1. #1
    Profi Poster
    Registriert seit
    15.08.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    1.252
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    4 (in 4 Beiträgen)

    Prädestination Randgruppe

    Hmm irgendwie tue ich mich schwer damit diese Frage in einen Bereich einzuordnen und weiger mich strikt dagegen sie ins Musikforum zu posten. Zudem hat es wohl auch was mit dem Determinismus irgendwo am Rand ezu tun. Wayne, ich stelle sie hier, wenn sie irgendwo besser aufgehoben ist (Ausser im Musikforum), verschiebt den Müll eben...

    Nun zur Frage/ den Fragen:
    Ist der Musikgeschmack eines Menschen vorbestimmt?
    Wenn ja, kann man dies irgendwo beeinflussen mit zB Musik spielen, wenn das Kind noch im Mutterleib ist bzw in dne ersten Jahren?
    Also kann man wen zu einer Musikrichtung "erziehen"?
    Ist es somit auch möglich vorauszusagen was er hören wird in so und sovielen Jahren, also kann man diese Entwicklung voraussehen?
    Welche anderen Faktoren bestimmen zu welcher Gruppe man sich gesellt?
    Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten seht ihr in den Anhängern von Gruppen bzw warum erkennt man nicht nur am Kleidungsstil meist, zu welcher Gruppe bzw Musikrichtung eine Person gehört?
    Somit auch, welchen Einfluss hat musik auf die persönliche, kulturelle, sprachliche usw. Entwicklung?

    Falls euch noch andere Sachen einfallen, gerne posten hier und zur Diskussion stellen. Ich habe in Musik das Thema Wirkung von Musik -> Musik und Gesellschaft und das waren ein paar Sachen die ich mir so überlegt hab. Wenn ihr noch andere Denkansätze usw habt, sehr gerne sofort her damit. Ich frage mich irgendwie einfach, warum es oft so psychische Unterschiede zwischen den Musikgruppen gib bzw Anhängern eines Musikstils und ob man eben dies von Anfang an beeinflussen kann und somit ein "Ich mag das" bei der Person hervorrufen.

    Think Different

    More: http://www.gedankenhure.wordpress.com/

  2. #2
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    ich glaub nicht. ich höre am liebsten punk und metal, obwohl ich angebl mit haydn, haendel und beethoven schon als embryo konfrontiert wurde. und ich hasse nichts mehr, als hausmusik, weshalb ich mich seit meinem zehnten bday weigere, weiterhin klavier oder geige zu spielen. aber vllt bin ich auch ein mutant, denn der rest meiner familie steht irgendwie auf die grossbürgerlichen klassiker.

    btw
    das thema hätte schon ins musikforum gepasst.
    .



  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    musikgeschmack setzt sich aus intellekt und umfeld zusammen. wirklich vorbestimmt ist da denk ich mal nichts. wie denn auch? die natur hat so etwas wie musik gar nicht vorgesehen gehabt.

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Brackenburg Beitrag anzeigen
    musikgeschmack setzt sich aus intellekt und umfeld zusammen.
    Und aus Humor. *gg
    Dem stimm sich soweit zu, nur würde ich noch anhängen dass auch intellektuelle Menschen auch mal absolut bescheuerte bzw. oberflächliche Musik hören können.
    wirklich vorbestimmt ist da denk ich mal nichts. wie denn auch? die natur hat so etwas wie musik gar nicht vorgesehen gehabt.
    Der Mensch benutzt beim sprechen nur 10% seiner Sprachorgane.
    Und die vollen 100%, die erst durch singen oder auch lachen aktiv werden, sind so ziemlich mit allem im Körper verbunden.

    Ach und davon mal abgesehen... Definier mir mal Musik.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Myxomatosis Beitrag anzeigen
    Und aus Humor. *gg
    Dem stimm sich soweit zu, nur würde ich noch anhängen dass auch intellektuelle Menschen auch mal absolut bescheuerte bzw. oberflächliche Musik hören können.
    humor ist ja ein zeichen von intelligenz. klar können intellektuelle menschen auch schrott hören, das liegt dann vielleicht an der prägung durch umfeld.^^

    Zitat Zitat von Myxomatosis Beitrag anzeigen
    Der Mensch benutzt beim sprechen nur 10% seiner Sprachorgane.
    Und die vollen 100%, die erst durch singen oder auch lachen aktiv werden, sind so ziemlich mit allem im Körper verbunden.

    Ach und davon mal abgesehen... Definier mir mal Musik.
    nur weil der mensch grundsätzlich an musik gefallen findet bedeutet das nicht, dass die vorliebe für eine bestimmte art von musik vorbestimmt ist. geschmack ist eine sache des verstandes, nicht des genoms.

  6. #6
    DaStyleBeWhy
    Gast

    AW: Prädestination Randgruppe

    Also wenn man wirklich an Determinismus glaubt, dann ist ja alles vorherbestimmt - selbst die farbe der unterwäsche die ich trage und die tatsache dass eine kleine chinesen daran 20 minuten gearbeitet hat...

    Aber wie gesagt: Es setzt sich aus dem eigenen Geschmack und dem Umfeld zusammen, wobei ich das Umfeld wirklich unwichtig finde - mich kotzen die ganzen Mitläufer an, die sich Musik antun die sie EIGENTLICH nicht mögen aber nur hören weils "cool" ist oder was weiß ich.

    Ich hab meinen Musikgeschmack und wems passt, dem passts, wem nicht, dem nicht. Meine Freunde hören auch das unterschiedlichste und das ist uns egal - wir können das meiste hören und dabei abgehen (was nicht geht ist elektro [bis auf paar ausnahmen] und metal)

  7. #7
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Brackenburg Beitrag anzeigen
    nur weil der mensch grundsätzlich an musik gefallen findet bedeutet das nicht, dass die vorliebe für eine bestimmte art von musik vorbestimmt ist. geschmack ist eine sache des verstandes, nicht des genoms.
    Ach SO meintest du das.
    Ja da stimme ich zu.

    Ich glaube ehrlich gesagt dass "eine Musikrichtung hören" ziemlich bescheuert ist. Da setzt man sich selbst sinnfreie Grenzen. Meist um eine bestimmte Persona abzugeben.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Myxomatosis Beitrag anzeigen
    Ach SO meintest du das.
    Ja da stimme ich zu.

    Ich glaube ehrlich gesagt dass "eine Musikrichtung hören" ziemlich bescheuert ist. Da setzt man sich selbst sinnfreie Grenzen. Meist um eine bestimmte Persona abzugeben.
    klischeedenken halt. ist einfacher.
    allerdings kann man, wenn man niveauvolle musik bevorzugt, einige musik-stile einfach von vorneherein ausschließen. deswegen gibts bei mir eher weniger welche musikrichtungen ich höre sondern welche nicht:-D

  9. #9
    DaStyleBeWhy
    Gast

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Myxomatosis Beitrag anzeigen
    Ich glaube ehrlich gesagt dass "eine Musikrichtung hören" ziemlich bescheuert ist. Da setzt man sich selbst sinnfreie Grenzen. Meist um eine bestimmte Persona abzugeben.
    Kurz, knapp und 100% recht.

  10. #10
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Ich mein, wenn ich mein iTunes rum guck finde ich von (gutem)Rap über Surf-Rock, über Klassik, über sämtliches Metal, usw...

    Nur Raggea kann ich nicht ab. Also echt GAR nicht.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Myxomatosis Beitrag anzeigen
    Ich mein, wenn ich mein iTunes rum guck finde ich von (gutem)Rap über Surf-Rock, über Klassik, über sämtliches Metal, usw...

    Nur Raggea kann ich nicht ab. Also echt GAR nicht.
    das ist aber irrational, weil hinter reggae steckt so einiges. ich kann nur so konserven-musik nicht ab... die halbe rap-szene, fast die ganze pop-scheiße, 5-minuten-am-pc-zusammengeschustertes billig-techno etc.

  12. #12
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Brackenburg Beitrag anzeigen
    das ist aber irrational, weil hinter reggae steckt so einiges. ich kann nur so konserven-musik nicht ab... die halbe rap-szene, fast die ganze pop-scheiße, 5-minuten-am-pc-zusammengeschustertes billig-techno etc.
    Meiner Meinung nach eben nicht. Es gibt mir nicht, und das schon seit ich nicht mehr kiffe.

    Und Konserven-Mucke sowieso.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    5.673
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 5 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von Myxomatosis Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach eben nicht. Es gibt mir nicht, und das schon seit ich nicht mehr kiffe.

    Und Konserven-Mucke sowieso.
    ich kanns auch nicht ewig hören, dafür hört es sich doch alles zu ähnlich an. aber es ist keine einfache musik, nicht viele schaffen es, wirklich guten reggae zu machen.
    mit kiffen hat das auch nix am hut.

  14. #14
    DaStyleBeWhy
    Gast

    AW: Prädestination Randgruppe

    Was ist an Pop verkehrt?

  15. #15
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: Prädestination Randgruppe

    Zitat Zitat von DaStyleBeWhy Beitrag anzeigen
    Was ist an Pop verkehrt?
    Musik=Kunst
    Pop=/=Kunst
    Also:
    Pop=/=Musik
    Also:
    Pop=Lärm

    Deswegen.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60