1. #1
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    Zuhause im Hotel Mama

    Hallo liebe Community,

    Dieser Nachrichtenartikel hier hat mich heute nachdenklich gemacht.

    Deshalb wollte ich jetzt mal wissen, wie ihr euch das so vorstellt, wenn ihr auszieht, falls ihr auszieht... Würdet ihr auch im Hotel Mama bleiben wollen? Würde es euch schwer fallen, das alte Zuhause zurückzulassen?

    (Und die Generation Ü18 hier kann ja sogar schon aus ihren eigenen Erfahrungen erzählen. ^^)

    Und was haltet ihr generell davon, dass immer mehr Studenten (z.B.) zum Studium nicht zuhause ausziehen?
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  2. #2
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    49
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Ich finde es eigentlich schlimm. Ich finde es so schlimm, da ich finde das die Zeit der Uni eigentlich eine Art Übergang sein sollte, wo man sich langsam aber sicher abspalten soll, und im laufe des Studiums von den Eltern abkapseln sollte. Ich bin selbst erst 16, stehe aber bereits auf eigenen Beinen, habe eine 65 Quadratmeter Wohnung im gleichen Block wie meine Mutter (Eltern geschieden) und bin absolut unabhängig dank der finanziellen Unterstützung meiner Mutter vor einem halben Jahr. Verdiene mir momentan mein Geld selber durch meine Arbeit außerhalb der Schule und lebe für mein Alter eigentlich in Saus und Braus....
    Pute stehlen auf Russisch? Pff, was wohl? Wladimir Putin!

  3. #3
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Zitat Zitat von Nico3001 Beitrag anzeigen
    [...] habe eine 65 Quadratmeter Wohnung [...] dank der finanziellen Unterstützung meiner Mutter vor einem halben Jahr. Verdiene mir momentan mein Geld selber durch meine Arbeit außerhalb der Schule und lebe für mein Alter eigentlich in Saus und Braus....
    Nja, kann nicht jeder ein reicher Schnösel sein.
    Manche haben einfach nicht die Mittel, um auszuziehen. Und Wohnungspreise sind in Unistädten ja auch schrecklich in die Höhe geschossen.

    Klar ist das Elternhaus einfacher. Und wenn man dazu noch nah an einer Uni wohnt, warum nicht? Man kann auch im Elternhaus Verantwortung lernen und einen Job annehmen.

    FYI: Ich leb alleine, finanziert von Gevatter Staat, weil meine Familie ärmer ist als die Zigeuner im Ghetto.
    -- IMO intended --

  4. #4
    Grünschnabel
    Registriert seit
    22.04.2013
    Alter
    19
    Beiträge
    66
    Danke verteilt
    5
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    also ich werde ja mit 16 nächstes jahr anfangen zu arbeiten
    mit 18 ausziehen ist für mich persönlich noch nen bisschen früh
    ich hatte da eher so an 21 oder so gedacht
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

    Ich arbeite im Auftrag des Teufels.

  5. #5
    As
    Registriert seit
    15.06.2013
    Alter
    20
    Beiträge
    171
    Danke verteilt
    6
    Danke erhalten
    25 (in 23 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Zitat Zitat von Nico3001 Beitrag anzeigen
    Ich bin selbst erst 16, stehe aber bereits auf eigenen Beinen, habe eine 65 Quadratmeter Wohnung im gleichen Block wie meine Mutter (Eltern geschieden) und bin absolut unabhängig dank der finanziellen Unterstützung meiner Mutter vor einem halben Jahr. Verdiene mir momentan mein Geld selber durch meine Arbeit außerhalb der Schule und lebe für mein Alter eigentlich in Saus und Braus....
    & du kochst auch schon selber und gehst selber einkaufen & alles ja?
    ich meine so alleine wohnen ist ja das eine aber wenn man dann zum essen immer noch schön zu mama geht & die wäsche zu ihr bringt dann ist es im prinzip eh wie wenn man weiterhin bei mama wohnt ^^
    & mit 16 auzuziehen ist ja auch etwas früh eig (wenn man jetzt nicht gerade ne ausbildung in nem anderen bundesland oder so anfängt).& muss nicht unbedingt sein weil du darfst da ja eig. eh noch nicht viel selber machen ohne die einverständnis deiner eltern....

    Generell finde ich jetzt auch nicht dass wenn der studienplatz in der Nähe von dem Wohnort der Eltern ist warum nicht zuhause wohnen bleiben? sonst schnappt man eh nur den anderen die herziehen müssen die wohnung weg (:

    Ich finde wenn man so mit 20/21/22 auszieht reicht das völlig (: wenn man dann eben auch auf eigenen beinen Geldtechnisch stehen kann.
    Wobei ich auch der meinung bin, dass die Jungs erstmal alleine wohnen sollen & nicht direkt vom Hotel Mama zum Hotel Freundin wechseln sollen

    Es gibt ja auch verschieden arten von hotel mama, die einen machen gar nix die anderen helfen tatkräftig mit
    Geändert von Ssophie (25.10.2013 um 21:59 Uhr)

  6. #6
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Ich bin seit zwei Jahren raus und das ist gut so. Habe aber auch davor schon den Haushalt geschupft und regelmäßig gekocht und Wäsche gewaschen. Da war ich immer sehr selbstständig.
    Ein WG-Zimmer + Leben in der Stadt kann ich mir leisten mit diversen Beihilfen und ein bisschen Arbeit daneben. Viel brauche ich nicht (weniger als manche die ich kenne im Hotel Mama an Taschengeld verbraten).
    Mir ist aber sehr wichtig, selbstständig zu leben und unabhängig zu sein. Ich könnte mir nicht mehr vorstellen, noch zu Hause zu sein und alles mit meiner Familie abzuklären, wo man hingeht und warum das Geschirr noch rum steht. Das würde mich wahnsinnig machen. Da reicht gelegentlich telefonieren. Schlimm finde ich es nicht, zu Hause zu wohnen. Schlimmer finde ich es, mit 30 (trotz alleine-wohnens) immer noch finanziell den Eltern auf der Tasche zu liegen...
    Think a little less, live a little more.


  7. #7
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    263 (in 192 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Ich denke die letzten 2 Minuten bevor ich verschwinde werden doof ansonsten freue ich mich drauf.
    Ritalin - So much easier than parenting!


  8. #8
    Spezi
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    455
    Danke verteilt
    88
    Danke erhalten
    70 (in 51 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Ich bin 17 & hab meinen eigenen Haushalt inkl. kleinem Sohn & Hund.
    Bei meiner Mutter war es nie wie im Hotel.
    Ich finde man sollte spätestens mit 20 ausziehen & sich nicht von Mama aushalten lassen.

    Gib nichts unattraktiveres als ein "erwachsenes" Muttersöhnchen.
    Ask.fm/TeilzeitYaoi



  9. #9
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Gib nichts unattraktiveres als ein "erwachsenes" Muttersöhnchen.
    Gilt auch für Mädls, die daheim wohnen und keinen Finger rühren weil sie sich zu gut oder bequem zum mithelfen sind.
    Und auch einer guten Mutter-Tochter Beziehung tut das Loslassen gut.

    Am anstrengendsten sind reiche Schnösel, die mit 25 noch die Wäsche gewaschen bekommen und nicht wissen, wie man Reis kocht, weil es nie notwendig war. Und dann nicht verstehen, warum sich andere Leute die Arbeit machen und nicht einfach jeden Tag Essen bestellen oder eine Putzfrau anstellen....Auf ins Dschungelcamp mit ihnen, die halten nicht lange in freier Wildbahn
    Think a little less, live a little more.


  10. #10
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.343
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.040 (in 893 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Hab nur die ersten Sätze gelesen.

    ALso ich hätte kein Bock auf Hotel Mama bzw ich hatte es nicht.

    Hat gewisse Vorteile, aber weitaus mehr Nachteile




  11. #11
    As
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    188
    Danke verteilt
    21
    Danke erhalten
    29 (in 24 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    meinen eltern (oder zumindest meiner mutter) wäre es schon recht, wenn ich zu hause bleiben würde. da ich die jüngste bin und damit alle kinder dann raus sind, wird es denen schon ein bisschen mulmig zumute. meine mutter hat sogar vorgeschlagen, dass ich den führerschein mache und jeden tag zur uni fahre.. oh mein gott, nein. das wäre so ziemlich das letzte, was ich machen will. ^^

    ich werde nach dem abi ausziehen, und mir ist es wichtig, im studium selbstständig zu sein, auch wenn es dann wahrscheinlich stressig wird. auf der tasche liegen muss ich meinen eltern sowieso erstmal, da ich kein bafög kriege. aber ich kann mir dann ja einen job suchen. läuft schon.
    If mostpeople were to be born twice they'd improbably call it dying
    (E. E. Cummings)

  12. #12
    -- Themenstarter --
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.200
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    916 (in 682 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Ich denke manchen Eltern würde es auch mal gut tun, loszulassen und nicht noch die Kinder zum Bleiben zu überreden versuchen.
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while

  13. Diese Benutzer bedanken sich bei snookerfan für diesen Beitrag:

    angostura (26.10.2013)

  14. #13
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.379
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    es heißt immer "Bildung muss gratis verfügbar sein"
    während in der Realität vor allem die Hochschulbildung gerne mal exzessive Kosten verschlingen kann

    eine meiner engsten Freundinnen arbeitet gerade auf den Beginn ihrer Doktorarbeit im Bereich Historische Baukunst hin, sucht einen potenten Doktorvater und diverse Finanzierungsmöglichkeiten.
    Sie wäre dazu finanziell überhaupt nicht in der Lage (und sie wird nicht müde, das vollkommen offen zuzugeben), wenn ihr Verlobtor ebenso studieren und nich in Vollzeit arbeiten würde.
    und die beiden wohnen auf dem Land, abseits der Stadt.


    Wir haben heutzutage gerne einmal überlaufene Studienfächer - die Wohnsituation sieht da nicht minder positiv aus.
    Wenn man wirkliche Castings für die Vermietung eines Zimmers veranstalten kann, weil auf verfügbaren, mietbaren Wohnraum drei Studenten, meist sogar mehr kommen, sind die Vermieter natürlich in der Situation, ihren Raum an diejenigen vermieten zu können, die schlichtweg am meisten zahlen können.
    Dadurch sind die in punkto Mietpreissteigerungen Hamburg und Frankfurt letzthin sogar an München (welche immer als teuerste Stadt galt) vorbeigezogen.
    ich hab in Frankfurt studierende Freunde, die für teils 20m² und weniger mehr Miete zahlen als ich für 100m² 50km entfernt!

    Der Wirtschaft waren die Berufseinsteiger zu alt, dadurch wurde G8 eingeführt (und ich finde das Pensum dort schon teils pervers...)
    Am liebsten (das lege ich mal Teilen der Wirtschaft in den Gedankengang...) sollten die Studenten auch während ihres Studiums nur noch pausenlos büffeln und bereits während des Studiums ihr Leben gänzlich dem künftigen Beruf widmen.
    Wie bei einer solchen Verhaltensweise Wohnraum finanziert werden könnte oder sollte, steht nicht nur für mich in den Sternen.

    auf die reine Finanzierbarkeit bezogen, begrüße ich es teils, wenn Studenten sich den Anforderungen ihres Studiums dadurch mehr widmen können, dass sie noch (einige Zeit?) bei ihren Eltern leben können.
    Zudem freuen sich ja manche Elternteile, dass ihr jung-erwachsener Sprössling vielleicht doch nicht ganz so schnell allzu flügge wird...
    Wenn oich mir jedoch das Gros derer betrachte und wie sie diese Annehmlichkeit begrüße und ausleben, wundert es mich nicht, dass absolvierte Hochschulstudenten teils alleine lebensunfähig sind - es könnte durchaus Sinn machen, wenn man sich mit zunehmendem Alter mehr in die Führung des Haushaltes und dessen alltäglich bzw regelmäßig anfallander Arbeiten integriert bzw diese zumindest oftmals übernimmt, um sie auch allein erledigen zu können.

    Die Ausbildungssituation sieht für mich auch oftmals nicht allzu viel besser aus: was bspw auszubildende Friseure/-innen verdienen, ist für mich eine Unverschämtheit - und auch ein fertig ausgebildeter Koch hat mancherorts erst einmal nur Anspruch auf € 1.100,- Grundgehalt (alles darüber geht beinahe in Richtung 'Kulanz der Arbeitgeber').


    für mich selbst kam es aufgrund eines doch ordentlich entfernten Dienstortes nicht infrage
    Geändert von Musashi (26.10.2013 um 12:06 Uhr)
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  15. #14
    Ultra Spammer
    Registriert seit
    12.10.2013
    Alter
    17
    Beiträge
    3.132
    Danke verteilt
    33
    Danke erhalten
    368 (in 288 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Ich wohn gar nicht mehr bei meiner Mama. Und später will ich da auch nicht wohnen. Erwachsene sollten ne eigene wohnung haben und so.

  16. #15
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Zuhause im Hotel Mama

    Ich bin relativ spät ausgezogen, mit 24 jetzt erst...
    Vorher wär mir eigentlich lieber gewesen, aber neben dem Studium ernsthaft jobben (also so, das es genug bringt) wäre für mich absolut nicht machbar gewesen, dafür ist mein Studium zu zeitaufwändig und ich zu blöd um mit weniger lernen auszukommen. aber selbst wenn nicht, sind bei mir die semester"ferien" grundsätzlich unbezahlte praktika, womit 2-3 monate/jahr schonmal an arbeiten wegfallen. wenn ich während der prüfungszeit noch 9 stunden täglich im labor stehen muss und nebenbei versuche vor/nachbereiten und halt die klausuren hinbekommen, bliebe da definitiv keine Zeit zum jobben.

    Mieten in Hamburg und Umgebung sind absolut verrückt (besonders, wenn man dann noch ein winziges zimmer halbwegs bezahlbar bekommt, das aber völlig verschimmelt etc. ist... den vermieter störts nicht, vermietet bekommt ers ja trotzdem...).
    Selbst mit nem an sich sparsamen Lebensstil wäre das schwierig.

    Nun ist meine Freundin mit ihrer Ausbildung durch, ich bekomm von den Großeltern und ein wenig von den Eltern etwas, und verdien mir nebenbei als Feuerartist was dazu, aber das ist eben eher unregelmäßig^^
    Insgesamt reicht das dann für ne nette Wohnung, allerdings ein gutes Stück außerhalb Hamburgs. Aber das Semesterticket reicht so grade noch bis hierher, und mit der Regionalbahn sinds bis zum Hauptbahnhof ~20 Minuten, das ist schneller als von manchem Ort in Hamburg. Also pendeln.

    Nun machen wirs so, das ich die Hausarbeit im Semester übernehm, und sie, wenn ich wieder Praktikum hab... klappt soweit ganz gut.
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mama, darf ich?
    Von Sarana im Forum Kindergarten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.05.2013, 14:55
  2. mama hat was dagegen..
    Von exuled im Forum Problemforum
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 23:31
  3. Mama :(
    Von henniechaotica im Forum Problemforum
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 22:03
  4. Mama weg ==> PROBLEM!
    Von _d0p3_ im Forum Small Talk
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 15:36
  5. Big Mama´s Haus 2
    Von flboy17 im Forum Film & Fernsehen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 21:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60