1. #1
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    36
    Danke verteilt
    18
    Danke erhalten
    1

    Frage Werte und Ethik


    Der Menschheit wird ja immer von großen Denkern, wie Sarazin, Wulf,
    allen Päpsten und "Kulturvertretern" , das sie sich nicht an die Werte
    halten würden und sich Ethisch verwerflich benehmen würden.
    Nur was meinen die den nun genau damit, das schreiben oder sagen
    sie uns nicht.
    Die Gegnerische Seite kontert dann genauso mit Nichts sagenden
    Sätzen und sind eben der Meinung das "Werte" etwas von Gestern
    sind und ziehen über die andere Seite dann her.

    Nur was sind nun den diese Sagenumwobenen Werte, die die Alten
    den Jüngeren immer vorhalten und vor allem von Religionsgruppen
    ständig als ihre Urbasis hingestellt werden, als wären sie durch sie
    erst geschaffen worden.

    Mich wirft das alles ein wenig durch einander.
    Sind Mut, Hilfsbereitschaft und Kampf mit der Waffe für das
    Vaterland Werte?

    Ja zur Ethik. Ist es den wirklich so verwerflich einem Sterbenden zu
    helfen ohne Qualen und Schmerzen zu sterben, also Sterbehilfe?
    Bei Tieren steht da die Ethik ja oft genau genommen dann Kopf.
    Eben weil da schon wegen eines gebrochenen Beines das Tier
    Sterbehilfe bekommt.

    Oder verstehe ich da etwas nicht richtig?

  2. #2
    Nervtöter
    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    350
    Danke verteilt
    14
    Danke erhalten
    84 (in 60 Beiträgen)

    AW: Werte und Ethik

    Werte ändern sich, das kann verschiedene Gründe haben. Keine Ahnung, jeder Mensch hat doch seine eigene, persönliche Ethik. Da gibt es keine Objektivität.
    Dein ewiges Gejammer geht auch bei 60° nicht raus.

  3. #3
    Bieberpelz
    Gast

    AW: Werte und Ethik

    Zitat Zitat von beherg Beitrag anzeigen
    Der Menschheit wird ja immer von großen Denkern, wie Sarazin, Wulf,
    allen Päpsten und "Kulturvertretern" , das sie sich nicht an die Werte
    halten würden und sich Ethisch verwerflich benehmen würden.
    da fehlt ein geeignetes Verb..

    Zitat Zitat von beherg Beitrag anzeigen
    Mich wirft das alles ein wenig durch einander.
    Sind Mut, Hilfsbereitschaft und Kampf mit der Waffe für das
    Vaterland Werte?
    wieso setzt du Kampf mit Mut, etc gleich?
    Und der Kampf mit einer Waffe kann auch für ethisch Massen-vertretbarem sein. Beispielsweise zur Verteidigung einer Mutter von 5 Kindern, welche mit einem Messer von einem Räuber attakiert wird...oder son Schmarn

    Zitat Zitat von beherg Beitrag anzeigen
    Ja zur Ethik. Ist es den wirklich so verwerflich einem Sterbenden zu
    helfen ohne Qualen und Schmerzen zu sterben, also Sterbehilfe?
    Wo zieht man die Grenze eines "Sterbenden" (ich wähl "Lebenden" bewusst nicht als Negativ/Gegenteil vom "Sterbenden") ?
    Wie sollte die Sterbehilfe abgeschlossen werden?
    Wer hat folgend das "Recht" auf Sterbehilfe?
    Und wer nicht?
    Darf man dies gesetzlich niederschreiben?
    Wie sollte man jem. bestimmen, der den "Tot" ausführen darf?
    Wie sind Kontrolle und Erhaltung von Gesetz und Verfahren?
    Wer darf die beschränkte Entscheidungsfreiheit eines "Sterbenden" entmachten und Ihn als Tot definieren?

    Dafür gibt es einfach keine nationale Einigkeit.
    Es ist genauso doof die Ethik an den Sterbehlfen gesetzen Fest zu machen und vorallem sich daran aufzuhängen.
    Die Ethik beschäftigt sich mit weitaus mehr als Sterbehilfe bla.

    Zitat Zitat von beherg Beitrag anzeigen
    Bei Tieren steht da die Ethik ja oft genau genommen dann Kopf.
    Eben weil da schon wegen eines gebrochenen Beines das Tier
    Sterbehilfe bekommt.
    Da gilt zu Differenzieren zwischen menschlich-bezogener Ethik und "Fauna-beschränter Ethik" ...komisches Wort...

    Zitat Zitat von beherg Beitrag anzeigen
    Oder verstehe ich da etwas nicht richtig?
    vermutlich

    ----

    Und die Ethik ist auch nur ein lückenfüllendes Wort wie jedes andere auch..
    Kopier dir die ersten Sätze aus Wikipedia, dann hast du die Def. die auch algegenwärtig bekannt sei.

    Auch lustig ist, dass du dies in den Philo-Thread gepackt hast ..ein hauch Esprit..höhö..naja

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    423 (in 241 Beiträgen)

    AW: Werte und Ethik

    Vielosuffie...
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ethik - Verschiedene Szenen
    Von Amelie Poulain im Forum Philosophisches
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 17:07
  2. Ethik vs Relligionsunterricht
    Von Mensch im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 18:22
  3. Ethik- rezension
    Von HAPPYDAY im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 16:18
  4. Wir müssen die werte der westlich welt verteidigen!!!
    Von dragon keeper im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 23:01
  5. innere Werte
    Von ninamaus990 im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 13:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60