1. #1
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Huhu. :]

    Da immer viele Threads bezüglich Buchempfehlungen eröffnet werden, hab ich mir gedacht, einen Sammelthread daraus zu machen, in dem jeder die Bücher posten kann, die ihm gefallen haben und er weiter empfehlen möchte.

    Bitte auch den Autor und eine kleine Inhaltsangabe, bzw. den Klappentext posten, nur mit 'nem Titel kann man herzlich wenig anfangen. (:

    Ich fang dann gleich mal an..


    Simon Beckett - Die Chemie des Todes

    "David Hunter war einst Englands berühmtester Rechtsmediziner. Nach dem Unfalltod seiner Frau und der gemeinsamen Tochter hat er London den Rücken gekehrt und sich in Manham, einem kleinen Dorf in der Grafschaft Devon, als einfacher Allgemeinmediziner niedergelassen. Weder sein Arbeitgeber, der alte Dr. Maitland, noch die Dorfbewohner wissen etwas von seiner Vergangenheit.

    Drei Jahre sind seitdem vergangen, als von zwei Jungen die Leiche der ortsansässigen Schriftstellerin Sally Palmer entdeckt wird. Die Ermordete wurde mit zwei angesteckten Schwanenflügeln aufgefunden. Auf Drängen des örtlichen Chief Inspector Mackenzie obduziert Hunter den Leichnam. Währenddessen verschwindet eine zweite Bewohnerin des Dorfes. Die Verdächtigungen der Einheimischen richten sich zuallererst gegen David Hunter, den in ihren Augen immer noch Fremden ...

    Die Chemie des Todes erzeugt Spannung durch gewohnte, aber gelungen zusammen gestellte Zutaten. Ein überschaubarer Kreis von möglichen Tätern, Dorfbewohner, die sich gegenseitig verdächtigen sowie mehrere falsche Fährten, die der Autor geschickt auslegt. Das gerichtsmedizinische Moment ist interessant beschrieben, ohne jedoch zu sehr ins Detail zu gehen. Stark auch die Darstellung der zunehmenden Hysterie im Ort, die durch einen zur Selbstjustiz aufrufenden Pfarrer noch geschürt wird. Lobend zu erwähnen ist auch die sprachlich einfühlsame Übersetzung von Andree Hesse."

    EDIT: Alle Buchempfehlungen ohne Klappentext, o.ä. werden von nun an gelöscht, sinnlos Buchtitel zu posten ist nicht Sinn dieses Threads !
    Geändert von Farbenfinsternis (15.05.2009 um 07:13 Uhr)

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    07.07.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    9.761
    Danke verteilt
    23
    Danke erhalten
    18 (in 14 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    ein buch, das man gelesen haben muss:

    Ken Follett - Die Säulen der Erde
    England 1123-1173, eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Krone und Adel, Klerus und Volk. Der junge Prior Philip träumt von einem Zeichen des Friedens, von einer gotischen Kathedrale. Doch bis der kühne Traum Wirklichkeit geworden ist und in Kingsbridge das großartige Gotteshaus endlich emporragt, müssen der Klosterherr, sein Baumeister Tom und die Grafentochter Aliena sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten.

    und der endlich erschienene 2te teil: Die Tore der Welt

    England im Jahre 1327. Es ist der Tag nach Allerheiligen. In der Stadt Kingsbridge trifft sich im Schatten der Kathedrale das Volk. Vier Kinder flüchten vor dem Trubel in den nahe gelegenen Wald. Dort werden sie Zeugen eines Kampfes - und eines tödlichen Geheimnisses.

    Merthin, ein Nachfahre von Jack Builder, dem Erbauer der Kathedrale, hat dessen Genie und rebellische Natur geerbt. Sein starker Bruder Ralph strebt den Aufstieg in die Ritterschaft an. Caris, Tochter eines Wollhändlers, hat den Traum, Arzt zu werden. Gwenda, Kind eines Taglöhners, will nur ihrer Liebe folgen. Und da ist noch Godwyn, Caris' Vetter, ein junger Mönch, der entschlossen ist, Prior von Kingsbridge zu werden. Koste es, was es wolle.

    Ehrgeiz und Liebe, Stolz und Rache werden den Weg dieser Menschen bestimmen. Pest und Krieg werden ihnen das Liebste nehmen, was sie besitzen. Glück und Unglück werden sie begleiten Doch sie werden die Hoffnung niemals aufgeben. Und immer wird der Schwur sie verfolgen, den sie an jenem schicksalhaften Tage leisteten.
    Spock ‎(23:23):
    jessi..
    du bist eins der wenigen mädchen vor denen ich ab und zu angst hab ._.

    *RIP Spock*

  3. #3
    Kaiser
    Registriert seit
    10.03.2006
    Alter
    25
    Beiträge
    527
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Bevor mir mal wer zuvorkommt:

    Lycidas- Christoph Marzi

    Ein wahres Feuerwerk an Ideen brennt Christoph Marzi in seinem Romandebüt Lycidas ab. Wie das Titelbild schon sehr stimmungsvoll suggeriert, geht es in dem Buch um London und seine Geheimnisse. Diese sind viel unglaublicher als man das vor der Lektüre dieses Buches dachte. Auch der jungen Emily Laing, die unter erbärmlichen Verhältnissen im Waisenhaus des Mr. Dombey aufwächst, offenbaren sich nach und nach die Ungeheuerlichkeiten, die unter dem uns bekannten London verborgen sind. Emily’s Abenteuer beginnen damit, dass ihr eine sprechende, adlige Ratte begegnet. Als ein Werwolf ein anderes Kind aus dem Waisenhaus entführt, muss sie sich auf die Suche nach der Entführten machen. Ein Alchemist nimmt sie unter seine Fittiche. Auch ein Elf und ihre beste Freundin schließen sich der Suche an. Erst allmählich lernt Emily das Geheimnis ihrer Herkunft und der Uralten Metropole kennen und muss feststellen, dass es um mehr geht als nur um ein entführtes Kind.

    Christoph Marzis Ideenreichtum ist überbordend. Er füllt seine Stadt unter der Stadt mit Wundern und Mythen aus aller Welt an. Luzifer, Seraphim und ägyptische Götter geben sich dort ebenso ein Stelldichein wie Elfen, Ratten, Spinnenmenschen, Werwölfe und Golems. Wer hätte gedacht, dass man mit einer geheimen Londoner Undergroundlinie geradewegs in Dantes Hölle fahren kann? Oder dass die Engel am Oxford Circus leben?

    Fortsetzungen sind Lumen,Lilith,Somnia & Fabula
    Der Kaffee muss so heiß sein, wie die Küsse eines Mädchens am ersten Tag, so süß, wie die Nächte in ihren Armen und schwarz, wie die Flüche der Mutter, wenn sie es erfährt

  4. #4
    Ratsche
    Gast

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Markus Zusak - Der Joker

    Rätselhaft und spannend bis zur letzten Zeile.
    In Eds Briefkasten liegt eine Spielkarte. Ein Karoass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft. Voll Weisheit, Leidenschaft und Güte. Ein Panorama menschlicher Schicksale, mitreißend und herzergreifend erzählt. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2007.

  5. #5
    Gott
    Registriert seit
    03.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    2.602
    Danke verteilt
    27
    Danke erhalten
    42 (in 24 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.


    Stephen King´s- Der dunkle Turm

    Band 1. Schwarz



    Genre: Fantasy/Horror

    Roland Deschain, der letzte Revolvermann, einer uralten Gilde von ritterähnlichen Gesetzesmännern aus der Linie des Eld, des ersten Revolvermanns hat seine Jugend und seine durch Verrat und Verfall zerstörte Heimat hinter sich gelassen und ist auf der Suche nach dem Dunklen Turm. Dieser Turm ist ein Brennpunkt aller Energie des Universums zwischen den Welten, und seit die Welt sich weiter gedreht hat, scheinen die Dinge dort falsch zu laufen.

    Der Mann in Schwarz könnte dem Revolvermann helfen, den Weg zum Dunklen Turm zu finden, doch dieser befindet sich auf der Flucht vor Roland, bzw. er lässt sich von ihm verfolgen. Auf dem Weg stellt der mysteriöse Zauberer dem Revolvermann einige Fallen, die Roland aber alle mehr oder weniger umgehen kann. Zuerst lässt er ein Dorf namens Tull in einem religiösen Wahn zurück und Roland bleibt keine Wahl, als alles und jeden in diesem Dorf auszulöschen, bevor er weiterziehen kann. Schließlich findet er in einem verfallenen und längst aufgegebenen Rasthaus den Jungen Jake, der in seinem alten Leben in New York City gestorben ist und so nach Mittwelt, der Wüstenwelt von Roland, gelangt ist. Der Revolvermann nimmt den verängstigten und orientierungslosen Jungen mit auf die Reise, auch wenn er weiß, dass er ihn bei der Verfolgung des Mannes in Schwarz aufhält. Was er aber nicht weiß ist, dass der Mann in Schwarz den Jungen selbst nach Mittwelt geschafft hat, nur um dem Revolvermann eine neue, noch tödlichere Falle zu stellen.

    Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm. Dies ist der erste Satz des ersten Bandes der monumentalen Romanreihe „Der Dunkle Turm“ von Stephen King. King selbst bezeichnet diesen Satz als einen der besten, die sein künstlerisches Schaffen hervorgebracht hat. Der Romanzyklus verbindet Elemente der Genres Western, Horror, Science Fiction und Liebesroman miteinander. Zur Vollendung des Dunklen-Turm-Zyklus hat der Schriftsteller eigenen Angaben zufolge fast 30 Jahre benötigt.

    Fortsetzungen:
    Band 2- Drei
    Band 3- Tot
    Band 4- Glas
    Band 5- Wolfsmond
    Band 6- Susannah
    Band 7- Der Turm
    Geändert von Phoenixfeder (05.12.2009 um 10:46 Uhr)
    Der Jabberwock mit Aug entflammt
    und Krallgepack und Zahngefletsch.
    Geb auf den Jabberwock wohl acht
    und den frumlich Bandersnatch.

    Er hält das Vorpalschwert am Griff,
    die Klinge schneidet Stück für Stück
    es fließt ganz rot, es riecht nach Tod
    Er kehrt mit seinem Kopf zurück.

  6. #6
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    07.07.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    9.761
    Danke verteilt
    23
    Danke erhalten
    18 (in 14 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    danke kampfkater das buch wollte ich mir eh anschaffen
    ich liebe diesen thread <33
    auch ein ganz, ganz tolles buch:

    Matt Ruff - Ich und die Anderen

    Für den fünfjährigen Jake gibt's Honigpops, für Tante Sam Kräutertee und für Seferis gesalzene Radieschen: Es ist gar nicht so leicht, jeden Morgen die Bedürfnisse aller "Hausbewohner" zu befriedigen. Aber eigentlich hat Andrew Gage sich und seine "anderen" ganz gut im Griff, obwohl er an einer multiplen Persönlichkeitsstörung leidet.
    Mit Unterstützung einer engagierten Pychologin hat er es geschafft, für die vielen Ich-Abspaltungen in seinem Kopf ein imaginäres Haus zu konstruieren. Doch die Grundmauern des Geisterhauses beginnen stark zu wackeln, als Andrews Chefin die junge Penny Driver einstellt. Denn Penny ist ebenfalls multipel - nur weiß sie das noch nicht. Wann immer eine von Pennys verschiedenen "Seelen" die Herrschaft über Leib und Geist gewinnt, kommt es zu einem Blackout.
    Andrew versucht, Penny zu helfen, aber allzu schnell läuft die Situation aus dem Ruder, und Andrews filigranes Seelengefüge droht aus dem Gleichgewicht zu geraten...
    Spock ‎(23:23):
    jessi..
    du bist eins der wenigen mädchen vor denen ich ab und zu angst hab ._.

    *RIP Spock*

  7. #7
    Gott
    Registriert seit
    03.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    2.602
    Danke verteilt
    27
    Danke erhalten
    42 (in 24 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Bitte Nusskuss :P Der Dunkle Turm-Zyklus ist einfach nur zu empfehlen^^

    Großes Lob an Farbenfinsternis für die Idee, der Thread is super

    Hier ein weiterer meiner absoluten Favoriten:

    Bernhard Hennen- Die Elfen


    Genre: Fantasy

    Zwei Elfen und ein Barbarenhäuptling ziehen gemeinsam in den Kampf gegen eine dunkle Bedrohung. Eine Bedrohung, die erst durch die unsterbliche Liebe zu einer Elfe Tod und Verderben über die Welt der Menschen brachte und das Schicksal aller Beteiligten für immer verändern wird.

    Menschen, Elfen, Zentauren, Dämonen, Dunkelalben und viele andere Gestalten mehr – Bernhard Hennens Welt der Elfen ist vielfältig und weitläufig, eine Schöpfung, in welcher man sich sein Leben lang aufhalten und immer noch neue Facetten entdecken könnte. Wie geschaffen für eine große Saga …

    Es herrscht tiefster Winter in Fjordland, als die Bestie auftaucht. Ein schier unbesiegbares Wesen mit dem Kopf eines Ebers und dem Körper eines Menschen. Mandred, der Jarl von Firnstayn, einem kleinen Ort hoch im Norden, macht sich mit seinen besten Jägern auf die Suche nach dem Untier, welches auf brutale Weise sinnlos zu töten scheint. Er will es töten, um Gefahr von seinem Dorf abzuwenden – doch schnell wird die Jagdgesellschaft zu den Gejagten. Der Eber bringt ein Mitglied nach dem anderen zur Strecke, bis schließlich nur Mandred schwer verletzt übrig bleibt. Er kann sich mit letzter Kraft bis zum Steinkreis schleppen, einem Ort, der eigentlich gemieden wird ob der unheimlichen Geschichten von einem Fluch, der auf ihm liegen soll. Dort verlassen ihn alle Kräfte und er glaubt zu sterben, als er in eine tiefe Ohnmacht fällt.
    Doch Mandred wacht wieder auf, wenn auch nicht dort, wo er eigentlich sein sollte. Er ist durch ein Tor aus Albenpfaden, einem Albenstern, ins Land der Elfen getreten. Von seinen Wunden geheilt tritt er vor die Elfenkönigin Emerelle, um Hilfe bei der Jagd auf den ‚Manneber‘ zu fordern. Überraschenderweise gewährt Emerelle dem Menschen diesen Wunsch: Seit langer Zeit beruft sie die erste Elfenjagd ein. Eine Jagdgesellschaft wird zusammengestellt, unter ihnen auch Farodin und Nuramon, zwei Elfen, die ein gemeinsames Schicksal und eine gemeinsame Liebe bindet. Die ungleiche Truppe begibt sich zurück ins Fjordland. Doch nichts kommt so, wie sie es erwarten.

    Fortsetzungen:
    -Elfenwinter (auch sehr tolles Buch vorallem die Sichtweise der Trolle ist sehr gut gelungen)
    -Elfenlicht (Geschmackssache ich fands nicht so berauschend)
    -Elfenlied (Hab ich noch nicht gelesen da meiner Meinung nach das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht stimmt )
    Geändert von Phoenixfeder (05.12.2009 um 10:48 Uhr)
    Der Jabberwock mit Aug entflammt
    und Krallgepack und Zahngefletsch.
    Geb auf den Jabberwock wohl acht
    und den frumlich Bandersnatch.

    Er hält das Vorpalschwert am Griff,
    die Klinge schneidet Stück für Stück
    es fließt ganz rot, es riecht nach Tod
    Er kehrt mit seinem Kopf zurück.

  8. #8
    Forenpapst
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    4.162
    Danke verteilt
    43
    Danke erhalten
    154 (in 79 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    James Clavell - Tai-Pan

    Klappentext
    Tai-Pan - in der chinesischen Sprache »Oberster Führer« -, das ist der Mann, der die wirkliche Macht in den Händen hält. Und ein solcher Tai-Pan ist der rothaarige, grünäugige Schotte Dirk Struan, ein Riese von einem Mann mit granitenem Willen, besessen von dem Plan, Hongkong, die Insel vor dem chinesischen Festland, zu einem »Juwel in der Krone Ihrer Britischen Majestät« zu machen. 1841 erreicht er sein Ziel. Es ist der Kampf eines Giganten, der erkennt, daß China als gleichberechtigtes Mitglied in die Familie, der Völker einbezogen werden muß.
    Tai-Pan - das ist die atemberaubende Geschichte von Macht, Hass und Liebe, von der Gier nach Opium und Tee, Seide und Silber, es ist die Geschichte von Kaufherren und Seefahrern, Schmugglern und Piraten, Mandarins und zwielichtigen Chinesen, von Kurtisanen und Halsabschneidern.


    Ist schon ein paar jahre her, dass ich es gelesen habe, aber wird immer einer meiner all time favorites bleiben.
    Das Leben ist eine Schlampe.
    Aber eine ausgesprochen attraktive.

  9. #9
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Die dunkle Turm Reihe hab ich auch letztens angefangen, ist bisher gar nicht mal so schlecht ! :]

    Carlos Ruiz Zafón - Der Schatten des Windes

    Als der junge Daniel den geheimnisvollen "Friedhof der vergessenen Bücher" betritt, ahnt er nicht, dass sein Leben eine dramatische Wende nehmen wird. Der Schatten des Windes, das Buch, das er für sich auswählen darf, wird ihn nicht mehr loslassen.
    Immer mehr tauchst Daniel in die faszinierende Handlung des Romans ein, und auch sein ganzes Leben scheint sich den Gesetzen dieser Geschichte zu unterwerfen ...

    Tolles Zitat aus dem Buch:

    "Ich spürte Millionen verlassener Seiten, herrenloser Welten und Seelen um mich herum, die in einem Ozean der Dunkelheit untergingen, während die außerhalb dieser Mauern pulsierende Welt Tag für Tag mehr die Erinnerung verlor, ohne es zu merken, und sich um so schlauer fühlte, je mehr sie vergaß."
    Geändert von Farbenfinsternis (16.04.2009 um 15:38 Uhr)

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  10. #10
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    07.07.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    9.761
    Danke verteilt
    23
    Danke erhalten
    18 (in 14 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    hat bisschen was von 'säulen der erde':

    philipp vandenberg - das vergessene pergament

    Anno Domini, 1400. In den großen Kathedralen, Domen und Münstern von Köln, Strassburg, Regensburg, Chartres und Amiens stürzen auf unerklärliche Weise Pfeiler ein, bersten Treppen, lösen sich Schlusssteine aus den Gewölben. In der Bevölkerung bricht Hysterie aus, die Dombaumeister stehen vor einem Rätsel. Ist dies die Strafe Gottes oder des Teufels Werk? Afra, die schöne Tochter eines Bibliothekars und heimliche Geliebte des berühmten Dombaumeisters Ulrich von Ensingen, hat den Schlüssel zu diesen beängstigenden Vorfällen, ohne es zu wissen: ein geheimnisvolles Pergament.
    Spock ‎(23:23):
    jessi..
    du bist eins der wenigen mädchen vor denen ich ab und zu angst hab ._.

    *RIP Spock*

  11. #11
    Sky
    Sky ist offline Männlich
    Trophäensammler
    Registriert seit
    20.04.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    111
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    7 (in 7 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Also ich kann die Bücher Ritus und Sanctum(gehören beide zusammen) von Markus Heitz empfehlen

    Ritus: Frankreich im Jahre 1764.
    Die Menschen leben in Angst und Schrecken-
    denn ihre Kinder werden gehetzt und getötet.
    Was ist das für eine Bestie, die kein Jäger stellen kann?
    Unter den vielen Männern, die sich auf die Jagd begeben ist auch der Wildhüter Jean Chastel. Er selbst birgt ein dunkles Geheimnis- und niemand ahnt, dass der gnadenlose Ritus der Bestie auch zweihundert Jahre später noch Opfer fordern wird....
    Sanctum: Bin zu faul um das aufzuschreiben die Fortsetzung ist aber genau so gut
    Für leute die auf viel action und horror stehen genau richtig!!!!!!!!!!!

  12. #12
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    15.10.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    5.389
    Danke verteilt
    72
    Danke erhalten
    231 (in 133 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Stefan Bonner, Anne Weiß - Generation Doof
    Niklas glaubt, der Dreisatz wäre eine olympische Disziplin. Latoya kennt drei skandinavische Länder: Schweden, Holland und Nordpol. Und Tamara-Michelle hält den Bundestag für einen Feiertag. Einzelfälle? Mitnichten. Eine ganze Generation scheint zu verblöden. Der Staatsanwalt von nebenan erzieht seine Kinder mit der Spielkonsole. Germanistikstudenten sind der deutschen Sprache nicht mehr mächtig. Eine Karriere als Popstar erscheint dem Bäckerlehrling verlockender als eine solide Ausbildung. Dieses Buch geht der Frage auf den Grund, wie es wirklich um die Mütter, Väter und Bundeskanzler von morgen steht. Geschrieben haben es zwei Autoren, die mit der Generation Doof per Du sind. Denn es ist ihre eigene. Jahrelange Beobachtungen im Alltagsleben und im Fernsehen haben den Autoren viele Fakten und Zündstoff geliefert, die in ihr Buch eingeflossen sind und Seite für Seite für explosionsartige Entladungen sorgen, die das Zwerchfell erschüttern. aachener-zeitung.de Generation Doof ist eine höchst unterhaltsame Lektüre, aber auch eine erschreckende. Westfalenpost, Hagen

    und gestern grade Fertig gelesen
    Dan Brown- Diabolus
    Die Kryptographische Abteilung des US-Geheimdienstes NSA verfügt über einen geheimen Super-Computer, der in der Lage ist, innerhalb kürzester Zeit jeden Code (und somit jede verschlüsselte Botschaft) zu knacken. Der Rechner kommt zum Einsatz, wenn Terroristen, Drogenhändler und andere Kriminelle ihre Pläne mittels codierter Texte verschleiern und die Sicherheit der USA auf dem Spiel steht. In der Vergangenheit konnten die Kryptographen täglich hunderte von Codes knacken – bis zu dem Tage, als Diabolus zum Einsatz kommt: Ein mysteriöses Programm, das den Super-Rechner offenbar überfordert. Der Entwickler des Programms droht, Diabolus der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Würde dieses Programm zum Verschlüsselungs-Standard werden, wäre der erfolgreichen Verbrechensbekämpfung der NSA über Nacht die Basis entzogen. Die Mitarbeiter des Geheimdienstes setzen alle Hebel in Bewegung, das drohende Desaster zu verhindern …


  13. #13
    Freak
    Registriert seit
    29.11.2008
    Alter
    22
    Beiträge
    75
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Monika Feth - Der Erdbeerpflücker
    Thriller

    Klappentext:
    Als ihre Freundin Caro ermordet aufgefunden wird, schwört Jette öffentlich Rache - und macht den Mörder damit auf sich aufmerksam. Er nähert sich Jette als Freund, und sie verliebt sich in ihn, ohne zu ahnen, mit wem sie es in Wahrheit zu tun hat.

    Sehr spannendes Buch, ich habe danach auch die weiteren Bände gekauft ("Der Mädchenmaler" "Der Scherbensammler"). Der Scherbensammler fand ich sehr interessant, es ging um multiple Persönlichkeitsstörung (Schizophrenie).
    Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik und Beziehungsstress.

    Im Übrigen ist Justin Bieber so männlich wie Prinzessin Lillifee.


  14. #14
    Grünschnabel
    Registriert seit
    23.04.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    57
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Robert Harris - Imperium
    Klappentext
    Ein unbekannter junger Anwalt - hochintelligent, sensibel und enorm ehrgeizig - betritt das Zentrum der Macht. Er hat nur ein Ziel: Er will nach ganz oben. Der Fall eines Kunstsammlers, der vor der Willkür eines skrupellosen und gierigen Gouverneurs fliehen muss, kommt ihm da gerade recht. Der Gouverneur hat einflussreiche und gefährliche Freunde im Senat, und sollte der Anwalt den Fall gewinnen, würde er die gesamte alte Machtclique zerschlagen. An die Niederlage wagt er nicht zu denken, sie könnte ihn das Leben kosten. Eine einzige Rede kann über sein Schicksal und die Zukunft einer Weltmacht entscheiden, doch seine gefährlichste Waffe ist das Wort.
    Die Weltmacht am Scheideweg ist Rom. Der Name des jungen Anwalts ist Marcus Tullius Cicero, Außenseiter, Philosoph, brillanter Redner und der erste Politiker modernen Stils.

    Bewertung
    Also ich für meinen Teil habe dieses Buch regelrecht verschlungen - allerdings mag ich einfach auch allgemein historische Romane und wurde schon in der Schule des Öfteren mit Cicero konfrontiert. Aber auch ohne je Latein im Unterricht gehabt zu haben, ist es meiner Meinung nach einfach ein spannender Thriller - mit der Einschränkung, dass man sich für das alte Rom interessieren sollte ^^

  15. #15
    Grünschnabel
    Registriert seit
    28.04.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    55
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Roter Drache von Thomas Harris

    "Ein Killer verbreitet Angst in Florida. Er hat schon zehn Menschen umgebracht. Und die Mordserie reißt nicht ab.Der Täter, ein von seinen Obsessionen gequälter,mißgestaltener Mann, identifiziert sich immer mehr mit dem Roten Drachen nach Wiliam Blakes Gemälde."

    Meine Meinung: Ich finde das Buch sehr sehr spannend. Ist aber eher etwas für Leute mit starken Nerven und 'nem starken Magen. Alles ist sehr sehr gut beschrieben
    Allein mit dem Toten, allein mit dem Zeichen der Tat...Allein mit dem Toten.
    Hass, Verzweiflung, Gier und Verrat!

 

 
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Buchempfehlungen?
    Von Teebeutel im Forum Literatur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 14:47
  2. FunPix - Sammelthread
    Von Chuzpe im Forum Spaß & Fun
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 15:42
  3. Tiernamen Sammelthread :)
    Von tcom im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 22:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60