1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Guten Tag,

    Ich weiß nicht ob ich der einzige bin oder andere es so ähnlich sehen.
    Also ich schildere mal meine Situation :
    Egal, wie lange oder wie gut ich geschlafen habe, ausgeschlafen oder nicht.
    Keine Lust auf Schule, am liebsten zuhause im Bett liegen bleiben und als Krank melden.(Bisher 0 Fehlstunden )
    Wenn ich es dann zur Schule geschafft habe, dann kann ich mich dort einfach nicht kontzentrieren, habe schlechte Laune, und kann einfach nichts leisten.
    Ich lese mir Texte durch, aber wenn ich beim 2. Satz bin, weiß ich schon nicht mehr was beim 1. alles drin stand.
    Also keine Verarbeitung von Wissen bzw. Aufnahme.
    Dann wenn ich endlich mal zuhause bin, schlafe ich fast immer direkt ein.
    Sobald ich mich irgendwohin lege, auf die Couch, aufs Bett, oder mich auf meinen Büro-Stuhl setze schlafe ich ein, egal wie unangenehm es ist. (Bin auch schon öfter mit Kopf auf dem Tisch eingeschlafen).
    Aber wenn ich es mal durchhalte (nicht Mittags einzuschlafen) so bis ca. 18-19 Uhr, dann bin ich total Energie geladen und habe Lust allesmögliche zu machen, in die Stadt zu gehen usw.

    Meint ihr das ist einfach ein Tief , oder Kopfsache, oder wie ?

  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.379
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Die Zahl an Jugendlichen bzw jungen Erwachsenen mit Arten von Burn-Out bzw ähnlichen/vergleichbaren Erscheinungen hat innerhalb der vergangenen Jahre zugenommen

    wie sieht denn Dein Tagesablauf bzw die Einnahme von Lebensmitteln als auch Flüssigkeiten aus?
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  3. #3
    -- Themenstarter --
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    Die Zahl an Jugendlichen bzw jungen Erwachsenen mit Arten von Burn-Out bzw ähnlichen/vergleichbaren Erscheinungen hat innerhalb der vergangenen Jahre zugenommen

    wie sieht denn Dein Tagesablauf bzw die Einnahme von Lebensmitteln als auch Flüssigkeiten aus?
    Montag :
    6:00 - Aufstehen, vorbereiten allesmögliche
    7:00 - Raus zum Bus (kommt 07:08)
    7:50 - Schulbeginn
    15:30 - Schulbeginn
    (Je nachdem wie der Lehrer drauf ist, wenn er mich früher gehen lässt bin ich knapp 16:00 zuhause, ansonsten 16:30 )
    Dann 18:00-18:30 mit dem Fahrrad losfahren/ Bus zur Kampfsportschule.
    19-20:30 - Training
    (Je nachdem ob ich das Training intensiv empfunden habe oder nicht, hänge ich ein wenig Kraftsport einheit dran, um mich gut auszupowern)
    Dann so 21:00 etwa bin ich zuhause. Esse und Dusche dann und gehe schlafen, so 22:00 etwa, manchmal auch 23:00-24:00. (Man will ja auch etwas vom Tag haben)
    ______
    Das ganze Mo-Fr . Jeden Tag der selbe Ablauf.
    Außer jeden Donnerstag, da habe ich erst um 17:00 Schulschluss, dafür gehe ich aber von da aus direkt zur Kampfsportschule und schiebe eine Kraftsport Einheit und daraufhin dann Kampfsport-Training.
    Und dafür jeden 2. Freitag habe ich bereits um 13:05 Schulschluss, das heißt ich bin, wieder je nach Lehrer-Lauen um 13:30 oder 14:00 zuhause.


    Ernährugn soweit recht ordentlich, wie ich finde, zumindest ordentlicher als bei den meisten anderen.
    Ich verhindere möglichst zu viele Kohlenhydrate in Form von Zucker.
    Dafür Eiweiß-Gehalt abdecken und etwas Fett, was ja wichtig für den Hormon-Haushalt ist.
    Trinken, eig. nur Cappuccino, Wasser und Milch, davon auch ausreichend, also keine Dehydration.

    Aber vom Training kann das ganze ja nicht kommen, zumindest fühlt es sich nicht so an.

  4. #4
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.379
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Frühstückst Du (was frühstückst Du)?
    wie viel Flüssigkeit ist für Dich "ausreichend" (ungefähr in Litern?)?
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  5. #5
    -- Themenstarter --
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    Frühstückst Du?
    wie viel Flüssigkeit ist für Dich "ausreichend" (ungefähr in Litern?)?
    Frühstücken, nein nicht wirklich, morgens einen Cappuccino, den mir mein Vater macht, während ich dusche.
    Dafür bereite ich eben mein Essen für die Schule vor, wo ich dann um 9:20 und 11:15 essen kann.
    Fladenbrot, mit Salat, Tomaten, Gurken, Mayonaisse, Schincken, Paprika und Eiern.

    Trinken, hmm in Litern so 2-4 Liter in etwa. ( + 2-3 Liter wegen Sport).
    Also ich habe mal gelesen, dass die Farbe des Urins ausschlag gebend ist.
    Gelb = Dehydriert
    Weiß/Durchsichtig = genug Flüssigkeiten zu sich genommen.

  6. #6
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  7. #7
    -- Themenstarter --
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    In diesem Fall, wäre das ein Psychologe, falls man die als Ärzte zählen kann ?
    Es gibt ja 1000 Arten von Ärzten.

  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    ...Nein.
    Psychologen haben Psychologie studiert. Psychiater sind Fachärzte. (Und Psychoanalytiker ist man, wenn man anderen Psychoanalytikern zuhört und Geld gibt. )

    Was bei dir los ist, klingt viel eher nach einem physischem Problem.
    Ich bin z.B. eigentlich immer müde. Und es gibt eine extrem hohe Chance, dass ich Hashimoto habe.

    Bei dir können das tausende Sachen sein. Nicht zuletzt, weil du ein Teenager bist. Da ist so was meines Wissens phasenweise absolut normal.


    Geh zu nem Hausarzt. Sag ihm was los ist. Er wird dir was empfehlen und wenn das nicht hilft, gehst du nochmal hin. Dann wird er Tests machen um was physisches auszuschließen und wenn da nichts gefunden wird, sagt er dir, dass es vllt. psychologisch ist und wird dir aufbauende Worte geben.
    Und wenn dann aaaalles nichts hilft und es dein Leben wirklich negativ beeintraechtigt, wird er dir eine Empfehlung zu einem Facharzt oder einen Psychotherapeuten geben.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  9. #9
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Zumindest ein großes Blutbild kann nicht schaden.

    Wie wäre es denn, wenn du den Sport reduzierst? Anstatt jeden Tag vielleicht nur drei mal die Woche? Einfach mal um zu gucken, wie sich das auswirkt.
    Kann ja sein, dass du dich abends fit fühlst, wenn du da am trainieren bist; Aber die Erschöpfung des Abends wirkt sich dann ja auch auf den nächsten Morgen aus. Vielleicht ist dein Rhythmus einfach zu verschoben..?
    -- IMO intended --

  10. #10
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.379
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Frühstückst Du nicht, weil Du keine Zeit hast?
    Sonst wär's evtl möglich, dass Du Dir eine Kleinigkeit an Knäckebrot, Schwarzbrot oder (Das kannst Du auch gut und leicht selbst backen, falls Du die Übersicht über Inhaltsstoffe nicht verlieren willst) Vollkornbrot abends zubereiten und morgens im Bus essen - die Zeit dafür wär zumindest da

    in Punkto Zucker:
    bei abfallendem Blutzuckerspiegel kann die Aufmerksamkeit leiden
    wenn Du Zucker da großteils bis sogar gänzlich von Deiner Ernährung streichst, könnte man zumindest antesten, ob ein Minimum an Aufmerksamkeit vielleicht nicht durch eine kleine Zugabe an bspw Traubenzucker erreicht werden könnte.

    Getränke:
    was wär mit bspw schwarzem Tee?
    kurz gezogen wirkt der vitalisierend und fördert die Konzentration



    das wären zumindest die kleinen Versuche, die Du selbst starten könntest
    bei allem darüber hinaus wären der Hausarzt und ein Blutbild die patenteste Möglichkeit, um über die Diagnostik Gewissheit bekommen zu können (wie von Homunculus und Skycatcher ebenso angesprochen)



    Zitat Zitat von Skycatcher Beitrag anzeigen
    Kann ja sein, dass du dich abends fit fühlst, wenn du da am trainieren bist; Aber die Erschöpfung des Abends wirkt sich dann ja auch auf den nächsten Morgen aus. Vielleicht ist dein Rhythmus einfach zu verschoben..?
    ging mir auch durch denn Sinn; dass der Körper sich daran gewöhnt hat, abends leisten zu müssen
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  11. #11
    Mister Meet-Teens 2016
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.729
    Danke verteilt
    278
    Danke erhalten
    152 (in 132 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Solch eine Demotivation kennt doch jeder in gewissen Maße!
    Also als Burn Out würde ich das ganz sicher net bezeichnen, denn dann würdest du defintiv oft in der schule fehlen weil du überlastet bist.

  12. #12
    Trippel-As
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    265
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    1

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Tut mir leid, dass ich dir nicht großartig helfen kann. Aber ich denke, der Gang zum Arzt wird auf alle Fälle ein guter Schritt sein. Da bei mir sämtliche Werte in Ordnung sind, habe ich nun in der nächsten Woche auch einen Termin bezüglich psychischer Angelegenheiten, denn ich habe bereits seit mehreren Jahren den Verdacht, dass da so einiges nicht stimmt. Sonst war es mehr so phasenweise, aber jetzt durch die Schule ist es einfach ein dauerhafter Zustand der Schlappheit, Konzentration lässt schnell nach etc. Müdigkeit würd ich es bei mir gar nicht mal nennen, die verschwindet bei mir kurz nach dem Aufstehen, aber steh einfach neben der Spur. Sind bei mir jetzt 8 Stunden am Tag, und das ist ja längst nicht alles, für Freizeit bleibt mir also kaum noch Zeit übrig.
    LG IceCoffee

  13. #13
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    263 (in 192 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Ich kenn das Gefühl und bin im letzten Viertel des Schuljahres meist gestresst, mal mit und mal ohne Grund. Ich hab letztes Jahr einmal deshalb ausfallen lassen, habe lange geschlafen und mich einfach mal "entlastet", aber wirklich gebracht hat es nichts weil ich am Ende des Tages ja wieder Stress hatte. Also bringen kurze Pausen recht wenig. Mittags bin ich müde, abends bin ich wach. Ich persönlich nutze Musik um mich zu beruhigen und durchzuatmen, das hilft mir eigentlich immer, dazu habe ich ein Perlenarmband, an dem ich eben drehe und die Augen zumache. Vielleicht hilft dir sowas auch (also nicht unbedingt ein Armband, aber irgendwas zum dranrumspielen).
    Ritalin - So much easier than parenting!


  14. #14
    As
    Registriert seit
    15.06.2013
    Alter
    20
    Beiträge
    171
    Danke verteilt
    6
    Danke erhalten
    25 (in 23 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    -Abwechslugsreiche, vitamin reiche Ernährung
    -Viel trinken
    -Musik hören
    -ausreichend schlaf
    -sport betreiben
    Vllt. fehlt dir auch einfach die frische luft... bist du viel draußen oder eher ein Stubenhocker? Ansonsten geh doch einfach nur noch jeden 2. tag trainieren und an den anderen draußen ne runde fahrrad fahren, joggen etc.
    Oder wenn es erst seit kurzem so ist macht dich vllt auch das wetter depressiv

  15. #15
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.132
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    368 (in 288 Beiträgen)

    AW: "Burn-Out" in/wegen der Schule ?

    Wennste Abends voll da bist, klingt das nich nachm burn out.

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Schule, wie werde ich "beliebt" bei den Mädels ?
    Von soren98 im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 10:13
  2. Suche Gedicht über "Augen" oder "Tränen"
    Von Der David im Forum Kreativecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 20:40
  3. Frage wegen "Jungfrau-Dasein"
    Von bärlie im Forum Archiv
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60