1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    08.12.2014
    Beiträge
    6
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    Ich will nur eure Meinungen, Fürchte, Ängste, Gründe, Verschwörungen darüber hören

    Meine Meinung erzähle ich euch zwischendurch *-*

  2. #2
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.132
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    368 (in 288 Beiträgen)

    AW: Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    warum nicht gleich am anfang?

    bei den russen ist das einfach. weil sie keine weltmacht mehr sind, also keine mehr wie früher, brauchen sie einen penisersatz um sich wieder stark zu fühlen. deshalb kommen das stummelschwänzchen Putin und seine kumpels auf so ideen, überall da, wo russen leben ansprüche durchzusetzen.

    anders siehts auch nicht bei den ISIS leuten aus. die haben diesen arabischen frühling (oder was das war) und was danach kam genutzt, um etwas gegen ihren frust auf die welt zu tun und um ihre interessen durchzusetzen. aber im grunde sind das auch nur typen mit kleinen stummelpenissen.
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

  3. Diese Benutzer bedanken sich bei lliam für diesen Beitrag:

    Ilja1905 (14.12.2014)

  4. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    50
    Danke verteilt
    3
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    AW: Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    lol... oh Gott, wo informierst du dich eigentlich? Putin hat zwar, ganz allgemein gesehen, sicher keine weiße Weste, aber wenn er nicht wäre, hätten wir schon lange den 3. Weltkrieg! Es ist belegt, dass der Putsch, die Unruhen und der Krieg in der Ukraine von westlichen Geheimdiensten inszeniert, vorangetrieben und unterstützt wurden!
    Und auch die Merkeln hat die nicht mal legitime, neu eingesetzte Naziregierung mit etlichen hundert Millionen Euro deutscher Steuergelder mitfinanziert! Mit dem Geld wurde in der Ukraine weiter aufgerüstet, das eigene Volk bombardiert und teilweise regelrecht abgeschlachtet! Der Westen hat mit allen Mitteln versucht, Putin zum Eingriff zu bewegen, um dann mit der Behauptung, er würde in der Ukraine einmarschieren, einen Krieg gegen Russland provozieren zu können.

    Und der IS bzw. ISIS ist auch bloß auf den Mist vom C.I.A. gewachsen, genau wie damals schon Al Quaida..
    Informiere dich lieber selbst und glaub nicht den Müll, den die Mainstreammedien verbreiten.


    Ich find´s krass, wie schlecht informiert die meißten leider noch sind und was echt traurig ist, ist die Gleichgültigkeit und Ignoranz der Massen und ihre Einstellung, dass ihnen Krieg am Arsch vorbei geht, solange die Bomben nur wo anders fallen...

    Mfg

  5. Diese Benutzer bedanken sich bei Paul Alkbrenner für diesen Beitrag:

    Nico3001 (26.12.2014)

  6. #4
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.379
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    das mag mir persönlich eventuell schon bereits zu viel für nur ein Thema sein, aber was soll's... ^^


    Ukraine / Russland
    Aus dem Zusammenbruch der Sowietunion und dem daraus resultierenden Ende des kalten Krieges ging Russland (als Tochter der Sowietunion) eindeutig als Verlierer heraus.
    Innerhalb internationaler Gemeinschaften wurde Russland teils nur als eine Art Außenseiter 'integriert' (siehe NATO-Russland-Abkommen 1996) und steht vor allem gegenüber weit verzweigten Handelsabkommen westlicher Staaten, Gemeinschaften oder Allianzen auch wegen seiner Bodenschätze nur verhältnismäßig gut dar.

    Dass Nikita Chruschtschow seinerzeit die Krim der Ukrainischen Sozialistischen Sowietrepublik (die Ukraine innerhalb der Sowietunion) zusprach, raubte Russland den Besitz eines strategisch wichtigen Außenpunktes (im Zuge dessen wurden Verträge über den weiteren Betrieb russischer Militäranlagen dort vereinbart etc, etc...).
    Dass das die Strategen einer großen Nation, die seit Ende der Sowietunion um ihre Stellung zu kämpfen hat, mehr als nur kräftig wurmt, kann ich nachvollziehen.

    Es gibt bei allen Vorkommnissen in der Ukraine jedoch wohlweißlich auch ein wahres Füllhorn an zumindest Ungereimtheiten, die immer mal wieder an die Öffentlichkeit sickern:
    so wurden bspw Übungen der US NAVY in Nähe der Ukraine als erstes vom Büro des Vizepräsidenten Joe Biden verkündet.
    Bidens Sohn, Hunter Biden, ist seit April 2014 ein weiteres Mitglied im Aufsichtsrat der Burisma Holding, ein Konzern, der für die Erschließung (mancher mag es auch Ausbeutung nennen...) der ukrainischen Erdgasvorkommen.
    Der Sohn des US-Vizepräsidenten ist also Vorstand in einer Firma (die offiziell keinen Besitzer angibt, nur einen Direktor?), die Rohstoffe aus einem Land fördert, das all die Jahre zuvor wirtschaftlich/partnerschaftlich ("die Kornkammer der Sowietunion"....) von Russland zu umwerben (anzuwerben?) versucht wurde.
    Für mich mehr als nur ein klarer Interessenskonflikt.

    sehenswert im Bereich sämtlicher möglicher Ungereimtheiten mag auch folgendes Video sein:


    kurze Zusammenfassung:
    die Pressesprecherin des US State Department (Außenministerium) wird auf einer Pressekonferenz über den Absturz der Passagiermaschine nach Beweisen gefragt und reagiert auf die Feststellung, sämtliche veröffentlichte Beweise kämen aus Social Medias, beinahe schon bissig.

    Die gegen Russland durchgesetzten wirtschaftlichen Restriktionen übrigens schaden tatsächlich immens - ich mag auch manche Reaktion von Putin daher ein wenig mit einem Hund vergleichen, der bedroht und in die Enge gedrängt wird.
    Ob und wer da jedoch nun wie weit involviert, schuldig, ein Fädenzieher im Hintergrund ist, das mag wohl jeder für sich selbst mutmaßen dürfen....

    Zitat Zitat von lliam Beitrag anzeigen
    bei den russen ist das einfach. weil sie keine weltmacht mehr sind, also keine mehr wie früher, brauchen sie einen penisersatz um sich wieder stark zu fühlen. deshalb kommen das stummelschwänzchen Putin und seine kumpels auf so ideen, überall da, wo russen leben ansprüche durchzusetzen.
    nein.
    Putin ist Geheimdienstler, noch aus der alten Sowiet-Schule.
    er weiß sehr wohl um die Möglichkeiten, die unbedachtes Vorgehen in Anbetracht noch immer existierender, monströser Anzahl von allein nuklearen Waffen als quasi letzte Konsequenz nach sich ziehen würde.
    Ich muss zustimmen: ohne Putin wäre der dritte Weltkrieg (oder ein sehr bedeutsamer, internationaler, kämpferischer Konflikt) eventuell ein wenig näher, als man glauben möchte (und wer den berühmten, roten Knopf als erster drückt, der stirbt als zweiter...)


    Zitat Zitat von Paul Alkbrenner Beitrag anzeigen
    Mit dem Geld wurde in der Ukraine weiter aufgerüstet, das eigene Volk bombardiert und teilweise regelrecht abgeschlachtet!
    auch zu Zeiten der Sowietrepubliken nicht vollkommen unüblich:
    Holodomor


    - - -


    ISIS / IS
    der arabische Frühling hat tatsächlich auch zumnidest eine Mitschuld am Erstarken von IS (zuvor ISIS):
    durch Putsch, Revolution und Krieg geschwächte Regierungen waren nicht mehr in der Lage, jegliche, sich formierende Gegenbewegung zu kontrollieren oder gar im Keim zu ersticken.
    Bei IS finde ich sehr 'interessant', dass der US-Senator John McCain (einer der ersten Fürsprecher einer militärischen Intervention von US-Truppen gegen damals noch ISIS) deren Anführer Abu Bakr al-Baghdadi scheinbar gar nicht so unbekannt ist...
    Was der IS aktuell betreibt, ist definitiv religiös motivierter Hass (und eine vollkommen falsche Auslegung der Religion, doch das gab's im bspw Christentum ja auch bereits...), der Millionen, wenn nicht Milliarden von Anhängern dieser Religion in ein Licht rücken mag, dem sie nicht entsprechen.
    Natürlich gibt es auch dort manch wunderliche Fakten geben, so wurden während des Arabischen Frühlings syrische Rebellen in Jordanien trainiert, einige IS-Kämpfer sollen US-Pässe besitzen...zusammen mit der Ukraine kommt das Ganze beinahe schon einem geopolitischen Kampf zwischen Russland und den USA gleich...

    mich persönlich verwundert das schon beinahe symmetrische, gewiss ordentlich trainierte, Auftreten des IS bei Kampfhandlungen
    (symmetrische Kriegsführung = beide Parteien stehen einander offen gegenüber;
    asymmetrische Kriegsführung = ein kleiner Feind wie der Vietcong, Al-Qaeida oder die RAF muss aus dem Untergrund heraus immer wieder kleine, geplante, treffende Schläge nutzen, um von seinem großen Gegner nicht sofort überrollt zu werden).

    Die wirtschaftliche Nutzung der kontrollierten Gebiete wirkt äußerst durchdacht, die Informationsverbreitung als auch "Nachwuchsgewinnung" sind perfide geplant.
    Und ich kann mir durchaus vorstellen, dass internationale (Kampf-)Einsätze folgen werden, wenn in der Region nicht in absehbarer Zeit nennenswerte Ruhe als auch Stabilisierung eintritt.



    Zitat Zitat von lliam Beitrag anzeigen
    anders siehts auch nicht bei den ISIS leuten aus. die haben diesen arabischen frühling (oder was das war) und was danach kam genutzt, um etwas gegen ihren frust auf die welt zu tun und um ihre interessen durchzusetzen. aber im grunde sind das auch nur typen mit kleinen stummelpenissen.
    es ist tatsächlich so, dass die Hoch-Zeit des Islams das alte Kalifentum war.
    In einer Zeit, als sich Europa noch mit Hexenjagd oder der Verfolgung von Ketzern die Zeit vertrieb und bspw sog. Bader die nennenswertesten Mediziner bei uns waren, war manch muslimische Metropole eine wahre Hochburg für Künste und Wissenschaften.
    Ich mag nachvollziehen, weshalb man sich nach einem solch glanzvollen Reich zurück-sehnt....doch mit einer Strategie a'la IS(IS) ist das gewiss nicht machbar.

    übrigens lässt sich nicht alles im Leben mit verkleinerten Genitalien erklären
    Geändert von Musashi (15.12.2014 um 09:33 Uhr)
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  7. Diese 3 Benutzer bedanken sich bei Musashi für diesen Beitrag:

    GuruMeditation (15.12.2014), Ilja1905 (15.12.2014), snookerfan (15.12.2014)

  8. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    50
    Danke verteilt
    3
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    AW: Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    auch zu Zeiten der Sowietrepubliken nicht vollkommen unüblich:
    Holodomor
    Dank dir für die grobe Zusammenfassung
    Die Tatsache, dass es so etwas schon mal in einer ähnlichen Form gab, verharmlost oder rechtfertigt das Ganze doch aber trotzdem in keinster Weise und ich finde es ist einfach nur eine Schande, dass dieser Massenmord zum Großteil mit unseren Steuergeldern finanziert und somit erst möglich gemacht wurde.
    Das ist nur eine Sache von vielen, aber das auch dieser Scheiß wieder beinahe kommentarlos von allen hingenommen wird, zeigt doch eigentlich nur, wie weit es mit unserer Gesellschaft schon ist. Die Köpfe werden immer leerer, die Gleichgültigkeit größer und Werte, wie Empathie, werden bald ganz der Vergangenheit angehören...

    StopWatchingUs_Demo_Berlin_2013_16-1024x902.jpg

  9. #6
    König
    Registriert seit
    26.05.2014
    Alter
    18
    Beiträge
    873
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    83 (in 78 Beiträgen)

    AW: Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    Russland - Ukraine Krise

    Nach dem zusammenbruch von dem großen russischen Reich, weil sie kein Geld mehr hatten war es fast bedeutungslos geworden.
    Heute hat Russland durch die Förderung seiner Edrschätze wieder genügend Geld und damit auch Macht und nützt diese auch aus um die Länder die sich abgespalten hatten unter Druck zu setzen und wieder ein großes russchisches Reich zu werden mit allen nur erdenklichen mitteln. Eine wirkliche Demokratie wird es unter menschen wie Puttin nie geben.

  10. #7
    Grünschnabel
    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    50
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    3 (in 3 Beiträgen)

    AW: Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    Russland muss ich sagen bewundere ich ziemlich. Die sind zwar ziemlich zusammengestaucht worden in den letzten Jahrzehnten, aber mit welcher Souveränität der seinen Anspruch auf die Krim durchgesetzt hat ist schon bewundernswert. Wie er sich ganz ruhig die Krim holte, und der Westen zusehen musste, weil die Ami Arschkriecher keine Eier in den Hosen haben (auf gut deutsch).
    Sein Pech allerdings ,dass Russland jetzt pleite ist.

    Bei der ISIS ist der Fanatismus das Problem. Der Gottesstaat ist viel gefährlicher, als ein normaler Staat. Die Religion treibt die Menschen seit je her zu den verrücktesten Sachen, und vor solcher Gewalt bücken sich halt sehr viele Menschen.
    Was aber ebenso gefährlich ist, ist die Entwicklung gegen die Ausländer hier in Deutschland, Organisationen wie PEGIDA können noch zu einer echten Gefahr werden. Das Nationale Denken des Menschen wird uns früher oder später in den Abgrund stürzen.
    Contra vim mortis non est medicamen in hortis.

    Auch der Tod ist nicht ewig.

  11. #8
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.132
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    368 (in 288 Beiträgen)

    AW: Russland-Ukraine Krise, ISIS Krise, Israel-Hamas Krise Meinungsaustausch

    Zitat Zitat von Paul Alkbrenner Beitrag anzeigen
    lol... oh Gott, wo informierst du dich eigentlich?
    weisste. wenns Putin nicht wär, würds ein anderer irgendwie so durchziehen. ich bleib dabei, dass sich die russen unter anderem vom westen irgendwie verarscht fühlen und deshalb so handeln wie sie handeln. das ist eben meine generelle meinung. obs dann noch vernünftige begründungen für all das gibt, ist mir eigentlich ziemlich egal. ich finde dass beide seiten westen und osten ziemlich abgelosed haben. deshalb nehm ich weder die russen noch die europäer/amis ernst.


    und was die verkleinerten genitalien angeht, die kann man ja beliebig durch andere inhaltliche platzhalter austauschen. ich hatte grad ne alte folge von southpark mit hapanern gesehen.
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schulprojekt von 2013 - Homophobie in Russland - Kurzgeschichte
    Von Hannah Devil im Forum Texte / (Kurz-) Geschichten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 09:23
  2. Wie ist euer statement zur Euro Krise?
    Von HuRRiican3 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 16:07
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 16:34
  4. HILFE! Ich krieg noch ne Krise. :x
    Von mrsperfekt im Forum Problemforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 22:59
  5. Krise
    Von Kreuzass im Forum Small Talk
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 23:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60