1. #1
    xinosa
    Gast

    Unglücklich Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    Nabend (:

    Also ich singe sehr gerne und auch schon lange. Vor einigen Jahren habe ich fast jeden Tag gesungen,dadurch wurde meine Stimme dann auch was besser, aber dann durch einige Ereignisse war dann ich glaube 1 Jahre so gut wie nichts mehr mit singen und nun habe ich es wieder angefangen. Ist schon ne Weile her ca. 2 Jahre,allerdings immer mal mehr mal weniger,da ich nicht immer die Möglichkeit habe, meine singstimme ist überhaupt nicht mehr so wie früher,klar habe auch in dem Jahr nicht gesungen somit meine stimme nicht trainiert..
    Aber mir ist aufgefallen, dass seit einiger Zeit meine Stimme ständig belegt ist und ich habe auch iwie immer nen Kloß im hals und dann bricht ab ner bestimmten Tonlage meine stimme einfach ab.

    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
    Was ich dagegen machen kann?
    Das ich allgemein mehr üben muss, damit meine Stimmer wieder besser wird,weiß ich.
    Mir gehts jetzt eher darum was ich gegen meine belegte Stimme und dem ständigen kloß im hals tun kann.

  2. #2
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.525
    Danke verteilt
    258
    Danke erhalten
    501 (in 399 Beiträgen)

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    Frauen haben zwar keinen Stimmbruch, die Stimme wird mit der Zeit aber trotzdem tiefer. Das könnte das mit den hohen Tönen sein...
    Ich hab es zumindest auch manchmal, dass meine Stimmbänder zu sehr strapaziert sind und ich nicht mehr so gut singen kann...aber Kloß im Hals... also erkältet bist du nicht?
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.



  3. #3
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    1. Rauchst du?
    2. Warst du schon beim HNO Arzt? Wenn nicht, dann tu das. Für belegte Stimmen gibt es viele Ursachen und nur wenn du weißt, was genau es auslöst, kannst du optimal eine Antwort darauf finden.
    3. Einen weiblichen Stimmwechsel gibt es tatsächlich: weibliche Mutation (Stimmbruch)
    Think a little less, live a little more.


  4. #4
    xinosa
    Gast

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    Zitat Zitat von Limetree Beitrag anzeigen
    also erkältet bist du nicht?
    Ich hatte gerade eine Grippe,daran könnte es liegen,dass es gerade nicht so funktioniert. Aber ich habe es ja ständig,egal ob erkältet oder nicht.

    Zitat Zitat von YoRam Beitrag anzeigen
    1. Rauchst du?
    2. Warst du schon beim HNO Arzt? Wenn nicht, dann tu das. Für belegte Stimmen gibt es viele Ursachen und nur wenn du weißt, was genau es auslöst, kannst du optimal eine Antwort darauf finden.
    3. Einen weiblichen Stimmwechsel gibt es tatsächlich: weibliche Mutation (Stimmbruch)
    1. Nein!
    2.Nein,da war ich auch noch nicht...aber da muss ich eh bald mal hin,lass ich das gleich mal mit abchecken.
    3. Interessant.. "Der Stimmbruch bei Mädchen kommt zum Ende der Pubertät." Das könnte sogar mit der zeit hinkommen,seitdem ich die ganzen Beschwerden da habe.. :/

  5. #5
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.525
    Danke verteilt
    258
    Danke erhalten
    501 (in 399 Beiträgen)

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    Ansonsten noch ein Tip von unserer Chorleitung: Keinen Fruchtsaft vorm Singen trinken.^^

    Und ich weiß ja nicht, was du singst...ich würde aber immer erst mit nicht ganz so hohen Liedern/Stellen beginnen.
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.



  6. #6
    xinosa
    Gast

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    Zitat Zitat von Limetree Beitrag anzeigen
    Ansonsten noch ein Tip von unserer Chorleitung: Keinen Fruchtsaft vorm Singen trinken.^^

    Und ich weiß ja nicht, was du singst...ich würde aber immer erst mit nicht ganz so hohen Liedern/Stellen beginnen.
    Ich trinke eig. nur Wasser
    Und singen tu ich eig eher mehr so Pop/Rock lieder in eher tieferen Stellen. Also meistens singe ich was von ner Band/Künstler mit nem männlichen Sänger oder aber lieder von Bands mit ner Frau an der front,die aber nicht hoch singt.^^

  7. #7
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    Zitat Zitat von Limetree Beitrag anzeigen
    Ansonsten noch ein Tip von unserer Chorleitung: Keinen Fruchtsaft vorm Singen trinken.^^
    Das ist so ein Sänger Ammenmärchen. Süße sachen sind schlecht für die Stimme etc. etc. Es gibt kein so esotherisches Grüppchen unter den Musikern wie die Sänger.

    Stimmbruch haben auch Mädchen, allerdings meistens eher nicht so ausgeprägt und relativ schleichend, so dass man die Entwicklung nicht bemerkt.
    Das könnte ein Grund sein.
    Wenn du nicht zum Arzt willst, dann geh einfach mal bei euch an der Musikschule vorbei und versuch, da irgendwie noch schnell 10 Minuten bei ner !studierten! Sängerin zu bekommen. Sänger lernen in ihrer Ausbildung genug über Logopädie und den Stimmaparat um dir helfen zu können, oder dir sagen zu können, dass du zu nem Arzt musst.
    Außerdem hat sie dann auch genug Erfahrung um dir zu sagen, ob das eventuell auch einfach an mangelnder Übung liegt.
    Ich weiß auch nicht, in welchem Rahmen du früher so gesungen hast, in der Dusche, im Chor, bei nem Lehrer, denn das alles kann zB einfach daher kommen, dass du eine falsche Stimmlage singst, oder dich nicht, zu wenig, oder falsch eingesungen hast, oder falsch atmest, deine Kiefermuskulatur nicht mitarbeitet und und und...
    Singen ist ein relativ komplexer Ablauf der Tonerzeugung, und das gut zu machen braucht oft auch etwas anleitung.
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

  8. #8
    xinosa
    Gast

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    Ich weiß nicht,auch manchmal wenn ich normal rede ist das manchmal total hmm "gedämpft", gepresst und hört sich manchmal so an als wäre ich heiser oder so..

  9. #9
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    04.04.2010
    Alter
    22
    Beiträge
    9.183
    Danke verteilt
    24
    Danke erhalten
    480 (in 360 Beiträgen)

    AW: Stimme "bricht" weg und ist ständig belegt - Was tun?!

    hört sich nach Stimmbruch an.
    Zitat Zitat von Tilda.
    du machst mich ganz
    Zitat Zitat von BellaDracula
    Ne, ich hab halt ein riesenmaul mit viel Platz 😄

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich werde ständig "bemuttert"?!?
    Von Älbler im Forum Problemforum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 21:44
  2. Hilfe!!! "pickel" oder "mückenstich" an der scheide!!!
    Von Foreveranangel im Forum Problemforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 13:06
  3. Suche Gedicht über "Augen" oder "Tränen"
    Von Der David im Forum Kreativecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 20:40
  4. Was Habt Ihr "weiber"/"kerle" Beim Sex Am Liebsten
    Von chrissi91 im Forum Sexualität
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 18:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60