1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    27
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Hey, nach langem und einem wichtigen Problem was auftritt wollte ich mich mal wieder an euch wenden. Ich finde Alk(Alkohol) zerstört alles doch leider säuft jeder und ich habe mich mal am Whisky so wie Erdbeerbowle probiert doch leider schmeckt mir so ne Bowle mit alk nicht, der Whisky (weiß marke ned mehr) schmeckt mir nicht und letztens gabs wieder Rippchen wo das Schwarzbier rumstand doch das schmeckte mir, ich bin selber nur 14 Jahre doch werde täglich wegen Ferienzeit angeschrieben, ,,hey, wollen wir einen Saufen '' doch dann bekommen die meist nur ne Antwort das ich keine Zeit habe jedoch meine Schwester(21) meint auch das ich ein schwacher mann währe und meine Cousine meint auch nur das ich nichts könne da sie sich V+ und so'n rotz holt, wie kann ich das Problem los werden?

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Und deine Cousine säuft sich mit V+ hart weg oder wie?
    Nein, das brauchts mit 14 echt noch nicht im Übermaß. Aber das kann doch nicht mit allen deinen Bekannten so sein oder? Da muss es doch irgendjemanden geben bei dem das ähnlich wie bei dir ist und an den solltest du dich halten.
    Geändert von goon (20.02.2014 um 20:09 Uhr)
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



  3. #3
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Worin besteht denn dein Problem?

    Dass alle saufen und du dich, weil du es nicht willst, ausgegrenzt fühlst?


    Ich hab auch im Vergleich zu meinen Freunden immer recht wenig getrunken.. und je besoffener die wurden, desto aufdringlicher wollten die einen dann auch verleiten...
    Da muss man einfach drüberstehen und dazu stehen, dass man nicht so viel trinkt, auch wenn man dann (wieso auch immer eig?) als Schwachmat dasteht...
    Geändert von snookerfan (16.02.2014 um 21:08 Uhr)
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    27
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    nicht nur ausgegrenzt sondern auch der einzigste im Freundes-; Bekanntenkreis der nicht Alk säuft.

  5. #5
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Zitat Zitat von GermanMusicTV Beitrag anzeigen
    nicht nur ausgegrenzt sondern auch der einzigste im Freundes-; Bekanntenkreis der nicht Alk säuft.
    Dann sei stolz darauf und zeig das auch. Die werden schon noch früh genug merken, dass Dauervollsuff nicht so das wahre ist...
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  6. Diese Benutzer bedanken sich bei snookerfan für diesen Beitrag:

    Mietzicat (20.02.2014)

  7. #6
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    27
    Danke verteilt
    9
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    also ist das Positiv das ich nicht so alkgeil bin???

  8. #7
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Ja.
    Alkohol ist immer noch ein Gift


    Und damit will ich nicht sagen, dass man gar nichts trinken soll... nur so Vollsuffs, vor allem in dem jungen Alter, versteh ich nicht :/
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  9. #8
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Zitat Zitat von GermanMusicTV Beitrag anzeigen
    also ist das Positiv das ich nicht so alkgeil bin???
    Ja.
    Was als "Betrunken" bezeichnet wird, ist eigentlich nur eine (mehr oder weniger) milde Vergiftung, bei der Teile des Hirns mehr oder weniger lahmgelegt werden. deswegen geht das Gleichgewicht weg, sprechen fällt schwerer, und rationale Kontrolle (sowie Hemmungen) werden auch weniger. Und das Gedächtnis schließlich auch, bis zum filmriss.
    irgendwann merkt ein tei des hirns dann mal "ok, irgendwas läuft hier falsch, machen wir lieber feierabend", und dann kommt die müdigkeit. oder das koma, je nachdem... und mit glück wars noch rechtzeitig.

    Insofern ist es eigentlich schlicht dämlich sich zu vergiften, es wirft ja auch (hoffentlich) keiner Arsentabletten ein oder spritzt sich kobragift... obwohl man sich dabei sicher auch "anders" fühlen würde.
    Gleichzeitig muss der Vollständigkeithalber erwähnt werden, das der Mensch von allen Säugetieren mit Alkohol am besten klarkommt, bzw. diesen am Rückstandslosesten und mit den geringsten Langzeitschäden abbauen kann. Offensichtlich gibts Trunkenbolde lange genug, dass die Evolution sich anpasst.
    So gesehen, kleine Mengen sind recht problemlos. Aber sobald du etwas davon spürst, ist das bereits die erste Vergiftungserscheinung. Und: Die erwähnte Alkoholresistenz ist mit 14 bestenfalls grade ein klitzebisschen dabei, sich zu entwickeln.

    Von daher... lass den Kram. Für mich gibts die Einstellung:
    Trinken, weils lecker ist, ok.
    aufhören, sobald man was davon spürt, sinnvoll. (dann ist ja meist noch mehr im magen, was später wirkt, also spätestens dann aufhören)
    trinken aus irgendeinem zwang (egal ob gruppenzwang, um sich zu betäuben (warum auch immer) oder sonst einem anderen als reinem "ich mag den geschmack des getränks, und das hat nunmal alkohol" hat mindestens das potential gefährlich zu werden.
    einerseits weil man es weniger bis garnicht unter kontrolle hat, und damit sowohl stärkere kurzfristige "schäden" anrichtet (randale, youtube-videos, filmrisse, dinge, die man so eigentlich nie sagen wollte, kater am nächsten morgen), als auch weil es nach und nach bei mehr als nem kleinen schluck halt doch hirn, leber etc. auffrisst. Dazu kommt dann halt noch der Suchtfaktor, der nicht zuletzt auch davon abhängig ist warum man es überhaupt getrunken hat.
    Trinkst du alk als schmerzmittel, um "dazuzugehören" oder ähnliches, lernst du unterbewusst das der etwas gutes ist, das mit alles besser wird. du bekommst also eine belohnung dafür, zu saufen. oder redest dir das zumindest ein. das ist dann doch etwas anderes als wenn man den alkohol in einem getränk eher als unerwünschtes beiwerk sieht. ich könnte zB. süchtig nach absinth, gutem Scotch und evt. selbstgemachtem met werden, einfach weils toll schmeckt. aber nicht nach dem alkohol dadrin... jedenfalls bei weitem nicht so schnell. und dann hats für mich den vorteil: guter scotch und absinth sind schlicht zu teuer zum oft trinken, met dauert zu lange den zu machen^^ aber ich könnte dann nie den billigsten wodka kaufen, nur weil da viel alkohol drin ist... das zeug ist einfach eklig.

    für mich ne einstellung, mit der ich bisher sehr gut klargekommen bin...

    btw, es kommt beim alk extrem auf die menge an. und wenns nun garnicht anders geht, ohne deine "freunde" (sind das dann wirklich freunde, wenn sie einen vergiften wollen?) zu verlieren: man kann auch eine ganze party lang an einem einzigen bier nuckeln.
    Selbst wenn man kohlensäure weder mag, noch abkann. schauspielerei! und dann lehn dich zurück und genieß das theater, das die betrunkenen für dich vorspielen. und hau rechtzeitig ab, um nicht die schnapsleichen wegräumen zu müssen. gleich, nachdem du jedem mit edding nen penis auf die stirn gemalt hast.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  10. Diese Benutzer bedanken sich bei Garniemand für diesen Beitrag:

    Mietzicat (20.02.2014)

  11. #9
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.135
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    368 (in 288 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Zitat Zitat von GermanMusicTV Beitrag anzeigen
    also ist das Positiv das ich nicht so alkgeil bin???

    Aber voll. Wenn deine Kumpels innen paar Jahren gar nix mehr auf die Reihe kriegen, weil sie ohne Alk nicht mal eins plus eins zusammenzählen können und nur von Stütze leben, siehste, dass dein Einstellung richtig war.
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

  12. Diese Benutzer bedanken sich bei lliam für diesen Beitrag:

    Mietzicat (20.02.2014)

  13. #10
    Gott
    Registriert seit
    18.04.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    2.648
    Danke verteilt
    29
    Danke erhalten
    83 (in 69 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    also wenns es deine freunde sind sollten die deine meinung zum alkohol verstehen und akzeptieren...
    du bist 14 vielleicht kommt das ganze auch noch und wenn nicht dann sei froh dafür schon mal kein geld auszugeben und das du dich nicht vergiftest
    geh mit der sache offen um das du es nicht magst und nicht willst...
    man muss schließlich nicht alles mitmachen um dabei zu gehören...
    Das Leben ist immer nur so gut wie es sich anfühlt.

  14. #11
    Moderator
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    20
    Beiträge
    2.748
    Danke verteilt
    67
    Danke erhalten
    394 (in 317 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Heute hat sich ein Bekannter in der Mittagspause nen Sixer Salitos gekauft. Prinzipiell ist da jetzt nicht wirklich viel Alkohol drin, aber wenn man das schon während man in der Schule ist braucht, läuft eindeutig was falsch.
    Ich kenne ihn schon länger und bei ihm konnte man richtig gut die Entwicklung von jemandem, der schon öfter was trinkt, es aber unter Kontrolle hat, bis zum assozialen Penner (und abgesehen von seiner Sauftruppe denken das mittlerweile alle), der sich unter der Woche wegsäuft beobachten.
    Er ist für mich auch eine Art Musterbeispiel, was ich grade nicht werden will und wo man sieht, was Alk so anrichten kann.
    Herzliche Grüße vom persönlichen Pedobär Mts.



  15. #12
    xinosa
    Gast

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Oh Mann... bleib bei deiner Einstellung. Mit 14... da hab ich mich mit freunden getroffen und haben draußen was gemacht oder haben gezockt oder sonst was aber nicht gesoffen und auch nicht geraucht. Ihr wisst gar nicht was ihr euch und eurem Körper damit an tut wenn ihr so früh anfängt euch zu besaufen oder ihr wisst es und es ist euch egal oder so ka. In weiß auch nicht wieso das mit dem saufen bei immer mehr jüngeren anfängt bzw sich so ausgeprägt hat. Ist denn ein leben ohne alk und kiffen nicht mehr möglich in so jungen Jahren??
    Naja,aber wie gesagt. Bleib bei deiner einstellung du wirst später froh sein dich so entschieden zu haben dich nicht jeden tag zubesaufen . Es gibt auch noch gaanz viele andere dinge die man machen kann. Saufen ist nicht alles!!

  16. #13
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Zitat Zitat von xinosa Beitrag anzeigen
    Oh Mann... bleib bei deiner Einstellung. Mit 14... da hab ich mich mit freunden getroffen und haben draußen was gemacht oder haben gezockt oder sonst was aber nicht gesoffen und auch nicht geraucht. Ihr wisst gar nicht was ihr euch und eurem Körper damit an tut wenn ihr so früh anfängt euch zu besaufen oder ihr wisst es und es ist euch egal oder so ka. In weiß auch nicht wieso das mit dem saufen bei immer mehr jüngeren anfängt bzw sich so ausgeprägt hat. Ist denn ein leben ohne alk und kiffen nicht mehr möglich in so jungen Jahren??
    Naja,aber wie gesagt. Bleib bei deiner einstellung du wirst später froh sein dich so entschieden zu haben dich nicht jeden tag zubesaufen . Es gibt auch noch gaanz viele andere dinge die man machen kann. Saufen ist nicht alles!!
    'Früher war alles besser'.. Jaja. Hört man immer wieder. Und dann frag mal deine Eltern und älteren Bekannten, ob die mit Vierzehn nicht auch schon mal geraucht oder getrunken haben. Selbst meine Großmutter gibt das zu.

    Das war früher (abgesehen vom Krieg und der Nachkriegszeit) nicht anders. Nie.
    -- IMO intended --

  17. #14
    Neuling
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    3
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Wenn du jetzt nicht mit dem Saufen anfängst, wird das später auf jeden Fall positiv für dich werden Meistens vergisst man da eh nur alles, was man gemacht hat (und das ist auch oft besser so ^^) und fühlt sich am nächsten Tag total scheiße!

    Das mit dem Geschmack ändert sich ganz einfach, wenn du öfter trinkst. Du gewöhnst dich dran, und irgendwann schmeckts dir.

  18. #15
    xinosa
    Gast

    AW: Alk ist langsam sehr wichtig =(

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    'Früher war alles besser'.. Jaja. Hört man immer wieder. Und dann frag mal deine Eltern und älteren Bekannten, ob die mit Vierzehn nicht auch schon mal geraucht oder getrunken haben. Selbst meine Großmutter gibt das zu.

    Das war früher (abgesehen vom Krieg und der Nachkriegszeit) nicht anders. Nie.
    Mag sein, aber mir ist es eben nur mal so aufgefallen, dass es eben verdammt viele junge Kids sind. Klar,als ich 14 war, haben manche auch geraucht oder alk getunken, aber es waren nicht viele.
    Vllt. waren es auch mehr und sie haben damit noch nicht so angegeben.

    Und gesagt, dass früher alles besser war, habe ich nicht. Ich weiß selber dass meine eltern früher auch mitunter viel getrunken haben,aber nicht mit 14! Meine Oma,meinen Opa und ältere kann ich leider nicht mehr dazu befragen.

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wikipedia sehr langsam
    Von OhWeh im Forum Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 18:05
  2. Auftreten!!----sehr -wichtig!!
    Von engelchen08 im Forum Problemforum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 21:19
  3. Sehr wichtig
    Von Fata Morgana im Forum Computer
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 19:26
  4. Physik..SEHR WICHTIG!!!!!!
    Von Single Bo0o im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 00:17
  5. ACHTUNG sehr wichtig!
    Von DuMichAuch im Forum Mülleimer
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 15:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60