1. #1
    Profi Poster
    Registriert seit
    28.12.2011
    Alter
    20
    Beiträge
    1.169
    Danke verteilt
    17
    Danke erhalten
    66 (in 57 Beiträgen)

    Kony2012

    Also ich habe da mal so ein paar Fragen zum Thema "Kony"

    Zunächst erst einmal für die, die Wissen wer oder was Kony2012
    ist .
    Kony2012 ist eine Initative gegen Johsep Kony die unteranderem
    auf bei Facebook aktive ist . Johsep Kony ist ein per Haftbefehl weltweit gesucht ist . Wegen Kinderschändung , Kinderrekurtie und Entführung .

    Naja ich würde gerne Wissen was ihr davon haltet und glaubt ihr dass Profil was angeblich von Kony ist echt ist ??!!!

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Ist doch schlussendlich egal ob es echt ist oder nicht.
    Es gibt in Afrika hunderte solche Warlords. Vielleicht interessiert es jetzt die Menschen jetzt endlich?
    Vielleicht auch, woher die Waffen kommen?

    Äquatorial Guinea wird beherrscht von einem Typen, der hin und wieder mal durch sein Land fährt und aus Spaß ein paar Leute abknallt. Dann verzieht er sich auf seine Insel, wo er sicher vor der Bevölkerung ist. Das Land ist nach wie vor in der UNO vertreten. Niemanden interessiert's...

    Ich werde nichts an die Kampagne spenden. Wenn, dann geht die Kohle an die entsprechenden Behörden.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  3. Diese Benutzer bedanken sich bei Homunculus für diesen Beitrag:


  4. #3
    Spezi
    Registriert seit
    07.03.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    478
    Danke verteilt
    11
    Danke erhalten
    92 (in 67 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Ich finde es nicht so klasse, dass die meisten Leute das Video völlig unreflektiert weiterteilen. Auch Leute, von denen ich eigentlich erwartet habe, dass die auch ein wenig nachdenken oder sich informieren.

    [media]http://www.youtube.com/watch?v=7aaH6fX3XT8[/media]

    Virale Kampagne: Kony 2012 jagt den Falschen | Politik | ZEIT ONLINE

  5. Diese Benutzer bedanken sich bei Cooper für diesen Beitrag:

    Milton Friedman (18.03.2012)

  6. #4
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Zitat Zitat von Cooper Beitrag anzeigen
    Ich finde es nicht so klasse, dass die meisten Leute das Video völlig unreflektiert weiterteilen. Auch Leute, von denen ich eigentlich erwartet habe, dass die auch ein wenig nachdenken oder sich informieren.
    Ein Mensch der durch zwei Klicks für eine (vermeintlich) gute Sache einstehen will, indem er einfach nur Informationen weiterleitet, hat sich nicht verpflichtet weitgehend involviert oder informiert zu sein.

    Das ist Open Source. Keine politische Wahl.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  7. #5
    Spezi
    Registriert seit
    07.03.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    478
    Danke verteilt
    11
    Danke erhalten
    92 (in 67 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    einfach nur Informationen weiterleitet
    Das sind keine Informationen (außer vielleicht die, dass Kony scheiße ist und gestoppt werden muss), die durch den Film verbreitet werden, das sind Emotionen.
    Und wenn man für eine solche Organisation wirbt (nichts anderes tut man ja, wenn man das Video teilt), dann sollte man sich doch mit den Hintergründen sowohl Konys als auch der Organisation Invisible Children beschäftigt haben.

  8. #6
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Zitat Zitat von Cooper Beitrag anzeigen
    Das sind keine Informationen (außer vielleicht die, dass Kony scheiße ist und gestoppt werden muss), die durch den Film verbreitet werden, das sind Emotionen.
    Und wenn man für eine solche Organisation wirbt (nichts anderes tut man ja, wenn man das Video teilt), dann sollte man sich doch mit den Hintergründen sowohl Konys als auch der Organisation Invisible Children beschäftigt haben.
    Warum? Ernsthaft, erkläre mir doch bitte mal, wo die Verpflichtung entstanden ist.

    Das ist keine Werbung. Das Video stellt auf interessante Weise eine und gut verarbeitete Position dar, die für den Open Source Gebrauch gedacht ist.
    Alleine die Debatte darüber ob es echt ist oder nicht ist schon Ausgeburt dessen, dass Menschen die Informationen teilen.

    Das Video schreckt auf und hat keinen Anspruch eine Dokumentation zu sein. Es lenkt die Aufmerksamkeit auf Probleme, die wir automatisiert ausblenden. Natürlich muss man da aufwühlen. Und natürlich ist das nur ein kleines Beispiel für die gesamten Schrecken die in Uganda und dem ganzen rechtlichen Kontinent passieren.

    Aber so doof rumzubitchen, weil die Menschen nun mal reaktionär und impulsiv sind, und irgendwelche bescheuerten Ansprüche an Menschen zu stellen, weil sie zwei mal im Internet rumklicken ist einfach nur arrogantes Geblubber.
    Wer dort seine Kohle verbrät, hat ggf. eine Verantwortung vor sich selbst zu wissen wofür eigentlich.
    Wer Mitglied bei der Organisation wird, sollte vielleicht mal für sich dir Strukturen überprüfen.
    Hier spielt Eigenverantwortung eine Rolle. Sonst nichts. Also runter vom Pferd.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  9. #7
    Spezi
    Registriert seit
    07.03.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    478
    Danke verteilt
    11
    Danke erhalten
    92 (in 67 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Warum? Ernsthaft, erkläre mir doch bitte mal, wo die Verpflichtung entstanden ist.
    Ich spreche ja gar nicht von einer Verpflichtung. Es geht mir darum, dass sich viele Leute für eine Kampagne instrumentalisieren lassen, ohne vorher darüber nachzudenken, womit wir bei der Eigenverantwortung wären.
    Und ich finde es einfach erschreckend zu sehen, dass viele Freunde, von denen ich dachte, sie würden länger nachdenken, das Video mit dem Kommentar "Teilen, teilen, teilen!!!" posten. Verstehe nicht, was daran arrogant sein soll.
    Das Video an sich ist natürlich klasse gemacht, das Anliegen der Initiatoren ist im Großen und Ganzen wohl auch gut, allerdings ist der Weg dahin mMn durchaus diskutabel, das ist alles, was ich sagen wollte.

  10. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.343
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.040 (in 893 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    [media]http://www.youtube.com/watch?v=rOFrm8N_JR4&list=LLGKB2ttwJX77bhmfPYS9X7A& index=1&feature=plpp_video[/media]

  11. #9
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)
    Zitat Zitat von Cooper Beitrag anzeigen
    Ich spreche ja gar nicht von einer Verpflichtung. Es geht mir darum, dass sich viele Leute für eine Kampagne instrumentalisieren lassen, ohne vorher darüber nachzudenken, womit wir bei der Eigenverantwortung wären.
    ...Über Eigenverantwortung kannst du nicht meckern. Und es ist scheinbar doch irgend eine soziale Verantwortung die du hier ansprichst, da es dir nicht um das Wohl dieser Personen geht, sondern die Wirkung im Netz den sie erzielen.
    Und ich finde es einfach erschreckend zu sehen, dass viele Freunde, von denen ich dachte, sie würden länger nachdenken, das Video mit dem Kommentar "Teilen, teilen, teilen!!!" posten. Verstehe nicht, was daran arrogant sein soll.
    Weil man dieses bescheuerte "das sind alles Sheeple" Geblubber immer bringen kann. Und du scheinst hier wenig konstruktives vorweisen zu können.
    Das Video an sich ist natürlich klasse gemacht, das Anliegen der Initiatoren ist im Großen und Ganzen wohl auch gut, allerdings ist der Weg dahin mMn durchaus diskutabel, das ist alles, was ich sagen wollte.
    Die Artikel die du gepostet hast, haben eigentlich nichts anderes ausgesagt, als dass es kein Dokumentarfilm war. Sondern er hat versucht irgendwo den Zuschauer emotional zu packen.
    Wtf... Wenn das schon als Manipulation abgetan wird, hat so gut wie keine anständige Medienform mehr eine Daseinsberechtigung.

    Menschen sind reaktionär. Woop-tee-fucking-doo.
    Genau so gut könntest du aber die Demokratie kritisieren, weil es Menschen gibt die "nicht nachdenken" und "falsch wählen".

    Weniger meckern und stattdessen die Energie für was konstruktives nutzen. Alles was dieses Gelaber verursacht ist trotz. Gerade eben wieder mit einer Pro-Kony2012 Frau telefoniert, die es nicht mal geschafft hat sich grammatikalisch richtig über die kritischen Positionen zu äußern. Ganz einfach weil die Kritiker in ihrer unendlichen Alltags-Arroganz lieber auf den Boten losgegangen sind als den Autor.

    Zitat Zitat von eXTA Beitrag anzeigen
    [MEDIA]http://www.youtube.com/watch?v=rOFrm8N_JR4&list=LLGKB2ttwJX77bhmfPYS9X7A& index=1&feature=plpp_video[/MEDIA]
    Hä?

    "Es ist scheiß egal ob es stimmt oder nicht. Geschadet wird dabei niemandem."
    2min später:
    "In Uganda hocken die auf vielen Rohstoffen und es ist nicht unüblich dass amerikanische Journalisten invasionsfreundliche Stimmung fabrizieren. Also seid vorsichtig!"

    Dafuq?
    Geändert von Homunculus (12.03.2012 um 19:32 Uhr)
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  12. #10
    -- Themenstarter --
    Profi Poster
    Registriert seit
    28.12.2011
    Alter
    20
    Beiträge
    1.169
    Danke verteilt
    17
    Danke erhalten
    66 (in 57 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Was mich am angeblichem Profil stuztig macht , ist dass bei Facebook steht bei dem was der bei seinem Beruf macht
    Stolen young childeren !!

  13. Diese Benutzer bedanken sich bei elmo27 für diesen Beitrag:

    eXTA (12.03.2012)

  14. #11
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Zitat Zitat von elmo27 Beitrag anzeigen
    Was mich am angeblichem Profil stuztig macht , ist dass bei Facebook steht bei dem was der bei seinem Beruf macht
    Stolen young childeren !!
    ...was?
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  15. #12
    Spezi
    Registriert seit
    07.03.2012
    Alter
    24
    Beiträge
    478
    Danke verteilt
    11
    Danke erhalten
    92 (in 67 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Die Artikel die du gepostet hast, haben eigentlich nichts anderes ausgesagt, als dass es kein Dokumentarfilm war. Sondern er hat versucht irgendwo den Zuschauer emotional zu packen. Wtf... Wenn das schon als Manipulation abgetan wird, hat so gut wie keine anständige Medienform mehr eine Daseinsberechtigung.
    Mir geht es nicht um das Video, wenn ich vom "Weg" spreche. Das ist gut gemacht (auch wenn es, nach allem, was ich bisher gelesen habe, einige faktische Fehler darin gibt: Größe der Armee etc). Nein, mir geht es darum, dass Invisible Children die ugandische Armee unterstützt, die ebenfalls nicht den besten Ruf hat. Ich glaube außerdem nicht, dass man einen Mann, der eine Armee von Kindern um sich scharrt, mit militärischen Mitteln bezwingen sollte, um gerade die Kinder zu schützen.

  16. Diese Benutzer bedanken sich bei Cooper für diesen Beitrag:

    Milton Friedman (18.03.2012)

  17. #13
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Zitat Zitat von Cooper Beitrag anzeigen
    Mir geht es nicht um das Video, wenn ich vom "Weg" spreche. Das ist gut gemacht (auch wenn es, nach allem, was ich bisher gelesen habe, einige faktische Fehler darin gibt: Größe der Armee etc). Nein, mir geht es darum, dass Invisible Children die ugandische Armee unterstützt, die ebenfalls nicht den besten Ruf hat. Ich glaube außerdem nicht, dass man einen Mann, der eine Armee von Kindern um sich scharrt, mit militärischen Mitteln bezwingen sollte, um gerade die Kinder zu schützen.
    Wir haben faktisch keine Ahnung was da abgeht. Es gibt keine direkten Nachweise.
    Und man könnte ja nichts anderes tun als die ugandische Regierung unterstützen.

    Und was Menschen mit scheinheiligen Begründungen tun, sollte bekannt sein.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  18. #14
    König
    Registriert seit
    27.07.2011
    Alter
    24
    Beiträge
    932
    Danke verteilt
    12
    Danke erhalten
    103 (in 77 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Daily Maverick :: Kony 2012: Lord help us, because this campaign won't help anyone


    Ist zwar auf Englisch, aber einfaches Englisch (und das Video habt ihr ja schließlich auch geschafft)...

    Grundsätzlich finde ich es gut, darauf aufmerksam zu machen, aber wie immer schwierig zu helfen. Wie im Text angesprochen ist es eben auch einfach problematisch.
    Ich weiß für mich, dass ich später mal Psychiaterin werden und dann gerne bei Ärzte ohne Grenzen mitwirken möchte. Da weiß ich, dass meine Hilfe wirklich "ankommt" und ich kann auch vor Ort sehen, was passiert und die Situation einschätzen. Generell bin ich auch mal bei Amnesty International Briefaktionen dabei, aber finde es traurig, dass, wenn man Geld spendet, es nie so direkt ankommt und nicht so verwendet wird, wie man wünscht.

  19. #15
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Kony2012

    Wann haben die nochmal Öl gefunden, in Uganda? Vor drei Jahren?
    Just Sayin'.

    Und wo bitte erweckt das Video Aufmerksamkeit? Viele wissen doch nicht einmal, wo Uganda liegt.
    In drei Wochen ist das wieder vergessen. Wie Fukushima oder die Tsunamis.
    Kindersoldaten hin oder her; man kann sich eben nicht immer auf alles Leiden konzentrieren.
    Dafür ist die Welt einfach viel zu groß.

    Wie war das noch vor ein paar Wochen, zu Weihnachten? Wo haben da die Menschen Hunger gelitten? Auch irgendwo in Afrika... Aber wo genau. Schon vergessen. Mal fünf Euro gespendet und aus dem Hirn.

    Wir Menschen sind einfach nicht für globale Probleme gemacht.
    Deswegen gibt es ja die Götter, die uns das abnehmen und alle Sünder strafen.
    -- IMO intended --

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60