1. #1
    Anfänger
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    12
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Hey erst mal, ich schreib seit rund 3 Jahren schon so freizeitmäßig Gedichte und Kurzgeschichten, meist so ein bisschen als eine Art Tagebuch (an dieser Stelle ein Denkanstoß an euch ^^). Das ist mein Weg, mir Erinnerungen an gute Ereignisse zu schaffen, und schlechte Zeiten etwas zu verarbeiten. Und auch wenn der Verlust meiner letzten Freundin schon ein bisschen her ist, merkt man das immer noch ein bisschen meinem aktuellen Stil an. Das Gedicht, das ich hier mal mit euch teilen möchte, ist schon ein klein wenig älter, und auch wenn es wie gesagt relativ melancholisch ist, denke ich doch, das es eines meiner besten Werke bisher darstellen könnte. Fragen, Wünsche nach weiteren Gedichten oder vllt sogar mal einem längerem Text einfach dalassen, ich wird sehen was die Zukunft bringt ^^

    Genug des Vorwortes.
    _________________________________
    Gibt es zwei Dinge, die ich mehr vermiss als alles andere,
    Deine wunderschönen Augen, zu denen Ich noch immer mit Blicken wandere,
    Deine Lippen, so süß, so zart, die mir gelehrt was Sucht bedeute,
    Deine Liebe und deinen Charakter, derer ich niemals scheute,
    Welche zwei dieser vielen Attribute wären es letztlich,
    Zu denen ich sag: am meisten vermiss ich dich?
    Die Augen, die mir immer gezeigt wie du wirklich bist,
    Sie lehrten den meinen: die Welt ist doch nicht trist!
    Die Lippen, die für mich immer zum Küssen da waren,
    Sie lehrten den meinen: an Küssen ist nicht zu sparen!
    Deine Liebe, dein Charakter, diese beiden prägten mich,
    Sie lehrten den meinen: Ich liebe nur dich!
    Keine deiner Lehren möge ich jemals vergessen,
    Bin ich doch jeden Tag darauf versessen,
    Es irgendwann wieder mit dir zu versuchen,
    Und überleg jeden Moment ob ich dich komm besuchen.
    Wir könnten doch noch so eine schöne, gemeinsame Zeit haben,
    Gemeinsam trotzen wir der Welt bestehend aus Raben,
    Zeigen der Welt, dass Liebe keine Grenzen kennt,
    Egal wie schnell die Zeit des Lebens verrennt!
    Will nur dir meine Liebe für immer schenken,
    Geb dir die Zügel in die Hand, darfst mich lenken,
    Dorthin, wo du mit mir allein hin willst wagen,
    Und wird für dich laufen bis die Beine versagen.
    Doch selbst dann höre ich nicht auf,
    Für dich meistere ich jeden Hürdenlauf.
    [Gewidmet an meinen (leider) ehemaligen Schatz]

    ______________________________
    Und eh jetzt hier Erbsenzähler ankommen und sagen, dass das Versmaß nicht ganz passt oder sonst was von der Form her nicht hinhaut ... Es ist irgendwie ein Teil von mir geworden, etwas zackiger zu schreiben, und das eher mit Worten rund zu machen statt mit Formen.

    In diesem Sinne
    Florian

  2. #2
    Profi Poster
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    1.068
    Danke verteilt
    19
    Danke erhalten
    125 (in 110 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Liest sich auch etwas sehr zackig. Klingt aber vielleicht ganz gut auf Poetry Slams, wo die Interpretation und der Vortrag mehr Gewicht haben als die Versform!
    Mir persönlich ist es ein wenig zu sentimental zu lesen, aber wenn du damit was verarbeitet hast, wird das schon passen
    Think a little less, live a little more.


  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    1.595
    Danke verteilt
    31
    Danke erhalten
    264 (in 193 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Ich hab das jetzt komplett gelesen, und es ist nicht so dass das Versmaß nicht ganz passt..es ist einfach nicht da bzw. es erfüllt keinen Zweck. Es ist kein Gedicht es sind verkrüppelte Sätze. Meine Englischlehrerin hat immer gesagt man solle bevor man kritisiert etwas positives sagen, ich habe nichts gefunden.

    "eines der schlechtesten Gedichte, die ich dort gelesen habe" - Freysinn
    Ritalin - So much easier than parenting!


  4. #4
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.540
    Danke verteilt
    260
    Danke erhalten
    502 (in 400 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Hm ich finde das Gedicht auch nicht besonders gelungen...es sind eher gereihte Gedanken, die teils merkwürdig formuliert sind, wahrscheinlich, um kunstvoll zu wirken.^^

    Aber gut, da du dein Gedicht magst und es dir beim Denken hilft oder so... Du gehst da wohl zu emotional an das Werk ran, um das wirklich zu merken...
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.


    <3

  5. #5
    -- Themenstarter --
    Anfänger
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    12
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Ist mir bewusst, das ich meilenweit davon entfernt bin, wirkliche Kunst zu produzieren (wobei das natürlich auch eher subjektiv definiert ist). Ich wollte mehr nur mal ein Feedback hören, und ich bin mir recht sicher , dass ihr mir da ehrliche Kritiken gegeben habt ^^ Ich versuche viel mehr von sowas zu lernen, statt mich drum zu streiten, es sei doch ganz toll oder so. Denn letzten Endes bleibt es ja trotzdem nur eine Freizeitbeschäftigung.mfg und danke schonmal

  6. #6
    Anfänger
    Registriert seit
    18.10.2014
    Alter
    17
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Ich finde dieses Gedicht unbeschreiblich!
    Wirklich,die Meinung,dass dieses Gedicht schlecht ist,
    macht mich krank.Du schreibst wunderschön und einfühlsam,erinnerst an
    Baudelaire.
    Mir gefällt der Reimbau und die Wortwahl,besonders die Stelle:

    "Gemeinsam trotzen wir der Welt bestehend aus Raben,Zeigen der Welt, dass Liebe keine Grenzen kennt,
    Egal wie schnell die Zeit des Lebens verrennt!"

    Es zeigt Aspekte des Existenzialismus.
    Den wichtig ist doch,die Zeit zu nutzen in einem Loch voller Raben.
    Sich jemand wundervolles zu suchen und versuchen dem Drama zu entgehen.

    Nun,ich bin wirklich angetan von dir und deiner Poesie.Gibt es die Möglichkeit sich hier zu unterhalten?
    Schreibe weiter und liebe Grüße!

  7. #7
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.540
    Danke verteilt
    260
    Danke erhalten
    502 (in 400 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Zitat Zitat von Poetry Beitrag anzeigen
    Ich finde dieses Gedicht unbeschreiblich!
    Wirklich,die Meinung,dass dieses Gedicht schlecht ist,
    macht mich krank.Du schreibst wunderschön und einfühlsam,erinnerst an
    Baudelaire.
    Mir gefällt der Reimbau und die Wortwahl,besonders die Stelle:

    "Gemeinsam trotzen wir der Welt bestehend aus Raben,Zeigen der Welt, dass Liebe keine Grenzen kennt,
    Egal wie schnell die Zeit des Lebens verrennt!"

    Es zeigt Aspekte des Existenzialismus.
    Den wichtig ist doch,die Zeit zu nutzen in einem Loch voller Raben.
    Sich jemand wundervolles zu suchen und versuchen dem Drama zu entgehen.

    Nun,ich bin wirklich angetan von dir und deiner Poesie.Gibt es die Möglichkeit sich hier zu unterhalten?
    Schreibe weiter und liebe Grüße!
    Unwahrscheinlich. Er ist seit 7 Monaten nicht mehr online gewesen.
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.


    <3

  8. #8
    -- Themenstarter --
    Anfänger
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    12
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Wunder gibts immer wieder ^^
    mfg.

  9. #9
    Anfänger
    Registriert seit
    18.10.2014
    Alter
    17
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Tadaa! Und jetzt ist er wieder hier

  10. #10
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.540
    Danke verteilt
    260
    Danke erhalten
    502 (in 400 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Zitat Zitat von Poetry Beitrag anzeigen
    Tadaa! Und jetzt ist er wieder hier
    Hast du zufällig eine persönliche Bindung zu der Person über dir oder seid ihr eins?
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.


    <3

  11. #11
    Special Agent
    Registriert seit
    25.02.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    6.226
    Danke verteilt
    541
    Danke erhalten
    924 (in 688 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Zitat Zitat von Limetree Beitrag anzeigen
    Hast du zufällig eine persönliche Bindung zu der Person über dir oder seid ihr eins?
    Vllt wars die Email-Benachrichtigung die man je nach Einstellung erhält, wenn im eigegen Thema jemand antwortet?
    Time don't mean a thing when you're by my side
    Please stay a while.

  12. #12
    Neuling
    Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    6
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Na das Gedicht ist eher so mittelprächtig, aber denk ich auch geschmackssache

  13. #13
    Forenpapst Spiderman Champion
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    4.540
    Danke verteilt
    260
    Danke erhalten
    502 (in 400 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Zitat Zitat von snookerfan Beitrag anzeigen
    Vllt wars die Email-Benachrichtigung die man je nach Einstellung erhält, wenn im eigegen Thema jemand antwortet?
    Es klang aber nach einem Zusammenschluss. :P Fragen darf man ja mal.

    Ich finde das Gedicht immernoch schlecht...
    Wer an Telekinese glaubt, der hebe bitte meine Hand.


    <3

  14. #14
    Anfänger
    Registriert seit
    18.10.2014
    Alter
    17
    Beiträge
    17
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Zitat Zitat von Limetree Beitrag anzeigen
    Hast du zufällig eine persönliche Bindung zu der Person über dir oder seid ihr eins?
    Nein,wir haben uns danach per Skype unterhalten

    Ob ein Gedicht gut oder schlecht ist,ist Ansichtssache.Einzig allein zählt,dass es Menschen anspricht.
    Auch wenn es ein paar holprige Fehler gibt,mag ich die Wortwahl und den Ton

  15. #15
    König
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    866
    Danke verteilt
    25
    Danke erhalten
    36 (in 30 Beiträgen)

    AW: Mal ein Gedicht aus eigener Feder

    Auch wenn (oder gerade weil) das Gedicht nicht mehr aktuell ist und ich daher einfach darüber hinwegsehen könnte habe ich gerade Lust dazu, mich zu dem Ganzen zu äußern. Zuerst das Gedicht.

    Ich finde es sehr seltsam, dass du schreibst, du würdest bereits seit drei Jahren (wenn auch hobbyweise) Gedichte schreiben, denn normalerweise erreicht man irgendwann entweder den Punkt, an dem man selbst bemerkt, dass das Geschriebene nicht zum Gedicht taugt und man hört auf zu schreiben, bzw. setzt zur Prosa über, oder man entwickelt iiirgendeine Art von persönlichem Stil.

    Du hast etliche schön angedachte Bilder in deinem Gedicht. Das Beispiel mit den Raben wurde schon genannt (obwohl es wie du es benutzt hast gekünstelt und gezwungen mysteriös klingt), ich sehe da noch:

    Deine Liebe und deinen Charakter, derer ich niemals scheute,
    Ersetzte man Liebe durch ein anderes Wort, da beschreibt, wie du Liebe empfindest, so hätte man einen guten Anfang, um wirklich zu beschreiben, wie ein rationaler Mensch auf die Liebe schauen kann. Er scheut sich vor dem Öffnen und doch wird er ob seiner niederen Instinkte gezwungen darüber hinwegzusehen.
    Liebesgedichte können gut sein, aber nur selten ist ein solches gut, wenn Worte, wie "Liebe, süß, zart, Sucht, Küssen, etc." in solch übersättigtem Maße darin vorkommen. Hier muss ich Poetry klar widersprechen. Der Ton ist platt und schnulzig. Letzteres wäre vielleicht für ein Liebesgedicht noch zu verkraften, wenn da irgendwo etwas Erotisches, oder andernfalls Ambivalentes, Wertendes darin vorkäme, aber nichts da. Deine Wortwahl zerstört die Hintergrundgeräusche durch simples "Sich-treu-sein". Ein Liebesgedicht gibt nicht wieder, was in der Bravo unter "Herzschmerz" steht, ein Liebesgedicht ist in meinen Augen nur dann ein solches, bzw. nur als solches erkennbar, wenn da irgendwo eine persönliche Note drin mitschwingt, besonders, wenn man schon drei Jahre dran ist.

    Zudem die Reime. Du hast dich an den Reimen orientiert und ein Schnulzenvokabular benutzt, um die "Verse" zu füllen. Dazu alternierst du zwischen antikem und simplem Deutsch, damit die Reime auch irgendwie günstig stehen können. So funktioniert ein Gedicht nicht.

    Fazit: Dein Text verläuft sich als Gedicht irgendwo, wo seit Jahrzehnten kein Dichter mehr ernsthaft nach Inspiration sucht. Als Text an sich kann man das bringen. Aber ob dir da ein Feedback was bringt, wenn du es als Gedicht vorstellst, ist fraglich.


 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eigener *Songtext*
    Von Lüc im Forum Songtexte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 16:25
  2. Eigener Songtext
    Von SCHREiiHALS x3 im Forum Songtexte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 14:12
  3. Eigener film?
    Von Flokati im Forum Film & Fernsehen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 00:49
  4. eigener blog
    Von chica92 im Forum Computer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 17:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60