1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Idee Unsterblichkeit im Netz

    Vor über einem halben Jahrzehnt habe ich mich hier angemeldet. Ich war hier und auch in anderen Foren nie sonderlich aktiv und seit Anfang 2010 habe ich hier gar nichts mehr geschrieben.

    Trotz meiner nur 26 Beiträge habe ich diesen Account nie vergessen. Das liegt daran, dass ich diesem Forum etwas für mich sehr wichtiges anvertraut habe:

    Mit damals 14 Jahren hatte ich mich noch kein mal selbst befriedigt und da in diesem Alter die Scham (vor allem bei solchen Themen) ständiger Begleiter sein kann, fielen für mich Freunde und Familie als Ratschlaggeber aus. So landete ich letztendlich hier und konnte mich endlich anderen Menschen mitteilen.

    Hier der Faden (noch nie einen runtergeholt)

    Jetzt, Jahre später, muss ich über das schmunzeln was ich damals schrieb, denn glücklicherweise habe ich mir den Spaß den Sexualität bieten kann nicht länger vorenthalten. ;D



    In anbetracht dieser Zeitlosigkeit [alle analogen "Speichermedien", wie z.B. Briefe oder auch Gemälde usw., sind in ihrem physischen Dasein, genau wie wir Menschen dem Zahn der Zeit unterworfen] komme ich nicht drum herum auch an die Zukunft zu denken. Das Internet ist immernoch ziemlich jung und Beiträge vor dem Jahr 2000 sind rar zu finden. Und natürlich lassen sich die Daten auf Servern genauso gut vernichten wie die auf Briefen, doch es ist viel einfacher digitalisierte Daten auf zu konservieren. Und des Beispiels halber gehe ich hier davon aus, dass die Server von Meet-Teens noch für lange Zeit bestehen.

    Was bedeutet das dann für uns als Schreiber? In der Regel schreibt man für den Moment und denkt nicht daran, was wohl Leute in 5, 10 oder gar 100 Jahren dazu denken. Doch ich würde jede Wette eingehen, dass es auch dann noch Jungs gibt, die genau wie ich vor jetzt 6 Jahren, Teenager sind und sich noch nie selbst befriedigt haben, dass googlen und möglicherweise sogar auf meinen Beitrag stoßen [so kann es bei jedem Thema sein].

    Ist das nicht irgendwie unfassbar? Stellt euch vor es gäbe schon im Mittelalter Youtube und MeetTeens. In 500 Jahren werden die Menschen, wenn die Entwicklung gleichbleibt, die Möglichkeit haben in eine Zeit zu schauen die für sie so weit weg ist wie für uns das Mittelalter.
    Bei dem Gedanken, dass zukünftige Menschen Daten von mir einsehen können, wenn ich selbst Tot bin wird mir ganz komisch. Besonders wenn der einzige Hinweis auf dieses Alter ein Datum ist. Doch wie geht es euch damit? Eure Meinungen interessieren mich sehr, sonst hätte ich nach 5 Jahren nicht wieder hier geschrieben.


    Postskriptum: Hier eine präventive Grüße an Leser aus dem Jahr 2016,2020,2050 und 2345 ;D

  2. #2
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.526
    Danke verteilt
    258
    Danke erhalten
    501 (in 399 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Mt wird es auch nicht ewig geben und dann sind nur noch ein paar Sachen auf archive.org. Ja, ist schon faszinierend, dass man so seine Gedanken mit anderen, Fremden, teilen kann und das auch nach dem Tod. Doch ist es nicht in Büchern auch so, bei Theatern, in Musiktiteln?
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.



  3. #3
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Zitat Zitat von skater5544 Beitrag anzeigen
    doch es ist viel einfacher digitalisierte Daten auf zu konservieren
    Langzeitarchivierung ? Wikipedia
    Eigentlich ist das falsch. Klar ist es einfach das zu konservieren. Allerdings sehr schwer es über lange Zeit zu erhalten. Das könnte man dann nur durch mehrfache redundanz erhalten.
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Erstmal Danke für die Antwort

    Zitat Zitat von Limetree Beitrag anzeigen
    Doch ist es nicht in Büchern auch so, bei Theatern, in Musiktiteln?
    Aber woher bekommen wir die Informationen zu einem Musik- oder Theaterstück? Meistens lesen wir sie aus irgendeinem Buchähnlichem Medium, deswegen würde ich gar nicht zwischen Buch, Musik oder Theater usw. unterscheiden. Was den Ausschlag gab war die Fähigkeit der Menschen Bücher massenhaft zu drucken, um so möglichst vielen Menschen zugang zu ihrem Inhalt zu geben. Die Fähigkeit erlangten wir mit dem Buchdruck und dessen Bedeutung als Erfindung gilt auch heute noch als unfassbar wichtig. Auch Fotos, Videos und Soundaufnahmen würde ich in die selbe Kategorie Erfindung setzen.

    Doch das allermeiste geriet immer schnell in Vergessenheit und nur wenige Klassiker wurden über Jahrhunderte immer wieder neu aufgelegt. Aber Suchmaschinen im Netz funktionieren nach einem anderen Prinzip:
    Natürlich stehen auch weiterhin "Klassiker" ganz oben, doch hat man als suchender viel bessere Möglichkeiten seine Suche von vornherein zu spezifizieren.


    Mt wird es auch nicht ewig geben
    Und davon leben ja diese ganzen Onlineangebote: Von der riesigen Bandbreite die sie bieten. Anders gesagt: MeetTeens ist umso erfolgreicher, desto häufiger man über einen Suchbegriff darauf stößt.
    Daten sind quasi Güter. Darum werden sie so exzessiv gesammelt, dass an andere Stelle sogar Unmut darüber herrscht.

    Und in anbetracht dessen fällt es mir schwer eine "Lebenserwartung" für MT zu geben. Was wäre deine Einschätzung? Denn eines wird es wohl noch so lange geben wie es Menschen gibt: Teens


    Ich merke das es mir selbst schwerfällt genau zu definieren was ich eigentlich mein aber um es noch ein mal zu versuchen:
    All die Fragen und Antworten die man heute in Foren und dergleichen im Internet schreibt, die wurden früher entweder nicht ausgesprochen oder aber privat mitgeteilt und damit außerhalb der Erinnerung der Sprechenden "verloren". Und jetzt kann jeder Gespräche aus der Verganheit finden und oft betreffen sie ja ganz Zeitlose Themen.

  5. #5
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Zitat Zitat von Bone Beitrag anzeigen
    Das könnte man dann nur durch mehrfache redundanz erhalten.
    Bevor ich dir antworten kann musst du mir leider verraten welche Redundanz du meinst Redundanz ? Wikipedia , denn das ist bisher ein Fremdwort für mich. Werde mich aber direkt reinlesen

  6. #6
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.526
    Danke verteilt
    258
    Danke erhalten
    501 (in 399 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Ach was ich noch sagen wollte, was mir aber nicht mehr einfiel: Auch beim Internet kann niemand sagen, ob es ewig weiter Bestand haben wird. Man kann es nur annehmen. Aber wenn z.B. Stromversorgung nicht mehr gegeben ist, seltene Erden undsowas knapp werden, dann wird alles weniger gut bezahlbar und weniger erreichbar. Dann wär alles auf einen Schlag weg.

    Musik übermittelt auch Botschaften, die man selbst entschlüsseln kann. Und Bücher können heute immer wieder neu aufgelegt werden, wenn sich die alten abnutzen, Theaterstücke werden wieder und wieder aufgeführt. Klar, nicht alle. Du musst schon was Besonderes leisten und den Nerv der Masse treffen, um auf lange Zeit bekannt zu bleiben. Aber das ist ja bekannt.

    Bei MT nehmen die Stammis ab, die Werbung nimmt ab... Mt wird weg sein, wenn Minini keine Lust mehr hat, Marcel zu bezahlen und den Server. Keine Ahnung, wann das eintreten wird. Aber 10 Jahre sind laut meiner aktuellen Sicht auf keinen Fall mehr drin, selbst 5 schwierig. 2-3 Jahre? Kommt auch drauf an, ob Mt im letzten Schritt zur Partnerbörse wird, verhökert wird an fremde Bieter... oder doch einfach nur untertaucht.

    Jo, du kommst leichter an Wissen, auch bei peinlichen Fragen.
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.



  7. #7
    -- Themenstarter --
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    30
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    @Limetree Danke für deine Antwort! Möglicherweise scheint meine ein wenig forsch oder angrifflustig so ist sie aber keinesfalls gemeint.

    Also der Totalausfall lässt sich so gut wie auf alles anwenden doch ist es meistens nicht konstruktiv und gerade beim Internet deutet alles daraufhin, dass Menschen auch in Zukunft ihr möglichstes tun werden um es aufrecht zu erhalten, bei dem Mehrwert den es bietet.

    Musik übermittelt auch Botschaften, die man selbst entschlüsseln kann.
    Ich gehe davon aus das du nicht die Liedtexte meinst wenn du Botschaften sprichst richtig?


    Bei MT nehmen die Stammis ab, die Werbung nimmt ab... Mt wird weg sein, wenn Minini keine Lust mehr hat, Marcel zu bezahlen und den Server. Keine Ahnung, wann das eintreten wird. Aber 10 Jahre sind laut meiner aktuellen Sicht auf keinen Fall mehr drin, selbst 5 schwierig. 2-3 Jahre? Kommt auch drauf an, ob Mt im letzten Schritt zur Partnerbörse wird, verhökert wird an fremde Bieter... oder doch einfach nur untertaucht.
    Das ist ja eine düstere Prognose und ich muss gestehn das ich damit nicht gerechnet habe. :/ Weißt du ob der Traffic auch insgesamt maßgeblich abnimmt? Weil dass die Stammis verschwinden ist ja bei der Zielgruppe dieses Forums nur logisch. Wichtig wäre ob genug neue dazukommen. Wie sieht es damit aus?

  8. #8
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.139
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    368 (in 288 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Zitat Zitat von skater5544 Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus das du nicht die Liedtexte meinst wenn du Botschaften sprichst richtig?

    nur textbezogene infos is ziemlich reduziert gedacht. findste nicht? es gibt auch andere formen von infos ... zb wenn instr-musik bei vielen immer die gleiche oder ähnliche emotion weckt.



    und unsterblichkeit gibts sowieso nicht. irgendwann verschwindet auch das universum.
    was diese ganzen daten angeht, find ich, ist das auch nicht sowas besonderes. man kann anhand von fussabrücken nachvollziehen wie vor millionen von jahren eine horde dinosaurier vor anderen sauriern geflüchte sind oder dass irgendwo in afrika eine pramatin mit ihren kids einmal eine ebene vor zig zehntausend jahren überquert hat. selbst mageninhalte können übe solche zeiträume noch festgestellt werden.

    das war vor 100 jahren nicht möglich, existierte in der vorstellung der menschen also kaum. und so ist das auch mit der digitalen welt. die wird irgendwann auch mal verstauben. vielleicht nicht grad, weil energie oder elemente für hardware knapp werden. dafür gibts ja jetzt schon ansätze, dass das kein grosses prob darstellt. aber es wird andere speicherformate, andere techniken geben und vielleicht wird das ganze binäre system dann einfach veralten, und unleserlich werden ... whatever. dann ist's auch untergegangen wie versteinerte fussabdrücke, bis jemand entdeckt, wie die alten daten wieder lesbar gemacht werden können.
    Geändert von lliam (31.01.2015 um 10:49 Uhr)
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

  9. Diese Benutzer bedanken sich bei lliam für diesen Beitrag:

    Limetree (31.01.2015)

  10. #9
    Anfänger
    Registriert seit
    01.10.2014
    Beiträge
    11
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Ich denke, es kommt auf den Zeitraum an.
    Die Daten von einigen Foren usw werden die nächsten 200 Jahre wohl noch zu finden sein.
    Aber früher oder später werden auch diese verschwinden.
    Neue Onlinedienste kommen hinzu, alte verschwinden.
    Die Frage ist wohl: Wie lange werden diese ganzen Daten erhalten bleiben?
    100Jahre? 200Jahre 500Jahre oder vielleicht sogar 1000?
    Ich finde es jetzt schon beachtlich beiträge aus dem Jahr 2000 zu finden.
    Damit sind diese Beiträge immerhin schon 15 Jahre alt.
    Wenn man bedenkt, dass zu dieser Zeit kaum jemand Internet hatte, ist das beachtlich.

  11. #10
    Freak
    Registriert seit
    17.06.2015
    Alter
    19
    Beiträge
    93
    Danke verteilt
    37
    Danke erhalten
    7 (in 7 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Eine sehr interessante These...es ist wie mit alten Büchern. Wir lesen immer noch die Werke von antiken Autoren, die seit Jahrtausenden tot sind, wie Homer oder Ovid.
    Da du es erwähnst fällt mir dazu eine Geschichte ein: Die Geschichte von Ben, die Creepypasta "Ben Drowned"
    Kurz zusammengefasst: Ben wird von einem mystriösen Kultisten ertränkt, doch sen Geist lebt auf einer N64-Spielkasette des Spiels "The Legend of Zelda: Majoras Mask" Von da wird er ins Internet geleitet, als der Erzähler das Spiel spielt und das videos mit dem Spiel ins Internet stellt, wo sich ein rachsüchtiger Ben als Virus ausbreitet, um den Kult auszulöschen....(hörenswert, sucht es einfach auf YouTube ;D)
    Hat Ben im Netz als Virus-Geist nicht auch eine Art Unsterblichkeit erreicht?

  12. #11
    Anfänger
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    13
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Also meine Vorstellung von der Unsterblichkeit ist die, dass solange sich jemand an dich erinnert, sei es persönlich, über ein Buch, oder wie hier in einem Beitrag, bist du nicht wirklich tot, der wirkliche Tod tritt erst dann ein, wenn du im Strom der Zeit untergehst und niemand sich weder an deine Gestalt noch an das was du geschrieben/getan hast erinnert. Somit sind Leute, wie Cäsar, Napoleon, Einstein (und leider auch Hitler DX) unsterblich geworden

  13. #12
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.139
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    368 (in 288 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    aber einstein und diese typen haben nix mehr von so einer unsterblichkeit. die sind tot. aus. finito.
    rmv.de

    -- Verbindung liegt in der Vergangenheit --

  14. #13
    Anfänger
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    13
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Unsterblichkeit im Netz

    Lies das ganze mal durch -_-' dann verstehst du meinen Standpunkt

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Unsterblichkeit
    Von Lucya im Forum Forschung und Wissenschaft
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 20.09.2017, 08:18
  2. Im Netz
    Von Kuschi im Forum Gedichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 01:26
  3. Hosen mit Netz - Ja? /Nein?
    Von Playboy95 im Forum Small Talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 06:04
  4. Fit im Netz
    Von Lanina im Forum Small Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 20:00
  5. Duales Netz /Ausbildungsnetzwerk
    Von Hans234 im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 23:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62