Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 134
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    760
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Hallo, ich wette jedem fallen am Tag 2-3, manchmal auch mehr philosophische Erkenntnisse ein. Dies sind meist kleine Dinge die interessant und auffällig sind und für sich sprechen, aber es wäre zuviel für jeden einen Thread zu eröffnen. Dafür haben wir jetzt diesen hier!

    Um nicht noch einen weiteren Thread zu eröffnen und weil es - zumindest bei mir - da so oft überschneidungen gibt, würde ich auch kurioses noch mit reinpacken; Aber nur wenn es pädagogisch wertvoll (oder ziemlich cool ^^) ist !

    -------
    Also wie beginnen wir denn mal...

    Leben = Spiel = Krieg
    Playin Wargames!
    (oder auch: Leben - Das Spiel mit dem Tod =D)

    "Der Weg ist das Ziel"
    Jep, das erste Ziel! Erstmal muss man den Weg finden! Erst dann kann man auf ihm gehen.

    Cousine/Cousin = Viertelschwester/Viertelbruder

    Machmal ist Konsum auch eine Investition
    (Essen für die Zukunft!)

    vgl. hure, fruchtbarkeitsgöttin

    Ein Computer ist kein Werkzeug. Er ist viel eher ein Werkzeugkasten.
    bzw. eine ganze Fabrik mit Maschinen für Informationsverarbeitung und -Herstellung.

    Never Change A Running System! Warte bis es komplett kaputt ist.

    Die Menschheit hat keinen gemeinsamen Arbeitsspeicher

    Hm... ich hau dir eine rein: So.gen. Headbanging!
    Geändert von Sonnenstahl (25.07.2009 um 05:28 Uhr)

  2. #2
    Grünschnabel
    Registriert seit
    02.08.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    60
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Jeder ist Ausländer.

    Es reicht nicht, wenn du sagst du musst so und so sein, dann klappt es, nein, du musst es auch sein.

    Boo will Eis, Eis schmeckt ihm!

  3. #3
    Sterbend_Besungen
    Gast

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Ich diskutiere gerade mit führenden Wissenschaftlern ob meine Theorie mit dem Forentroll zutrifft. Glückwunsch, Sonnenstahl! Du bist ein Forentroll alá StuKaPilot.
    Die philosophische Erkenntnis: Idioten sollte man keine Aufmerksamkeit schenken.

  4. #4
    Grünschnabel
    Registriert seit
    02.08.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    60
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Was hat es mit dem Forentroll auf sich?

  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Ich glaube er spielt an dass Forentrolle vor allem Menschen sind die dort durchgehend einfach nur sinnlos rumposten um zu zeigen wie toll sie heute doch wieder waren.

    Und dieser Thread ist wohl die Ausgeburt eines solchen Trolls.
    Ein Ding wo er jeden Tag aufs neue zeigen darf wie schlau er doch ist. Oder sich zumindest findet.
    Ich wette sogar, dass wenn man seine tollen "philosophischen Erkenntnisse" - die ja eigentlich nur Dummsinn + dumm interpretierte Erkenntnisse anderer sind - anfechten würde, er was davon erzählen würde dass man über sowas nicht diskutieren kann... dass es vom Betrachter abhaengt... Oder einfach dass es IN DIESEM Thread einfach nur um das alltags-"ich bin so toll"-spamen geht.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  6. #6
    Profi Poster
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    1.387
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    dieser thread hat keine daseinsberechtigung im philosophie forum. wie wärs mit spaß und unsinn?
    Das eine Schaf zum anderen: "Du, ich glaub der Hund und der Schäfer machen gemeinsame Sache."
    Entgegnet das andere: "Ach hör doch auf mit deinen Verschwörungstheorien!"

  7. #7
    König
    Registriert seit
    28.12.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    909
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Zitat Zitat von Lische Beitrag anzeigen
    dieser thread hat keine daseinsberechtigung im philosophie forum. wie wärs mit spaß und unsinn?
    Wie wärs mit Mülleimer?
    Das ur-troll Brakebein steht upp, hat sich ein kaffe kopp
    tenken an der Ur-Gammal Gebräu
    Er willst es findet, drikke opp, spise opp
    Lesken in sich dråpen fra en svunnen tid!

  8. #8
    Sterbend_Besungen
    Gast

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Zitat Zitat von garkoil Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit Mülleimer?
    Allerdings.

  9. #9
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Dito.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  10. #10
    -- Themenstarter --
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    760
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Wenn keiner mitspielen will halt nicht. Wollte halt ein wenig vorlegen damit es nicht so aussieht als würde ich nur Weisheit von anderen einsaugen wollen, ohne etwas zu geben.

    Dennoch denke ich die bisherigen Trollereien im Thread sind noch kein Grund ihn aufzugeben.

    "Wenn ich etwas falsches gesagt habe, so widerlege es. Doch wenn es stimmt, warum schlägst du mich dann?"
    Jesus von Nazareth zu einem der Juden, die ihn verurteilen liessen
    (und damit keine Entschuldigung für ihr Treiben mehr hatten.)

    ----

    Das Ausländerabgrenzproblem löst man übrigens ganz leicht wenn man vom Nichtdeutschen spricht. ("Jeder ist Nichtdeutscher, fast überall!" Äh... nein ^^)

    Ich schäm mich grad ein bisschen Weibchen mit der ersten Ladung auf falsche Gedanken gebracht zu haben.

    darum zur Vollständigkeit:
    vgl. Hure, Fruchtbarkeitsgöttin
    vgl. Hure, Schandloch

    In der Bibel heisst es auch eindeutig: Die Frau ist zur Freude des Mannes da, nicht umgekehrt. Doch wir erlauben ihnen ja auch Spass zu haben, nicht? Meistens. ^^

  11. #11
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Zitat Zitat von Sonnenstahl Beitrag anzeigen
    Wenn keiner mitspielen will halt nicht. Wollte halt ein wenig vorlegen damit es nicht so aussieht als würde ich nur Weisheit von anderen einsaugen wollen, ohne etwas zu geben.
    Wissen ist eine Quantität, sie ist auch männlich. Verwandlung eine Qualität, sie ist weiblich. Sie können nur gemeinsam Weisheit bilden.

    Quantitäten zu mehren ist dementsprechend sinnlos, so auch dieser Thread.

    "Wenn ich etwas falsches gesagt habe, so widerlege es. Doch wenn es stimmt, warum schlägst du mich dann?"
    Jesus von Nazareth zu einem der Juden, die ihn verurteilen liessen
    (und damit keine Entschuldigung für ihr Treiben mehr hatten.)
    1. Die Römer verurteilten ihn. Glaube keinem Kaiser der bei den Christen Wohlgefallen durch Lügen suchte. In diesem Falle Konstantin.
    2. Josua hatte Recht, also stelle ich dich so auf die Probe wie du hier bittest. Mal sehen ob du es schaffst Qualität zu entwickeln.

    Zitat Zitat von Sonnenstahl Beitrag anzeigen
    Leben = Spiel = Krieg
    Playin Wargames!
    (oder auch: Leben - Das Spiel mit dem Tod =D)
    Ein Krieg ist die negative Entladung von Spannungen die sich zwischen fiktiven Schichten zwanghaft aufbauten.
    Ein Spiel ist eine Form des Lernens und Verfeinern des Gelernten.
    "Leben" definiert sich oft durch den "Lebenssinn", doch alles Leben hat Wandlung bzw. Bewegung gemein.

    Durch einen Krieg lernt man nichts. Ein Spiel ist lediglich eine Form des Lernens und somit der Wandlung. Leben ist für uns allumfassend.

    Dein Gleichnis ist fehlerhaft.

    "Der Weg ist das Ziel"
    Jep, das erste Ziel! Erstmal muss man den Weg finden! Erst dann kann man auf ihm gehen.
    Hast du "falsch" verstanden.
    Im Leben muss man Dinge riskieren. Man wird nie die Gewissheit haben dass der Weg den man wählte der Richtige ist. Dennoch muss man ihn zu Ende gehen.
    Ob er nun der Wahrheit entsprach oder nicht, so ist man dem Ziel näher gekommen.

    Es bringt nichts ewig zu sinnieren welchen Weg man wählt. Denn nach und nach verfallen sie.
    Als ob eine Raupe am Stamm eines Baumes darauf wartet dass sie die beste Abzweigung von selbst preisgibt. Sie muss eine Entscheidung nach bestem Gewissen und ggf. Intuition treffen und dann nicht umkehren.
    Denn sonst wird sie nach und nach schwächer und spätestens im Herbst wird sie sterben.

    Zweifel ist immer gut, denn so wissen wir dass wir nicht festgefahren sind. Alles ist in Bewegung und muss in Bewegung bleiben. Der Zweifel hilft dabei.
    Dennoch dürfen wir uns nicht davon beherrschen lassen.

    Der Weg ist das Ziel, ganz einfach weil wir das Ziel nie wirklich kennen. Jeder Weg gibt uns Aufschluss, denn jeder Weg den wir waehlen ist teil DES Weges der zum Ziel führt.

    Cousine/Cousin = Viertelschwester/Viertelbruder
    Ne Sechzehntel.
    Mit jedem Generationsschritt halbiert sich die Verwandschaft.

    Machmal ist Konsum auch eine Investition
    (Essen für die Zukunft!)
    Konsum ist nie eine Investition. Bestenfalls deine Ausscheidungen.
    Was du aber mit der gewonnenen Energie anfängst kann eine Investition sein, je nachdem wie du dich entscheidest.

    vgl. hure, fruchtbarkeitsgöttin
    Es ist nicht Ziel eine Hure fruchtbar zu sein.
    Es ist Ziel einer Hure durch niedere Gelüste eine Positionsverschiebung zu erreichen welche der Freier ausgleichen will.
    Dies dann oft durch Geld.

    Es gibt viele Beziehungen die auf Hurerei basieren.

    Ein Computer ist kein Werkzeug. Er ist viel eher ein Werkzeugkasten.
    bzw. eine ganze Fabrik mit Maschinen für Informationsverarbeitung und -Herstellung.
    Wenn Werkzeuge nur zusammen eine sinnvolle Aktion vollbringen können, nennt sich das Maschine. Und das ist ein Computer.

    Never Change A Running System! Warte bis es komplett kaputt ist.
    There is no absolute System. Therefore it can be broken even before it dies.

    Die Menschheit hat keinen gemeinsamen Arbeitsspeicher
    Arbeit soll ja auch nicht abgespeichert werden.
    Überhaupt nichts sollte abgespeichert werden.
    Doch jede Erinnerung manifestiert sich in der Komplexität eines Organismus.
    Und nun darfst du entscheiden ob du glauben willst dass das Universum eine Maschine oder ein Organismus ist.



    Das Ausländerabgrenzproblem löst man übrigens ganz leicht wenn man vom Nichtdeutschen spricht. ("Jeder ist Nichtdeutscher, fast überall!" Äh... nein ^^)
    ...Nein. Denn das ist eine Kategorisierung.
    Es ist dadurch lösbar indem man sich nicht an illusionäre "Werte" klammert und einsieht dass alle Menschen Menschen sind.

    darum zur Vollständigkeit:
    vgl. Hure, Fruchtbarkeitsgöttin
    vgl. Hure, Schandloch
    Siehe oben.
    Schande ist eine Form der bewertenden Kategorisierung. Ähnlich wie bei dem Nationalismus.

    Jeder Mensch Formt sich seine Wirklichkeit selbst. Das steht ihm frei.
    Daraus ergibt sich dass es weder Schuld, noch Schande, noch sonst was gibt.
    Das hat Josua auch eingesehen.

    In der Bibel heisst es auch eindeutig: Die Frau ist zur Freude des Mannes da, nicht umgekehrt. Doch wir erlauben ihnen ja auch Spass zu haben, nicht? Meistens. ^^
    In der Bibel steht so einiges. Man sollte aber in der Lage sein zwischen spirituellen/philosophischen Texten und traditionellen Wertempfinden des vorherrschenden Einflusses zu differenzieren.

    Zitat Zitat von Genesis 1.1; 27 und 1.2; 21-25
    So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild,
    als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie männlich und weiblich.
    ...
    "Endlich! Sie ist's!
    Gebein meinem Gebein gleich, Fleisch meinem Fleisch gleich!
    Sie wird ischa genannt werden, denn mit isch ist sie gekommen!"

    Deshalb verlässt ein Mann Vater und Mutter um mit einer Frau zu leben. Die zwei sind (dann) eins, mit Leib und Seele. (wörtl. "ein Fleisch", womit die absolute Einheit von Körper und Geist gemeint ist)

    Sie beide waren bloß, doch sie schämten sich nicht.
    Es wird die dualistische Geschlechtlichkeit Gottes auch im Deutschen angedeutet, im Aramäischen ist sie fest integriert.

    Adam bedeutet schlicht Mensch.
    "isch" ist "Mann" und "ischa" ist Frau.
    In dieser Sprache sind feminine Wörter oft einfach mit einem -a als Endung versehen.

    Die Ursprüngliche Religion beteuerte den Dualismus von Mann und Frau, welcher sich auch spirituell manifestiert.
    Nur durch die Vereinigung also das eins-sein könne man Gott näher kommen, da man dann dem Ebenbild gleich ist. Der dualistischen Göttlichkeit.

    Durch verschiedene kulturelle Bewegungen jedoch wurde dies immer weiter verdrängt.
    So weit dass Mehr-Gottheiten (die ja Geschlechter haben), Druidinnen, Hexen und oft Frauen an sich des Teufels benannt wurden.

    Deine Worte sind da Sinnbild dieses Wahnsinns, welches bis heute nicht ganz abgeklungen ist.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  12. #12
    -- Themenstarter --
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    760
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    * * *

    Tages-Propheterie:
    Achja, der Burj Dubai wird einstürzen. Wenn er nicht... Gott geweiht ist. Der höchste Turm muss immer Gott geweiht sein!

    Darum sehen die mordernen Autolackierungen so cool aus:
    Sie haben die Lichtfarben von Edelsteinen! (nicht nur von metallen!)

    Vorsicht, der Teufel ist aus Schokolade!

    * * *
    Homunkulus:
    Der Fehler ist das Gott nicht weiblich ist, sondern rein männlich.

  13. #13
    Trophäensammler
    Registriert seit
    12.07.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    133
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Zitat Zitat von Sonnenstahl Beitrag anzeigen
    Der Fehler ist das Gott nicht weiblich ist, sondern rein männlich.
    Ach, und woher weißt du das?
    Liebe mich, wenn ich es am wenigsten verdient habe;
    denn dann brauche ich es am meisten.

  14. #14
    -- Themenstarter --
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    760
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Zitat Zitat von Sabine1991 Beitrag anzeigen
    Ach, und woher weißt du das?
    Das männliche Element ist das Schaffende, das weibliche das Erhaltende.

    Gott ist aber der Schöpfer, der Schaffende;

    Das weibliche könnte man mit dem Universum (Ein ziemlich enges Loch für den Schöpfer) oder der Natur assoziieren.

    Ausserdem hat Jesus das eindeutig gesagt!
    (Frauen können auch in den Himmel kommen, wenn sie immer gut für ihre Männer da sind )

    "Das Haupt der Frau ist der Mann, das Haupt des Mannes ist Christus. Christus ist unser aller Vorbild. "

  15. #15
    Sterbend_Besungen
    Gast

    AW: Philosophische Erkenntnisse des Tages

    Gott, bist du dumm. Wer Prosa ernst nimmt gehört doch grad in die Zeit der Inqusition zürckgebombt..

 

 
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. philosophische sätze
    Von zuckerschneckex im Forum Philosophisches
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 12:52
  2. Aufreger des Tages
    Von Denver im Forum Kindergarten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 14:32
  3. schussels philosophische Erkentnisse
    Von schussel im Forum Philosophisches
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 12:38
  4. Am Ende des Tages
    Von Schattenlicht im Forum Mülleimer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2006, 18:06
  5. Song des Tages
    Von 3Zehen im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 12:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60