1. #271
    Moderatorin
    Registriert seit
    29.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.332
    Danke verteilt
    34
    Danke erhalten
    247 (in 181 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    1 mol Stoff = 24l Gas
    Du hast 2 Mol Ammoniak, somit 48l
    Zitat Zitat von GC_Skat00n über Bones Penis
    Was hast n du für'n Schlorden? :-D Wenn du deiner Perle mal die Nudel an die Backe haust, hat sie bestimmt 'ne Gehirnerschütterung xDD

    ♥ - allerliebste Vampirbraut mit äußerst gutem Gespür für Menschen.


  2. Diese Benutzer bedanken sich bei BellaDracula für diesen Beitrag:


  3. #272
    xinosa
    Gast

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Stimmt,so wars.
    Dankeschön.

    Ich hab da i-was mit der Atommasse versucht.^^

  4. #273
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Ach so.. man nimmt einfach 2 = 2 mol...
    Darauf muss man erstmal kommen .__.
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  5. #274
    Anfänger
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Hallo... könnte mir jemand erklären wie Redox-Reaktionen funktionieren? ich habs mir von meiner Lehrerin öfters erklären lassen, aber irgentwie funktioniert es bei mir nicht so richtig...

  6. #275
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    wenn du uns eine aufgabe zeigst versuchen wirs
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

  7. #276
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Aus Mangel an Beispielaufgabe und Zeit mal so ganz grob und flapsig formuliert:

    Bei einer Redoxreaktion gibt es immer mind. zwei Teilreaktionen sowie zwei Reaktionspartner.

    Jedes Atom liegt in einer bestimmten Oxidationsstufe vor (dafür schreibt man dann die kleinen Zahlen dadrüber).
    Die Oxidationsstufe ist prinzipiell ein Maß dafür, wie viele Elektronen um dieses Atom rumschwirren, und wie viele es in elementarem Zustand tun würden. Grundregel: Elementar = 0, Wasserstoff = +1, Sauerstoff = -2 (mit einigen wenigen Ausnahmen)
    Wenn du das hast, und weißt, das ein Molekül insgesamt immer 0 haben muss (außer es ist geladen, dann entspricht die Ladung der Gesamtoxidationsstufe), kannst du zumindest bei dem, was ihr an Aufgaben bekommt die restlichen meist rel. einfach zusammenpuzzeln. Erfordert hauptsächlich etwas Übung, aber wenn mans einmal kapiert hat klappts eig.
    Schwierig wirds bei komplizierteren, größeren Molekülen, aber dafür hab ich jetzt keine Zeit.

    willst du das etwas ausführlicher und genauer: Oxidationszahl ? Wikipedia

    So, nun hast du überall Zahlen drüberstehen. Da sich deine Moleküle verändern, verändern sich auch die Zahlen.
    Im Normalfall, bei einfachen aufgaben werden sich nur zwei Zahlen ändern, eine wird größer, die andere kleiner.
    Oxidationszahl wird größer -> Da ist deine Oxidation. Wird sie kleiner, hast du die Reduktion gefunden.
    (siehe Redoxreaktion ? Wikipedia)
    Jetzt kannst du Oxidation und Reduktion unternander schreiben, weil die meisten Lehrer das so haben wollen, dabei jeweils nur das, was für diesen Reaktionsteil wichtig ist reinnehmen, ein paar e-, H2O, H+ und/oder H3O- dazumischen, und die einzelnen Zeilen solange Multiplizieren, bis das ganze zusammengerechnet stöchiometrisch ausgeglichen ist.
    Auch das braucht hauptsächlich Übung, damit das wirklich flüssig und schnell geht.

    So, genaueres gibts, wenn ich vom Wochenende wieder da bin, und du mir ne Beispielaufgabe gibts, an der ich erklären kann
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  8. #277
    Grünschnabel
    Registriert seit
    12.04.2014
    Alter
    21
    Beiträge
    66
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Garniemand hat's ja schon mehr als ausführlich erklärt, aber ich versuch mich auch mal dran.

    Eine Redoxreaktion ist nichts anderes, als eine Reaktion, bei der sowohl eine Oxidation als auch eine Reduktion stattfindet. Die Oxidation ist bekannterweise die Elektronenabgabe und die Reduktion die Elektronenannahme. Es ist also quasi ein "Elektronenaustausch".

    Ein simples Beispiel hierfür wäre z.B. die Oxidation von Kupfer.

    Cu + O --> CuO

    Kupfer + Sauerstoff --> Kupferoxid

    Wenn wir nun die Oxidationszahlen bestimmen wollen, geht das so: (normalerweise schreibt man sie in römischen Zahlen über den Stoff.)

    Cu(0) + O(0) --> Cu(II)O(-II)


    Dabei gilt: Sauerstoff meistens -2, Wasserstoff meistens +1.. Der Gesamtbetrag muss immer 0 ergeben (außer die Ladung ist anders, wie z.B. bei OH^- (da ist die Ladung -1 und daher muss es insgesamt -1 sein))
    Elemente sind immer 0 (außer es sind Ionen, dann der Ladung entsprechend).

    Cu = Kupfer = Element = 0
    O = Sauerstoff = Element = 0

    CuO = Kupferoxid --> Sauerstoff meistens -2 --> Gesamtbetrag muss 0 sein. Also muss Cu in CuO +2 sein.

    So, nun war Cu (Kupfer) 0 und wurde nach der Reaktion zu +2. Es wurden also Elektronen abgegeben und Kupfer wurde somit oxidiert.
    O (Sauerstoff) war anfangs ebenfalls bei 0 und hatte nach der Reaktion -2, hat also Elektronen aufgenommen, wurde somit reduziert.
    Also Erhöhung der Oxidationszahl = Oxidation //// Erniedrigung der Oxidationszahl = Reduktion.

    Findet eine Oxidation statt, findet auch immer eine Reduktion statt (und umgekehrt)! Denn wenn etwas Elektronen abgibt (Donator), muss irgendein anderer Stoff sie aufnehmen (Akzeptor).

    Ich hoffe, das war soweit verständlich.

  9. #278
    Anfänger
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Danke für die Erklärungen Tschuldigt, dass das Beispiel erst jetzt kommt... In meinem Heft hab ich eine bereits im Unterricht gelöste Aufgabe... und zwar geht es speziell um die Oxidation von Alkoholen mithilfe von Kupferoxid. Mein größtes Problem ist es hauptsächlich, dass ich nicht verstehe, wann ich mit was ausgleichen muss.
    Und danke für die schnelle Hilfe!

  10. #279
    Grünschnabel
    Registriert seit
    12.04.2014
    Alter
    21
    Beiträge
    66
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Zitat Zitat von Eskane Beitrag anzeigen
    Danke für die Erklärungen Tschuldigt, dass das Beispiel erst jetzt kommt... In meinem Heft hab ich eine bereits im Unterricht gelöste Aufgabe... und zwar geht es speziell um die Oxidation von Alkoholen mithilfe von Kupferoxid. Mein größtes Problem ist es hauptsächlich, dass ich nicht verstehe, wann ich mit was ausgleichen muss.
    Und danke für die schnelle Hilfe!
    Meinst du die Koeffizienten? Ausgangsstoffe (links) = Endprodukte (Rechts). Es darf halt kein Stoff zu viel bzw zu wenig auf einer Seite sein.

  11. #280
    Anfänger
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Man muss ja mit OH^- , H3O^+ ,e^- und H2O ausgleichen. Ich weiß nicht , wie viele ich jeweils brauche. Bei mir wird des ab dem Moment zum Ratespiel.

  12. #281
    Grünschnabel
    Registriert seit
    12.04.2014
    Alter
    21
    Beiträge
    66
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Zitat Zitat von Eskane Beitrag anzeigen
    Man muss ja mit OH^- , H3O^+ ,e^- und H2O ausgleichen. Ich weiß nicht , wie viele ich jeweils brauche. Bei mir wird des ab dem Moment zum Ratespiel.
    Auch da muss ja die Gesamtladung (meistens) 0 ergeben. Du kannst ja mal deine Beispielaufgabe hier posten, evtl. kann man dann besser helfen.

  13. #282
    Anfänger
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Red : CuO + 2e^- + 2H3O^+ -> Cu + 3 H2O
    Ox : Propan-2-ol + 2 H2O -> Propanon + 2e- + 2H3O^+
    _______________________________________________
    Redox : CuO + Propan-2-ol -> Cu + H2O + Propanon

    Die Aufgabe haben wir mal im Unterricht bearbeitet. Woher weiß ich, dass ich 2 H3P^+ oder 3H2O bei der Reduktion bzw 2 bei der Oxidation brauche.

  14. #283
    Grünschnabel
    Registriert seit
    12.04.2014
    Alter
    21
    Beiträge
    66
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    2 (in 2 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Zitat Zitat von Eskane Beitrag anzeigen

    Red : CuO + 2e^- + 2H3O^+ -> Cu + 3 H2O
    Ox : Propan-2-ol + 2 H2O -> Propanon + 2e- + 2H3O^+
    _______________________________________________
    Redox : CuO + Propan-2-ol -> Cu + H2O + Propanon

    Die Aufgabe haben wir mal im Unterricht bearbeitet. Woher weiß ich, dass ich 2 H3P^+ oder 3H2O bei der Reduktion bzw 2 bei der Oxidation brauche.
    Schau mal:

    Die vereinfachte Reduktion bzw Oxidation lautet ja so:

    Red: CuO + 2e^- --> Cu

    Ox: Propan-2-ol --> Propanon + 2e^-

    Nun muss allerdings auf beiden Seiten ein Ladungsausgleich herrschen. D.h. auf beiden Seiten müssen die gleichen negativen oder positiven Ladungen sein.

    Bei der Reduktion haben wir links ja 2e^- (also 2x negativ). Rechts hingegen haben wir gar nichts..also 0 quasi. Also müssen wir links 2x H3O^+ hinzufügen (also 2x positiv), damit beide Seiten jeweils auf die 0 kommen.

    Bei der Oxidation ist das Gleiche bloß vertauscht. Also müssen rechts 2x H3O^+ addiert werden, damit man auf (-2)+2=0 kommt.

    Soo, und wenn du das nun auf der einen Seite addiert, muss das auf der anderen Seite ja auch irgendwo herkommen, ohne, dass die Ladungen wieder verändert werden. Deshalb nimmt man einfach H2O, da diese keine Ladung haben.

    Siehst du beim ersten ja selber (also bei der Reduktion). Wenn du da 2x H3O^+ hast, sind im Endeffekt 6 H's und 3 O's zu viel da. Und schön wie die Chemie ist, sind zufällig diese 6 H's und 3 O's in 2H2O enthalten :-D

  15. Diese Benutzer bedanken sich bei Rhino für diesen Beitrag:

    Eskane (10.05.2014)

  16. #284
    Anfänger
    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Schau mal:

    Die vereinfachte Reduktion bzw Oxidation lautet ja so:

    Red: CuO + 2e^- --> Cu

    Ox: Propan-2-ol --> Propanon + 2e^-

    Nun muss allerdings auf beiden Seiten ein Ladungsausgleich herrschen. D.h. auf beiden Seiten müssen die gleichen negativen oder positiven Ladungen sein.

    Bei der Reduktion haben wir links ja 2e^- (also 2x negativ). Rechts hingegen haben wir gar nichts..also 0 quasi. Also müssen wir links 2x H3O^+ hinzufügen (also 2x positiv), damit beide Seiten jeweils auf die 0 kommen.

    Bei der Oxidation ist das Gleiche bloß vertauscht. Also müssen rechts 2x H3O^+ addiert werden, damit man auf (-2)+2=0 kommt.

    Soo, und wenn du das nun auf der einen Seite addiert, muss das auf der anderen Seite ja auch irgendwo herkommen, ohne, dass die Ladungen wieder verändert werden. Deshalb nimmt man einfach H2O, da diese keine Ladung haben.

    Siehst du beim ersten ja selber (also bei der Reduktion). Wenn du da 2x H3O^+ hast, sind im Endeffekt 6 H's und 3 O's zu viel da. Und schön wie die Chemie ist, sind zufällig diese 6 H's und 3 O's in 2H2O enthalten :-D
    Wow... Du hast mir echt die Augen geöffnet Ich habs jetzt glaub ich endlich verstanden und üb des gleich demnächst mal Danke für deine Geduld

  17. #285
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Chemie Hilfe-Thread

    Und ich belebe diesen wunderbaren Thread mal wieder und hoffe, dass mich irgendwer erleuchten kann:

    Es geht um die pH-Wert-Berechnung einer Schwefelsäure in Wasser.
    Die Konzentration ist gegeben: c(H2SO4) = 2 x 10^-11 mol/l

    Das Ergebnis soll nun sein: 6,998

    Die Formel wäre doch einfach: -log [H2SO4] =pH also -log (2 x 10^-11 mol/l)

    Wenn ich das nun aber ausrechne komme ich immer auf 10,irgendwas.

    Von einer Kommilitonin habe ich die korrekte Rechnung abgeschrieben:
    -log (2 x 10^-11 + 10^-7) = 6,998

    So habe ich auch das gleiche raus, aber nun frage ich mich natürlich - Wo kommt diese 10^-7 her?


    Vielleicht kann mir ja jemand hier die Antwort liefern...
    -- IMO intended --

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Mathe HILFE Thread
    Von Denver im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 1077
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 13:35
  2. Englisch-Hilfe-Thread
    Von shortyprincess im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 14:55
  3. Hilfe! Es geht um Chemie!
    Von Microsoft Word im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 10:37
  4. Chemie hilfe
    Von Microsoft Word im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 23:23
  5. Der-BWL-Hilfe-Thread
    Von blackrose0208 im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 19:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62