1. #1
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Hallo liebe Gemeinde.

    Ich habe wirklich eine ganze Zeit lang überlegt, ob ich das Thema hier eröffnen soll oder nicht. Aber ich werde versuchen, es irgendwie auszudrücken, was ich die letzten Tage, Wochen, Monate durchmache, einige werden mein Problem schon kennen. Also los.

    Zur Vorgeschichte:


    Es geht um mich und meine beste Freundin, Jule, 16. Ich fasse es ganz schnell zusammen: Wir sind beste Freunde, aber irgendwie mehr. Ich habe mich bereits vor eine Weile in sie verliebt. Wie es bei besten Freunden eben so ist, man kann sich alles anvertrauen, ist füreinander da, gibt Trost, Rat, aber auch Kritik.

    Vor etwa 6 Wochen dann allerdings wurde da deutlich mehr, auch ihrereseits haben sich da Gefühle entwickelt, sagte sie. Es war so: Ich bin in der 12 Klasse und es war die letzte Schulwoche für mich an der Schule, auf welche sie auch geht. Sie war die ganze Zeit niedergeschlagen, dass sie mich nicht mehr jeden Tag auf dem Schulhof sehen würde.
    Am letzten Schultag dann ist alles aus ihr herausgebrochen, sie hat stundenlang geheult, weil ich nicht mehr da war, und sie hat gesagt, dass sie mich liebt. Eine Beziehung wolle sie im Allgemeinen nicht. Sie war wirklich völlig fertig und ich konnte an diesem Tag leider nicht für sie da sein. Sie ist dann am nächsten Tag feiern gegangen und...hat sich MDMA geworfen. Man muss dazu sagen, sie raucht regelmäßig Gras, aber war eigentlich immer gegen chemische Drogen, zumal ihr Ex-Freund diese genommen hat. Sie sagte mir noch vorher, als ich kurz bei ihr war, dass sie das nur mal testen will. Am nächsten Tag war sie jedoch völlig euphorisch, hat gesagt, dass der Abend toll war und sie sich so glücklich gefühlt hat. Sie hat mir auch noch gesagt, dass sie nichts mit einem anderen Typen hatte, sondern sie nur mal rumgeknutscht haben. Für mich natürlich erstmal eine ganz schöne Enttäuschung.
    Trotzdem war ich für sie da, da sie nach ihrem MDMA-Konsum krank wurde und die typische Downphase kam. Doch anstatt zu sagen "das war eine einmalige Sache", sagte sie: "Ich geh nächsten Monat wieder hin und werd mir auch wieder was schmeißen". Was ich davon hielt, machte ich ihr auch deutlich, aber auf einem sachlichen Weg und sie hörte mir zu und meinte dann nur: "Naja, mal sehen."
    Sie vermisste mich trotzdem und da wurde auch sexuell etwas aus uns, wir haben nicht miteinander geschlafen, aber gingen auf "Entdeckungstour" beim jeweils anderen und genießten auch einfach mal die Geborgenheit und das Vertrauen des anderen, miteinander zu duschen oder aneinandergekuschelt einzuschlafen. Ich war zu dieser Zeit der wichtigste Mensch in ihrem Leben. Das war Ende April/Anfang Mai. Unser Vertrauen ineinander schien grenzenlos und wir waren wirklich auf dem Weg, ein Paar zu werden, zumindest fühlte sich das so an.
    Dann allerdings, vor ca. 2 Wochen, wollte ich mich mit einer anderen Freundin treffen. Jule und ich haben uns schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen, da es bei uns beiden immer nicht geklappt hat. Da hat sie mich dann völlig angezickt. Ihre Begründung: Sie war eifersüchtig. Bereits vorher gab es ein paar Mal solche Fälle, wo sie auch eifersüchtig war, aber das nicht zuegeben hat. Das hat mich völlig überrascht, da mein "Date" an diesem Abend wirklich nur eine Freundin war und sie sich auch oft, sehr oft, mit anderen Typen trifft und auf Partys auch mit ihnen rumknutscht, auch seit ihrem Liebesgeständnis, das hab ich ihr auch so gesagt, dass ich das nicht verstehe, sie hat jedoch abgelenkt.

    Zum eigentlichen Problem:


    Dann jetzt am Wochenende war diese Party, wo sie sich wieder was schmeißen wollte. Ich habe sie ehrlich gesagt ein bisschen erpresst, dass sie sich kein MDMA reinziehen soll, da ich sonst auf dem Festival nicht ihre Begleitperson sein werde. Ich war dann bei Freunden und habe folgendes erfahren: Sie hat sich nicht nur mit anderen rumgeknutscht, sondern hatte auch mehrmals Sex. Sie hat mich am nächsten Tag dann darauf angesprochen, dass ich es lassen soll, sie auf das Thema Ecstasy/MDMA anzusprechen, weil ich sie damit völlig bedrängen und erpressen würde und ich damit unsere Freundschaft aufs Spiel setzen würde. Ich hab ihr daraufhin (nicht zum ersten Mal) erklärt, dass ich mir Sorgen mache, da sie eben zur Zeit psychisch nicht besonders stabil ist.
    Daraufhin ist sie völlig ausgerastet, hat mich beleidigt und schließlich blockiert. Habe ihr auf FB, wo sie mich nicht geblockt hat, geschrieben, dass sie so nicht mit mir umzugehen hat, da ich immer für sie da war in jeder Situation und ich mir nur Sorgen mache und sie sich bitte auch mal in meine Lage versetzten soll, da ich Angst um sie habe. Hat mich dann auf Whatsapp wieder entblockt mit der Nachricht "Ich vermisse dich <3 ) " Haben ein bisschen geschrieben und habe sie dann auch auf ihr Verhalten bezüglich der Eifersucht angesprochen, wenn sie doch selbst (sogar sexuell) ihren Spaß hat und auch einfach mal bei einem wildfremden Typen in Leipzig pennt, aber ich mich am besten zuhause vor weiblichen Einflüssen verschanzen soll. Irgendwie hat sie dann wieder abgelenkt auf das Thema MDMA und ist wieder eskaliert, aber diesmal völlig, hat vor Wut geweint und hatte einen Tobsuchtsanfall. Habe sie dann erstmal gelassen. Ihre Nachricht war dann: Ich geh ihr mit MDMA aufn Sack, ich mach die Freundschaft kaputt, ich sei der einzige, der ein Problem mit ihrem Verhalten hat (obwohl ich weiß, dass das nicht stimmt) und ich soll sie mit dem Thema in Ruhe lassen und wir sollen jetzt die nächsten Tage einfach so weiter machen, als sei nichts gewesen.

    Ich bin völlig fertig, emotional aufgewühlt und weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll. Übermorgen beginnt das Spring Break und ich hab ihre eine Karte geschenkt(die ich gewonnen habe, und ich habe ihr gesagt, wenn ich sie gewinne, schenke ich sie ihr), bin ihre Aufsichtsperson und werde mit ihr zelten. Wenn ich das anspreche, dann hab ich aber Angst, dass sie völlig blockt und mich überhaupt nicht mehr an sich ranlässt und ich sie verliere, aber ich kann auch nicht einfach so weiter machen als sei nichts gewesen...

    Ich habe teilweise einfach das Gefühl, sie würde mich nur ausnutzen. Was denkt ihr über die ganze Situation? Ist ein langer Text, ich weiß, aber ich bin jedem dankbar, der sich den antut.
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  2. #2
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.157
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    372 (in 291 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    ist sie süchtig?
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

  3. #3
    -- Themenstarter --
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Ich weiß nicht...süchtig nach was? Sie versucht einfach nur ihre Probleme mit Drogen, Alk und Rumknutscherei zu kompensieren, sagt aber, ihr geht es gut. Aber ich weiß, dass es ihr nicht gut geht, weil ich weiß, wie sie wirklich drauf ist, wenn es ihr gut geht. Es wird einfach immer mehr, sie schießt sich mittlerweile echt jedes Wochenende mit irgendwas ab.
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Kleines Update:

    Ein Freund von mir, welcher auch ein guter Freund von ihr ist, hat heute Nacht mit ihr telefoniert, da er auch mal mit ihr reden wollte. Sie sagte, sie hat mit dem fremden Typen geschlafen. Sie kamen auch auf mich zu sprechen und sie sagte zu ihm, dass da für sie nicht mehr war als Freundschaft. Sie sagte zu ihm, sie wäre langsam wieder bereit für eine Beziehung, aber sie würde sich schnell verlieben und die Gefühle würden auch schnell wieder verschwinden. Das hat mich sehr, sehr hart getroffen, dass sie mich die ganze Zeit lang scheinbar angelogen hat. Jede Nacht schrieb sie mir vorm ins Bett gehen, dass sie mich über alles liebt. Ich versteh das einfach alles nicht. Hab ich mich so in ihr getäuscht?
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    30.09.2013
    Alter
    23
    Beiträge
    1.815
    Danke verteilt
    97
    Danke erhalten
    278 (in 184 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Ich kann deine Freundin sehr gut verstehen und dir vielleicht einen anderen Blickwinkel bieten. Sie ist emotional, jung, will die Welt kennen lernen, und.. emotional². Sie mag dich offensichtlich sehr, aber du bringst auch Stress in ihr leben. So wie man das eigentlich typisch von Eltern kennt in dem Alter. Du bist aber auch ihr Freund, sie hat Zuneigung zu dir, und gleichzeitig lässt du sie schlecht fühlen für das was sie macht. Das bringt Emotionschaos. Ich fand schon im Chat so bescheuert, als du die E's Geschichte erzählt hast. Erst immer lustig locker viel kiffen und dann so ausrasten, urteilen über eine Freundin. Du kannst ja deine Meinung haben, aber lass sie doch machen und bedräng sie nicht so, so lange sie nicht auf irgend eine Art Hilfe sucht.

    Ich denke auch nicht, dass sie dich irgendwie verarschen will. Ich denke, dass ihr mehr oder weniger in verschiedenen Welten lebt und euch gegenseitig nicht versteht. Vielleicht versteht sie ihre Welt auch selbst nicht so. Sie verhält sich meiner Meinung nach sehr normal, nur verletzt sie dich (und evtl andere) damit. Meine Freundin ist jemand, die seit sie 14 ist quasi nicht Single war, und immer nur kurze Beziehungen hatte. Aber sobald der aktuelle Traumprinz sich doch nicht als solcher herausgestellt hat, war schon der nächste da. Ganz so simpel ist es natürlich auch nicht, und vor allem nicht bei Jule. Sie verliert ihre Zuneigung zu dir nicht einfach komplett. Macht ja auch Sinn. Aber wie schon gesagt das ist Chaos bei ihr. Und vermutlich sehr stressig.

    Ich würde mich an deiner Stelle etwas distanzieren, für sie da sein wenn sie dich braucht, aber nicht in alles einmischen als wäre sie dein Schützling. Und realisieren, dass ihr zwei vielleicht einfach nicht für ernsteres zusammen gedacht und so auch besser dran seid.

    H a p p y W i f e
    H a p p y L i f e

  6. Diese 2 Benutzer bedanken sich bei Carlie für diesen Beitrag:

    Annso (30.05.2017), Hutch (30.05.2017)

  7. #6
    -- Themenstarter --
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Danke Carl für deinen Beitrag und auch für die andere Perspektive, und vor allem die Zeit, die du dir genommen hast.

    Und ja, jetzt fühle ich mich dadurch auch in meiner Haltung bestärkt, dass ich sie einfach mal in Ruhe lassen sollte. Die letzten Tage waren einfach extrem stressig für mich, nicht auch zuletzt wegen ihr, und ich hab mich da extrem reingesteigert, weil es mir auch keine Ruhe gelassen hat. War deswegen unfair zu ihr und habe mich auch bei ihr entschuldigt, hat sie auch angenommen und unser Verhältnis hat sich so in etwa normalisiert, nachdem ich die Schocks der letzten Tage einigermaßen verdaut habe und auch der Druck seitens der Schule heute verschwunden ist, sie hat mir auch sofort zum Abi gratuliert.

    Und ja, ich versuche, mir das aus dem Kopf zu schlagen, auch wenn Gefühle ja bekannterweise nicht immer das machen, was der Kopf will.

    Zum Thema Drogen: Ja, aber ich finde eben E ist doch eine andere Kategorie als Cannabis, und mich hat es einfach furchtbar geärgert, dass sie ihre Einstellungen so schnell ändert. Kurz vorher noch "Chemisches ist scheiße.". Dann "Naja, ich probier's ein mal.". Und dann "Ich mach das jetzt immer und immer wieder." Und das eben innerhalb von wenigen Tagen. Mit Ecstasy ist noch weniger zu Spaßen als mit Gras, gerade in der Disco, in der sie sich aufhält. Da laufen, ganz direkt gesagt, eigentlich nur Kaputte rum. Ich hatte eben mega Angst um sie, dass sie da an die Falschen gerät, was sie ja auch mehr oder weniger ist, wenn man mit 16 zu einem Typen Anfang/Mitte 20 fährt, dem man am selben Abend unter Einfluss von Drogen kennengelernt hat, die die Hemmschwelle und die Sozialkompetenz so beeinflussen wie Ecstasy. Natürlich gibt es da noch schlimmeres, und das ist in dem Club eben auch verbreitet. Das hat mir in dem Moment einfach jedes Mal 'ne schlaflose Nacht beschert, dass ich aufwache und sie sich am nächsten Morgen im Straßengraben wiederfindet. Ich will ihr diese Erfahrung einfach ersparen, das hab ich ihr auch versucht zu erklären, aber das hat sie einfach ignoriert.
    Naja, das ist aber auch nebensächlich. Fakt ist, dass ich damit nicht weiterkomme, wie du schon geschrieben hast. Sie muss vielleicht einfach wirklich mal eine negative Erfahrung machen, das stimmt, aus Fehlern lernt man, aber ich wollte ihr das eigentlich ersparen. Das bringt mich vielleicht wirklich in eine Art Elternrolle, die erstmal abstoßend wirkt in ihrem Alter.

    Danke nochmal!
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  8. #7
    Profi Poster
    Registriert seit
    10.06.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    1.743
    Danke verteilt
    75
    Danke erhalten
    321 (in 267 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Zitat Zitat von lliam Beitrag anzeigen
    ist sie süchtig?

    Das ist doch total egal. Wenn man selber mit voller Hingabe Cannabis konsumiert, sollte man sich lieber nicht allzu stark über den Drogenkonsum anderer aufregen. Ob Cannabis oder Ecstasy, beides verzehrt die Wahrnehmung des Menschen. Genauso auch Alkohol. Es ist irgendwie traurig, wie wir all das konsumieren um vor der Realität zu flüchten.

    Ich denke nicht dass sie schon süchtig danach ist. Früher oder später kann man halt nicht mehr ohne feiern gehen, weil man sich an das Gefühl gewöhnt hat die ganze Nacht nonstop tanzen zu können und gut gelaunt zu sein. Und sag mir, wer würde das nicht können wollen? Ich schätze es ist alles eine Frage der Gewöhnung. Zigaretten rauchen ist auch nur Gewöhnung, nach dem Essen... auf Partys... Festivals...zu Alkohol....mit Freunden....bei Stress. Routinenmäßig raucht man halt eine - der Mensch ist die Routine gewöhnt. Routinenmäßig schmeißt man irgendwann dann eben eine Pille vor dem Feiern ein oder routinenmäßig trinkt man vor dem Feiern. Bis es normal geworden ist. Hat nicht zwingend was mit Sucht zutun, würde ich mal so behaupten.

    Wird man sich das bewusst, dann ist das echt erschütternd. Und ich hoffe die Betroffene durchlebt nur eine Phase und hört rechtzeitig auf mit dem Scheiß.

    Eine Freundin von mir hat sehr viele verschiedene Drogen konsumiert und für längere Zeit aufgehört. Nun hat sie wieder angefangen - warum? Ihr Freundeskreis. Wenn man von solchen Menschen umgeben ist, dann tendiert man viel stärker dazu auch so zu sein. Daher wäre der erste Schritt, definitiv, sich von diesen Menschen zu distanzieren. Aber du, Bri, kannst sie nicht dazu zwingen nicht mehr in diesen einen Club zu gehen der dafür bekannt ist. Du kannst sie nicht dazu bringen sich von den Menschen zu trennen die ihr nicht gut tun. Du kannst sie darauf hinweisen, dass das was sie macht nicht gut ist. Aber den Rest muss sie selbst erfahren. Du tust dir nichts gutes dabei, wenn du dich zu stark um sie sorgst und kümmerst. Es zieht dich nur runter und weiterhelfen tut es niemanden. Es muss von selbst bei ihr Klick machen - dann wenn sie alles zu verlieren scheint, mal richtig auf den Mund fällt und dann von alleine wieder aufstehen muss. Ich schätze spätestens dann wird sie es begreifen.
    𝐹𝑜𝓇𝑒𝓋𝑒𝓇 𝒾𝓈 𝒶 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒶𝓃𝒹 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒽𝒶𝓈 𝒶 𝓌𝒶𝓎 𝑜𝒻 𝒸𝒽𝒶𝓃𝑔𝒾𝓃𝑔 𝓉𝒽𝒾𝓃𝑔𝓈
    - Cap und Capper -

  9. Diese Benutzer bedanken sich bei Annso für diesen Beitrag:

    Diabolus (05.06.2017)

  10. #8
    -- Themenstarter --
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Zitat Zitat von Annso Beitrag anzeigen
    Wenn man selber mit voller Hingabe Cannabis konsumiert, sollte man sich lieber nicht allzu stark über den Drogenkonsum anderer aufregen.
    Tut mir leid, aber das kann ich so keineswegs unterschreiben. Ich habe in diesem Jahr 3 Mal Cannabis konsumiert - und ja, wenn ich es konsumiere, genieße ich es auch. Was ich allerdings übertrieben finde, ist, dass es Menschen wie sie gibt, die fast täglich Cannabis konsumieren, um irgendwie aus ihrer bescheidenen Situation rauszukommen. Dass das nichts hilft und eine gefährliche Spirale ist, brauch ich nicht erklären.

    Wird man sich das bewusst, dann ist das echt erschütternd. Und ich hoffe die Betroffene durchlebt nur eine Phase und hört rechtzeitig auf mit dem Scheiß.
    Das hoffe ich auch, aber das muss sie selbst entscheiden. MDMA ist hier gerade Mode, und ich hoffe, dass dieser Trend auch bald wieder abschwappt.

    Daher wäre der erste Schritt, definitiv, sich von diesen Menschen zu distanzieren. Aber du, Bri, kannst sie nicht dazu zwingen nicht mehr in diesen einen Club zu gehen der dafür bekannt ist.
    Ich weiß ja, ich hatte das auch nicht vor, aber die "Erpressung" war auch ein wenig zum Selbstschutz. Will nicht, dass sie sich auf dem Festival, wo ich ihre Aufsichtsperson bin, irgendetwas schmeißt und ich dann der Dumme bin. Ich wollte auch einfach mal schauen, ob sie auch "nein" sagen kann, wenn ihr sowas angeboten wird, da ich mir da ziemlich unsicher war.

    Du tust dir nichts gutes dabei, wenn du dich zu stark um sie sorgst und kümmerst. Es zieht dich nur runter und weiterhelfen tut es niemanden. Es muss von selbst bei ihr Klick machen - dann wenn sie alles zu verlieren scheint, mal richtig auf den Mund fällt und dann von alleine wieder aufstehen muss. Ich schätze spätestens dann wird sie es begreifen.
    Ja, da hast du wie Carl auch Recht, und ich werde es versuchen, auch, wenn es schwer ist, da ich sie schützen will. Aber es ist eben wie bei Eltern und Kinder, Protektionismus führt dazu, dass die Jugendlichen einfach die Freiheit nehmen, das vorher Verbotene zu tun, weil ihnen die negativen Erfahrungen nicht bekannt sind. Wobei ich damit jetzt nicht meine, dass ein Vater seinem 10-jährigen Sohn sagen sollte, der auch mal Schnaps trinken will: "Hey, na klar, kipp dir die Flasche ruhig hinter." Ihr wisst schon, wie ich das meine.

    Auf jeden Fall auch dir vielen Dank für deine Antwort.
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  11. #9
    -- Themenstarter --
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    So, will euch jetzt nochmal über die weitere Entwicklung informieren: Auf dem Festival war sie die ganze Zeit bei jeder Kleinigkeit auf 180. Hat dann bei und mit nem anderen gepennt und zu ihm gesagt, sie hätte kein Zelt, obwohl wir eins aufgebaut haben. Sie war dann auch die ganze Zeit sauer auf mich, weil ich mir etwas von ihren Getränken genommen hab, ich konnte sie aber nicht fragen, weil sie woanders gepennt hat und hat mir das die ganze Zeit vorgehalten. Wir hatten uns dann am Samstag nochmal richtig in den Haaren, wir haben uns gegenseitig erst provoziert und dann beleidigt, bis sie mir schließlich eine reingehauen hat.
    Wir haben uns dann nochmal versucht unter Vermittlung von Freunden auszusprechen, lagen uns dann weinend in den Armen und haben uns sie hat gesagt, sie braucht viel Abstand von mir. Ich habe Gefühle für sie, aber sie nicht für mich, deswegen hilft mir Abstand nicht und ich habe mich gestern, als ich sie nach Hause gebracht hab verabschiedet mit den Worten "Lebe Wohl." Sie hat mich dann nochmal angeschrieben, dass sie auf jemanden wie mich verzichten kann, dass ich völlig behindert geworden bin und sie nicht weiß, was mit mir los ist und dass ich für sie gestorben bin.

    Aber davon abgesehen: Das Festival hat mir trotzdem Spaß bereitet und es war super und ich fühle mich jetzt auch erleichtert, nachdem die Fronten zwischen Jule und mir geklärt sind. Wenn ich mich von ihr lösen kann, dann bin ich auch wieder bereit für was Neues, und zwar ein Mädchen, welches meine Liebe genau so erwiedert, wie ich sie ihr gebe.
    Geändert von Hutch (05.06.2017 um 18:21 Uhr)
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  12. Diese Benutzer bedanken sich bei Hutch für diesen Beitrag:

    Diabolus (05.06.2017)

  13. #10
    Beauty King 2015 & 2017
    Registriert seit
    13.07.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    1.110
    Danke verteilt
    122
    Danke erhalten
    176 (in 153 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Keine Ahnung, was ich dazu schreiben soll, ich finde das ganze ziemlich verwirrend und merkwürdig, hab mich ja auch schon bisschen im Chat dazu geäußert :'D

    Aber zum letzten Absatz: Glückwunsch Ich drücke dir die Daumen, dass du genau so eine findest

  14. #11
    Trippel-As
    Registriert seit
    06.09.2014
    Alter
    24
    Beiträge
    268
    Danke verteilt
    385
    Danke erhalten
    49 (in 37 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Interessantes Thema, denn insgesamt erinnert sie mich jetzt sehr stark an meine (psychisch gestörte) große Liebe damals (und zu dem Zeitpunkt auch beste Freundin), von der ich auch bis heute nicht absolut sicher weiß, ob sie mich mal geliebt hatte oder nicht!! (Abgesehen davon, dass ich bei ihr nur von Alkohol und Nikotin (wovon sie sogar abstinent wurde) weiß, aber eventuell hat sie auch mal härtere Drogen genommen.)
    Ihre extremen Stimmungsschwankungen, die totale Intimität und dann wieder wegstoßen, "sich weinend in den Armen liegen", das alles hatten wir auch. Und es hat eine so gewaltige Narbe bei mir hinterlassen, dass ich mich eventuell nie wieder vollständig davon erholen werde, denn obwohl ich gar keinen Kontakt mehr zu ihr habe seit Jahren, krieg ich sie immer noch nicht ganz aus dem Kopf, denn alles war einfach zu perfekt. Sie dagegen scheint total darüber hinweg zu sein bzw ich bin ihr laut ihrer Aussagen mittlerweile absolut egal!!
    .

    "sie würde sich schnell verlieben und die Gefühle würden auch schnell wieder verschwinden. Das hat mich sehr, sehr hart getroffen, dass sie mich die ganze Zeit lang scheinbar angelogen hat. Jede Nacht schrieb sie mir vorm ins Bett gehen, dass sie mich über alles liebt."
    => Das heißt, sie hat dich verarscht und ausgenutzt. (Wobei sie sich eventuell nichtmal selbst im Klaren über ihre Gefühe war, ja, aber das ändert nichts am Ausnutzen!) In deinen Beiträgen hier hab ich noch viele weitere "Hinweise" dafür gefunden, dass sie dich nur ausnutzt, aber will die nicht jetzt alle nochmal suchen!
    Wie es aussieht, hat sie extreme Stimmungsschwankungen und ist manipulativ!! Es ist besser, sich mit solchen Menschen gar nicht abzugeben.

    Zitat Zitat von Carlie Beitrag anzeigen
    [...]Sie verhält sich meiner Meinung nach sehr normal[...]
    - !!???? WAS ZUM TEUFEL?? Wenn sogar so etwas heutzutage als "normal" bezeichnet wird, dann erschieße mich bitte, und das meine ich vollkommen ernst, denn in einer solchen Welt unter solchen #&%*#% "Menschen" will ich nicht leben!!
    Carlie versucht nur, das Ganze schön zu reden, und das macht mich sehr wütend!! Ich kann kaum stark genug betonen, wie sehr ich nicht zustimme, denn nein, ihr Verhalten ist verachtenswert!! Und auch die Pubertät ist keine Entschuldigung dafür, ein Arschloch zu sein, denn es gibt ja zum Glück auch Personen, die es ohne solche Exzesse durch die Pubertät geschafft haben!!
    Außerdem: Wenn man mit jemandem so eng befreundet ist oder sogar in sie verliebt ist, dann funktioniert "lass sie doch machen" nicht mehr, denn dann hat man eine gewisse Verantwortung voreinander, und es ist doch klar, dass du (Hutch) nicht miterleben willst, wie sie Scheiße baut! Aber sie entzieht sich dieser Verantwortung, und das ist unfair, unreif oder wie auch immer man es nennen will.
    Und "Vielleicht versteht sie ihre Welt auch selbst nicht so" ist genauso wenig eine Entschuldigung, sondern eigentlich ein Argument dafür, sie in den Wind zu schießen!
    Ich bin normalerweise absolut kein Fan des sogenannten "slut shamings", aber in diesem Fall ist es völlig angebracht, denn sie ist ja anscheinend die Definition davon!? o.O

    Oder wenn man es unbedingt positiv ausdrücken will: Ihr scheint zu verschieden zu sein, ja. Und von der Möglichkeit, trotzdem für sie da zu sein und abzuwarten, kann ich aus persönlicher Erfahrung abraten, weil ich ja so etwas versucht habe, sogar über 1 Jahr lang! Du würdest dich dann nur für einen Menschen aufopfern, der das gar nicht verdient hat und dich nur ausnutzt!! o.O Wir Menschen, die nicht "rumhuren", haben etwas Besseres verdient.
    Geändert von Diabolus (05.06.2017 um 23:36 Uhr)

  15. Diese Benutzer bedanken sich bei Diabolus für diesen Beitrag:

    Nius (05.06.2017)

  16. #12
    Beauty King 2015 & 2017
    Registriert seit
    13.07.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    1.110
    Danke verteilt
    122
    Danke erhalten
    176 (in 153 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Wenn ich sowas lese, bin ich echt froh, gewartet zu haben...
    Normal ist das echt nicht und mit solchen Leuten würde ich nie was zu tun haben wollen.
    In meiner gesamten Pubertät habe ich kein bisschen rumgesponnen, weswegen ich mich schon fast unnormal fühlte... Keine Lust aufs Probieren von Zigaretten und Drogen, kein frühzeitiger Alkoholkonsum, keine Partys, etc.
    Aber nochmals Glückwunsch, Hutch, dass du dich nun wohl von ihr lösen kannst.

  17. Diese Benutzer bedanken sich bei Nius für diesen Beitrag:

    Diabolus (06.06.2017)

  18. #13
    -- Themenstarter --
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Wenn man mit jemandem so eng befreundet ist oder sogar in sie verliebt ist, dann funktioniert "lass sie doch machen" nicht mehr, denn dann hat man eine gewisse Verantwortung voreinander, und es ist doch klar, dass du (Hutch) nicht miterleben willst, wie sie Scheiße baut!
    Doch, das ist das aus der psychologie Prinzip aus Nähe und Abstand. Abstand bringt nähe und zuviel Nähe Abstand. Ihr Verhalten ist sicherlich alles andere als normal, aber der Antrieb dieses Verhaltens ist normal. Sie ist jung und will sich ausprobieren nachdem sie jahrelang von ihrem Freund verarscht wurde. Natürlich ist das keine Entschuldigung für das, was sie mir auch in den letzten Tagen an den Kopf geworfen hat und ihre Lügen, aber es ist normal.

    Und "Vielleicht versteht sie ihre Welt auch selbst nicht so" ist genauso wenig eine Entschuldigung, sondern eigentlich ein Argument dafür, sie in den Wind zu schießen!
    Das ist gerade ein Argument dafür, sie NICHT in den Wind zu schießen. Denn sie braucht einen Anker, an den sie anlegen kann, wenn etwas nicht läuft, wenn sie nicht zurecht kommt, von dem sie aber auch wieder loskommen kann, wenn sie es braucht. Das klingt nach einer sehr einseitigen Beziehung, aber als Freund hätte ich das erkennen müssen, bevor es zu spät war. Es wäre sehr kraftintensiv geworden, aber sie und auch ich hätte es mir ein Leben lang gedankt.

    Aber ja, das Thema ist für mich jetzt eben auch gegessen, es tut mir so besser, wie Nius schon sagte. Für die Glückwünsche kann ich mich nicht bedanken, da ich trotzdem einen geliebten Menschen auf so eine Weise verloren habe. Aber ich glaube, ich verstehe, wie sie gemeint sind.
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  19. #14
    Kaiser
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    584
    Danke verteilt
    10
    Danke erhalten
    64 (in 45 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Jetzt liebt die halt 'nen Anderen (oder zumindest nicht dich) und dein Herz schaut traurig zu! Aber ich glaube, deine Entscheidung mit dem "Lebe Wohl!" ist richtig, es scheint mir, als wärst du nur ihr Blitzableiter, der wenn er nicht gebraucht wird, völlig uninteressant ist/störend ist. Ich hoffe, du findest bald eine Freundin, die deine Bemühungen zu schätzen weiß

  20. #15
    -- Themenstarter --
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    649
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n?

    Zitat Zitat von Schweineohr Beitrag anzeigen
    Jetzt liebt die halt 'nen Anderen (oder zumindest nicht dich) und dein Herz schaut traurig zu!
    Naja, sie liebt niemanden, da sie keine Gefühle entwickeln kann, aber das ist mir egal. Soll sie von mir aus auch glücklich werden, ich wünsch ihr ja nichts schlechtes, sondern, dass es ihr irgendwann wieder gut geht.

    Aber ich glaube, deine Entscheidung mit dem "Lebe Wohl!" ist richtig, es scheint mir, als wärst du nur ihr Blitzableiter, der wenn er nicht gebraucht wird, völlig uninteressant ist/störend ist. Ich hoffe, du findest bald eine Freundin, die deine Bemühungen zu schätzen weiß
    Danke Schweini.
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich bin verloren!!!
    Von 19Markus10 im Forum Liebe und Gefühle
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.01.2015, 15:32
  2. Freundinn verloren :-(
    Von Chilla2009 im Forum Liebe und Gefühle
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 19:41
  3. Verloren :(
    Von Autsch im Forum Sport und Freizeit
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 10:41
  4. Alles verloren
    Von unSKILLED im Forum Problemforum
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 11:05
  5. Verzeih mir
    Von LiebeNadine im Forum Mülleimer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 15:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60