1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.07.2012
    Alter
    21
    Beiträge
    555
    Danke verteilt
    56
    Danke erhalten
    38 (in 34 Beiträgen)

    Kapitalismus Reform

    Guten Abend,

    Wir leben ja in einer kapitalisten Marktwirtschaft.
    Und so wie ich das mit dem Kapitalismus gelernt habe, werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer.
    So, und dass die leute in dem Mittelstand immer mehr die "Arme Gesellschaft" rutschen.
    Jetzt denke ich mir, wenn es so weiter geht, und sage ich mal ein Großteil der Bevölkerung 70% eines Landes wie z.B. Deutschland in die "Arme" schiene rutscht, also immer mehr auf Luxus und später evt. im extremfall auf Lebensnotwendige sachen verzichten muss, oder z.B. der Monatslohn oder sonstiges nur für 2 Hosen und Reis für den Monat reicht.
    Müsste es dann nicht eine Reform geben, Richtung Sozialismus/Marxismus/Leninismus ?

  2. #2
    Doppel-As
    Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    210
    Danke verteilt
    6
    Danke erhalten
    24 (in 15 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Also erstmal leben wir in einer "sozialen" Marktwirtschaft.
    Das was du meinst gelernt zu haben ist auch nicht korrekt. Es besteht sogar eine Korrelation zwischen dem Index of Economic Freedom (IEF, je höher desto näher ist eine Wirtschaft am freien-Markt-Ideal) und dem Gini-Koeffizienten (Einkommensungleichheit), nicht jedoch in die Richtung die du hier nennst. (Wäre schön wenn keiner mit den falschen Zahlen Piketti's ankommt)
    Grundsätzlich ist es sogar nur möglich zum Sozialismus überzugehen wenn ein Land reich ist (und auch dann ist es keine gute Idee) - ansonsten geht es zwar allen gleich, aber eben gleich schlecht.
    “One of the greatest delusions in the world is the hope that the evils in this world are to be cured by legislation.” -Thomas B. Reed

  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Zitat Zitat von Kraftsport Beitrag anzeigen
    Guten Abend,

    Wir leben ja in einer kapitalisten Marktwirtschaft.
    Nein, einer sozialen Marktwirtschaft.
    Und so wie ich das mit dem Kapitalismus gelernt habe, werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer.
    In der Theorie bekommt jeder eine faire Entschädigung für seine Arbeit bzw. wird entsprechend der Wichtigkeit seiner Arbeit entschädigt.

    Diese Theorie beinhaltet nur leider z.B. wenig Details über die Finanzwirtschaft und Diskrepanzen zwischen den Standardlöhnen weltweit. Auch geht die klassische Wirtschaftstheorie bis heute von einem Homo Ökonomikus aus, was mehr als veraltet ist.
    So, und dass die leute in dem Mittelstand immer mehr die "Arme Gesellschaft" rutschen.
    Ist alles relativ. Der Punkt ist, dass ab einem gewissen Kapital ist es einfacher Kapital anzuhäufen und unter einem gewissen Kapital ist es schwer es überhaupt zu halten. Das ist auch nicht per Definition etwas schlimmes. Es stellt sich eher die Frage wie eine Konsumentengetriebene Wirtschaft ohne Konsumenten auskommen soll.
    Jetzt denke ich mir, wenn es so weiter geht, und sage ich mal ein Großteil der Bevölkerung 70% eines Landes wie z.B. Deutschland in die "Arme" schiene rutscht, also immer mehr auf Luxus und später evt. im extremfall auf Lebensnotwendige sachen verzichten muss, oder z.B. der Monatslohn oder sonstiges nur für 2 Hosen und Reis für den Monat reicht.
    Müsste es dann nicht eine Reform geben, Richtung Sozialismus/Marxismus/Leninismus ?
    Muss es nicht. Sozialdemokratische Politik zeichnet sich dadurch aus, dass sie sozialistische Ideologie mit demokratischen Mitteln verfolgt.

    Die Wirtschaftsprobleme sind aber wesentlich komplexer als einfach nur eine Frage danach wer gewinnt und wer verliert. Wichtiger ist im Moment, dass wir eine nachhaltige Wirtschaft entwickeln. Vor allem im Bezug auf unsere Finanzwirtschaft. Wir müssen aufhören Währungswerte darauf zu verwetten, dass sich Menschen rational verhalten. Das tun sie einfach nicht.
    Die Basis unserer Wirtschaft ist in einem weitgehend unverstandenem System mit viel zu laschen Regelungen unterworfen, beherrscht von gierigen Soziopathen.
    Mehr als alles andere macht mir Währungsinstabilität Angst. Und so geht es den meisten anderen auch. Und das ist für das Problem leider gleichzeitig hoch kontraproduktiv.
    Wenn ein einziger Global Player sich mal hart irrt, verfällt die ganze Welt in Chaos.
    Auf der globalen Ebene ist nur denen zu trauen, die (noch) von dir profitieren.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  4. #4
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    648
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Also Richtung Leninismus oder gar Marxismus-Leninismus ist für mich der falsche Weg, da diese Systeme meist revolutionär herbei geführt werden. Veränderungen können nur durch Reformen eingeleitet werden. Reformen gewöhnen die Menschen langsam an neue Lebensumstände, im Gegenteil von Revolutionen, die das gesamte Gesellschaftsmodel mit einmal umwerfen. Klar ist aber, dass etwas passieren muss und auch wird. Es ist klar, dass der Kapitalismus überholt werden muss bzw. längerfristig abgeschafft werden muss. Dabei scheint mir der "3. Weg" zwischen Kapitalismus und Kommunismus am besten, da er jeweils die postitiven Eigenschaften beider Systeme miteinander verbindet.

    Also erstmal leben wir in einer "sozialen" Marktwirtschaft.
    = Marktwirtschaft = "leicht gezähmter Kapitalismus"

  5. #5
    Anfänger
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    15
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Kapitalismus Reform

    Ja, müsst es. Aber dafür sind die Menschen zu dumm und zu faul. Lieber arm sein, viel arbeiten und einander hassen, ist angesagt.

  6. Diese Benutzer bedanken sich bei Coolgirl69 für diesen Beitrag:

    Hutch (02.07.2014)

  7. #6
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.157
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    372 (in 291 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Zitat Zitat von Coolgirl69 Beitrag anzeigen
    Ja, müsst es. Aber dafür sind die Menschen zu dumm und zu faul. Lieber arm sein, viel arbeiten und einander hassen, ist angesagt.

    tun sie doch gar nicht. wenn schon, dann sind dem einen die anderen egal, solang der job sicher ist.

    is man dann selber gefeuert unds gibt kaum geld vom amt, dann beginnt der einzelne vielleicht mal, mit den anderen zu reden und sich zu organisieren um vielleicht ne reform auf die beine zu stellen.

    aber das zieht im moment noch nicht, weils selbst den armen einfach noch zu gut geht. deshalb gibts auch keine wirklichen reformen.
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

  8. #7
    König
    Registriert seit
    26.05.2014
    Alter
    18
    Beiträge
    873
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    83 (in 78 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Es wird höchste Zeit hier im Land, das sich was ändert. Die reichen müssen ihre Steuern auch bezahlen wie die einfachen Leute und sich nicht vorm Finanzamt arm rechnen.Immer mehr Firmen wollen für die gleiche arbeit immer weniger bezahlen und stellen dann billigere leute neu ein. Es kann doch nicht sein das wenige sagen was 80 Millionen menschen hier zu tun und zu lassen haben.

  9. #8
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.157
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    372 (in 291 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Zitat Zitat von Alex101 Beitrag anzeigen
    Es kann doch nicht sein das wenige sagen was 80 Millionen menschen hier zu tun und zu lassen haben.

    und ob das sein kann. das is aber nicht das prob der kapitalisten allein. das is überall so.
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

  10. #9
    Kaiser Tetris Champion
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    648
    Danke verteilt
    180
    Danke erhalten
    99 (in 86 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Zitat Zitat von lliam Beitrag anzeigen
    und ob das sein kann. das is aber nicht das prob der kapitalisten allein. das is überall so.
    Richtig, eigentlich haben sowohl Kommunismus als auch der freie Kapitalismus das Ziel, die Bevölkerung aktiv einzubinden, damit diese ihr Land gestalten. Bloß leider hats bis jetzt nirgends funktioniert. Der Kommunismus ist eine anarchistische, das heißt Radikaldemokratische Bewegung, der über das Gemeinwohl hin die gesellschaftliche Freiheit schaffen möchte. Der Kapitalismus über die eigennützigen Bedürfnisse hin möchte die wirtschaftliche Freiheit schaffen.

    Allerdings sind diese Probleme:
    Die reichen müssen ihre Steuern auch bezahlen wie die einfachen Leute und sich nicht vorm Finanzamt arm rechnen.Immer mehr Firmen wollen für die gleiche arbeit immer weniger bezahlen und stellen dann billigere leute neu ein.
    ...typische Merkmale der kapitalistischen Marktwirtschaft. Dies hat zur Folge, dass die Elite aus Wirtschaft und Politik nunmal mehr oder weniger diktatorisch herrscht. Im Grunde haben wir doch eine Diktatur des Marktes vermischt mit einer parlamentarischen Demokratie.
    Things are so different now you're gone, I thought it'd be easy, I was wrong, and now I'm caught in the middle.

    Dieser User vergibt die "Danke"-Funktion inflationär.

  11. #10
    Grünschnabel
    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    50
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    3 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Es wäre ohne Zweifel wahnsinnig interessant was eine Revolution in Deutschland und Europa auslösen würde. Und von wem die ausgehen würde. Es ist sicher mal einen Gedankengang wert über sowas zu reden. Allerdings sehen wir ja das ein strikt rotes Handeln auf die dauer nicht klappt. Schon allein deswegen nicht, weil die ganze Welt dabei nicht motspielt. Als quasi isolierter Staat in einer globalisierten Welt zu überleben klappt nicht. Oder es wurd bisher falsch angepackt.
    Um aber solch eine Reform der Wirtschaft und Politik durch zu kriegen braucht man ne menge Leute. Und das ist in einer solch Demokratie und Politikfaulen Bevölkerung nicht möglich.
    Contra vim mortis non est medicamen in hortis.

    Auch der Tod ist nicht ewig.

  12. Diese Benutzer bedanken sich bei Frittenonkel für diesen Beitrag:

    Hutch (03.01.2015)

  13. #11
    König
    Registriert seit
    26.05.2014
    Alter
    18
    Beiträge
    873
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    83 (in 78 Beiträgen)

    AW: Kapitalismus Reform

    Leider sind die deutschen viel zu faul und lassen sich von unseren Politikern immer gern und schnell abspeisen. Und genau diese verweisen immer auf die Länder der dritten Welt und uns ginge es doch noch gut. Unsere Politiker wollen doch gar nicht das uns gut geht, Hauptsache sie stopfen sich selbst die Taschen voll egal wie viel mist sie bauen und gerade stehen tun sie ja auch nicht dafür . Sie haben dann schnell wieder einen gut bezahlten Job in der Privat. Eine soziale Marktwirtschaft wie sie es früher mal gab und die nur für die Bürger diese Landes galt gibt es ja leider nicht mehr. Sie wollen uns nur ein schlechtes gewissen machen. Heute werfen wir das Geld staaten hinterher die sich nicht weiter entwickeln wollen, nur weil sie angeblich arm sind. Ich kenne nichts in Deutschland für das man nicht steuern und Gebühren bezahlen muss. Warum können das nicht auch andere Staaten von ihren Bürgern verlangen.
    Geändert von Alex101 (04.11.2015 um 16:35 Uhr)

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wasser - Vom Sozialismus zum Kapitalismus
    Von Proteinbiosynthese im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 20:29
  2. Kapitalismus
    Von Unseendamage im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 15:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62