1. #61
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Zitat Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
    Ich wähle erst wenn freie Deutsche sich selbst eine Verfassung geben und wir so zum erstenmal seit 45 freie Selbstbestimmung erfahren.

    Beste Grüße
    Schmitt
    Du kannst doch gar nicht wählen.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  2. #62
    Schmitt
    Gast

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Gut beobachtet ;D
    aber das ändert sich ja^^

  3. #63
    JOJ0
    Gast

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Zitat Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
    Ich wähle erst wenn freie Deutsche sich selbst eine Verfassung geben und wir so zum erstenmal seit 45 freie Selbstbestimmung erfahren.

    Beste Grüße
    Schmitt
    Dass wir keine Verfassung sondern nur ein Grundgesetz haben, das auch noch von den Alliierten vorgegeben ist, ist ein weiterer Punkt. Die letzte Verfassung, die für Deutschland Gültigkeit hatte, weil vom Volke darüber abgestimmt wurde, ist die Weimarer Verfassung von 1918. Genau genommen ist Deutschland noch immer Besatzungszone, da ein Grundgesetz ein „Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit“ ist.

    Aber geht wohl zuweit ins Off-Topic, auch wenn es ein sehr interessantes Thema ist

  4. #64
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Scheinbar sind hier einige dem deutschen Reich loyal.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  5. #65
    As
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    192
    Danke verteilt
    30
    Danke erhalten
    24 (in 19 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    die linken, die grünen oder piraten, weiß ich noch nicht so genau xD

  6. #66
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Zitat Zitat von LiQuid93 Beitrag anzeigen
    die linken, die grünen oder piraten, weiß ich noch nicht so genau xD
    Wie kommst du gerade auf die?
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  7. #67
    Neuling
    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    6
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Ich fürchte ich werde gar nicht wählen gehen wenn ich dann darf.
    Dazu hab ich eine viel zu schlechte Meinung von Politikern und der Poltik allgemein...
    Eigentlich schade aber was soll man machen...

  8. #68
    Anfänger
    Registriert seit
    04.03.2012
    Alter
    28
    Beiträge
    13
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    ich bin überzeugter wähler der violetten!

  9. #69
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Zitat Zitat von SimplyMe Beitrag anzeigen
    Ich fürchte ich werde gar nicht wählen gehen wenn ich dann darf.
    Dazu hab ich eine viel zu schlechte Meinung von Politikern und der Poltik allgemein...
    Eigentlich schade aber was soll man machen...
    Es gibt genügend autonome Gebiete.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  10. #70
    Zumi
    Gast

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Zitat Zitat von farbenblind Beitrag anzeigen
    ich bin überzeugter wähler der violetten!
    Warum glaube ich mich an Yogapolitik zu erinnern?

  11. #71
    Trippel-As
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    291
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    8 (in 7 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Zitat Zitat von JOJ0 Beitrag anzeigen
    Dass wir keine Verfassung sondern nur ein Grundgesetz haben, das auch noch von den Alliierten vorgegeben ist, ist ein weiterer Punkt. Die letzte Verfassung, die für Deutschland Gültigkeit hatte, weil vom Volke darüber abgestimmt wurde, ist die Weimarer Verfassung von 1918. Genau genommen ist Deutschland noch immer Besatzungszone, da ein Grundgesetz ein „Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit“ ist.

    Aber geht wohl zuweit ins Off-Topic, auch wenn es ein sehr interessantes Thema ist
    Diese Ansicht ist längst überholt: Das Grundgesetz war als Provisorium geplant, weil man nichts endgültiges machen wollte, was eine deutsche Wiedervereinigung verhindern hätte können. Somit war es als Provisorium ausgelegt. Im Zuge der Wiedervereinigung mit der DDR im Jahre 1990, hat man sich aber dafür entschieden, das Grundgesetz als Verfassung für den gesamtdeutschen Staat zu behalten. Die Grundgesetz ist unsere deutsche Verfassung. Deutlich wird dies etwas in der Institution BundesVERFASSUNGsgericht oder der Möglichkeit der VERFASSUNGSbeschwerde.

    Inwiefern wurde über die Weimarer Verfassung denn durch das Volk abgestimmt? Wenn mein Geschichtswissen noch nicht ganz verschwunden ist, so hat die Nationalversammlung, die aus gewählten Repräsentanten bestand, diese Verfassung abgestimmt. Die Verfassung beinhaltete lediglich große Teile der Paulskirchenverfassung, die tatsächlich durch das Volk entworfen wurde, allerdings nie in Kraft trat.

    Es ist ein Trugschluss, dass eine Verfassung nur legitimiert ist, wenn eine Volksabstimmung stattgefunden hat: Angenommen das deutsche Volk hätte 1949 oder 1990 über eine deutsche Verfassung abgestimmt, wieso sollte sie für mich dann auch gelten? Ich wäre zu keinem der beiden Zeitpunkte wahlberechtigt oder wahlfähig gewesen, trotzdem sollte die Verfassung dann für mich gelten? Diese Form der demokratischen Legitimation funktioniert bei einer Verfassung folglich nicht. Über die wenigsten Verfassungen durfte das Volk abstimmen. England hat gleich gar keine, lebt aber auch gut damit.

  12. #72
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Nun, das mit dem "wir behandeln das GG einfach mal als Verfassung" ist einer der vielen vielen juristischen Vagheiten in Deutschland. Die Wiedervereinigung z.B. hätte zu einer klaren Erweiterung bzw neuen Eintrag der BRD führen sollen. Hat es nicht.
    Wenn wir das ganze extrem streng sehen sollen, fallen wir auf besagte vorherige Rechtsgrundlagen zurück.
    Im Grunde egal. Stellt sich halt die Frage, ob das sich nicht iiiirgendwann als ein neues juristischen Schlupfloch entpuppt, indem wieder irgendwelche Irre ihre Rechtfertigungen beziehen.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  13. #73
    Profi Poster
    Registriert seit
    13.05.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    1.916
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Das GG war von anfang an eine vollwertige Verfassung die als Provisorium geführt wurde um die Möglichkeit der Wiedervereinigung beizubehalten. Zur Widervereinigung wurde das GG überarbeitet und vom Status eines Provisoriums enthoben.

    Warum Deutschlands Verfassung Grundgesetz heißt - Die Jahre 1948 und 1949



  14. Diese Benutzer bedanken sich bei tricks für diesen Beitrag:

    owen321 (05.03.2012)

  15. #74
    JOJ0
    Gast

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    sorry für die kurze Antwort, aber hab im Moment so gut wie keine Zeit...
    Wenn es einem Schäuble rausrutscht, dass Deutschland im prinzip seit dem 8.Mai 1945 nie mehr souverän war, sagt das doch alles. Und Schäuble ist gar kein schlechter Politiker. Für uns schon. Aber nicht für die, die hier wirklich das sagen haben.

    Wenn man sich einige Entscheidungen der Politiker anschaut, dann kommt man aber selbst zu dem Schluss, dass die nicht nach besten Wissen (okay, vllt. schon, siehe: [media]http://www.youtube.com/watch?v=Rc2oZS7r53E[/media]) und Gewissen entscheiden. Da muss irgendeine höhere Kraft vorhanden sein, denn ansonsten würden die nicht solche Scheiße abstimmen, um das Kind mal beim Namen zu nennen.

    Und kommt mir ja nicht damit, dass die gar nicht über alles informiert sein können...

  16. #75
    Trippel-As
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    291
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    8 (in 7 Beiträgen)

    AW: Welche Partei würdet/wählt ihr?

    Zitat Zitat von JOJ0 Beitrag anzeigen
    Wenn es einem Schäuble rausrutscht, dass Deutschland im prinzip seit dem 8.Mai 1945 nie mehr souverän war, sagt das doch alles. Und Schäuble ist gar kein schlechter Politiker. Für uns schon. Aber nicht für die, die hier wirklich das sagen haben.
    Mich wundert, dass Herrn Schäuble bei dieser Sache so viel Glauben geschenkt wird. Sonst glauben Verschwörungstheoretiker weder ihm noch den anderen Politikern. ;-)

    Schau dir aber mal die gesamte Rede Schäubles an. Es ist ihm nicht rausgerutscht, sondern war eine Darlegung der Sachlage: Bis zur Wiedervereinigung stand Deutschland theoretisch unter Vorbehalt der Alliierten, auch wenn die sich kaum in die bundesdeutsche Politik eingemischt haben. Nach der Wiedervereinigung wurden mehr und mehr Kompetenzen nach Europa verlagert. Das ist alles. Nicht mehr und nicht weniger. Es bedeutet jedoch nicht, dass Deutschland keine eigenständige Politik machen könnte. Ansonsten würde sich wohl schwer begründen lassen, wie ein Kanzler Schröder eine Beteiligung am Irak-Krieg einfach ablehnen konnte, wenn wir doch unter der Fuchtel der Amerikaner stehen?!

    Zitat Zitat von JOJ0 Beitrag anzeigen
    Wenn man sich einige Entscheidungen der Politiker anschaut, dann kommt man aber selbst zu dem Schluss, dass die nicht nach besten Wissen [...] und Gewissen entscheiden. Da muss irgendeine höhere Kraft vorhanden sein, denn ansonsten würden die nicht solche Scheiße abstimmen, um das Kind mal beim Namen zu nennen.

    Und kommt mir ja nicht damit, dass die gar nicht über alles informiert sein können...
    Nur weil du bestimmte politische Entscheidungen nicht nachvollziehen kannst (was wohl jedem Bürger irgendwann so gehen wird), nimmst du fremde Mächte an?

    Viele Entscheidungen laufen so ab, dass ein gewisser Fraktionszwang (auch wenn der an sich verfassungswidrig ist) herrscht. Man möchte als Fraktion stark wirken, gerade wenn man Regierungspartei ist und dementsprechend soll Einstimmigkeit gezeigt werden. Wie man erst kürzlich beim Rettungsschirm gesehen hat, funktioniert das aber nicht immer.

    Dass Abgeordnete unwissend in eine Abstimmung gehen, ist eine nicht so tolle Erscheinung. Dies lässt sich aber einfach mit der Arbeitsteilung erklären: Jeder Abgeordnete ist zumindest in einem Ausschuss. Wenn ich hier im Ausschuss für Umweltpolitik bin, kenne ich mich logischerweise in Wirtschafts- und Finanzfragen eher weniger aus, habe schlicht keine Zeit dafür, mich damit zu beschäftigen. Abgeordnete haben eine durchschnittliche Arbeitszeit von 80 Stunden/Woche, wie ich neulich gehört habe. Da bleibt keine Zeit, neben dem eigenen Pensum auch noch fachfremde Dinge zu bearbeiten. Man verlässt sich also auf die Aussagen und Erklärungen der Fraktionskollegen, die sich mit dem Thema auskennen.
    Entschärfen ließe sich diese Unwissenheit eigentlich nur dadurch, dass Gesetze langsamer verabschiedet werden würden. Dann bestünde für jeden Abgeordneten Zeit, sich einzuarbeiten.


    Zitat Zitat von tricks Beitrag anzeigen
    Das GG war von anfang an eine vollwertige Verfassung die als Provisorium geführt wurde um die Möglichkeit der Wiedervereinigung beizubehalten. Zur Widervereinigung wurde das GG überarbeitet und vom Status eines Provisoriums enthoben.

    Warum Deutschlands Verfassung Grundgesetz heißt - Die Jahre 1948 und 1949
    Schön ausgedrückt.

 

 
Seite 5 von 57 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welche Marke würdet ihr empfehlen?
    Von Snoopy219 im Forum Beautyplace
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 14:53
  2. Welche Schuhe tragt ihr gerade und welche würdet ihr nie tragen?
    Von Maxi0211 im Forum Alles rund um Jungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 15:38
  3. Welche Frisur würdet ihr mir empfehlen?
    Von Buschl im Forum Beautyplace
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 22:29
  4. Welche Partei würdet ihr wählen?
    Von INFLAMES678 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 17:50
  5. Welche Grafikkarte würdet ihr kaufen?(unter 200€)
    Von killer-punk im Forum Computer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 18:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60