1. #1
    Reytox
    Gast

    Fragen zu einer WG

    Da ich wahrscheinlich sowieso nicht in eine richtige WG kann, wollte ich mal wissen was eine betreute WG ist.
    Das wird ja auch vom Jugendamt bezahlt.
    Dazu habe ich ein paar Fragen. Ich weiß nicht wo ich mich sonst informieren soll. Meine Eltern haben nur wieder rummgeschriehen als ich sie auf das Thema angesprochen habe.

    Mich nerven halt zuhause viele Kleinigkeiten
    Bei allem was ich tue wird wieder irgendwas gemeckert.
    Wenn ich mir ein Brötchen schmiere, dann kommt mein Vater und regt sich auf, weil Krümmel auf der Arbeitsplatte sind.
    Wenn ich baden gehe, dann regt mein Vater sich auf weil ich den Wasserkrahn voll aufgedreht habe.
    Sogar Nachts kommen meine Eltern in mein Zimmer, weil ihr Kleiderschrank in meinem Zimmer ist. (abschließen kann ich nicht / Kein Schlüssel)
    Es kann einfach nicht so weitergehen. Das ist mir in letzter Zeit klar geworden.

    Sind dann in dieser betreuten WG auch welche in meinem Alter?
    Und was hat man da für Einschränkungen?
    Ist immer ein Betreuer dabei der allen sagt was sie tun sollen?
    Darf man nur um eine bestimmte Zeit nach draußen?
    Werden einen dann auch mehr Sachen als Zuhause verboten?
    Also würden die Betreuer einem dann PC Spiele ab 18 wegnehmen, wenn man erst 17 ist und sowas?
    Das will ich alles mal wissen, damit ich weiß was dort alles verboten wird

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Fragen zu einer WG

    Zitat Zitat von Reytox Beitrag anzeigen
    Sind dann in dieser betreuten WG auch welche in meinem Alter?
    Und was hat man da für Einschränkungen?
    Ist immer ein Betreuer dabei der allen sagt was sie tun sollen?
    Darf man nur um eine bestimmte Zeit nach draußen?
    Werden einen dann auch mehr Sachen als Zuhause verboten?
    Also würden die Betreuer einem dann PC Spiele ab 18 wegnehmen, wenn man erst 17 ist und sowas?
    Natürlich gibt es die auch für Siebzehnjährige. Oder meinst du, die hören plötzlich mit 16 auf zu existieren?
    Bis zur Volljährigkeit gibt es solche Einrichtungen.

    Ansonsten hast du ja ziemlich genaue und auch richtige Erwartungen.
    Klar sind da Betreuer. Mal mehr, mal weniger; kommt eben auf die WG an. Aber natürlich gibt es einen (oder mehrere) verantwortlichen Erwachsenen, der aufpassen muss, dass die ganzen Teenies keinen Scheiß machen.

    Die Ausgehzeiten hängen auch von der Einrichtung ab.
    Besonders mit Parties haben die es meist nicht so, wie ein 'normales' Elternhaus.

    Da gibt es eben wichtige Regeln für das Zusammenleben. Und ja, oft sind die augenscheinlich härter, als in einer Familie.
    Da kann dir auch mal dein CoD flöten gehen.

    Ganz ehrlich: Solche Einrichtungen sind für Kinder, die misshandelt werden. Psychisch oder Physisch.
    Nicht für pubertierende Jungs, denen ihre Eltern auf die Nerven gehen.

    Ich kann verstehen, dass du dich genervt fühlst, aber das ist doch kein Grund deinen Eltern einen solchen Schlag ins Gesicht zu verpassen.
    Ich meine, du teilst ihnen ja sozusagen mit, dass sie der Erziehung eines Kindes nicht mächtig sind.
    Eines Kindes, welches sie selbst gezeugt, geboren und mit (höchst wahrscheinlich) Liebe aufgezogen haben.

    Du wirst nicht geschlagen, nicht vergewaltigt, nicht fertig gemacht.
    Du machst einfach eine schwierige Zeit durch.

    Ich denke, offene Kommunikation hilft mehr, als eine totale Trennung...


    Nimm deine Familie nicht als gegeben an.
    Eine echte familie ist etwas wunderbares. Das solltest du nicht wegen Unstimmigkeiten gefährden. Denn diese Zeit und diese Liebe bekommst du nie wieder. Von niemandem.

    Und Liebe gehört zum Erwachsenwerden dazu. Die bekommt man in einer betreuten WG nicht.

    Fazit: Schlaf da noch mal ein paar Nächte drüber. Und sei dir deiner Freiheiten bewusst.

    Du weisst ja gar nicht, wie gut es dir geht...
    Geändert von Skycatcher (29.03.2013 um 20:14 Uhr)
    -- IMO intended --

  3. #3
    Reytox
    Gast

    AW: Fragen zu einer WG

    Es gibt aber sozusagen kein richtiges Familienleben.
    Wir streiten uns alle viel zu oft.
    Ich werde zwar nicht geschlagen und solche Sachen, aber trotzdem gibt's Ärger.

    Also es ist ungefähr so, dass mein Vater mir droht alles wegzunehmen was in meinem Zimmer steht.
    Dann sage ich, dass es mein Eigentum ist und er mir das nicht wegnehmen darf. Das ist ja das einzige was ich habe.
    Und er meint dann, dass er mir alles wegnehmen kann was er will.
    Dann sage ich, dass ich ihm dann sein Laptop wegnehme und es ihm erst wiedergebe wenn ich meine Sachen auch wiederbekommen habe.
    Dann droht mein Vater mir wieder an mir noch mehr wegzunehmen.

    Es ist also mein Streit der nicht endet.
    Jeder versucht dem anderen mehr zu drohen.
    Und solche Sachen passieren jeden Tag.
    Darauf habe ich keine Lust mehr.
    Ich muss langsam anfangen was zu machen.
    Ich habe kein Schulabschluss, keine Ausbildung etc.
    Wenn ich in eine WG gehe, dann wohne ich dort und gehe dann jeden Tag zur Schule und mache meinen Abschluss nach.

    Gibt es nicht so eine Möglichkeit wo man mit gleichaltrigen zusammen wohnt?

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Da gibt es eben wichtige Regeln für das Zusammenleben. Und ja, oft sind die augenscheinlich härter, als in einer Familie.
    Da kann dir auch mal dein CoD flöten gehen.
    Und wie wollten die meinen PC kontrollieren?
    Man kann sich die ganzen Sachen auch über Steam kaufen.
    Da kann dann sowieso keiner was machen

  4. #4
    Doppel-As
    Registriert seit
    18.11.2012
    Alter
    26
    Beiträge
    201
    Danke verteilt
    66
    Danke erhalten
    39 (in 27 Beiträgen)

    AW: Fragen zu einer WG

    Zitat Zitat von Reytox Beitrag anzeigen


    Und wie wollten die meinen PC kontrollieren?
    Man kann sich die ganzen Sachen auch über Steam kaufen.
    Da kann dann sowieso keiner was machen
    Deine größte Sorge was?
    Den PC mal wegzustellen und zur Schule zu gehen wäre vllt. mal ne Maßnahme meinste nicht?
    Du ahst ein getresstes Verhältnis zu deinen Eltern. Oh nein. Da bist du glaube ich der einzige dem es so geht. Ich würde wetten wenn man sucht würde man hier schon 30 Themen finden in dehnen Leute ausziehen wollen weil ihre Eltern so scheiße sind und ich wette 28 davon würden übertreiben. Nein du gehörst nicht zu den anderen 2.

    Ich kann deinen Vater verstehen...ich wäre auch schnell angepisst wenn mein arbeitsloser Sohn, der den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat als zu zocken, nichtmal fähig ist hinter sich sauber zu machen. Ganz anders wäre es wenn besagter Sohn sinnvollen aktivitäten (Schule?!) nachgeht oder sosnt irgentwelche Erfolge erziehlt.
    Ka Junge mach doch deinen Führerschein dann kannste Essen ausliefern oder sowas.


    Und ohne Abschluss läuft heute nichts. Deshalb holst du den zum nächst möglcihen Zeitpunkt nach. Du wirkst absolut nciht dumm auf mich sofern man das von der Schreibweise ablesen kann... manch einem Spacko sieht man es ja am Schreibstiel an ;D

    Also Junge.. ich glaube, dass du aus deinem Stimungs "Loch" rauskommen kannst. Du musst aber einsehen, dass in erster Linie du an allem schuld bist, indem du nichts tust und nur Geld kostest. Ich weiß nicht in wie weit du jetzt wieder zur Schule gehen könntest aber sollte das nicht gehen würde ich als dein Vater von dir verlangen, dass du dich wenigstens 2-3 Tage die Woche bei Lidl an die Kasse setzt (oder falls du was anderes machen möchtest halt was anderes) und mir die hälfte von dem Geld abgibst. Ich würde sofort mehr Respekt vor dir haben denn du bist ein Mann der seinen Beitrag leistet.

    DU musst von DIR aus handeln!

  5. #5
    Reytox
    Gast

    AW: Fragen zu einer WG

    Es ist ja nur, dass ich aufgrund meines "Asperger-Syndroms" nicht für eine normale Regelschule zugelassen werde. Also muss ich eine Möglichkeit finden den Schulabschluss nachzuholen.
    Und das will ich auch. Ich möchte mein Leben ändern.
    Und wenn ich woanders leben würde, dann würde ich Leute kennen lernen und dann würde mir alles auch mal wieder Spaß machen.
    Ich weiß zwar, dass ich einen Schulabschluss nachholen muss, aber mir fehlt einfach die Motivation. Selbst wenn ich ihn jetzt nachholen würde, dann hätte ich einfach kein Spaß daran, weil es einfach nichts gibt was mir im Moment noch Spaß macht. Hätte ich Freunde und sowas, dann würde sich meine Laune auch wieder verbessern und ich hätte sogar Lust mir mehr Mühe zu geben. Und um mein Leben zu ändern kam mir die Idee mit der WG. Ich kann einfach nicht immer hier bleiben. Ich werde hier bekloppt. Das klingt zwar alles etwas übertrieben, aber ich erlebe seit vielen Jahren immer nur das selbe und jeden Tag der Ärger und das Generve mit meinen Eltern.
    Desswegen möchte ich einfach einen neuen Start und versuchen alles besser zu machen.

    EDIT: Ich sehe immer wieder, dass es nichts bringt irgendwas zu fragen, da die meisten einfach die ganze Geschichte nicht kennen und denken, dass ich das extra mache, weil ich keine Lust auf Schule hätte. Nein so ist es nicht. Ich habe NIE die Schule geschwänzt oder mich geweigert. Ich wurde nur oft von Schulen runtergeschmissen, wegen meinen Lernproblemen meinem Autismus. Aber ich will nicht wieder vom Autismus anfangen, weil sonst wieder alle denken, dass ich dem Autismus die Schuld geben will. Jetzt ist halt meine Schulpflicht vorbei und keine Schule will mich mehr nehmen, weil ich so oft versagt habe. Und es ist natürlich nicht einfach mal eben was zu finden. Ich habe mir das nicht ausgesucht. Ich sitze nicht freiwillig zuhause. Selbst das zocken nervt mich langsam. Aber was bleibt mir schon anderes übrig. Und wie man sieht versuche ich ja einen Weg zu finden was zu ändern.
    Geändert von Reytox (29.03.2013 um 23:12 Uhr)

  6. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Fragen zu einer WG

    Jetzt würde ich dir gerne eine zimmern.

    Aber okay.
    Höre ich mir doch ein letztes Mal an, was du zu meckern hast.

    Ich werde dir jetzt ein paar Fragen stellen. Und ich würde mir wünschen, dass du sie wahrheitsgemäß beantwortest.

    1. Auf wie vielen und welchen Schulen warst du bereits?
    2. Wie äußerte sich deine Krankheit im Unterricht? (Bitte genaue Beispielszenarios. Mit 'ich bin voll schüchtern und so' kann ich nichts anfangen.)
    3. Wie lange bist du nun schon ohne eine schulische/berufliche Beschäftigung?
    4. Was tust du im Haushalt? Und wie oft?
    5. Wieviel redest du mit deinen Eltern? Über welche Dinge?
    6. Wie oft und wie lange spielst du Videospiele?
    7. Wie oft verlässt du ungezwungen das Haus?
    8. Wie oft redest du mit Menschen, die du nicht als Familie bezeichnest?
    9. Wie äußert sich deine Krankheit in diesen Begegnungen mit Bekannten/Fremden?
    10. Hattest du schon einmal psychologische Hilfe? Wäre das eine Alternative für dich?

    Die ganzen 'Warum bewegst du nicht deinen Arsch'-Fragen lasse ich einfach mal außen vor.

    Du sagst, wir verstehen dich nicht. Sehen nicht das ganze Bild: Bitte, dann zeig es uns doch.
    Und lüg hier nicht rum. Das hilft niemandem.
    -- IMO intended --

  7. Diese 2 Benutzer bedanken sich bei Skycatcher für diesen Beitrag:

    KreativerName91 (30.03.2013)

  8. #7
    Reytox
    Gast

    AW: Fragen zu einer WG


    1. Auf wie vielen und welchen Schulen warst du bereits? Grundschule, Gesamtschule, Sonderschule, Waldorfschule, Realschule


    2. Wie äußerte sich deine Krankheit im Unterricht? (Bitte genaue Beispielszenarios. Mit 'ich bin voll schüchtern und so' kann ich nichts anfangen.) Ich kann mich nicht so gut konzentrieren und verstehe einige Sachen langsamer und kann mich manchmal nicht konzentrieren wenn es zu laut ist bzw. ich mag kein Durcheinander


    3. Wie lange bist du nun schon ohne eine schulische/berufliche Beschäftigung? Ungefähr 6 Monate

    4. Was tust du im Haushalt? Und wie oft? So gut wie garnichts, weil über das was ich mache sowieso nur gemeckert wird, weil ich irgendwas nicht richtig mache

    5. Wieviel redest du mit deinen Eltern? Über welche Dinge? Eigentlich über nichts besonderes. Nur halt solche Sachen die man normal bespricht. Und wenn ich mal über Schulische Sachen oder WG rede, dann endet das in einem Streit.

    6. Wie oft und wie lange spielst du Videospiele? Eigentlich jeden Tag sehr viel. Aber es gibt auch manchmal ein paar Tage wo ich nicht spiele, sondern irgendwas anderes am PC mache wie z.b Videobearbeitung.

    7. Wie oft verlässt du ungezwungen das Haus? Auch sehr selten. Wenn ich freiwillig mal rausgehe, dann denken meine Eltern, dass ich irgendwas vorhabe, weil es ungewöhnlich für mich ist. Ansonsten gehe ich ab und zu mit Einkaufen und so. Das ist aber für mich auch nichts besonderes. Ich würde auch gerne öfters rausgehen, wenn ich Freunde hätte.

    8. Wie oft redest du mit Menschen, die du nicht als Familie bezeichnest? Mit fast keinem. Außer über Internet. Da kenne ich ein paar Leute mit denen ich fast jeden Tag schreibe.

    9. Wie äußert sich deine Krankheit in diesen Begegnungen mit Bekannten/Fremden? Oft ist mein Verhalten für andere nicht nachvollziehbar. Auch wenn es nichts besonders schlimmes ist. Ich bin manchmal anders als andere. Also meine komplette Art. Einige finden es gut, aber die meisten kommen damit nicht zurecht. Ich arbeite aber daran es zu ändern. Ich habe mir vorgenommen kein Autist mehr zu sein, denn als Autist hat man schon versagt bevor das Leben begonnen hat.

    10. Hattest du schon einmal psychologische Hilfe? Wäre das eine Alternative für dich? Ja ich war in einer Autismus-Therapie, und in einigen anderen Therapien, aber die haben nicht wirklich was gebracht. Ich möchte jetzt kein Hilfe mehr von Psychologen und Therapeuten. Ich versuche mich einfach selbst zu ändern.

  9. #8
    Freysinn
    Gast

    AW: Fragen zu einer WG

    Bei "Aspies" gibt es gefühlt scheinbar nur zwei wirkliche "Aggregatzustände"

    Unangenehm abgebrüht oder verbohrt "weinerlich" (ist jetzt wieder offensiv.. aber mir fällt nichts besseres ein, sorry) und sturr...

    du bist wohl zweiteres... das macht es eigentlich fast unmöglich dir zu helfen... du willst eigentlich klassisch nur Bestätigung deiner Gedankenspielchen haben... es liegt nicht an den anderen, sondern an dir... du gehst hier rein und bist nur mit einer speziellen Antwort glücklich

  10. #9
    Reytox
    Gast

    AW: Fragen zu einer WG

    Es ging ja auch um eine WG. Ich wollte informationen zu einer WG haben. Aber dann wurden mir ja irgendwelche Fragen gestellt. Ich spreche aus Erfahrung. Immer wenn ich Leuten meine komplette Geschichte erzähle, dann wird sowieso immer mir die Schuld gegeben.
    Wenn das alles so einfach wäre wie manche sagen, dann hätte ich längst daran was geändert.

    Wäre ich "normal" dann würde ich nicht autistisch denken und handeln.
    Und desswegen versuche ich einfach kein Autist mehr zu sein. Sonst habe ich keine Chance im Leben.

  11. #10
    Freysinn
    Gast

    AW: Fragen zu einer WG

    Zitat Zitat von Reytox Beitrag anzeigen
    Es ging ja auch um eine WG. Ich wollte informationen zu einer WG haben. Aber dann wurden mir ja irgendwelche Fragen gestellt. Ich spreche aus Erfahrung. Immer wenn ich Leuten meine komplette Geschichte erzähle, dann wird sowieso immer mir die Schuld gegeben.
    Wenn das alles so einfach wäre wie manche sagen, dann hätte ich längst daran was geändert.

    Wäre ich "normal" dann würde ich nicht autistisch denken und handeln.
    Und desswegen versuche ich einfach kein Autist mehr zu sein. Sonst habe ich keine Chance im Leben.
    wenn mich mein Gespür nicht total irrt, sprachst du hier schon mit mindestens einem anderen Autisten im Thread... ergo zählt dein "meine Lage versteht sowieso keiner" Tour nicht wirklich viel...

    konkrete Infos zu diesen betreuten WG Möglichkeiten kriegst du übrigens wesentlich einfacher... einfach zum Jugendamt gehen... die informieren dich auch gänzlich unverbindlich...

    aber es ist nun mal so, dass du ein wenig so wirkst, als willst du die Probleme nicht wirklich angehen...

    kein Autist mehr sein ist nicht wirklich eine Möglichkeit... wenn das eine Möglichkeit wäre, würde ich dich vermutlich mit schwenkenden Fähnchen dabei anfeuern, weil ich die ganze Asperger-Sippe nicht besonders gut leiden kann...

  12. #11
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Fragen zu einer WG

    Ich stimm Freysinn zu. Das hier und auch der Thread übers Auswandern sind für mich kein Wunsch nach hilfe sondern mehr Bestätigung deiner Gedanken.

    Du willst lieber Auswandern, als die professionelle Hilfe zu holen?
    Du gammelst den ganzen Tag zuhause rum und Machst nichts anderes als vor dem PC zu hocken und wunderst dich dass dein Dad das nicht cool findet?

    Und du denkst ernsthaft, das Problem löst sich einfach in Luft auf, bloß weil du weg läufst? Ich glaube kaum.
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

  13. #12
    Reytox
    Gast

    AW: Fragen zu einer WG

    Ok, ich habe genug. Kann ein Mod mal bitte den Thread dicht machen? Wäre sehr nett

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen...???
    Von PapaJackylein92 im Forum Problemforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 13:47
  2. Fragen über Fragen...
    Von Smak im Forum Sexualität
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 14:18
  3. Fragen über Fragen...
    Von Channelmaster im Forum Philosophisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 00:17
  4. Fragen über Fragen
    Von tu_me_manques im Forum Mülleimer
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 19:30
  5. Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60