1. #1
    Elite Member
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    10.689
    Danke verteilt
    182
    Danke erhalten
    453 (in 244 Beiträgen)

    Das System der Pfandflaschen

    So. Jetzt hab ichs aber satt. Wie funktionierts?

    Es gibt da eine Frage, die ich mir immer wieder stelle. Und nein, ich google nicht, ich möchte darüber mit euch diskutieren.

    Wenn ich beim ALDI was zu trinken kaufe, dann zahl ich dort den Pfand für die Flaschen ja mit.

    Wenn ich jetzt aber meine gesammelten Werke der Pfandflaschen alle zum LIDL bringe, da die ja nicht am Markt gebunden sind, dann ziehe ich LIDL das Pfandflaschen Geld aus den Kassen. Und ich habe desöfteren schon mal ~15€ Pfand wieder bekommen.

    Ich schiebe also ALDI das Pfandgeld zu, sie verdienen daran und bei LIDL zieh ich das Geld aus der Kasse.

    Oder ist es dann so, dass LIDL Geld für Pfandflaschen bekommt? Sagen wir genau diese 25ct.

    Bei ALDI lasse ich 25ct durch das Pfandgeld.
    Bei LIDL lass ich die Flasche, bekomme aber Geld, aber dafür verkaufen die die Flaschen wieder?

    Wie läuft das?

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Das System der Pfandflaschen

    bereits die märkte zahlen beim einkauf bereits den pfand. also ob aldi oder chuzpe nen kasten cola kauft, ist coke wurscht.
    geht jeweils pfandgeld hin.
    im gegenzug sind die allerdings verpflichtet die abgegebenen flaschen auch wieder zurückzukaufen...

    und/oder das ganze läuft über irgendeinen staatlichen oberpapierkriegsfeldwebel, der das alles notiert undso, wie viele flaschen von welcher marke verkauft wurden, daraus den marktanteil (in flaschen, nicht umsatz) errechnet, also zb. 50% coke, 20% pepsi, 30% andere, insgesamt wurden ne million flaschen verkauft.
    dann werden, weil mal was kaputt geht undso 990 tausend flaschen wieder eingesammelt, was einem pfand von xxx entspräche, und das müssen die firmen dann, nach verkaufsanteil gestaffelt wieder blechen.

    machen im endeffekt die firmen nen leichten gewinn mit... evt.
    wahrscheinlich dann noch aufgestaffelt und einzeln berechnet für unterschiedliche pfandbeträge, dosen, plastik und glasflaschen, aber ja... so von der art her würde sinn machen.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  3. #3
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.352
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: Das System der Pfandflaschen

    Du hast eine effektive Möglichkeit gefunden, LIDL bankrott zu treiben, glückwunsch

  4. #4
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    16.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    8.351
    Danke verteilt
    37
    Danke erhalten
    434 (in 373 Beiträgen)

    AW: Das System der Pfandflaschen

    ich blick das system eh nicht, vllt auch, weil ich mir nie nen kopf drüber gemacht hab. mir wärs aber auch zieml egal, ob ich dabei jmd abzocke. wahrscheinlicher ists sowieso, dass ich am ende wieder der abgezockte bin.

    und ich karre das plastik immer dahin, wos am nächsten ist. das kann mal dort, da, hier und auch weiter fort sein. letzt war ich mal ein we lang giessen oben. und da hab ich die pfandflaschen im kofferraum eben dort umgetauscht, wo wir für die party einkauften. von daher find ichs ziemlich praktisch, das so standort unabhängig tun können.
    ....

    任何人谁读这是愚蠢的。 嗨,伙计。

  5. #5
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Das System der Pfandflaschen

    Ich denke mir das so:
    Du kaufst eine Flasche bei ALDI. ALDI verdient an der Flasche, und am Pfandgeld auch ein wenig.

    Dann bringst du deine Flasche zum LIDL. LIDL verliert zwar ein paar Cent durch das Pfandgeld, was du erhältst; gewinnt aber am puren Erhalt der Flasche wieder etwas.
    Die Flaschen werden nämlich weiter verkauft und weiter verwendet.


    Im Grunde bekommen also beide Discounter Geld von dir. Wie es auch geplant wurde.
    Davon wird keiner arm
    -- IMO intended --

  6. #6
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    09.08.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    3.239
    Danke verteilt
    89
    Danke erhalten
    139 (in 95 Beiträgen)

    AW: Das System der Pfandflaschen

    Die .25er sind Einwegflaschen. Wenn ich mich nicht irre werden die direkt nach dem Einwerfen geschreddert. Bei den .15ern und .08ern ist es anders, die werden wiederverwendet.

    Ich vermute mal, dass es ungefähr so läuft, wie Garniemand es gesagt hat:
    Beim Kauf von den Pfandflaschen bezahlt der Laden an den Großhändler den Pfandbetrag, den der vorher schon an den Getränkehersteller abgegeben hat.
    Wenn man dann die Flaschen kauft, hat man die Pfandbelastung selbst.
    Beim Zurückgeben wird denke ich irgendwo die Menge registriert und der Laden bekommt das Geld vom Getränkehersteller, sodass die Kette sich wieder schließt.

    Das ist mal meine Theorie, aber ob die stimmt...kein Plan. Klingt für mich realistisch.

  7. #7
    As
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    153
    Danke verteilt
    23
    Danke erhalten
    19 (in 14 Beiträgen)

    AW: Das System der Pfandflaschen

    Das wird alles über die Deutsche Pfandsystem GmbH abgerechnet. Die Läden verdienen da nichts dran und zahlen auch nichts drauf.

    DPG Deutsche Pfandsystem GmbH - Dienstleister für Pfandabrechung


  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Das System der Pfandflaschen

    Dank mal ganz scharf nach, warum es Pfand gibt. Damit die entsprechenden Materialien (Flaschen/Glas) an den Hersteller zurückgehen. Es ist für eine Firma und für den Staat ergiebiger, wenn das Recycling von der Wirtschaft selbst getragen wird.
    Weniger Müll, weniger Transportwege, weniger Kosten für alle Beteiligten, etc.

    Ein Zwischenhändler ist davon nicht wirklich betroffen. Lediglich Hersteller und Endverbraucher.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2.1 System
    Von eXTA im Forum Computer
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 01:08
  2. PA System Lautsprecher
    Von JumpBreaker im Forum Elektronik & Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 14:16
  3. 5.1 Surround System
    Von CherryPopper im Forum Computer
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 13:17
  4. system of a down
    Von loveispain im Forum Musik
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 16.09.2006, 17:05
  5. System of a Down
    Von Nawamon im Forum Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 19:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60