1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    6
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Sind das Zwangsgedanken

    Hallo

    Ich habe seit einiger Zeit ein Problem, welches sich verschlechtert hat. Und zwar ist es so, dass ich "gedrängt" bin perfekt zu denken, perfekt zu sein. Das heisst wenn ich irgendetwas mache, will ich es zu 100% richtig machen, und wenn ich was falsch gemacht habe, bereue ich es stark. Das war zwar in den letzten Jahren sogar gut, es verhalf mir zu super guten Leistungen, aber im letzen halben Jahr war es sehr belastend und ich dachte praktisch nur noch negativ. Also es ist so, dass wenn ich einen Fehler mache, ich sofort diesen Zwang habe, sofort negativ darüber zu denken.

    Ich war auch schon bei einer Psychologischen Beratung an der Schule. Diese hat mir auch erklärt, dass Fehler eigentlich nichts schlechtes sind. Und was wir auch heraus gefunden haben, dass eigentlich nicht ich daran "Schuld" bin, sondern meine Mutter.

    Es ist so, dass mein jüngerer Bruder behindert zu Welt kam und jetzt noch sehr viel Aufmerksamkeit braucht, auch fiel meine Mutter bei ihrer Jugend durch die Berufsabschlussprüfung. Darum meinte die Beraterin, dass hier irgendein Zusammenhang sei, dass meine Mutter, weil sie nicht viel Zeit für mich hatte in meiner Kindheit sie nur das Beste will und eben mich auch "perfekt" erzogen hat. Mein Vater hatte damit nicht so viel am Hut, er kam unter Woche, erst etwa um 7 nach Hause. Und dann waren zum Bespiel die Noten nicht mehr so ein Gesprächsthema.

    Klar es ist so, dass meine Mutter dies sich gar nicht bewusst ist, aber sie will halt nur das Beste, weil ihr einiges nicht gelang und sie meinte, dass sie zu wenig Zeit für mich hatte.

    Aber was habe ich denn. Die Berratin hat mir schon sehr geholfen und gesagt, dass zurück schauen destruktiv ist, sie hat auch viel Licht ins Tunnel gebracht aber irgendwie ist sie zu wenig auf meine Zwänge eingegangen unter denen ich am meisten Leide.

    Denn jetzt ist es so, ein Fehler passiert, ich denke sofort negativ und das bleibt dann eine Weile so, ich kann es aber nicht kontrollieren. Dann nach einer Gewissen Zeit denke ich eben auf den Rat der Beraterin zurück. Früher passierte es auch noch oft, das ich negativ über das negative gedacht habe. Aber jetzt ist das weniger mehr der Fall

    Ist das was ich habe ein Zwangsstörung, weil eben ich kann es nicht kontrollieren, so gern ich es möchte und ich leide wirklich stark darunter.

    Irgendwie will ich wissen, was mit mir los ist, klar die Beraterin hat mir viel erzählt, eben dass ich perfektionistisch erzogen wurde und dass das jetzt zu Probleme geführt hat.

    Aber eben die Zwänge beunruhigen mich.

    Weiss jemand was das sein könnte.

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Könnte eine Zwangsstörung sein, könnte Bipolare Persönlichkeitsstörung sein, könnte eine Bindungsstörung sein, könnte eine Kontrollstörung sein und könnte auch nichts weiter sein. Du könntest auch einfach ein Perfektionist sein.

    Geh mal zu einem richtigen Therapeuten, mach die Tests und lass dir dann weiteres sagen.
    Wir können dir da nichts ersetzen.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  3. #3
    Kaiser
    Registriert seit
    28.09.2011
    Alter
    21
    Beiträge
    528
    Danke verteilt
    10
    Danke erhalten
    57 (in 44 Beiträgen)

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Mir geht's so ähnlich, aber nicht so krass. Ich bezeichne mich selber eher als Perfektionist. Am liebsten mach ich alles alleine - damit es perfekt wird. Wenn mir ein Fehler unterläuft fange ich nochmal komplett von vorne an. Hab damit aber jetzt nicht so ein Problem.
    www.proxyversum.de

    Die deutsche Gaming Community mit Herz.
    Besuch' uns jetzt!

    TS³: ts.proxyversum.de

  4. #4
    Anfänger
    Registriert seit
    01.01.2014
    Beiträge
    19
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    1

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Ehrlich gesagt, würde ich das nicht als Zwangsstörung bezeichnen. Eine Zwangsstörung ist meistens ein Gedanke, den du immer wieder denken musst und nicht anders kannst oder eine Tätigkeit, die du immer wieder ausführen musst (z.B. immer wieder deine Hände wäschst (Waschzwang)) oder sowas.
    Das was du hast würde ich einfach als perfektionistisch beschreiben, was im Grunde eigentlich nichts schlechtes ist. Aber wenn du darunter leidest, kannst du dir mit deiner Beraterin Strategien ausdenken, diesen Perfektionismus abzuschwächen und dir eben klar machen, dass Fehler kein Weltuntergang sind.

  5. #5
    Anfänger
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    14
    Danke verteilt
    5
    Danke erhalten
    1

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Mein erster Gedanke war, dass es eine Zwangsneurose sein könnte, wie andere vor mir schon erwähnten. Allerdings bezweifle Ich das. Ich denke eher, dass du eventuell (versteh mich nicht falsch) Angst hast, etwas falsch zu machen. Da mein Vater eine bipolare Störung hat, vermute Ich es auch bei dir. Die bipolare Störung war früher als manisch depressiv bekannt. Mein Vater war ebenfalls bedrückt, sauer, oder niedergeschlagen, wenn er etwas nicht richtig gemacht hat. Er erzählt heute noch von Fehlern, die vor Ewigkeiten waren.

    Fehler zu machen ist an sich nichts schlimmes, denn man lernt meistens aus seinen Fehlern und macht es das nächste mal besser. Zudem liegt es auch in den Augen des Betrachters, ob etwas perfekt ist oder nicht, je nachdem, um was es geht.

    Der Drang, alles perfekt zu machen, ist an sich eigentlich auch nichts schlimmes, es kommt nur darauf an, wie stark er ausgeprägt ist. Ich denke, du kannst diesen Drang definitiv los werden, solange du keine bipolare Störung hast.

  6. #6
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Zitat Zitat von PAiNSEEKER Beitrag anzeigen
    Da mein Vater eine bipolare Störung hat, vermute Ich es auch bei dir.
    Der springende Satz.

    Lassen wir die Diagnosen doch lieber den Profis, die 8 Jahre ihres Lebens investiert haben, um das machen zu können.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  7. #7
    Anfänger
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    14
    Danke verteilt
    5
    Danke erhalten
    1

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Der springende Satz.

    Lassen wir die Diagnosen doch lieber den Profis, die 8 Jahre ihres Lebens investiert haben, um das machen zu können.
    Ist gut. Das ist dennoch kein Grund herablassend zu werden. Sollte auch nicht unbedingt eine Diagnose sein, lediglich ein Vergleich und unter anderem eine Vermutung.

  8. #8
    Freak
    Registriert seit
    08.10.2007
    Alter
    24
    Beiträge
    76
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    6 (in 3 Beiträgen)

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Erstmal finde ich es gut, dass du zu der Psychologischen Beratung gegangen bist, du meintest ja auch dass du jetzt zumindest besser weißt warum du diese Gedanken hast. Das ist schon ein wichtiger Schritt, um überhaupt etwas ändern zu können.
    Wie du aber schon selbst erkannt hast, verschwindet dein Problem dadurch aber noch nicht. Deswegen würde ich nochmal zu der Beratung gehen, die kann dir bestimmt helfen, nun Strategien zu entwickeln, wie du diese Denkmuster abschwächen oder ganz beseitigen kannst. Wenn dich das Ergebnis der Beratung nicht zufriedenstellt, gibts ja auch noch ganz viele kostenlose Beratungsstellen für Jugendliche, wo du hingehen kannst.
    Die Grenze dazwischen, ob jemand einfach nur ein Perfektionist ist (einfach als Charakterzug) oder eine Störung hat, verläuft fließend. Als Faustregel würde ich sagen: Wenn deine Gedanken dich so sehr beeinflussen, dass dein alltägliches Leben grob beeinträchtigt wird, dann würde ich von einer Störung sprechen, ansonsten nicht. Das aber nur als Tendenz, wie oben schon gesagt wurde, natürlich kann dir nur ein Psychologie sagen was Sache ist.
    Oft ist es auch so, dass man sich selber unnötig verrückt macht und denkt man wäre krank, weil einem das, was in einem vorgeht, ordentlich Angst macht und man nicht weiß, wie man damit umgehen soll. Ich weiß jetzt zwar nicht wie alt du bist, aber ich schätze mal, dass du gerade auch mitten in der Pubertät steckst, da passiert ja auch viel im Kopf, was dann auch schonmal verwirrend sein kann. Das ist aber völlig normal, dass man sich dann auch mal überfordert fühlt. Zu einer Psychologischen Beratung zu gehen kann da natürlich trotzdem helfen, aber beiß dich nicht zu sehr an dem Gedanken fest, ob du eine Störung hast oder nicht. Das machts meistens nur schlimmer, weil man dann Panik bekommt.

    So, ich hoffe das hilft dir.^^

  9. #9
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Zitat Zitat von sunshine93 Beitrag anzeigen
    Blabla
    Angesichts der Tatsache, dass der TE seit Mitte Januar nicht mehr hier war... Nein. Hilft wohl nicht.
    -- IMO intended --

  10. #10
    Freak
    Registriert seit
    08.10.2007
    Alter
    24
    Beiträge
    76
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    6 (in 3 Beiträgen)

    AW: Sind das Zwangsgedanken

    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Angesichts der Tatsache, dass der TE seit Mitte Januar nicht mehr hier war... Nein. Hilft wohl nicht.
    Wow, super hilfreicher Beitrag. Fühlst du dich jetzt besser?

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 332
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 22:12
  2. Sind BHs ungesund?
    Von Krisi93 im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 21:54
  3. wo sind...
    Von eXTA im Forum Small Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:27
  4. An die, die schlank sind und finden das sie dick sind
    Von little-flower im Forum Mülleimer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.11.2005, 11:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60