1. #1
    Beauty Queen 2015 & 2016
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    643
    Danke verteilt
    139
    Danke erhalten
    129 (in 88 Beiträgen)

    Probleme mit dem Jugendamt

    Guten Morgen, jetzt hab ich mal wieder ein Problem für euch.

    Ich lebe seit drei Jahren in einer Pflegefamilie, besser gesagt, bei meiner Pflegemutter. Alles schön und gut, ich hab meine mittlere Reife gemacht und bin letztes Schuljahr auf mein Wunschgymnasium gewechselt. So weit, so gut. Kommen wir jetzt zum tatsächlichen Problem.
    Meine Noten waren scheiße. Ich bin versetzt worden, in die 12. Klasse, aber eben mit schlechten (sich jetzt bessernden) Noten. Das lag nicht etwa daran, dass ich zu dumm wäre, mehr an sich wieder verschlimmernden Depressionen, Schlafstörungen etc. Nun habe ich zwei vom Jugendamt gestellte Betreuer, einen juristischen Vormund und eine Sozialarbeiterin, die mir dann bei einem Hilfeplangespräch nach dem ersten Halbjahr predigten, ich sei nicht depressiv/hätte in der Richtung keine Probleme (trotz klinischer Diagnose... und zwei Therapeuten, die das bestätigen, zu denen ich regelmäßig gehe), sondern wäre einfach nur faul und müsse mir jetzt in den Sommerferien zwei Praktikumsstellen suchen, weil ich die 11. Klasse, falls notwendig, nicht wiederholen dürfte. Vom Jugendamt aus.
    Ich war natürlich enttäuscht/wütend/panisch, weil... nun, ich weiß, dass ich nicht zu dumm dazu bin. Mir haben nur auch gewisse Konzentrationsschwierigkeiten zu schaffen gemacht. Hab dann erst mal mit meinen Therapeuten gesprochen, die beide meinten, sie reden mit dem Jugendamt. Ich hab mich unterdessen geweigert, diese Praktikumsstellen zu suchen.
    Jetzt war ein Zwischenstand, ich solle mir einen Ausbildungsplatz suchen. Hab' ich mich auch dagegen geweigert, da das Jugendamt mich, bei entsprechend schlechten Noten (also meine Wenigkeit = unnötiger Kostenfaktor) ohne Ausbildungsplatz nicht von der Schule nehmen kann - mit Ausbildungsplatz allerdings schon, Schulpflicht und so.
    Jetzt hab ich angedroht bekommen, dass wenn ich jetzt nicht genau das tue, was das Jugendamt möchte, dass mir an meinem 18. Geburtstag (nächstes Jahr im Februar) die Jugendhilfe abgedreht wird und ich auf der Straße sitze. Weil ich "die Mitarbeit verweigere". So weit, so schlecht.

    Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen, ich hab keine Ahnung, was ich noch tun soll.
    It's your lie, tell it how you like.

  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.380
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    wären die beiden Jugendamt'ler evtl bereit, Dir schriftlich zu geben, dass Du in ihren Augen "faul" bist?
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  3. #3
    Profi Poster
    Registriert seit
    10.06.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    1.743
    Danke verteilt
    75
    Danke erhalten
    321 (in 267 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Ich weiß nicht, was genau in den Köpfen solcher Menschen vorgeht, die sich trotz mehrerer Diagnosen quer stellen. Hast du ihnen die Diagnosen denn schriftlich vorgelegt und alles? Weil dann können sie theoretisch ja nichts mehr anderes behaupten.
    Praktikas sind fürs Leben echt nicht schlecht, wünschte ich hätte mehr gemacht. Aber diese gleich aufzwingen wollen? Absolut unverständlich. Man kann es vorschlagen, vielleicht als Ablenkung und Ausgleich - einfach um rauszukommen. Möglicherweise war das genau das so gemeint. Weil wie sollen und können sie dir denn sonst bei deinen Depressionen weiterhelfen? Zum Therapeuten gehst du ja schon.

    Hauptsache Steine in den Weg gelegt und Stress gemacht. Kommt mir irgendwie bekannt vor, hatte ein ähnliches Problem dieses Jahr. Diese Ungewissheit ob man jetzt weitermachen kann oder nicht, zerstört.
    𝐹𝑜𝓇𝑒𝓋𝑒𝓇 𝒾𝓈 𝒶 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒶𝓃𝒹 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒽𝒶𝓈 𝒶 𝓌𝒶𝓎 𝑜𝒻 𝒸𝒽𝒶𝓃𝑔𝒾𝓃𝑔 𝓉𝒽𝒾𝓃𝑔𝓈
    - Cap und Capper -

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Beauty Queen 2015 & 2016
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    643
    Danke verteilt
    139
    Danke erhalten
    129 (in 88 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    wären die beiden Jugendamt'ler evtl bereit, Dir schriftlich zu geben, dass Du in ihren Augen "faul" bist?
    In den jeweiligen Jugendamtsberichten steht immer "mangelnde Mitarbeit und Bereitschaft zum Arbeiten", also "faul" in Amtssprache, drin. Die Berichte hab ich jeweils.

    @Annso: Die Diagnosen liegen ebenfalls beiden schriftlich vor und meine Therapeuten pflegen auch regelmäßigen Kontakt zu den Betreuern, aber irgendwie kommt die Botschaft nicht so wirklich an, oder sie soll nicht ankommen, hab ich das Gefühl.
    It's your lie, tell it how you like.

  5. #5
    Trippel-As
    Registriert seit
    06.09.2014
    Alter
    24
    Beiträge
    268
    Danke verteilt
    385
    Danke erhalten
    49 (in 37 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Depressionen, Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten (& Zocken )... Das sind genau die gleichen Probleme, die ich auch schon lange habe.
    Helfen kann ich dir allerdings nicht, weil ich noch nie vom Jugendamt betreut wurde.
    Die Situation ist seltsam, und ich kann es mir nur so erklären, dass Depression und Motivationslosigkeit (bzw was dort als "Faulheit" ausgelegt wird) ja oft einhergehen und sich gegenseitig bedingen. Daher kann man das so oder so sehen: Die Therapeuten "wollen" natürlich die Depression sehen, denn sie verdienen ja Geld damit (was aber nicht heißen soll, dass ich dir nicht glaube, dass du depressiv bist), und das Jugendamt dagegen sieht nur die Misserfolge und da ist es erstmal vermutlich "nicht konstruktiv", dich weiter in der Schule zu lassen... Zumindest zahlen sie dann drauf, ja.
    (Ich warte noch auf den Tag, an dem mal jemand über mich sagt, das sei "einfach nur Faulheit"... denn das könnte passieren. ^^)

    Hmm, also, eine Lösung habe ich ja bislang noch nicht einmal für mich selbst gefunden, also kann ich dir nicht helfen.

  6. #6
    König
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    914
    Danke verteilt
    18
    Danke erhalten
    120 (in 89 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    verklag das jugendamt.

  7. #7
    Profi Poster
    Registriert seit
    12.08.2013
    Alter
    20
    Beiträge
    1.396
    Danke verteilt
    464
    Danke erhalten
    194 (in 168 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Mein tip: Lass dir Atteste geben,nimm dir nen Anwalt oder geh erstma zum Vormundschaftsgericht zur richtigen stelle,die dich da bearbeiten.Sonst haste verloren,denk ich mal.
    Jugendamt kenn ich nur leicht negativ bisher.
    Wenn Du tot bist, weisst Du ja nicht, das Du tot bist, weil Gehirn ist ausser Funktion.
    Es ist dann halt nur schwer für die Anderen!
    Genau so isses, wenn Du dumm bist!

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.380
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Zitat Zitat von Hysteria_Girl Beitrag anzeigen
    In den jeweiligen Jugendamtsberichten steht immer "mangelnde Mitarbeit und Bereitschaft zum Arbeiten", also "faul" in Amtssprache, drin. Die Berichte hab ich jeweils.
    jein - der Passus "mangelnde mitarbeit und Bereitschaft zum Arbeiten" kann auch als (komplette) Verweigerung in Bezug auf Maßnahmen, Vorschläge, Versuche der Unterstützung gemeint sein.
    "Faul" wäre 'besser' gewesen, damit hättest Du leichter bspw Wege einer Beschwerde gehen können.

    wie reagieren die beiden Herrschaften vom Jugendamt denn, wenn Du ihnen die Situation erläuterst:
    dass Du vorübergehend mal Probleme in der Schule hattest, mit Konzentration, evtl bedingt durch Medikation (?) und dass Du das in den Griff zu bekommen versuchst.
    Dass Du das Abitur erreichen willst und wirst.
    Dass das der absolut richtige Weg ist für Dich.
    Und dass Du als heranwachsender Mensch wünschst, erwartest, vielleicht auch einforderst, dass man Dich diese Sache machen lässt - anstatt Dich (zwangsweise) in irgendwelche Bahnen stoßen zu wollen.
    Hast Du etwas in der Art schon einmal versucht?
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  9. #9
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Zitat Zitat von Diabolus Beitrag anzeigen
    Daher kann man das so oder so sehen: Die Therapeuten "wollen" natürlich die Depression sehen, denn sie verdienen ja Geld damit (was aber nicht heißen soll, dass ich dir nicht glaube, dass du depressiv bist), und das Jugendamt dagegen sieht nur die Misserfolge und da ist es erstmal vermutlich "nicht konstruktiv", dich weiter in der Schule zu lassen... Zumindest zahlen sie dann drauf, ja.
    Also wenn das Jugendamt nicht neuerdings privat krankenversichert, dann verdienen die da überhaupt nichts dran.

    tt: Du scheinst ja alles ziemlich schwarz auf weiß zu haben. Damit wäre eine Klage möglich und so wie du das beschreibst auch aussichtsreich. Allerdings ist das ein riesen Aufwand, wieso natürlich eine Einigung bevor es dazu kommt wünschenswert wäre.

    Was mich interessieren würde: Was sagt denn deine Pflegemutter dazu? Die müsste da doch auch irgendein Mitspracherecht haben und was dazu sagen können, oder mal mit den Betreuern reden.
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

  10. #10
    -- Themenstarter --
    Beauty Queen 2015 & 2016
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    643
    Danke verteilt
    139
    Danke erhalten
    129 (in 88 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    @Musashi: Alles, was ich in Richtung "Ich bin fast 18, eigentlich sollte ich selbst entscheiden dürfen" versucht habe, lief immer auf das Argument "Du MUSST einen Plan B haben!!!!!!1!!!elf!" raus. Und das ist auch das einzige Argument, warum ich mir überhaupt 'nen Ausbildungsplatz suchen soll...

    @Bone: Sie verdienen tatsächlich was dran, nämlich in dem Sinne, dass sie meine Halbwaisenrente und mein Schüler-BaföG einsacken.
    Ja, 'ne Klage würd ich auch lieber vermeiden, da mir dazu das Geld auch fehlt. Und meine Pflegemutter ist größtenteils gleicher Meinung wie das Jugendamt: Ich bin nicht normal, weil ich nicht jedes Wochenende auf Parties gehe, bla...
    It's your lie, tell it how you like.

  11. #11
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.380
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Zitat Zitat von Hysteria_Girl Beitrag anzeigen
    @Musashi: Alles, was ich in Richtung "Ich bin fast 18, eigentlich sollte ich selbst entscheiden dürfen" versucht habe, lief immer auf das Argument "Du MUSST einen Plan B haben!!!!!!1!!!elf!" raus. Und das ist auch das einzige Argument, warum ich mir überhaupt 'nen Ausbildungsplatz suchen soll...
    Den Plan B hast Du ja auch.
    Jetzt gerade verfolgst Du jedoch Plan A - und das solange, bis Du das Abi geschafft hast oder mit Pauken und Trompeten daran gescheitert bist!

    Kennst Du evtl den/die Vorgesetzte/n der beiden beim Jugendamt?
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  12. #12
    Beauty King 2015 & 2017
    Registriert seit
    12.07.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    1.110
    Danke verteilt
    122
    Danke erhalten
    176 (in 153 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Eben. Gegen einen Plan B spricht ja nichts, solange er einen nicht an Plan A hindert. Was für eine Logik...

    Zitat Zitat von Hysteria_Girl Beitrag anzeigen
    Und meine Pflegemutter ist größtenteils gleicher Meinung wie das Jugendamt: Ich bin nicht normal, weil ich nicht jedes Wochenende auf Parties gehe, bla...
    Was hat das denn damit zu tun? O_o
    Ist doch eigentlich sogar noch besser -> mehr Zeit sich auf die Schule / Ausbildung zu konzentrieren ;p

    Wieso streichen die das Geld überhaupt ein? Ist das denn erlaubt? Besonders das Schüler-Bafög...

  13. #13
    -- Themenstarter --
    Beauty Queen 2015 & 2016
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    643
    Danke verteilt
    139
    Danke erhalten
    129 (in 88 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    @Musashi: Nein, keine Ahnung, wer das sein könnte.

    @Nius: Nein, eigentlich spricht dagegen nichts. Nur dann, wenn man mir auf subtile Weise gesagt hat, dass man mich, sobald ich einen Ausbildungsplatz habe, von der Schule nimmt. Und ich denke schon, dass das erlaubt ist, warum, weiß ich nicht. Darüber hab ich nie Auskunft gekriegt.
    It's your lie, tell it how you like.

  14. #14
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.380
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Zitat Zitat von Hysteria_Girl Beitrag anzeigen
    @Nius: Nein, eigentlich spricht dagegen nichts. Nur dann, wenn man mir auf subtile Weise gesagt hat, dass man mich, sobald ich einen Ausbildungsplatz habe, von der Schule nimmt. Und ich denke schon, dass das erlaubt ist, warum, weiß ich nicht. Darüber hab ich nie Auskunft gekriegt.
    ich würde von den beiden Jugendamt'lern mal verlangen, dass sie Dir schriftlich geben, dass sie Dich gegen Deinen Willen von der Schule nehmen, sobald Du einen Ausbildungsplatz hättest.
    Wenn sie das verweigern, verlangst Du, die gesetzliche Grundlage (=Ermächtigungsgrundlage) für Ihre Absicht, Dich von der Schule zu nehmen, schriftlich ausgehändigt zu bekommen.
    Daneben möchtest Du direkt auch die Ermächtigungsgrundlagen auf Basis der jeweiligen Gesetze für die Streichung der Jugendhilfe/Hilfe für Heranwachsende/Hilfe für junge Erwachsene ausgehändigt bekommen.

    Währenddessen bestehst Du auf § 12 des Grundgesetzes, der da lautet:
    Zitat Zitat von §12 GG
    (1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

    (2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
    Im Zuge des Dir zustehenden Rechts auf Selbstbestimmung drückst Du dann Deine Erwartung aus, Deine schulische Laufbahn vollenden zu dürfen - solange Du nicht von der Schule fliegst.

    der etwas feinfühligere Part danach könnte sein:
    "Mir ist durch das Grundgesetz der BRD das Recht auf Selbstbestimmung gegeben worden. Explizit dabei ist die Wahl meiner Ausbildung und meines Berufes mir selbst überlassen. niemandem sonst.
    und gemäß meiner bisherigen, schulischen Laufbahn ist es meine Absicht, das Abitur zu machen.
    Ich fordere da keine Extrawürste oder Sonderbehandlungen ein, sondern bestehe nur auf meinem Grundrecht!

    Daher - und auch zur Aufklärung meinerseits - wäre es mir natürlich extrem hilfreich, wenn Sie mir die gesetzlichen Grundlagen für Ihr Handeln schriftlich aushändigen würden, damit ich diese lesen und verstehen kann.
    Andernfalls müsste ich für die Aufrechterhaltung meines Grundrechtes anderweitig um Unterstützung ersuchen - beispielsweise durch ein Klärungsgespräch mit Ihrem Vorgesetzten als Mediator oder in Form einer Dienstaufsichtsbeschwerde."
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  15. Diese Benutzer bedanken sich bei Musashi für diesen Beitrag:

    Hysteria_Girl (25.08.2016)

  16. #15
    Freak
    Registriert seit
    22.03.2016
    Beiträge
    78
    Danke verteilt
    12
    Danke erhalten
    34 (in 28 Beiträgen)

    AW: Probleme mit dem Jugendamt

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    Mir ist durch das Grundgesetz der BRD das Recht auf Selbstbestimmung gegeben worden. Explizit dabei ist die Wahl meiner Ausbildung und meines Berufes mir selbst überlassen. niemandem sonst.
    Theoretisch könnten die dann sagen: "OK geh weiter auf deine Schule, aber die Jugendhilfe streichen wir dir trozdem."
    Das wäre ja nicht illegitim.

    Da dieses Jugendamt sehr "Zahlenbezogen" zu sein scheint, würd ich auch die Androhung einer Klage nicht ausschließen.
    Wenn ich mich oben irre z.b. dies als Klagepunkt zu wählen. Es ist für das Jugendamt teurer den nichtanspruch durchzubringen, als weiter zu finazieren.

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. probleme
    Von vonsieben im Forum Problemforum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 15:52
  2. Probleme über Probleme =(
    Von friend123 im Forum Problemforum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 11:35
  3. Stress mit Eltern, Jugendamt und sich selbst.
    Von SkaterLike14 im Forum Problemforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 12:44
  4. Probleme mit ICQ?????
    Von Cleric im Forum Computer
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 19:15
  5. ICQ Probleme
    Von Fischstäbchen im Forum Internet
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 06:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62