesse am Management und Leitungstätigkeit.
    Wow, du klingst Eins zu Eins wie die Werbung, die der Bund immer schaltet. Witzig.
    -- IMO intended --

  14. #13
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Also ein Freund von mir hat auch die gehobene Beamtenschiene bei der Rentenversicherung genommen.
    Der ist jetzt schon Beamter auf Probe und verdient nicht schlecht für nen Berufsanfänger.
    Wenn ich mir so anguck, wie ich da noch länger im Studium rumkrebse
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  15. #14
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    manche leute finden ja in der Versicherung ihren Lebensinhalt, für mich ist das so langweilig, dass ich nach 2 Wochen aus dem Fenster springen würde.
    Deshalb sutdiere ich: damit ich einen Job machen kann in dem ich Spaß hab.
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

  16. #15
    Freak
    Registriert seit
    26.04.2010
    Alter
    23
    Beiträge
    76
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    13 (in 7 Beiträgen)

    AW: Der „Warum studiere ich gerade >das<“- Thread :)

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Wow, du klingst Eins zu Eins wie die Werbung, die der Bund immer schaltet. Witzig.
    Genau, ich habe das ja auch aus den Broschüren abgeschrieben. Ernsthaft, der öffentliche Dienst hat Probleme und stellt wegen Sparmaßnahmen nicht mal mehr diese tollen Werbekugelschreiber her, aber als Arbeitsgeber bzw. Studium mag ich die Situation einfach. Um es weiter auszuführen: Naturwissenschaften abseits von Astronomie liegen mir nicht, Lehramt finde ich zum Kotzen, normale Ausbildungen werfen zu wenig Geld ab und auf ein 5-7 jähriges Studium oder gar BWL habe ich nun schon gar nicht Bock. Abseits davon wirkt die täglich verpasste Gehirnwäsche natürlich ;D Und hey, das Studium macht Spaß, was will ich denn mehr?

    btw. Werbung im großen Stil macht ja nur das BmVg über die Bundeswehr, aber für den "normalen" öffentlichen Dienst habe ich sowas noch nie entdeckt (wobei ich auch aus einer Kleinstadt komme)
    Geändert von GoldenStar (04.03.2014 um 09:38 Uhr)

 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der"Warum bin ich gerade online"Thread
    Von *Ys* im Forum Small Talk
    Antworten: 1179
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 12:13
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 09:16
  3. Der "Warum bin ich gerade offline"-Thread
    Von ben22 im Forum Mülleimer
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 00:15
  4. der "was-mach-ich-gerade" thread
    Von jorindea im Forum Small Talk
    Antworten: 171
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 18:51
  5. warum musste der thread sterben?
    Von pizzza_w im Forum Spaß & Fun
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 08:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62