Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 78
  1. #1
    Doppel-As
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    249
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Hallo gestern ist diese Umstritten Gesetz, zur Erkennung von Erbkrankheiten und darauf folgender Abtreibung bei künstlichen Befruchtungen, in Kraft getreten !

    Ich als Mensch mit Handykap empfinde das ein tritt ins Gesicht!
    Da hier durch die Ausgrenzung derer die ausgetragen werden oder keine durch Veranlagung zu findende Krankheit haben in der Gesellschaft jetzt endgültig am Rand stehen.

    Mir kommt das sowieso immer mehr vor als laufen unsere Politiker in der Behindertenfrage den Nazis in die Arme.

    Ja Nazis sind nicht nur gegen Juden die meisten haben was gegen Behinderte Menschen und würden diese gern zuerst killen bevor sie die Juden vernichten.

    Und genau das ist der springende Punkt wenn man sich die Situation anschaut sind wir kurz vor einer neuen Euthanasie nach NS Vorbild!

    Hier noch ein Link damit ihr sehen könnt wie es womöglich in ein paar Jahren wieder läuft :Aktion T4
    Der Weg ist das Ziel.
    Der Weg ist das Leben.
    Mein Leben ist die Hölle.
    Bin ich Satanist?





    Einstein: Bin ich verrückt oder sind alle Anderen verrückt.

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Wovon redest du eigentlich?
    Eine Abtreibung bei zukünftig behinderten Kindern ist schon ewig legal.

    Das einzige Problem in D ist, dass man zwar die befruchteten Zellen auf eben diese Erbkrankheiten untersuchen kann, aber diagnostizierte mit einpflanzen muss.
    Was im Endeffekt bedeutet, dass man einpflanzt um es wieder abzutreiben.


    Lass das Nazi-Gelaber.
    Hier geht es nicht um irgend ein politisches Gerede.
    Und Behinderte sind keine "Minderheit". Behinderte sind was sie sind. Krank.
    Ob es dir gefällt oder nicht. Das ist ja nichts "verwerfliches". Aber es handelt sich um Krankheiten. Fertig.
    Es geht hier nich darum ein Idealbild zu schaffen oder eine Gruppe von Menschen als minderwertig anzusehen.
    Sondern einfach Krankheiten zu vermeiden.
    Nennt sich Medizin.


    Meine Fresse... Herr schmeiß Hirn...
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  3. #3
    -- Themenstarter --
    Doppel-As
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    249
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Ja es ist schon ewig ein so aber es ist nicht richtig da wirklich jedes Leben auch leben sollte.

    Und sicher gibt es bald auch wie schon bei vielen Erbkrankheiten Linderungsmittel bis Heilmittel! Darum würde ich mein Kind doch nicht abtreiben lassen.
    Der Weg ist das Ziel.
    Der Weg ist das Leben.
    Mein Leben ist die Hölle.
    Bin ich Satanist?





    Einstein: Bin ich verrückt oder sind alle Anderen verrückt.

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Zitat Zitat von hiob20 Beitrag anzeigen
    Ja es ist schon ewig ein so aber es ist nicht richtig da wirklich jedes Leben auch leben sollte.

    Und sicher gibt es bald auch wie schon bei vielen Erbkrankheiten Linderungsmittel bis Heilmittel! Darum würde ich mein Kind doch nicht abtreiben lassen.
    Willst du jetzt ernsthaft sagen, dass Abtreibung Mord ist?

    Oder willst du sagen, dass wenn eine Mutter entscheiden könnte ob ihr Kind behindert ist oder... gesund, dass sie der Fairness halber einfach eine Münze werfen soll?


    Manche blicken vor lauter Political Correctness einfach nicht mehr durch...
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  5. #5
    -- Themenstarter --
    Doppel-As
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    249
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Abtreibung ist Mord ! Das ist unumstritten ein Leben und wenn es um Behinderte Kinder geht sind wir dann wieder bei der Euthanasie angekommen. Demnächst werden wieder Leute die beim Autounfall Querschnittsgelähmt wurden in die Gaskammer geschoben wenn jeder so denkt.
    Der Weg ist das Ziel.
    Der Weg ist das Leben.
    Mein Leben ist die Hölle.
    Bin ich Satanist?





    Einstein: Bin ich verrückt oder sind alle Anderen verrückt.

  6. #6
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Zitat Zitat von hiob20 Beitrag anzeigen
    Abtreibung ist Mord !
    Nein, ist es nicht.
    Zumindest können wir sicher sagen, dass alles bis 3 Monate nicht wirklich mehr als ein Klumpen Fleisch ist.
    Das ist unumstritten ein Leben
    Scheinbar nicht, weil Abtreibung sehr legal ist.
    und wenn es um Behinderte Kinder geht sind wir dann wieder bei der Euthanasie angekommen.
    Nein, sind wir nicht.
    Es ist eine Sache ein behindertes Kind zu töten. Ein GANZ andere zu entscheiden, dass man kein behindertes Kind zeugen will.
    Demnächst werden wieder Leute die beim Autounfall Querschnittsgelähmt wurden in die Gaskammer geschoben wenn jeder so denkt.
    Hör doch bitte mit dem Nazi-Gelaber auf. Das nervt ein wenig.
    Ob du es glaubst oder nicht, nicht alles hat mit Nazis zu tun und Nazis sind kein "Maßstab des Bösen".
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  7. #7
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.343
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.040 (in 893 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Welches Handicap hast du denn?




  8. #8
    -- Themenstarter --
    Doppel-As
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    249
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Epilepsie und Asperger Syndrom !
    Der Weg ist das Ziel.
    Der Weg ist das Leben.
    Mein Leben ist die Hölle.
    Bin ich Satanist?





    Einstein: Bin ich verrückt oder sind alle Anderen verrückt.

  9. #9
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Zitat Zitat von hiob20 Beitrag anzeigen
    Epilepsie und Asperger Syndrom !
    Ich find es komisch, dass du dich von der Thematik angesprochen fühlst...
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  10. #10
    -- Themenstarter --
    Doppel-As
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    249
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Ja wieso ? Bei Autismus ist es unklar ob das verebbar ist!
    Der Weg ist das Ziel.
    Der Weg ist das Leben.
    Mein Leben ist die Hölle.
    Bin ich Satanist?





    Einstein: Bin ich verrückt oder sind alle Anderen verrückt.

  11. #11
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Zitat Zitat von hiob20 Beitrag anzeigen
    Ja wieso ? Bei Autismus ist es unklar ob das verebbar ist!
    Ja... Eben...

    Das Thema ist nicht, ob man Menschen mit doofen Erbgut verbieten will Kinder zu bekommen.
    Das Thema ist, dass man Frauen/Familien die Wahl lässt zu entscheiden, eine Schwangerschaft mit einem nachweislich behinderten Kind zu beenden und es noch ein mal zu versuchen.

    Ich frage jetzt noch mal:
    Wenn eine Frau die Wahl hat ein gesundes oder ein behindertes Kind zu bekommen, soll sie eine Münze werfen?
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  12. #12
    -- Themenstarter --
    Doppel-As
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    249
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Ich bin Christ und sage nein Leben ist Leben und eien Abtreibung vereinbart sich nicht mit meiner Religion.

    Den sobald das Sperma die Eizelle befruchtet hat ist es Leben und Gott hat uns gelehrt nicht zu töten.
    Der Weg ist das Ziel.
    Der Weg ist das Leben.
    Mein Leben ist die Hölle.
    Bin ich Satanist?





    Einstein: Bin ich verrückt oder sind alle Anderen verrückt.

  13. #13
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.343
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.040 (in 893 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Dann erübrigt sich hier doch auch jegliche Diskussion.




  14. #14
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Zitat Zitat von hiob20 Beitrag anzeigen
    Ich bin Christ und sage nein Leben ist Leben und eien Abtreibung vereinbart sich nicht mit meiner Religion.

    Den sobald das Sperma die Eizelle befruchtet hat ist es Leben und Gott hat uns gelehrt nicht zu töten.
    Also ist dein Gegenargument bei einer vollkommen logischen Entscheidung, dass du anderen ihre Religionsfreiheit nicht lassen willst.

    Und du unterstellst anderen dann Nazi-Faschismus.

    Guck in den Spiegel, du siehst einen Heuchler.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  15. #15
    Profi Poster
    Registriert seit
    14.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    1.007
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    9 (in 6 Beiträgen)

    AW: Abtreibungen bei Erbkrankheiten für Behinderte ein Tritt ins Gesicht

    Nur damit ich mal eins ganz klar verstehe.
    Du bist also dagegen ein Kind, welches behindert zur Welt kommen würde, abzutreiben. Richtig?

    Aber gesunde Kinder abzutreiben ist was ganz tolles?

    "Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf Ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung."




 

 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tritt
    Von Celine im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 19:05
  2. Lachen über Behinderte
    Von jack4 im Forum Small Talk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 14:54
  3. tritt in die eier
    Von xxd im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 13:27
  4. Was haltet ihr von Abtreibungen?
    Von suesses_bad_girl im Forum Philosophisches
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 19:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60