1. #1
    blackrose0208
    Gast

    Ausrufezeichen Der-BWL-Hilfe-Thread

    10 septemer '06:

    der thread gilt ab sofort als bwl-hilfe-thread für alle. schreibt hier einfach rein, welch problem ihr mit BWL habt un euch wird soweit wies geht geholfen
    (nicht von mir, da ich mich eh net auskenn).

    auf gutes gelingen, viel spaß


    (ich lasse die andren sachen (auch meine aufgaben) in diesem thread mal drin...)


    vom 15.05.06 BITTE BEACHTEN: - meine aufgaben und fragen haben sich erledigt, bitte nicht mehr beantworten! danke -



    1.a) Ein gesetzlicher Bestandteil des Schecks ist der Name des Bezogenen. Wer ist bei einem Scheck Bezogener?

    b)Auch die Zahlung mit Scheck kann eine Form der bargeldlosen Zahlung darstellen. Unter welchen Bedingungen?
    (--> vielleicht hat ja einer von euch ganz zufällig irgendwelche unterlagen zu der frage und kann sie somit beantworten. ich raff nämlich net mal was die frage bedeutet )

    -->2. Als moderne Zahlungssysteme sind zur Zeit u.a POS- und POZ-Sytem verbreitet. Welchem System würden Sie als Zahlunsempfänger unter dem Sicherheitsaspekt den Vorzug geben? Begründung!

    so der zweite teil ist "unternehmensformen" und alles halt was da dazu gehört ^^

    --> 3. Otto Schlotterbeck beschließt, zusammen mit seinem Freund Hugo Emsig unter gemeinsamer Firma ein Bauunternehmen zu gründen. Schlotterbeck bringt 300.00,-€, Emsig 200.00,-€ ein. Jder Gesellschafter ist bereit,a uch mit seinem Privatvermögen zu haften und jeder soll die gleichen Rechte und Pflichten haben. Wegen der erwarteten guten Auftragslage stellen sie zunächst 20 Bauarbeiter und 2 kaufmännische Angestellte ein.
    a)Um welche Unternehmensform handelt es sich in diesem Fall? Begründen Sie mit zwei Argumenten!

    b)Am Ende des ersten Geschäftsjahres wird für die Unternehmung ein Gewinn von 280.00,-€ ermittelt. Verteilen Sie den Gewinn und ermitteln Sie das neue Kapital von Schlotterbeck und Emsig. Verwenden Sie das im Unterricht gelernte Gewinnverteilungsschema (ist des denn net imma gleich??)und berücksichtigen Sie nach folgenden Informationen:
    -Beide Gesellschafter belassen ihre verbleibenden Gewinnanteile im Unternehmen
    -Schlotterbeck entnahm im Laufe des Jahres 50.000,-€, Emsig 40.000,-€

    -->4. Schlotterbeck und Emsig vereinbaren später, dass sich Schlotterbeck um den wirtschaftlichen Bereich, Emsig um den technischen Bereich kümmern soll.
    a)Als Schlotterbeck einige Tage auf Geschäftsreiseist, kauft Emsig 200 Sack Zement zu einem ziemlich ungünstigen Preis. Schlotterbeck ist nach seiner Rückkehr sehr empört und will den Vertrag rückgämgig machen. Wie ist die Rechtslage?

    b)Schlotterbeck kauft für die Unternehmung zwei dringend benötigte LKW im Wert von 210.000,-€. Nach Monaten verlangt der Lieferer nun von Emsig, den er von früher her kennt, die Zahlung des Kaufpreises. Dieser verweigert die Zhalung mit folgenden Begründungen:
    (1) Der Lieferer soll sich an Schlotterbeck wenden, da dieser die Fahrzeuge gekauft habe und
    (2) der Kaufpreis übersteige die Höhe seiner Einlage.
    Kann er dies? Begrüdung!

    -->5. Bayer, Vollhafter einer Kommanditgesellschaft, erwartet, dass die Aktien der West-Stahlt AG im Kurs außergewöhnlich steigen. Um an den Kurssteigerungen zu gewinnen, will er für die KG für 31.000,-€ Aktien erwerben. Preiß, Kommanditist der KG, widerspricht dem Kauf. Bayer kauft trotzdem.
    a) Ist der Kaufvertrag trotz des Widerspruchs gültig? Begründung!
    b) Hat der Widerspruch von Preiß rechtliche Folgen? Begründung!
    Geändert von blackrose0208 (10.09.2006 um 17:37 Uhr)

  2. #2
    maxilein
    Gast
    sry ich würd ja gerne aber von BWL hab ich echt keinen schimmer :-/

  3. #3
    blackrose0208
    Gast
    hm...schade, aba trotzdem danke, dass du ma reingeschaut hast

  4. #4
    König
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    888
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1
    hab vor 2 wochen bwl abi geschrieben.. einiges kommt mir bekannt vor einiges net.. aber um die uhrzeit ich schau morgen nochmal rein
    Nintendo hieß unsere Freiheit !
    Intelligenz ist von A nach D zu kommen ohne über B und C zu gehen!

  5. #5
    killerwahl
    Gast
    hmm hab wirtschaft als neigungsfach in der 12.
    Wenn ich Zeit hab schau ich mal in meine Buch was so darüber drinsteht... Zu den Verträgen frag ich mal meine mutter (wenn ich Zeit hab), die is Anwältin^^

    Ich helf gerne, doch dass ich den Thread erst jetzt bemerke is kacke, weil ich Morgen fast den ganzen Tag weg bin...
    Baer mal sehen was ich noch machen kann...

    Das hab ich schonmal zu Unternehmensformen gefunden, kannste vll rausfinden was für ne Unternehmensform es is (ich glaub entweder GbR oder OHG hab aber keine ahnung):

    http://www.hannover.ihk.de/themen/th...e/unternfo.htm

    zu 5a habe ich daraus rausgefunden, das der Kommanditist kein Recht auf Teilhaben an der Geschäftsführung hat, daher ist sein Widerspruch wahrscheinlich nicht von Bedeutung, weil er eh nix zu sagen hat und Beyer entscheiden kann wie er will^^ (aber bin mir net sicher)

    so mehr kann ich jetzt auch net auf die schnelle tun^^

    mfg killerwahl

  6. #6
    blackrose0208
    Gast
    also erstmal vielen lieben dank, dass ihr euch das angeschaut habt und mir bissl helfen wolltet! *freu*

    @horst: ja du hast recht, ne GmbH ischs net, aba ne OHG
    hab ich endlich mal rausgefunden ^^

    @killerwahl: das bei 5a müsste so ungefähr richtig sein, ich muss des aba erst nochmal richtig nachschaun!
    (net wirklich sicher bin grad)

    also wie gesagt: dankeschön!!!

  7. #7
    ehc|cYgnu$
    Gast
    Schade, habe mich heute erst angemeldet ich hätt dir zu allen Fragen eine Antwort geben können.
    Falls du noch irgendwelche größeren Probs bei BWL hast, kannste ja mal ganz unverbindlich fragen

  8. #8
    blackrose0208
    Gast
    oh na toll
    naja ich hab von meiner klassenkameradin heute morgen noch die lösungen bekommen, hab se mir gott sei dank gut merken können, denn die allergleichen aufgaben kamen in der arbeit dran
    und die andere sachen, was mit der AG und so zu tun hatte, hab ich alles vom gesetzbuch abgeschrieben. hab alle aufgaben (9 warens glaub ich), nur eine hab ich net.

    achja, und die eine (die 5. von meinen aufgeschriebenen) hab ich auch teilweise beantwortet, nur die b) halt nich, weil ich des gar net gewusst hab, und auch net raten konnt, weil ich keine zeit mehr hatte ^^

    aba @ über mir: du darfst mir gerne mal die nummer 5beantworten, damit ich weiß, ob ichs wenigstens richtig hab, was ich in der arbeit geschrieben hab

    und übrigens werd ich deine hilfe bestimmt noch gebrauchen können, da ich nach den pfingsferien BWL-Prüfung hab *total angst davor hab*
    Geändert von blackrose0208 (17.05.2006 um 20:07 Uhr)

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Mathe HILFE Thread
    Von Denver im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 1077
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 13:35
  2. Englisch-Hilfe-Thread
    Von shortyprincess im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 14:55
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 19:46
  4. Heul-Thread Thread
    Von nibbler im Forum Small Talk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.2006, 13:23
  5. Hilfe, Haare glatt.... Hilfe..... *übertreibt*
    Von LehSaLaure im Forum Archiv
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 16:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62