1. #1
    Freak
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    75
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Daumen runter Ich will da weg!!!

    Hi,
    Ich habe meinen Realschulabschluss mit der Gesamtnote 2,7 erfolgreich geschafft und bin sehr glücklich darüber. Mit so einem guten Abschluss habe ich damals nichteinmal ansatzweise gerechnet - na ja, mit einem schlechten allerdings auch nicht.
    Ich habe am 01. September meine Ausbildung zum Elektroniker FA. Energie- & Gebäudetechnik begonnen. Nach ca. 60 geschriebenen Bewerbungen hatte ich lediglich eine einzige Zusage von dem Betrieb bekommen, in dem ich bereits zwei Praktika absolviert habe. Man war damals natürlich glücklich wie Sau, da man endlich mal ein Erfolgserlebnis hatte. Ich war froh, endlich einen Ausbildungsplatz in der Tasche gehabt zu haben!
    Es war nur so, dass ich nach beiden Praktika in dem Betrieb, in dem ich jetzt die Ausbildung angefangen habe, gesagt habe "Endlich weg hier!".
    Ich habe mir damals geschworen, nie wieder einen Fuß in die Tür dieser Firma zu setzen. Mir haben beide Praktika einfach nicht gefallen. Zudem habe ich gemerkt, dass der Beruf doch nicht das ist, was ich machen will, sondern eher genau das Gegenteil. Ich bin nicht so der handwerkliche Typ, der den ganzen Tag auf dem Bau in der Kälte hockt, ich interessiere mich eher für Informatik, also Aufgaben mit und am Computer bzw. für Grafik/Design/Logoerstellung und ähnlichem.
    Das Betriebsklima war ebenfalls nicht zu akzeptieren. Die Mitarbeiter waren immer schlecht drauf, hatten nie Lust und haben dann ihren ganzen Frust an die anderen herausgelassen. Dann wiederum habe ich mir gedacht, dass es in der Ausbildung ja völlig anders sein kann, da man nicht wie ein armseliger Praktikant behandelt wird, sondern eben wie ein Auszubildener und auch die Leute freundlicher sind, da sie wissen, sie müssen den Auszubildenen was zeigen. Da sind wir aber auch schon beim nächsten Kritikpunkt: AUSBILDER! Einen Ausbilder gibt es da nicht, man wird mit stinknormalen Monteuren auf eine Baustelle geschickt, mit denen du dich den Tag rumschlagen musst. Ich habe eigentlich gedacht, die sind ausbildungsfähig, weil eine gute Ausbildung gerade als Elektriker nicht wegzudenken ist. Passt man auch nur eine Sekunde mal nicht auf, kann es schon zu spät sein, es ist einfach so. Strom ist gefährlich. Man muss etwas von einem motivierten Ausbilder gezeigt bekommen. Ein normaler Monteur reicht nicht, sie kümmern sich einfach nicht um dich.
    Ich habe bisher zwar auch anspruchsvolle Aufgaben bekommen, wo ich auch schon etwas gelernt habe, aber diese Aufgaben konnte ich zuerst gar nicht bewältigen, da ich einfach noch nicht die nötige Erfahrung gehabt habe. Daraufhin fragte ich natürlich, ob sie mir das zeigen könnten, entweder wurde man mit der Antwort "Probier es selber erstmal aus!" abgewimmelt oder sie haben es dir nur mit Widerwillen gezeigt. Natürlich ist es sinnvoll, selber etwas auszuprobieren, um zu lernen. Aber das stellt natürlich immer auch eine gewisse Gefahr dar, der Strom. Wie schon gesagt, kann ein Fehler dein letzter sein.*
    Ansonsten bekomme ich so Aufgaben wie Wändeputzen, Gegenstände putzen, Ware schleppen, Müll wegbringen oder einfach mal nichts tun. Das kann's nicht sein, bei aller Liebe.
    Davon abgesehen, wie schon beschrieben, interessiere ich mich nicht für diesen Beruf. Damals war ich sehr naiv und habe mich gefreut, dass der Betrieb mir eine Zusage gegeben hat, einfach wegen des Erfolgserlebnis. "Ich habe den ersten Schritt geschafft - einen Ausbildungsplatz gefunden".
    Ich hätte ja auch sagen können, dass ich lieber noch ein Jahr Schule (Berufsvorbereitungsjahr o. Ä.). Mittlerweile bereue ich meine falsche Entscheidung sehr.
    Ich bin total unzufrieden. Ich habe in meinen bisherigen 2 Monaten schon viele Fassetten des Berufs und der Mitarbeiter kennengelernt und ich muss leider sagen, dass sich da im Vergleich zu meinen beiden Praktika nichts geändert hat. Ich habe in drei verschiedenen Jahren den Betrieb und den Beruf kennenlernen dürfen, und es hat mir kein einziges Mal gefallen, nichteinmal ansatzweise.Ich habe bereits mit dem Obermonteur der Baustelle gesprochen, er hat mir versprochen, es wird sich etwas ändern. Davon hab ich bisher nichts gespürt. Da frage ich mich doch, ob es Sinn hat, diese Ausbildung zu machen. Ich selber finde auch, dass ich teilweise auch vom Kopf her gar nicht so dafür geeignet bin. Mathe ist in diesem Beruf der wichtigste Beruf. Ich habe auf meinem Abschlusszeugnis zwar eine 2 geschafft, diese habe ich jedoch nur, weil ich unglaublicherweise eine 1 in der Mathe-Abschlussprüfung geschrieben habe. Frag mich nicht, wie ich das hinbekommen habe, ich habe diese Prüfung damals schon total aufgegeben, weil ich einfach nicht klar kam, und dennoch war eine 1 drin, ich konnte es nicht glauben. Ich weiß gar nicht, wie ich meine Prüfung dann schaffen soll? Ich komme ja jetzt in der Berufsschule nicht klar. Ich würde mir Nachhilfe nehmen, bin jedoch zu unmotiviert etwas zu tun, da ich einfach etwas anderes machen möchte.
    Ich habe mich von einer 5 auf eine 2 gesteigert, leider dennoch nur im B-Kurs, immerhin.
    Nun war ich beim Arbeitsamt, um mich zu erkundigen, was ich machen kann bzw. soll. Ich habe das mit der Berufsschule und dem evtl. sinnvollen Nachhilfekurz angesprochen, die haben mir aber gesagt, das sei auch totaler Quatsch, wenn ich sowieso genau weiß, dass das sowieso alles für die Katz ist.
    Ich habe angesprochen, dass ich mir ausgiebige Gedanken über einen Ausbildungsabbruch gemacht habe, jedoch noch nicht weiß, wie/wann ich das am sinnvollsten machen soll. Ich solle erstmal bei der Schule anrufen, die Informatik anbietet, um da das Berufsvorbereitungsjahr zu machen. Das habe ich gemacht, jedoch hat sich da noch nichts weiter ergeben. Die lassen sich wohl überall Zeit. Na ja, wie dem auch sei.
    Bei mir steht nun eigentlich fest, diese Ausbildung nicht weiter zu führen. Normalerweise bin ich gar nicht so der Typ, der gleich die Flinte ins Korn wirft, wenn mal etwas nicht klappt, aber es kann doch auch nicht sein, jeden Morgen mit einer derart schlechten Laune aus dem Haus zu gehen. Einige meiner Freunde haben gleichzeitig mit mir eine Berufsausbildung angefangen. Auch sie sagen zwar manchmal, sie hätten keine Lust, das ist auch ganz normal, das weiß ich, aber das geht mal einen Tag, dann ist es wieder gut. Ich höre sie nur immer sagen "Es war geil!", wenn ich frage, wie ihre Woche gewesen ist. Die haben auch alle das bekommen, was sie machen wollten, das ist der feine (aber entscheidene) Unterschied. Manchmal hätte ich einfach nur von der Baustelle abhauen können, mir ging es eine Zeit so übermäßig schlecht, dass ich einfach nicht mehr konnte. Blaue Flecken, Schnittwunden und verdammte Rückenschmerzen, dafür bin ich nicht gemacht. Schon gar nicht, wenn mir was an die Gurgel geht.
    Was sagt ihr dazu! Tips oder einen Rat?

    Danke!

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    16.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    8.351
    Danke verteilt
    37
    Danke erhalten
    434 (in 373 Beiträgen)

    AW: Ich will da weg!!!

    Zitat Zitat von traude Beitrag anzeigen
    und es hat mir kein einziges Mal gefallen, nichteinmal ansatzweise.

    ich kann zwar verstehen, dass man nach x absagen fast die erstbeste zusage nimmt, weniger verständlich ist dann, dass du das gerade bei dem betrieb machst, der dir aus eigener erfahrung am wenigsten zusagt.

    nimm es halt als selbsterfahrung und sieh dich nach etwas anderem um. so wie du das schilderst sollte jeder berufsberater zu tränen gerührt mindestens soviel verständnis aufbringen, um mit dir einen für dich konkreter passenden plan für dein berufl weiterkommen aifzustellen.
    ....

    任何人谁读这是愚蠢的。 嗨,伙计。

  3. #3
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Ich will da weg!!!

    Ich warne dich schon mal vor, dieser Post wird nicht nett. Aber vielleicht ein wenig aufschlussreich.

    1. Wieso bist du da wieder hin? Dumme Entscheidung. Lieber ein halbes Jahr arbeiten (dazu komme ich später auch noch), als irgendwo hingehen, wo man vorher schon gemerkt hat, dass es scheiße ist.
    Insanity is doing the same thing over and over again, expecting a different outcome.

    2. Wieso überhaupt nochmal da hin, wenn deine Fähigkeiten (zu denen ich auch noch mal kommen werde) in einem völlig anderen Bereich liegen? Praktikum, okay. Aber eine Ausbildung in einem Themengebiet, was einen nur ankotzt? Idiotie.

    3. Natürlich werden Auszubildende wie Praktikanten behandelt. Zumindest das erste Jahr. Denn im ersten Jahr kann kein Azubi auch nur irgendwas!
    Hast du ja selbst gemerkt.

    4. Spezielle Ausbilder gibt es meines Wissens nicht sehr häufig. Ein Azubi wird immer einem Mitarbeiter auf's Auge gedrückt. Der macht seine Arbeit, der Azubi schaut zu. So ist das nun mal.
    Wie will man auch Ausbilder bezahlen, vor allem in so saisonalen Berufen wie der Baubranche?

    5. Ich weiß aus erster Hand, dass Strom nicht so gefährlich ist, wie alle immer tun. Auf dem Bau sowieso nicht. Da läuft der Strom ja nicht mal, wenn man die Leitungen zieht.
    Aber gut. Deine Angst ist deine Sache.

    6. In einem Staz beschwerst du dich, dass du schwierige Sachen alleine machen musst und im nächsten, dass du nur einfache Arbeiten zu verrichten hast.
    Irgendwas kann da nicht stimmen.
    Außerdem ist es ja klar, dass du nicht gleich an den Hauptzähler gelassen wirst, wenn du nach eigener Aussage auch einfach keine Ahnung hast.
    Simple Aufgaben gehören dazu. Immer. In allen Branchen. Auch IT.

    7. Und nun zu deinen Fähigkeiten: Du sagst, du kannst kein Mathe, willst aber im Bereich des Grafikdesigns und der Informatik arbeiten?
    Außerdem sagst du, du kannst kein Mathe und schreibst aber eine Eins in der Prüfung?
    Des Weiteren; du willst keinen Nachhilfelehrer in Mathe, willst aber von einem IT-Unternehmen angenommen werden?
    Irgendwas passt da nicht. Ich tippe auf Faulheit.

    8. Was soll die Schule auch mitten im Schuljahr machen? Dir den roten Teppich ausrollen, weil du mal angerufen hast? Arsch hoch! Persönlich vorstellig werden. bewerbungsmappe mitnehmen, schick anziehen und wirklich wollen! Wenn du Glück hast, machen die eine Ausnahme und du kommst zum Halbjahr rein.
    Ansonsten musst du einfach verdammt noch mal warten.
    Du musst dir darüber im Klaren sein: Niemand wartet auf dich! Wenn du dich nicht bemühst, dann tut es keiner. Du interessierst niemanden, der dich nicht kennt.
    Also mach was.

    9. Einfach noch mal zum Abschluss: Sissy. Komm. Du musst den Scheiß nicht weiter machen, aber dann stelle dir eine Frage:

    Was machst du ansonsten?

    Mit den Noten in der IT-Branche? Direkteinstieg? In dieser Jahreszeit unmöglich, mit den Noten auch unwahrscheinlich.
    Also vielleicht Schule. Frühestens zum Halbjahr, spätestens nächsten Sommer..
    Und bis dahin?
    Ausbildung kannst du abbrechen, klar. Würde ich vielleicht auch relativ zeitnah. Und dann? Bis Sommer?
    Arbeiten. Punkt.

    Such dir einen Job, der dir nicht das Rückgrat bricht. Kellner oder sowas. Wird immer gesucht.
    Kleines Geld, aber immerhin hast du ein Ziel.

    Nochmals: Arsch hoch. Niemand sonst wird dir helfen. Niemand.
    -- IMO intended --

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: Ich will da weg!!!

    Wow langer Text.. ^^
    Also ich bin vom Berufsleben noch eine Weile entfernt und kann dir deshalb nicht alzu viel Rat und Alternativen bieten, aber ich wills versuchen.
    Also wenn dir der Beruf so überhaupt nicht gefällt hat das wirklich keinen Sinn, weil du ihn wenn du ihn ergreifst ja eine lange Zeit ausüben wirst.
    Versuch in den informatischen Bereich zu kommen, wenn es dich so intressiert. Häng dich bei der Schule, bei der du dich beworben hast rein, ruf einmal an wie es mit deiner Bewerbung steht etc.
    Gibt es vllt noch Firmen dieses Milieus in deiner Nähe bei denen du ein Praktikum machen könntest?
    Und tut mir Leid, wenn ich das hier alles zu einfach (ein wenig naiv oder so) hinstell. Wie gesagt ich bin noch nicht soweit..

    Mit Skys Post kann ich da nicht mithalten, aber sie halt völlig recht!
    Geändert von goon (14.11.2012 um 19:29 Uhr)
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60