1. #1
    Trippel-As
    Registriert seit
    11.11.2013
    Alter
    21
    Beiträge
    264
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    18 (in 12 Beiträgen)

    Frage Dolby Digital 2.0 für Musik

    Wieso wird Dolby Digital 2.0 nicht als Tonformat verwendet? Also ich meine, wenn ich nen Film gucke (mit dolby sound) und im Hintergrund Musik läuft, dann hört es sich sehr sehr gut an, hör ich das lied aber von ner CD ( AAC Format) dann ist es nicht mehr so gut wie im Film. Zwar immernoch gut aber nicht mehr.... SO gut. Wieso machen die Typen die Musik denn nicht in Dolby 2.0 statt in AAC auf die CD?

  2. #2
    Routinier
    Registriert seit
    17.12.2012
    Beiträge
    345
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    33 (in 26 Beiträgen)

    AW: Dolby Digital 2.0 für Musik

    Für DVDs werden normalerweise die die Formate AC3 oder DTS verwendet. Beides sind sind verlustbehaftete Kompressionsformate. Die Datenrate liegt typischerweise zwischen 192kbps und 480kbps bei 48KHz. CDs hingegen verwenden nicht das AAC-Format, sondern liegen im kompressionsfreien PCM-Format vor. Die Datenrate ist auf 16 Bit bei 44,1KHz standardisiert, was einer effektiven Datenrate von 1411kbps entspricht und schon mal das Zigfache dessen ist, was bei DVDs verwendet wird.

    Ich hebe keine Ahnung, was du bei DVDs besser hörst, aber rein technisch ist die CD der normalen Film-DVD weit überlegen.
    waiter?
    there is a penis in my soup.

  3. #3
    -- Themenstarter --
    Trippel-As
    Registriert seit
    11.11.2013
    Alter
    21
    Beiträge
    264
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    18 (in 12 Beiträgen)

    AW: Dolby Digital 2.0 für Musik

    Also ich hab eine CD auf meine PS3 kopiert und das Format is AAC 320 kbps/48Khz!
    Bei Dolby digital is die Datenrate aber bis zu 960 kbps! Und ich finde es hört sich logischerweise dann auch besser an. Viel besser und kraftvoller irgendwie.
    Und nein, die DVD hat nur Dolby 5.1 und kein DTS, nur sehr sehr wenige. Blu-Rays haben DTS oder DTS-HD.

  4. #4
    Routinier
    Registriert seit
    17.12.2012
    Beiträge
    345
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    33 (in 26 Beiträgen)

    AW: Dolby Digital 2.0 für Musik

    - AAC ist das Format, in welches die PS3 eine CD rippt (wobei es ziemlich hinrissig ist eine CD in 48KHz zu rippen, da es so höchstens fehler beim Resampling gibt).
    - AC-3 ist der Dolby Digital Codec.
    - AC-3 (Dolby Digital!) ist für DVDs limitiert auf 448kbps (nicht 480 - Fehler meinersetis).
    - Das absolute Maximum des AC-3 Codecs sind 640kbps (bei 5.1).
    - DTS wird auch für DVDs verwendet.
    - Für BDs werden DTS, bzw DTS-HD und Dolby TrueHD verwendet.

    Es bleibt dabei. Beide verlustbehaftete DVD Audio Formate sind dem PCM-Stream einer CD unterlegen. Es spielt dabei keine Rolle, ob und was du anders gehört hast. Es sind technische Fakten.
    Zumal das Empfinden auch sehr von der Lautsärke abhängig ist.

    Und bitte streite nicht ohne Ahnung zu haben. Ich beschäftige mich mit Audioproduktion und Reproduktion schon ein paar Jährchen zu lange.
    Geändert von TanookiMario (11.04.2014 um 22:34 Uhr)
    waiter?
    there is a penis in my soup.

  5. #5
    -- Themenstarter --
    Trippel-As
    Registriert seit
    11.11.2013
    Alter
    21
    Beiträge
    264
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    18 (in 12 Beiträgen)

    AW: Dolby Digital 2.0 für Musik

    Ich streite doch garnicht, ich will doch nur dazulernen
    Für mich hört sich das in Filmen jedenfalls besser an als von ner CD und die Filme sind entweder in Dolby oder DTS.
    Und das mit den 960 kbps war dann wohl doch von nem DTS und nicht dolby format...

  6. #6
    Routinier
    Registriert seit
    17.12.2012
    Beiträge
    345
    Danke verteilt
    7
    Danke erhalten
    33 (in 26 Beiträgen)

    AW: Dolby Digital 2.0 für Musik

    Filme werden darauf abgemischt besonders effekthascherisch zu sein. Zudem ist die Dynamikkompression bei Filmen nicht so extrem, wie bei neuerer Musik (Stichwort Loudness war), was Filme einen lebendigeren Klang gibt, bzw geben kann.

    Hinzu kommt, dass du wahrscheinlich nur komprimierte Musik (mp3, AAC) gewohnt bist, wobei sehr viel Information in den Höhen und Tiefen verloren gehen kann (verlustbehaftete Audiokompression ist sehr mittenlastig, da das menschliche Ohr darauf am empfindlichesten reagiert). Wenn du dann im Gegenzug einen Film hast, bei dem du einen Kanal für die Stimmen (mittenlastig - Center), Tiefen (Sub) und 4 weitere für Höhen und Mitten, kommt eine ganz andere Dynamik zusammen, als bei einer ollen mp3, wo alles auf 2 Kanäle und 256kbps gepresst wird.

    Wenn du dann mal eine CD hast, die besonders dynamisch gemastert ist, kommt es auch noch auf das Können der Lautsprecher an. Billige 200e Lautsprecher haben keine Probleme damit es bei Filmen groß knallen zu lassen, bei Musik, die deutlich mehr Feingefühl benötigt, brechen sie dann aber ein.
    waiter?
    there is a penis in my soup.

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ich bin´s der Dolby^^
    Von Dolby im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 23:27
  2. Musik
    Von Imer im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 18:34
  3. Dolby Surround anlage
    Von Der David im Forum Small Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 18:49
  4. Musik Set
    Von darude im Forum Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 14:12
  5. Musik!
    Von skinhead69 im Forum Musik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 14:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60