1. #1
    Foren-Eule
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    28
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    Mein Problem"chen"

    Also. Wir sind vor einigen Jahren in ein kleines Dörfchen im norden gezogen und haben vorher in Hannover gewohnt. Ich wurde neben ein Mädchen gesetzt was gemobbt wurde, doch irgendwie wusste keiner den genauen Grund, nicht mal die Leute, die sie gemobbt haben. Irgendwann fingen sie dann an mich auch zu mobben. Anfangs war es mir relativ egal, ich habe sie ignoriert und getan als wär nichts.
    In der siebten wurde es dann so schlimm, dass ich jeden Nachmittag einfach nur noch im Bett lag, das Gesicht im Kissen vergraben und geheult habe, was meine Mutter dann irgendwann auch mitbekam, sie bei der Schule angerufen wir mussten alle zu unsrem "ach-so-hilfreichen-Schulpsychologen" und danach ging es weiter. Nicht mehr ganz so schlimm, da ihnen ein Schulverweis angedroht wurde, wenn es so weitergeht. In der achten und neunten ging es dann eigentlich, wir hatten Freunde in unsrer Klasse gefunden (na gut was heißt Freunde.. wir kamen mit einem Mädchen klar, welche keine Probleme hatte) und auch sonnst war alles ganz okay.
    Mitte der neunten fing ich dann an mich meist relativ dunkel zu kleiden und mich auch so wieder ziemlich von den Anderen abzugrenzen, weil ich mich nicht mit ihnen abgeben wollte, nicht weil sie mir nicht gut genug waren, sondern einfach weil ich allein sein wollte, ohne "Freunde" die über mich lästern, wenn ich nicht dabei bin.
    In den Sommerferien war ich dann mit der Jugendfeuerwehr in einem Zeltlager, wo alle Jugendfeuerwehren von 2 Landkreisen waren. Wir waren in einem Zeltdorf, in dem nur wir aus unserer Gemeinde kamen, die Andren aus unserer Gemeinde waren in einem anderem Zeltdorf. Ich saß meist alleine auf einer der Holzbänke vor unsrem Zelt und hab einfach grade aus geguckt. Mein Exfreund ist ebenfalls in meiner JF und war mit, er hatte Freunde gefunden und saß am zweitem Abend bei denen, er wollte irgendwas wissen, weshalb ich kurz bei ihnen stand. Mir wurde ein Platz angeboten und ich habe lange mit den Jungs geredet (war das einzige Mädchen in der Gruppe) Ich hab mich schnell mit den beiden angefreundet und ich saß nicht mehr ganz allein auf meiner Bank.
    Irgendwann ging das Gerücht rum ich und einer der beiden (ich nenn mal keine Namen.) wären zusammen, was nicht stimmte.
    Zeltlager ging vorbei, Handynummern wurden ausgetauscht und ich bin immernoch mit beiden in Kontakt. Mittlerweile sogar mit dem Jungen zusammen, bei dem es auch schon während des Zeltlagers hieß wir wären zusammen. Alles schön und gut.
    Wir hatten wieder Schule und alles war okay. Da ich vor einiger Zeit von meinem Bruder eine Lonsdale Jacke bekam, wurde ich gleich dämlich angeguckt, als ich sie anhatte. Als dann auch noch herauskam, dass ich Rammstein höre, hieß es gleich ich wäre Rechts.
    Alles halb so wild (naja mehr oder weniger ^^)
    Zuhause krieg ich zu hören, was für ein Benehmen ich hätte und bekam heute Hausarrest, bis Freitag..
    Ich fühle mich manchmal total missverstanden und weiß nicht was ich tun soll, deshalb weine ich total oft.
    Mein mangelndes Selbstvertrauen hilft mir da nun nicht unbedingt weiter.
    Wenn ich in Gruppen gesteckt werde, wo ich mit 2-3 Leuten klar komme hab überhaupt keine Probleme. Ich war am Wochenende auf dem Geburtstag meines Freundes und kannte dort auch nur 2 Leute, kam jedoch schnell auch mit den anderen klar und wurde auch so akzeptiert wie ich bin. In meinem Verwandtenkreis ist das meist nicht so, da ich schon seit über einem Jahr ein Helixpiercing und seit einiger Zeit Tunnel habe. Was natürlich total böse ist und nicht geht. Dann hör ich auch noch Rammstein, heißt ich wurde bei den meisten gleich auf die Liste der gesetzt, die man nicht mögen braucht.
    Ich weiß mittlerweile nicht mehr was ich machen soll.
    Grade eben hab ich gemerkt das ein User vor mir ein ähnliches Problem hatte und ein Haarband ums Handgelenk hatte, dass sie sich gegen das Handgelenk schnippte, das tue ich mittlerweile auch schon einige Wochen lang, nicht oft aber dann wenn ich meine es zu brauchen, weil der Schmerz in dem Augenblick total angenehm ist.
    Ich weiß selbst nicht mehr wie ich aus diesem "Loch" rauskommen soll und da ich mein eigentliches Problem nicht finde möchte ich nicht zu einem Psychologen, der mir wahrscheinlich genauso wenig weiterhelfen kann wie ich mir selbst auch...
    Hat einer von euch eine Idee wie ich mir selbst irgendwie helfen kann? Und jaaa ich weiß es wäre sinnvoll mal zu einem Psychologen zu gehen, aber ich möchte es nicht.

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Größtenteils harmlose Teenie-Probleme, meinst du nicht? Du hast Freunde, du verstehst dich mit fremden Leuten gut, du hast einen Freund...
    Alles super.

    Du kleidest dich schwarz, hörst Rammstein und hast Piercings - Ja, die liebe Jugend (Man kann nicht mit und auch nicht ohne sie).. So tritt die Pubertät eben bei manchen auf.

    Die einzigen wirklichen Probleme sind dein fehlendes Selbstbewusstsein und das damit einhergehende Selbstverletzende-Verhalten.
    Schön für dich, dass man an sowas arbeiten kann. Auch ohne Psychodoc (den du in keinem Fall unterschätzen darfst; Besonders in der Problemfindung sind diese Fachidioten spitze).

    P.S.: Was meinst du mit 'Ich höre Rammstein'? Ich meine, ich höre auch gerne Rammstein. Interessiert nur keinen. Wo ist bei dir der Punkt, bei denen es anderen Leuten auffällt?
    -- IMO intended --

  3. Diese Benutzer bedanken sich bei Skycatcher für diesen Beitrag:

    snookerfan (30.09.2013)

  4. #3
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Na dann versuche mal 10 positive Dinge aufzuzählen, die dir in letzter Zeit passiert sind, was du erlebt oder gesehen hast. Kann so einfach sein wie Sonnenschein oder ein freundliches Lächeln eines Fremden, der Freund oder was zu Essen zu haben.
    Think a little less, live a little more.


  5. #4
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.211
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    919 (in 684 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    1. Ich denke dem Gefühl, missverstanden zu werden, kann man eigentlich nur mit Gesprächen begegnen. Wenn deine Eltern dein Verhalten bemängeln und dir sogar Hausarrest geben, hilft da eigentlich nur, mal konstruktiv mit ihnen darüber zu reden, was sie an dir stört, was du aus ihrer Sicht besser machen solltest, und du solltest natürlich auch deine Sicht der Dinge ihnen aufzeigen. Dann könnt ihr zusammen schauen, wie es in Zukunft so laufen kann, dass beide Seiten zufrieden sind.
    Was hast du denn eigentlich genau "getan" weswegen du jetzt Hausarrest bekommen hast?

    2. Zu der Sache mit dem Mobbing:
    Dass die Leute so von dir denken, daran kann man, denke ich, nur noch herzlich wenig ändern. Das ist halt immer so ein doofer Teufelskreis: die Anderen schüchtern dich ein und du wirst dadurch erst Recht schüchterner und grenzt dich ab.
    Ich weiß, nicht jeder kann so super extrovertiert sein, ich z.B. auch nicht, aber man kann dem Ganzen doch mit einer gewissen Portion Offenheit begenen. Was ich damit sagen will ist: Zeig den Leuten, dass du über dem stehst, was sie da so über dich erzählen, schenk ihnen am besten keine Beachtung. Such dir Leute, die zu dir passen, die dich so akzeptieren, wie du bist. Dein Freund steht doch hoffentlich auch zu dir.
    Man sollte sich nicht immer mehr in die Ecke drängen lassen von so Leuten, nur weil du so bist, wie du bist. Sei stolz auf das, was du bist und zeig das auch nach außen. Mach das, was die Spaß macht.. such dir neue coole Hobbies, da lernst du auch wieder bestimmt coole Leute kennen, die paar Idioten, die dich da mobben, vergisst du dann ganz schnell.

    Und 3.:
    Schmerz mit Schmerzen zu bekämpfen sollte nicht der Weg sein! Ich denke du brauchst jemanden, mit dem du wirklich über alle deine Probleme reden kannst, der dir zuhört... zur Not sei es der Psychologe. Alles in sich reinzufressen und sich zu isolieren, bringt meist wenig.
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  6. Diese Benutzer bedanken sich bei snookerfan für diesen Beitrag:

    KleinEulchen (06.10.2013)

  7. #5
    Mister Meet-Teens 2016
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.729
    Danke verteilt
    278
    Danke erhalten
    152 (in 132 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    ich les deinen Beitrag jetzt mal nicht, Nils.

    Also was ich erstmal sagen möchte ist, dass ich einiges was du geschrieben hast sehr gut nachvollziehen kann, weil ich selbst Probleme mit Mobbing, Missverstanden fühlen, dem Selbstvertrauen und vor allem auch das mit der Musik und den anschuldigungen. Deswegen ist meiner Meinung nach wichtig, dass ihr ihre Probleme nicht so runter spielt (es sind keine Teenie Probleme Sky, du hast wohl solche Situationen nicht selbst erlebt). Glaubt mir das ist echt nicht schön sowas. Ich selbst habe viel negatives draus mitgenommen. Dinge, die ich jetzt nicht jedem anvertrauen möchte. Also befasst euch mal lieber ernsthaft mit ihrem Problem.

  8. Diese Benutzer bedanken sich bei jan_metal für diesen Beitrag:

    KleinEulchen (06.10.2013)

  9. #6
    -- Themenstarter --
    Foren-Eule
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    28
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Skycatcher: Es ist eher dieses Vorurteil, dass Rammstein Rechts wäre. Für die ist es normal sich Stundenlang irgendwelche Sachen anzuhören, die sich für mich nach "Kassette-wird-grad-zurückgespult" anhören und finden sowas dann toll.

    yoram: krieg keine 10 Sachen zusammen, aber son paar.

    Snooker:
    1.Ich hab mich in der Küche mit meinem Bruder unterhalten, meine Schwester ist im Moment zu Besuch und hat noch geschlafen. Meine Mutter meinte ich soll leiser sein, immerhin will ich ja auch das darauf Rücksicht genommen wird wenn ich schlafe. Ich daraufhin nur gemeint, dass da nie Rücksicht drauf genommen wird. Es hieß ich solle meine Klappe halten, deshalb bin ich in mein Zimmer und hab mich auf mein Bett gesetzt, irgendwann kam meine Mutter dann an und wollte wissen ob ich nicht Frühstücken möchte. "Ich soll doch meine Klappe halten, wie soll ich dann essen?" war meine Antwort, sie gleich angefangen rumzumotzen und es hieß ich soll den Rest der Woche nach der Schule meine Hausaufgaben machen und dann drin bleiben. Stört mich nicht wirklich, ob ich nu am Lappi sitz und Hausarrest hab oder ob ich am Lappi sitz und raus darf.

    2. Darf leider fast nichts machen, da ich Probleme mit meinen Knien hab und sie nicht doll belasten darf, heißt nicht lange laufen etc... Bin in der Jugendfeuerwehr und die Leute die dort sind, sind alle okay. Ich mag sie zwar nicht alle aber ich komm mit ihnen klar, hauptsächlich aber mit den Betreuern, da ausser mir nur jüngere in der JF sind..

    3. Ich wüsste nicht was ich ihm erzählen soll. Es fällt mir schwer über Probleme zu reden, schreiben ist da was anderes...

  10. #7
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.211
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    919 (in 684 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    1. Naja, das war jetzt ja nicht unbedingt die beste Antwort :/
    Du solltest mal versuchen, ganz nett und höflich zu deiner Mutter zu sein, egal was sie da grad verzapft. Dann merkt sie auch mal, dass es 1. auch anders geht und 2. sich so aufzuregen total sinnlos ist.
    Wenn du ihr ständig kontra gibst, führt das ja zwangsweise immer mal wieder zu "Eskalation"...

    2. Es muss ja nichts sportliches sein
    Und Jugendfeuerwehr ist doch eh schonmal toll, grade wenn die Leute da zum Großteil nett sind...

    3. Zum Psychologen: Dafür hat der ja auch studiert.. wie Sky schon sagte, man soll die nicht unterschätzen. Die wissen genau, wie sie an dich rankommen ^^
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  11. #8
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    yoram: krieg keine 10 Sachen zusammen, aber son paar
    Na und ob du 10 zusammenbekommst. Hast du heute schon was gegessen? Bist du gerade in deinem eigenen Zimmer? Hast du noch eine Familie (auch wenn die manchmal nervt)? Fliegen keine Bomben über dich? Na siehst du, sind schon mal 4, und gar nicht mal so schlechte Was immer um dich herum passiert, wer immer was sagt und wie guckt, das alles ist Bonus.


    2. Darf leider fast nichts machen, da ich Probleme mit meinen Knien hab ...
    Nein das lasse ich nicht gelten. Weißt du wie viel man trotzdem machen kann, wenn man will? Sehr viel. Und du machst ja schon einiges oder - Theater spielen,...? Ob Sport, Musik andere Vereine, man muss zu erst ein mal den Arsch hoch kriegen. Vielleicht gibt es ja sogar in deinem Dorf noch was interessantes zu erleben. Und sich Sorgen zu machen wie es wird bringt gar nichts außer hausgemachtes Unglück. Ausprobieren ist die Devise.
    Think a little less, live a little more.


  12. Diese Benutzer bedanken sich bei YoRam für diesen Beitrag:

    KleinEulchen (06.10.2013)

  13. #9
    -- Themenstarter --
    Foren-Eule
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    28
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Yoram: Ich bin in der Schule in der Theater- AG und mach soviel wie es geht. Unser Dörfchen hat nix ausser nem Altenheim. Das Nachbardorf (ist nicht sehr weit entfernt) hat Läden etc.
    An Sport gibts hier nur Mannschaftssportarten, die ich nicht machen soll. Da ich mehr als nur sehr unmusikalisch bin und auch nicht genug Geduld habe wird das mit Musik nichts ^^
    In meinem Dorf gibts nichts zu erleben. Abgesehn davon das ab und an mal ein Feuerwehr- Fahrzeug lang rast und man versucht herauszufinden was wohl passiert ist und wo. Und das man in dem Wald hier suuuper Bilder machen kann, wenn das Licht gut ist. Aber ich dürfte jedes Blatt nun schon 10000x von allen Seiten fotografiert haben und viel ändern tut sich hier nicht.

    Snooker: Zu 1. Wenn ich nett und höflich bin, denkt sie ich will sie verarschen. Ich sag immer bitte und danke und versuch so freundlich wie es geht rüberzukommen. Nur kann ich nicht mit einem dauer-Grinsen rumrennen, wenn ich am lieben weinen würde.
    Geändert von KleinEulchen (30.09.2013 um 19:54 Uhr)

  14. #10
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.211
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    919 (in 684 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Achso, dass ist es also, dass egal was du machst, es ihr nicht recht ist? Das ist natürlich eher suboptimal.
    Dann musst du es vllt ein klein wenig subtiler angehen und einfach Sachen machen, von denen du weißt, dass sie ihr gefallen, sie aber nicht direkt realisiert, dass du "sie verarschen" willst, sondern sich so ganz langsam ein positiverer Eindruck einbrennt bei ihr...
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  15. #11
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Hast mich leider immer noch nicht überzeugt.
    Wenn es Sport sein soll - dann mach was für dich selbst, sehe es als Therapie für deine Knie, höre den Ärzten zu aber probiere für dich selbst was dir gut tut. Ich weiß nicht, wie schlimm es um deine Knie steht, aber ich kann dir sagen es gibt genug Sport den man auch ganz ohne Kniefunktion machen kann. Und abgesehen von Sport - Wald ist schön, Wald ist super und zu jeder Jahreszeit am besten gegen Depressionen. Kann dir die Natur was geben? Ansonsten mache Photowettbewerbe, suche dir Brieffreunde im Ausland und lerne Sprachen, tobe dich kreativ aus, schreibe Theaterstücke selbst. Wie weit ist es denn von dir in die nächste Stadt, gehen da keine Busse? (Wenn du keinen Hausarrest mehr hast)

    Und was würde passieren, wenn du vor deiner Mutter weinst? Vielleicht wartet sie darauf, dass du sie mal um Rat fragst oder dich ihr öffnest. Vielleicht kann sie damit genauso wenig umgehen wie du. Reden ist schwierig, aber Ehrlichkeit wehrt am längsten. Auch bei nervenden Müttern.
    Think a little less, live a little more.


  16. #12
    -- Themenstarter --
    Foren-Eule
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    28
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    In die nächste Stadt ist es mit dem Bus knapp eine halbe Stunde, die Busse fahren aber zu total dämlichen Zeiten...
    Und obwohl es eine Stadt ist, kann man es nicht wirklich als solche bezeichnen. Ich war dort halt schon zig mal und es ist langweilig.. die nächst größere ist eine halbe Stunde Zugfahrt entfernt, die paar Stationen kosten mich für eine fahrt allein schon 8 Euro und ich muss die 5 km zum Bahnhof kommen..
    Ich hab ein paar Mailfreunde, da meine Mutter nicht möchte das ich meine Adresse rausgebe, sind Brieffreundschaften unmöglich ^^

    Meine Mutter hat schon oft mitgekriegt, dass ich weine. Manchmal fragt sie was los ist, manchmal sagt sie einfach nur ich solle aufhören rumzuheulen.
    Ich habe keine Lust mit ihr darüber zu reden, weil es nix nützen wird. Zudem ich ihr mal alles erzählt hab und danach war alles wie vorher.

  17. #13
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.211
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    919 (in 684 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Du musst ja nicht mit deiner Mutter drüber reden.. aber mit irgendwem solltest du schon drüber reden
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  18. #14
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Zitat Zitat von KleinEulchen Beitrag anzeigen
    und ich muss die 5 km zum Bahnhof kommen..
    Und du hast kein Fahrrad?

    (@Jan_Metal: Du nimmst das alles zu persönlich, Alter. Es geht hier nicht um dich und deine Kindheit sondern um die Eule. Und die hat eine normale Familie mit normalen Problemen die die Pubertät mit sich bringt.)

    Zum Thema:
    In jedem neuen Post von dir steht immer was positives in der Randnotiz, was du dann aber gekonnt überspielst.
    Fassen wir zusammen:
    Du hast einen anderen Musikgeschmack - Normal.
    Du warst motzig zu deiner Mutter - Pubertät.
    Du hast Freunde und Bekannte in der Jugendfeuerwehr - Super.
    Du bist in der Theater-AG - Klasse.
    Du fotografierst gerne die Natur - Great.
    Du hast Stimmungsschwankungen - Pubertät.
    Du hast Langeweile - Normal.
    Du hast Brieffreunde - Toll.

    Zwischenstand:
    (Tolle Dinge: ) 4 Punkte - (Normale Pubertätsprobleme, die sich legen, wenn man älter wird: ) 4 Punkte

    Man, ich wünschte, ich hätte damals so einen Score gehabt
    -- IMO intended --

  19. #15
    -- Themenstarter --
    Foren-Eule
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    28
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Mein Problem"chen"

    Ich habe ein Fahrrad, nur nach knapp 2km fangen meine Knie an wehzutun, weshalb ich meist keine Lust hab die Strecke zu fahren.

    Und zu deinem was du zu Jan geschrieben hast, ich habe keine normale Familie. In einer normalen Familie wird man akzeptiert und hingenommen wie man ist und nicht wie sonnst was behandelt, nur weil man mal etwas lauter spricht...

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Tyler Durden" ist mein Jesus.
    Von Sönke im Forum Philosophisches
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 19:27
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 18:58
  3. warum hat er ein Problem damit, dass "er kommt"
    Von bLuBbErBlAsE im Forum Alles rund um Jungen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 16:36
  4. Mein "zu wenig" Selbstbewusstsein macht mich fertig!
    Von xaxs im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 21:48
  5. Suche Gedicht über "Augen" oder "Tränen"
    Von Der David im Forum Kreativecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 21:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60