1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    7
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Gibt es einen Gott?

    Ich glaube nocht an Gott.. aber irgendwas muss es glaub doch geben dass wir leben können.. wie kann aus Staub von einem Urknall Leben entstehen? wie funktioniert Leben eigentlich? wir müssten doch irgendwie programmiert sein..
    bitte teilt eure Meinung zu diesem Thema mit! mich interessieren solcho Sachen..

  2. #2
    stoopid monkey
    Gast

    AW: Gibt es einen Gott?

    Ich habe das Gefühl, dass es dieses Thema schon gibt.

  3. #3
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.352
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Fake
    Es gibt keinen Gott




  4. #4
    Sterbend_Besungen
    Gast

    AW: Gibt es einen Gott?

    Charles Darwin, ma'fugga!

  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Es gibt gleich zwei Threads wo du dich austoben kannst, du Wannabe-Satanist, der einfach nur das Hexen-Pentagramm umdreht, du Loser, Ma'Fugga!
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  6. #6
    Anfänger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    11
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    die frage allein ist ja köstlich. ich denke da thema lässt sich hier nebenbei schnell klären...

  7. #7
    Super-Moderator
    Registriert seit
    22.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    32.352
    Danke verteilt
    666
    Danke erhalten
    1.043 (in 895 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Stimmt.
    Es gibt keinen!




  8. #8
    König
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    866
    Danke verteilt
    25
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Ich finde, Glaube ist jedem selbst überlassen. Also, was ich glaube ist, dass mit Religion und Gott früher die für sie noch unerklärlichen Phänomene erklärt worden sind, die wir heut schon weitgehend "enttarnt" haben. Dass aus dem Urknall, bzw dem entstandenen Staub Leben entstanden ist, ist, würde ich sagen ein grooosser Zufall gewesen. Wer gibt uns das Recht zu sagen, dass irgendetwas "Übermenschliches" uns gewollt haben soll?? Der Mensch ist eine naturelle Maschine, die sich durch irgendein Gen von anderen Tieren abgesetzt hat (wir sprechen hier sicher nicht von Intelligenz) und glaubt, die Welt beherrschen zu müssen/dürfen. Heutzutage gibt es weit weniger Gläubige, da die Religion an Sinn und Zweck verloren hat. Vieles ist erklärbar, gar alltäglich geworden. Ich selbst glaube nicht an Gott, nur an Zufall, bestehend aus Zustand und Reaktion.

    Warum sollte nach unserem Leben noch etwas kommen? Der Tod tritt ein, wenn unser Motor in uns nicht mehr funktionieren kann, warum auch immer. Wenn Wiederbelebung nicht mehr möglich ist kann das Gehirn nichts mehr wahrehmen und der Körper wird zunehmend schwächer. Wir hatte doch chon ein Leben, ob kurz oder lang, hart oder angenehm. Warum sollte irgendetwas in uns weiterleben, wenn es doch dann deutlich unter unserem Tod gelitten haben müsste? Warum müssen wir "programmiert" sein, um leben zu können? Der Körper und alles drumherum hat sich verändert, um optimalisiert zu werden. Niemand kann behaupten, dass wir das Ende dieser Entwicklung sind. Jedoch hat diese Entwicklung uns "programmiert", wenn es denn so heissen muss. Wir leben aus Instinkt, können denken (Tiere auch!) und kommunizieren mit anderen. Wir brauchen keinen Programmierer, solange wir das Gen haben, von anderen (grösseren, erfahreneren) zu lernen und zu imitieren.

    MfG, BlackLight

  9. #9
    Nelke
    Gast

    AW: Gibt es einen Gott?

    Es gibt einen Gott!!!

  10. #10
    Trophäensammler
    Registriert seit
    01.04.2009
    Alter
    26
    Beiträge
    132
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    wenn es einen Gott gäbe, wie würde er "aussehen"? Wie schon in einem anderen Thread geschrieben "wenn sich Kühe und Schweine sich Götter vorstellen würden, dann würden sie sie sich als Kühe und Schweine vorstellen (Zitat von Xenophanes, VI-Jhr. v. Chr.).

    warum muss ein Gott für uns immer anthropomorph sein? Könnte er, wenn es einen gibt, auch anders sein als sich ihn "jeder" vorstellt bzw vorstellen würde? Ich will nicht sagen "es gibt definitiv keinen Gott", aber so wie er dargestellt wird ist zwar sehr gut durchdacht, aber irgendwo seh ich da einen Haken. Wäre Gott wirklich anthropomorph?

    Meine zurzeitige Meinung ist dass es keinen Gott gibt, allerdings gibt es so "Zufälle" in der Geschichte, die mich zumindest teilweise daran zweifeln lassen (Beispiel: 4 Schiffe gehen unter, jeweils im Abstand von über 60, teilweise von über 100 Jahren. Bei all diesen Schiffbrüchen überlebt nur ein Passagier: der Überlebende vom ersten Schiff, der vom Zweiten, vom Dritten und Vierten, haben alle den gleichen Namen (natürlich nicht dieselbe Person; auf Grund des Zeitunterschieds)).

    Wer an Gott glauben will soll es tun, verbieten kann ichs ja nicht . Allerdings auch mal erwägen, dass Gott nicht so ist, wie man es vllt. im Religionsunterricht vorgesetzt bekommt.
    "Det var en ung dikter fra møre,
    Hvis vers var en redsel for øre',
    Når man sa dine dikt,
    viser rytmiske svikt,
    Sa han;
    ja, men jeg forsøker å få så mange ord inn i siste linje som det lar seg gjøre."

  11. #11
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Es gibt 2 Threads die das hier abdecken.
    Da die Frage an sich sowieso in eine der beiden abfällt.
    "Glaube" an sich und "Definition von Gott".
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  12. #12
    Trophäensammler
    Registriert seit
    01.04.2009
    Alter
    26
    Beiträge
    132
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    ich weiss schon dass es zwei Threads gibt, der eine mit "glaubt ihr an Gott" (Antwort ist defenitiv eine Meinung) und dann auch "Gibt es einen Gott": Diese Frage ist nicht nach Meinung, sondern nach Tatsache formuliert, wobei man keine Antwort geben kann, die diese Frage nicht sicher richtig beantwortet werden kann.Deswegen habe ich in beide Threads geschrieben.
    "Det var en ung dikter fra møre,
    Hvis vers var en redsel for øre',
    Når man sa dine dikt,
    viser rytmiske svikt,
    Sa han;
    ja, men jeg forsøker å få så mange ord inn i siste linje som det lar seg gjøre."

  13. #13
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Mir ging es mehr um den Thread an sich.

    Der zweite Thread (http://www.meet-teens.de/philosophis...8449-gott.html (Wer/Was IST "Gott"?)) behandelt die Definition und Platz im Weltbild.

    Ein Ja/Nein-Thread ist das Thema hier betreffend also sinnfrei und sogar etwas dumm.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  14. #14
    Trophäensammler
    Registriert seit
    01.04.2009
    Alter
    26
    Beiträge
    132
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Ein Ja/Nein-Thread ist das Thema hier betreffend also sinnfrei und sogar etwas dumm.
    wenn du meinst

    und zu "sinnfrei": schon darüber kann man sich streiten bzw philosophieren...
    "Det var en ung dikter fra møre,
    Hvis vers var en redsel for øre',
    Når man sa dine dikt,
    viser rytmiske svikt,
    Sa han;
    ja, men jeg forsøker å få så mange ord inn i siste linje som det lar seg gjøre."

  15. #15
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Gibt es einen Gott?

    Dann bleibt es aber schon keine Ja/Nein-Frage.

    Und wenn, dann geht es um die Definition. (Wie immer halt.)

    Und dann fällt das in den Bereich des anderen Threads.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

 

 
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gibt es einen Traumtyp ?
    Von schwede im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 00:14
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 00:23
  3. Mögt ihr einen grossen oder einen kleinen?
    Von cooliojulian im Forum Archiv
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 00:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60