Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 60
  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    65
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    Terror - Was ist mit dem IS?

    Hey zusammen,
    ich weiß nicht, ob es dieses Thema schon gibt, aber ich mache den Thread einfach mal auf, bitte diskutiert fleißig mit.

    Jeden Tag sind die Medien voll von Anschlägen, Terror und Attentaten des IS. Die Macht und die Gebietserweiterung der Terrormiliz nimmt meiner Meinung nach zunehmend überhand. Mittlerweile hat der IS sogar einen eigenen Messenger entwickelt, der nur für die Kommunikation in IS-Kreisen dient und die Nachrichten so kompliziert verschlüsselt, dass es sehr schwer ist noch "mitzulesen", was die Miliz als nächstes plant.

    Die Terroranschläge und -drohungen breiten sich nicht nur in Deutschland weiter aus, aber der hier jüngste Fall ist zum momentanen Zeitpunkt, 15.01., die Drohung von einem Anschlag an 2 Bahnhöfen in München.

    Was meint ihr, wie sollte man gegen sowas vorgehen?
    Alles was ich höre ist, dass man immer wieder beschließt, dass ja so unbedingt etwas getan werden muss, aber konkret passiert kaum was. Erst bei genauen Drohungen ist die Polizei für einige Tage ein wenig beschäftigt und ermittelt überwiegend in diesem Bereich. Aber es sollte genau jetzt etwas getan werden.

    Noch ist der IS in dem Rahmen, in dem etwas unternommen werden kann. Wenn aber nicht in der nächsten Zeit etwas passiert, dann werden wir uns vielleicht in einigen Jahren wünschen, dass wir doch 2015/16 etwas unternommen hätten, um das, was dann passiert sein wird, zu vermeiden.

  2. #2
    Mister Meet-Teens 2016
    Registriert seit
    26.10.2013
    Beiträge
    218
    Danke verteilt
    11
    Danke erhalten
    45 (in 24 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Beschäftigst du dich eigentlich wirklich mit den Nachrichten, über die du sprichst?
    Nicht böse gemeint. Nur, um mal einen Punkt abzudecken:
    Pentagon: 25 bis 30-prozentiger Gebietsverlust des IS im Irak

    Es ist einfach nicht so, dass nichts unternommen wird. Wo informierst du dich denn?
    Wirr ist das Volk!

  3. #3
    Doppel-As
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    207
    Danke verteilt
    71
    Danke erhalten
    57 (in 54 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    ich denke, dass bisher viel zu wenig unternommen wurde... Auch wenn der IS gute 30 Prozent der Gebiete verloren hat..
    Der IS hätte NIE so groß werden dürfen! Das ganze kam je erst so richtig, als die Nationen aus dem Irak raus sind und dem Land sich selbst überlassen haben. Ich glaube, das war ein großer Fehler. Manche Staaten können einfach nicht selbst auf sich aufpassen. Und diese Glaubenskäpfe kotzen mich eh an. Ich als Nichtgläubiger halte das eh für Humbug. -Bitte nicht falsch verstehen!
    Ich bin jetzt nur froh, dass dort vor Ort endlich mal gehandelt wird. Auch wenn ich grundsätzlich gegen Gewalt als Konfliktlösung bin, sehe ich eine Lösung auf politischer Ebene mehr als sinnlos. Zu hoffen bleibt nun, dass dort so wenig Zivilisten wie möglich umkommen und hier nicht so viele "Schläfer" mit dem Flüchtlingsstrom mit in die EU gekommen sind, wie angenommen wird...
    Man sollte sich Geld nur von einem Pessimisten leihen – er erwartet es nicht zurück.

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    65
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Das Problem an allem ist ja, dass der IS glaubt, dass das, was sie tun, richtig ist und sie keinen Fehler begehen.
    Ich bin ja selber auch nicht gläubig, aber ich wüsste nicht, dass in irgendeinem Gottesbuch steht "Du sollst töten um deine Religion durchzusetzen"...

  5. #5
    Nervtöter
    Registriert seit
    22.07.2011
    Beiträge
    377
    Danke verteilt
    273
    Danke erhalten
    28 (in 25 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Das aller wichtigste ist dem Daesh die Geldquellen abzudrehen, das heißt den Handel mit Öl unterbinden in dem die Grenzen geziehlt besser gesichert und kontrolliert werden. Bessere verständigung der USA mit Russland, Frankreich, Deutschland, Saudis,Iran Türkei ect., wer was und wie bekämpft. Also gemeinsam das Ziehl verfolgen und nicht jeder sein eigenes Süpppchen kochen. Den Zulauf unterbinden und den Widerstand deutlich besser unterstützen.
    Rechtschreibfehler sind Specialeffects meiner Tastatur

  6. #6
    Spezi
    Registriert seit
    21.12.2015
    Alter
    17
    Beiträge
    458
    Danke verteilt
    22
    Danke erhalten
    75 (in 65 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Zitat Zitat von Jay21 Beitrag anzeigen
    Das Problem an allem ist ja, dass der IS glaubt, dass das, was sie tun, richtig ist und sie keinen Fehler begehen.
    Ich bin ja selber auch nicht gläubig, aber ich wüsste nicht, dass in irgendeinem Gottesbuch steht "Du sollst töten um deine Religion durchzusetzen"...
    Pff, die Menschen aus Europa, die sich dem IS anschließen,
    Sind überwiegend gescheiterte Existenzen oder Junge
    Männer und Frauen, die das Gefühl haben, zu nichts zu gebrauchen zu
    Sein bzw von Niemandem gebraucht und/oder geliebt werden.
    IS-Anwerber bieten ihnen dann das, was sie da, wo sie herkommen,
    Nicht finden können oder glauben, es nicht finden zu
    Können. Der Islam spielt für die dann keine allzu große Rolle
    Und dient hauptsächlich als Rechtfertigung

    Das hab ich zumindest kürzlich gelesen

    Und schau dir die Spinner an, die den IS gegründet haben und Leiten.
    Die Glauben den Mist vielleicht wirklich.

  7. #7
    König
    Registriert seit
    26.05.2014
    Alter
    17
    Beiträge
    873
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    82 (in 77 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Der Westen muss noch eindeutiger machen das alle die der IS helfen oder ihr angehören keinerlei Hilfe bekommen werden und sie alle vor ein Gericht kommen. Weil rauben und Morden nirgendwo gedultet werden dürfen. Es wundert mich eigentlich das man immer noch nicht in der Lage ist der IS sein Geldhahn zuzudrehen und die Versorgungswege zu zerstören, was da momentan läuft ist nicht gezielt genug. Weil anscheinend machen die ja auch nix umsonst, das anwerben kostet ja auch Geld und die vielen Waffen, an die hintermänner muss man mal rankommem um ihnen zu zeigen das es so nicht geht und sie vor dem Gerichtshof in Belgien als Massenmörder anklagen und verurteilen. Aber auch die einheimische Bevölkerung arbeitet noch nicht gut miteinander zusammen, sonst wäre da schon längst ruhe.
    Geändert von Alex101 (16.01.2016 um 13:49 Uhr)

  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    420 (in 241 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Zitat Zitat von Jay21 Beitrag anzeigen
    Das Problem an allem ist ja, dass der IS glaubt, dass das, was sie tun, richtig ist und sie keinen Fehler begehen.
    Ich bin ja selber auch nicht gläubig, aber ich wüsste nicht, dass in irgendeinem Gottesbuch steht "Du sollst töten um deine Religion durchzusetzen"...
    Ihre Missionsarsarbeit ist nur ein Mittel zum Zweck.
    Im Islam gibt es kleine "Klausel", die als Ausnahme zu der üblichen Ablehnung von Mord dient: Wenn jemand den Moslems den Krieg erklärt. Das bedeutete zum Zeitpunkt der Entstehung vom Islam im Grunde ein versuchter Völkermord.

    Der IS (jetzt eigentlich eher Daesh genannt) glaubt, dass es einen (geheimen) Bund von etwa 80 Nationen gibt, die den Islam ausrotten wollen. Angeführt natürlich von Semiten.
    Deswegen verzerren sie die Definition von "Umma", wo eigentlich jeder einzelne Mensch dazu gehört, um nur Muslime damit zu bezeichnen. Das macht es für sie noch einfacher einen Krieg zu begründen.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass die Daesh (und andere Islamisten/Jihadisten) keine "Muslime im Endstadium" sind. Sie haben eine sehr verzerrte Vorstellung von der Realität und von ihrem Glauben (was alleine daran zu erkennen ist, dass sie gewissen Hadithe über den Koran prioresieren). Vor allem letzteres ist schlicht und ergreifend Blasphemie.
    Islamismus und Jihadismus ist allen voran eine politische Bewegung. Der Islam ist in dem Fall einfach der Kontext, aus dem sie ihre Schlagworte holen.
    Sie hegen den Glauben, dass Moslems und der Rest der Welt nicht koexistieren können. (Auch etwas, was dem Glauben explizit widerspricht.) Und das propagieren sie auch so. Und sie tun alles in ihrer Macht um den Rest der Welt auch davon zu überzeugen. Nicht nur die restlichen 1.599.800.000 Moslems, sondern uns auch.

    Zitat Zitat von Lukas1999 Beitrag anzeigen
    Pff, die Menschen aus Europa, die sich dem IS anschließen,
    Sind überwiegend gescheiterte Existenzen oder Junge
    Männer und Frauen, die das Gefühl haben, zu nichts zu gebrauchen zu
    Sein bzw von Niemandem gebraucht und/oder geliebt werden.
    Stimmt nicht. Die Überläufer kommen aus allen Bildungsschichten.
    IS-Anwerber bieten ihnen dann das, was sie da, wo sie herkommen,
    Nicht finden können oder glauben, es nicht finden zu
    Können. Der Islam spielt für die dann keine allzu große Rolle
    Und dient hauptsächlich als Rechtfertigung
    Die Überläufer im Westen, die bereits Moslems waren, kommen meist aus zweiter oder dritter Generation. In ihrer Lebenserfahrung trafen sie auf soziale Ablehnung. Manchmal sogar explizit, wenn ihnen von rechtem Pack erzählt wird, sie seien unwillkommen.

    Und dann kommt so ein Salafist daher und erzählt ihm im Grunde das Gleiche. Und das es an seinem Glauben liegt. Und dann der ganze andere Mist.

    Es gibt im Grunde von den Wirkmechanismen her keinen unterschied zu jeder anderen Radikalisierung. Hier ist halt Islam der Kontext, statt Rasse oder Nationalsozialismus oder Kommunismus.
    Und schau dir die Spinner an, die den IS gegründet haben und Leiten.
    Die Glauben den Mist vielleicht wirklich.
    Ja, irgendwie haben es die Amis geschafft die vorherige Generation an Terroristen im Gefängnis noch mehr zu radikalisieren.
    Nicht so cool.

    Zitat Zitat von Alex101 Beitrag anzeigen
    Der Westen muss noch eindeutiger machen das alle die der IS helfen oder ihr angehören keinerlei Hilfe bekommen werden und sie alle vor ein Gericht kommen.
    Wird auch so kommuniziert. Im Moment ist es sogar so, dass Rückkehrer unter Generalverdacht stehen bzw das Reisen nicht ohne weiteres geht.

    In Deutschland ermittelt der Verfassungsschutz gegen Salafisten.
    Weil rauben und Morden nirgendwo gedultet werden dürfen
    ...Rauben gehört da eigentlich nicht zum Glauben dazu...

    Aber mehr noch: Die (öffentliche) Meinung, dass Mord (in deren Kontext) in Ordnung sei, ist hier illegal.
    . Es wundert mich eigentlich das man immer noch nicht in der Lage ist der IS sein Geldhahn zuzudrehen und die Versorgungswege zu zerstören, was da momentan läuft ist nicht gezielt genug.Weil anscheinend machen die ja auch nix umsonst, das anwerben kostet ja auch Geld und die vielen Waffen, an die hintermänner muss man mal rankommem um ihnen zu zeigen das es so nicht geht und sie vor dem Gerichtshof in Belgien als Massenmörder anklagen und verurteilen.
    Weil das eine internationale Geschichte ist und die Schuldigen nicht unter unser Rechtssystem fallen. Somit fällt es unter Diplomatiearbeit. Und da muss man halt aufpassen, nicht zu viele Kompromisse zu schließen.

    Es wird jedoch schon einiges gemacht. Das ist sogar der einzige Grund, wieso Russland und die USA wieder reden.

    Aber auch die einheimische Bevölkerung arbeitet noch nicht gut miteinander zusammen, sonst wäre da schon längst ruhe.
    ...Die arbeiten nicht nur nicht gut zusammen, die bekämpfen sind.
    Ich hab den Eindruck, dir ist die Situation in Syrien nicht wirklich klar. Es sei denn du meinst ernsthaft, dass alle Assad unterstützen sollen.
    Geändert von Homunculus (16.01.2016 um 18:04 Uhr)
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  9. #9
    Profi Poster
    Registriert seit
    10.06.2014
    Alter
    19
    Beiträge
    1.731
    Danke verteilt
    73
    Danke erhalten
    312 (in 260 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Warum machen Menschen sowas? Und dann noch im Namen Gottes, wobei Gott das nie gewollte hätte - NIE!
    Irgendwann wird dieser zurückschlagen, sodass alle Menschen endlich aufwachen.

    Ja, in dem Fall glaube ich an das Karma.

    Tagtäglich bekriegen sich Länder untereinander.. aber wieso denn? Kann man sich denn nicht zusammensetzen und auf etwas einigen...kann man nicht miteinander sprechen... für was haben wir eigentlich einen Mund? Muss man sich denn echt untereinander abschlachten, obwohl es die Betroffenen kein Stück weiter, sondern nur unnötig Opfer bringt?

    Als Kind habe ich mir wegen der Ozonschicht schon große Sorgen und Gedanken gemacht - es hat mich belastet dass es auf der Erde immer wärmer wird und die Eisbären dadurch langsam aussterben. Dass man sich darüber als Kind schon Gedanken gemacht hat/ Gedanken machen muss, ist echt traurig.

    Sollte das Leben eines Kindes nicht Sorgenlos sein?

    Ich wünschte ich könnte gegenüber meinen künftigen Kindern mal behaupten, dass sie sicher sind. Doch das wäre gelogen. Es fängt bei Naturkatastrophen an und zieht sich hin bis zu Kriegen, die teilweise echt banal sind.

    Wir Menschen zerstören uns und diese Welt, wollen mehr obwohl wir alles haben und schätzen die Moment nicht, an denen es uns gut geht.
    𝐹𝑜𝓇𝑒𝓋𝑒𝓇 𝒾𝓈 𝒶 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓁𝑜𝓃𝑔 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒶𝓃𝒹 𝓉𝒾𝓂𝑒 𝒽𝒶𝓈 𝒶 𝓌𝒶𝓎 𝑜𝒻 𝒸𝒽𝒶𝓃𝑔𝒾𝓃𝑔 𝓉𝒽𝒾𝓃𝑔𝓈
    - Cap und Capper -

  10. #10
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    10.332
    Danke verteilt
    571
    Danke erhalten
    544 (in 372 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Der IS (oder lieber Daesh) ist eine extremst fanatische Auslegung nur einzelner Teile des frühesten Islams.
    (sehr vieles dazu hatte ich schon im Thema [URL=http://www.meet-teens.de/politik-wirtschaft/72861-flucht.html] erläutert)

    wie umgehen:
    ich muss es tatsächlich derartig auf den Punkt bringen: mit diesen Fanatikern wird man nicht reden können.
    Diplomatische Gespräche hätten keinerlei Basis, um auch nur anfangen zu können.
    es werden Menschen verschleppt, versklavt, entgegen den eigentlichen Regeln und Vorgaben der ach-so-hoch-gelobten Religion vergewaltigt.....es werden junge Männer als auch Mädchen (um die Männer bei Laune zu halten...) aus westlichen Ländern über vielfältigste Wege geködert, um daran teilzunehmen.
    Wer aussteigen oder fliehen möchte, findet nicht selten den Tod.
    Als Krönung dessen möchte man unter uns - tausende Kilometer entfernt - gezielt Hass, Zwietracht und Streit sähen. Uns als Volk / Verbund von Völkern entzweien.
    ginge es rein nach mir, würde das gesamte Gebiet umstellt, die Ringe zunehmend enger gezogen.
    alle gefangen genommen
    Neuauflagen der Nürnberger Prozesse für die Verantwortlichen abgehalten.
    Todesurteile durch den Strang gesprochen. Standrechtlich.

    ich möchte in schlechten Momenten fast so weit gehen, dass Daesh ein Übel ist, welches von dieser Welt getilgt werden muss - endgültig.



    Zitat Zitat von Annso Beitrag anzeigen
    Warum machen Menschen sowas? Und dann noch im Namen Gottes, wobei Gott das nie gewollte hätte - NIE!
    Irgendwann wird dieser zurückschlagen, sodass alle Menschen endlich aufwachen.
    - die Verfolgung, Tötung, Kreuzigung von Christen durch Juden.
    - Hexenverbrennung
    - Conquistadores
    - die Inquisition
    - der Kampf der Kirche gegen aufkeimende Wissenschaft (bspw "Prozess" gegen Galileo Galilei)

    es ist leicht, ungeliebtes dadurch loswerden zu wollen, indem man den eigenen Willen als den einges Gottes interpretiert.
    das Prinzip ist so als wie die Menschheit selbst und in nahezu jeder Religion bekannt, erprobt als auch angewandt.
    die einzige Religion ohne Blut an den Händen ist der Buddhismus.


    Zitat Zitat von Annso Beitrag anzeigen
    Tagtäglich bekriegen sich Länder untereinander.. aber wieso denn? Kann man sich denn nicht zusammensetzen und auf etwas einigen...kann man nicht miteinander sprechen... für was haben wir eigentlich einen Mund? Muss man sich denn echt untereinander abschlachten, obwohl es die Betroffenen kein Stück weiter, sondern nur unnötig Opfer bringt?
    weil es bislang immer etwas gab, was Person A von Person B unterschied.
    seien es Religion, Herkunft, Heimatland, Hautfarbe, Ansichten, Fußballvereine, Ideologien, etc, etc, etc.

    siehe Flüchtlinge aktuell, weißt Du ja.

    (wer sich im Geschichtsunterricht je gefragt hat, wie in den 1930er-Jahren so schnell so viel Hass entstehen konnte, der kann es aktuell live miterleben.)

    ein wirkliches, kollektives und globales, gedachtes, gehandeltes und gelebtes WIR statt hunderter einzelner ICHS (Nationen) werden weder wir noch unsere Kinder wohl erleben; dazu ist die Menschheit noch nicht reif genug.
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  11. #11
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    420 (in 241 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Zitat Zitat von Annso Beitrag anzeigen
    Warum machen Menschen sowas? Und dann noch im Namen Gottes, wobei Gott das nie gewollte hätte - NIE!
    Irgendwann wird dieser zurückschlagen, sodass alle Menschen endlich aufwachen.

    Ja, in dem Fall glaube ich an das Karma.
    Du hast deine Frage gerade selbst beantwortet.

    In deren Köpfen ist das ein Vergeltungskrieg. Was in Anbetracht der letzten 25 Jahre (Desert Storm hat heute Jubiläum!) eine verständliche Konklusion ist.
    Tagtäglich bekriegen sich Länder untereinander.. aber wieso denn? Kann man sich denn nicht zusammensetzen und auf etwas einigen...kann man nicht miteinander sprechen... für was haben wir eigentlich einen Mund? Muss man sich denn echt untereinander abschlachten, obwohl es die Betroffenen kein Stück weiter, sondern nur unnötig Opfer bringt?
    Abgesehen von der Gier der wenigen mit Macht?

    Hass und Vorurteile.
    Weil manche Menschen zu faul sind sich Gedanken zu machen und sich lieber einen Feind ausdenken.
    Denn ein klar (oder vage) definierter Feind ist immer eine erleichternde Vereinfachung der Realität.

    Als Kind habe ich mir wegen der Ozonschicht schon große Sorgen und Gedanken gemacht - es hat mich belastet dass es auf der Erde immer wärmer wird und die Eisbären dadurch langsam aussterben. Dass man sich darüber als Kind schon Gedanken gemacht hat/ Gedanken machen muss, ist echt traurig.
    Dass das Klima deine größte Sorge war, ist absolut kein Armutszeugnis...
    Frag einfach deine Eltern und Großeltern.

    Das Armutszeugnis sind eher die Kinder, dessen Problem im Himmel die Bomber sind, die zu ihrer "Hilfe" kommen.
    Sollte das Leben eines Kindes nicht Sorgenlos sein?

    Ich wünschte ich könnte gegenüber meinen künftigen Kindern mal behaupten, dass sie sicher sind. Doch das wäre gelogen. Es fängt bei Naturkatastrophen an und zieht sich hin bis zu Kriegen, die teilweise echt banal sind.

    Wir Menschen zerstören uns und diese Welt, wollen mehr obwohl wir alles haben und schätzen die Moment nicht, an denen es uns gut geht.
    Ich würde meinem Kind gerne sagen können, dass er nicht privilegierter ist als 95% der Welt.
    Oder zumindest, dass diese Privilegiertheit kein Geburtsrecht ist.

    Zitat Zitat von Musashi Beitrag anzeigen
    Der IS (oder lieber Daesh) ist eine extremst fanatische Auslegung nur einzelner Teile des frühesten Islams.
    (sehr vieles dazu hatte ich schon im Thema [URL=http://www.meet-teens.de/politik-wirtschaft/72861-flucht.html] erläutert)

    wie umgehen:
    ich muss es tatsächlich derartig auf den Punkt bringen: mit diesen Fanatikern wird man nicht reden können.
    Diplomatische Gespräche hätten keinerlei Basis, um auch nur anfangen zu können.
    es werden Menschen verschleppt, versklavt, entgegen den eigentlichen Regeln und Vorgaben der ach-so-hoch-gelobten Religion vergewaltigt.....es werden junge Männer als auch Mädchen (um die Männer bei Laune zu halten...) aus westlichen Ländern über vielfältigste Wege geködert, um daran teilzunehmen.
    Wer aussteigen oder fliehen möchte, findet nicht selten den Tod.
    Als Krönung dessen möchte man unter uns - tausende Kilometer entfernt - gezielt Hass, Zwietracht und Streit sähen. Uns als Volk / Verbund von Völkern entzweien.
    ginge es rein nach mir, würde das gesamte Gebiet umstellt, die Ringe zunehmend enger gezogen.
    alle gefangen genommen
    Neuauflagen der Nürnberger Prozesse für die Verantwortlichen abgehalten.
    Todesurteile durch den Strang gesprochen. Standrechtlich.

    ich möchte in schlechten Momenten fast so weit gehen, dass Daesh ein Übel ist, welches von dieser Welt getilgt werden muss - endgültig.
    Mal von den internationalen politischen Problemen der Idee abgesehen:

    Die Daesh (oder in dem Fall, der "Islamische Staat") ist eine Idee. Eine Marke. Eine reine militärische Lösung wird nicht möglich sein.
    Man muss vor allem auch den Nährboden für ihre Propaganda rauben. Deren Kern wie gesagt ist, dass die Welt der Feind aller Muslime ist.

    Und Deradikalisierung ist durchaus möglich. Mit Sicherheit nicht bei einem Großteil. Ich meine nur. "Totale Vernichtung" mag hier vielleicht einfach der schöne (schön einfache) Ausweg sein.


    Eine militärische Aktion, die ich aber eigentlich gerne sehen würde, ist eine Absicherung Afrikas durch Blauhelme.
    Ich habe das Gefühl, dass dort sonst der nächste Brennofen liegen wird. Wenn er das nicht schon ist.
    die einzige Religion ohne Blut an den Händen ist der Buddhismus.
    Sag das mal den Moslems in Myanmar.
    Und das war kein Einzelfall in der Geschichte. Vor allem nicht in der Geschichte Chinas.


    Ne, ich glaube Jainismus ist echt die einzige Ausnahme.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  12. #12
    Trophäensammler
    Registriert seit
    30.05.2012
    Alter
    22
    Beiträge
    123
    Danke verteilt
    6
    Danke erhalten
    12 (in 9 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    alles wegbomben bis in die steinzeit zurück dann hats ruhe
    Hugo der Troll findet dich trotzdem toll.

  13. #13
    König
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    770
    Danke verteilt
    18
    Danke erhalten
    103 (in 74 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Zitat Zitat von Klappspaten95 Beitrag anzeigen
    alles wegbomben bis in die steinzeit zurück dann hats ruhe
    klar. damit die damit die doku "Life After People" real wird. diese IS-idoten sind so blöd, die geben nicht mal in der steinzeit ruhe.
    oben steht irgendwo "zulauf unterbinden". da müsste sich die welt aber um 560° drehen, bis das jmd schaffr.

  14. #14
    Spezi
    Registriert seit
    21.12.2015
    Alter
    17
    Beiträge
    458
    Danke verteilt
    22
    Danke erhalten
    75 (in 65 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Zitat Zitat von Klappspaten95 Beitrag anzeigen
    alles wegbomben bis in die steinzeit zurück dann hats ruhe
    So schlecht ist die Idee gar nicht. Wenn die USA
    Schon Luftschläge durchführen, warum dann nicht
    Mal ein ordentliches Flächenbombardement?

    Über die ganze Ecke, die der IS eingenommen hat,
    Mal schöne Bombenteppiche werfen...
    Die Häuser sind eh nurnoch Ruinen und die Einwohner
    alle tot oder geflüchtet..

  15. Diese Benutzer bedanken sich bei Lukas1999 für diesen Beitrag:

    ines112 (06.04.2016)

  16. #15
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    420 (in 241 Beiträgen)

    AW: Terror - Was ist mit dem IS?

    Zitat Zitat von Lukas1999 Beitrag anzeigen
    So schlecht ist die Idee gar nicht. Wenn die USA
    Schon Luftschläge durchführen, warum dann nicht
    Mal ein ordentliches Flächenbombardement?

    Über die ganze Ecke, die der IS eingenommen hat,
    Mal schöne Bombenteppiche werfen...
    Die Häuser sind eh nurnoch Ruinen und die Einwohner
    alle tot oder geflüchtet..
    Nein, sind sie nicht. Die Daesh hat Gebiete erobert und nicht einfach gesäubert.

    Einer der Taktiken solcher Terrororganisationen ist es, sich in zivilen Gebieten einzuquartieren und somit Zivilisten als sogenannte "human meat shields" zu benutzen.
    Das hat auf der einen Seite den Vorteil, dass wir seltener bomben und zum anderen, dass mit jedem toten Kämpfer sofort mehrere zornige Zivilisten rekrutiert werden können.

    Außerdem bringen einem reine Luftangriffe taktisch genau gar nichts, weil kein Gebiet erobert werden kann. Es wird nur sehr unangenehm dort zu sein.
    Das ist momentan der größte Kritikpunkt.

    Und ich ignoriere einfach mal, dass hier einige Leute effektiv Genozid vorschlagen...
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

 

 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Urban Terror
    Von Mercator im Forum Gaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 17:01
  2. Urban Terror [Clan]
    Von Chuzpe im Forum Gaming
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 15:33
  3. Linker Terror
    Von Bennj im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 13:48
  4. Terror Minister Schäuble
    Von antrax im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 11:06
  5. Terror
    Von domino im Forum Small Talk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 13:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60