Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48
  1. #1
    Doppel-As
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    219
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    7 (in 6 Beiträgen)

    Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Hallo,
    als ich in der 10.Klasse war starb ein Klassenkamerad und zugleich auch guter Freund bei einem Motorradunfall. Das war damals ein wahnsinniger Schmerz. Doch das Leben musste ja weitergehen.
    Zwei Jahre später rissen die Wunden wieder auf als ein Freund sich im keller erhängt hatte..alles kam wieder hoch.

    Sie waren doch noch so jung.
    Aber auch da kommt man dann irgendwie drüber weg.

    Trotzdem passiert es mir immer wieder, dass ich in ein tiefes Loch falle, urplötzlich kocht alles wieder hoch und ich komme damit einfach nicht zurecht.
    Dann kommt mir in den Sinn was in der Kindheit geschah und ich weiß nicht mehr wie ich das in den Griff bekomme.

    In letzter Zeit passiert das immer öfter, dann bin ich nicht mehr ich selbst.
    Und heute? Ich stolperte über ein Video
    Rip Simon Max Casper - YouTube

    Ich kannte den Jungen nicht und trotzdem tut mir das unendlich weh. Ich hab so ein richtig beengtes Gefühl in der Brust.
    Ich bin eigtl. nicht der Typ Mensch, der sich gerne mit Emotionen auseinandersetzt, aber im Moment ist es wohl richtig das zu tun.
    Ich weiß nicht an was das liegt.
    Ich würde sagen, dass das immer noch extrem tiefe Trauer ist, aber ich weiß es nicht.


    Wie geht ihr mit solchen Dingen um?
    Vielleicht spinn ich ja auch einfach nur
    Das Licht geht aus, alle gehn
    Ich bleib zurück, auf Wiedersehn
    Der Stand der Dinge, der Lauf der Zeit
    Jetzt und in alle Ewigkeit

  2. #2
    Mister Meet-Teens 2016
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.729
    Danke verteilt
    278
    Danke erhalten
    152 (in 132 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Du spinnstnicht rum. Trauer bzw. den Tod eines geliebten Mebschen zu verarbeiten ist sehr schwer und kann auch noch Jahre später hochkommen. Verdrängung funktioniert leider nicht immer vollständig. Und das einzige was da hilft ist Reden, am besten menschen die den toten auch kennen, die können einem immer am besten helfen.

    Vermeide am besten solche videos, solche Trigger können Gefühle wieder sehr stark aufleben lassen. Manche lassen sich nicht vermeiden aber die bei denen man es kann, sollte man wirklich meiden.

    Kopf hoch das Leben geht trotzdem weiter!

  3. Diese 2 Benutzer bedanken sich bei jan_metal für diesen Beitrag:

    Hegga (29.01.2014)

  4. #3
    Trippel-As
    Registriert seit
    11.11.2013
    Alter
    21
    Beiträge
    264
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    18 (in 12 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    garnicht

  5. #4
    Mister Meet-Teens 2016
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.729
    Danke verteilt
    278
    Danke erhalten
    152 (in 132 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Zitat Zitat von Flunkiii Beitrag anzeigen
    garnicht
    Unbewusst tut es jeder.

  6. #5
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.525
    Danke verteilt
    258
    Danke erhalten
    501 (in 399 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Wenn etwas Schlimmes und Unumkehrliches geschieht, benutze ich eine Art Konfrontationstechnik. Ich denke an alles damit Verbundene, das an Gefühle gekoppelt ist. Diese Gefühle trenne ich von den Erinnerungen und so sind es nur noch bloße Fakten. Die dann, wenn es gut läuft, auch noch bald verblassen, wenn man nicht mehr an sie denkt.
    Ich weiß,ist eine sonderbare Methode und ich könnte nie genau erklären, wie das funktioniert...bei mir tut es das aber.
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.



  7. #6
    Neuling
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    5
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Am besten die Trauer nicht verdrängen sondern sich damit auseinander setzten .Vielleicht Probierst du mal mit jemandendarüber zu reden dem du Vertraust und der den Verstorben möglicherweise auch kannte (wie jan_metal auch schon sagte ) .Lass dir auf jeden fall zeit das ganze zu verarbeiten ,denn trauern braucht seine zeit besonders wenn es sich um geliebte Menschen handelt und vermeide möglichst solche Videos und Bilder.

  8. #7
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Mit anderen darüber reden hilft oft. Nicht jeder hat das gleiche erlebt, aber mitfühlen können die meisten. Nur nicht glauben, dass du alles alleine verarbeiten musst. Vielleicht hast du dir das bis jetzt eingeredet, aber irgendwann drängen die unterdrückten Dinge immer an die Oberfläche.

    Wenn etwas so unveränderlich ist wie der Tod einer Person, dann hilft es auch nicht, nach dem Warum zu fragen. Passiert ist passiert, deine Trauer wird daran nichts ändern. Das gleiche gilt für "was wäre, wenn" Gedanken. Ist ganz verlockend, wenn man sich vorstellt, wie alles ganz anders verlaufen hätte können, aber bringt dir nichts. Du verschwendest nur deine Energie, verwende die lieber selbst dein Leben zu leben, die Dinge zu tun, die ihr gemacht hättet oder anderen das zu sagen, was du den Verstorbenen noch gerne gesagt hättest. Das ist alles, was du jetzt machen kannst.

    Wenn dir jemand wichtig war, dann trage ihn/sie im Herzen. Ich glaube es gibt keinen guten Grund, das was einmal war und nicht mehr ist, mit so viel Trauer zu sehen. Gute Zeiten gehabt? Embrace it. Schlimmes passiert? Accept it. Fertig
    Think a little less, live a little more.


  9. #8
    Gott
    Registriert seit
    18.04.2010
    Alter
    24
    Beiträge
    2.648
    Danke verteilt
    29
    Danke erhalten
    83 (in 69 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    trauer verarbeitet jeder unterschiedlich wobei ich auch finde das reden da am meisten hilft...
    denn dadurch setzt man sich damit auseinander und ist nicht alleine...
    natürlich ist ablenkung am anfang wichtig das man kaum die möglichkeit daran zu denken... denn erst wenn man zeit hat zum grübeln quälen einen die fragen...
    zudem ist die zeit natürlich ein gutes hilfsmittel in der man "lernt" damit umzugehen...
    naja jeder soll es so machen wie es für einen am besten ist...
    aber vergessen kann man sowas nicht und ist definitiv nicht leicht aber man muss nach vorne schauen und sein leben weiterleben...
    Das Leben ist immer nur so gut wie es sich anfühlt.

  10. Diese Benutzer bedanken sich bei Koepfchen für diesen Beitrag:

    jan_metal (30.01.2014)

  11. #9
    Spezi
    Registriert seit
    07.11.2013
    Beiträge
    491
    Danke verteilt
    42
    Danke erhalten
    65 (in 56 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Ich glaube ich bin eher der Typ "Schocktherapie". Sofort, wenn was passiert, nehme ich mir die Zeit dafür. Ansonsten frisst mich sowas einfach von innen heraus auf. Und dann ist vorbei mit Lustig.
    Ich habe da meine Person, an die ich mich wenden kann, wenn bedarf ist. Ansonsten schreibe ich mir auch viel auf und versuche so meine Gedanken und Gefühle zu sortieren und abzulegen.
    Einmal kräftig ausheulen bringt bei mir auch schon ganz viel, viel Musik hören auch, auch wenn das meist nicht förderlich für eine gute Stimmung dann ist und ich meist dann so ne Woche richtig mies drauf bin.

    Aber was bringt es mir, das vor mir her zu schieben und über beide Backen grinsend in der Weltgeschichte rumzulaufen, wenn es mir ach doch scheiße geht?

  12. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Ich persönlich verdränge einfach, aber nicht aus Optimistischen gründen (wie z.B. Das Leben geht weiter oder sonstiges).
    Aber diese Verdrängung könnte auch ein Grund dafür sein dass ich so verbittert bin

    Also Verdrängen ablenken, vulgäre Musik hören, Sport machen, mich nicht ansprechen. <--- Meine Art der Verarbeitung in Verbindung mit Verdrängen.

  13. #11
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Da frage ich als Laie doch glatt mal nach: Woher weiß man denn, ob man verdrängt oder verarbeitet?
    Wo ist da bei normalen Menschen der Unterschied?

    Zum Thema:
    Ich fühle keine Trauer. Oder höchstens für fünf Minuten, wenn es wirklich ein naher Verwandter oder so war.
    Bin wohl nicht das beste Beispiel.
    -- IMO intended --

  14. #12
    Mister Meet-Teens 2016
    Registriert seit
    26.10.2013
    Beiträge
    218
    Danke verteilt
    11
    Danke erhalten
    54 (in 24 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Hm, wie gehe ich mit Trauer um, gute Frage. Wenn
    dann höre ich Musik. wie viele.
    Wirr ist das Volk!

  15. #13
    Anfänger
    Registriert seit
    13.02.2014
    Beiträge
    20
    Danke verteilt
    15
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Ich schmeiße sachen wie kissen an die wand und höre laut musik

  16. #14
    Neuling
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    2
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Hallo Liebe Community,
    ich als Mitglied der Feuerwehr wollt mal auch hier ein bisschen mitreden, weil ich auch mit sowas egal in welcher zu tun haben. Trauer verarbeite ich am besten immer mithilfe von Freunden,Kameraden die einem selber nahe stehen und teilweise auch mit der Familie und Verwandte. Eines musste ich selber auch schon feststellen in meiner Laufbahn bei der Freiwilligen Feuerwehr, dass man es nicht aufstauen sollte. "Reden ist Silber" habe ich mir mal sagen lassen von einem Kameraden. Und er hatte recht, man sollte immer Reden(auch wenn es manchmal nicht ohne Tränen geht) aber das Gefühl von Erleichterung ist eines der am besten finde ich.
    Hoffentlich konnte ich euch damit ein wenig helfen
    mfg
    Christoph

  17. #15
    alexanderd
    Gast

    AW: Wie verarbeitet ihr Trauer?

    Also aus meiner Familie sind schon viele gegangen. Für mich sind tote Menschen tot. Es ist so als ob ich diesen Menschen einfach nicht mehr sehe - so als hätten wir nur den Kontakt unterbrochen, dennoch ist mir klar dass ich diesen Menschen nie wieder sehen kann.

    So bin ich bisher mit jedem den ich kannte und der starb umgegangen.
    Mit Ausnahme meines Vaters habe ich dann keine weiteren Tränen an diese Menschen vergießen müssen.

 

 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. gedichte voll trauer die euch bewegen
    Von ali1860 im Forum Gedichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 09:54
  2. :( Trauer ums Weekend :(
    Von Atex im Forum Sport und Freizeit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 13:14
  3. trauer,schmerz,und keine hilfe in sicht :(
    Von anonymus im Forum Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 21:28
  4. trauer um dich
    Von supermausal100 im Forum Mülleimer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 23:58
  5. Trauer-Thread für Raddööö und mich *heul*
    Von ernie89_ccc im Forum Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 17:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60