1. #16
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    07.07.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    9.761
    Danke verteilt
    23
    Danke erhalten
    18 (in 14 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    eines meiner lieblingsbücher: matilde asensi - die wächter des kreuzes

    Sieben Zeichen, sieben Städte und eine mysteriöse Bruderschaft: ein spannungsgeladener Abenteuerroman. Der Bestseller aus Spanien!
    Seltsame Tätowierungen zieren die Leiche eines Äthiopiers. Als Ottavia Salina völlig überraschend zum mächtigsten Mann des Kirchenstaats, Kardinal Sodano, gerufen wird, ahnt sie nicht, was sie erwartet: Die renommierte Paläographin des Vatikanischen Geheimarchivs wird beauftragt, die geheimnisvollen Kreuze und Buchstaben auf dem Toten zu entschlüsseln.
    Gemeinsam mit dem undurchschaubaren Hauptmann Glauser-Röist von der Schweizergarde und Farag Boswell, einem koptischen Archäologen aus Alexandria, macht sich Ottavia Salina auf die Suche nach den Reliquienräubern. Sieben Prüfungen auf Leben und Tod hat das kuriose Detektivtrio zu bestehen, die um Dantes >Göttliche Komödie< und die sieben Todsünden kreisen. Diese sieben Prüfungen führen sie auch in die sieben historischen Hauptstädte des Christentums: nach Rom, Ravenna, Athen, Jerusalem, Konstantinopel, Alexandria und Antiochia.
    Ein fesselnder Abenteuerroman um die bestgehüteten Geheimnisse des Christentums.
    Spock ‎(23:23):
    jessi..
    du bist eins der wenigen mädchen vor denen ich ab und zu angst hab ._.

    *RIP Spock*

  2. #17
    Gott
    Registriert seit
    03.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    2.602
    Danke verteilt
    27
    Danke erhalten
    42 (in 24 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Götterdämmerung- Tanja Kinkel


    Roman

    Genre: Thriller

    Zuerst scheint es nur Routine zu sein: Der Journalist Neil LaHaye recherchiert für ein Buchprojekt über Aids. Dabei stößt er immer wieder auf den Pharmakonzern Livion - und schließlich mitten hinein in ein Wespennest von politischen und wissenschaftlichen Verstrickungen, die direkt ins Pentagon führen. Doch was steckt dahinter? Die Suche nach der Wahrheit führt Neil zu Beatrice Sanchez, die in einem Sicherheitslabor weitab der staatlichen Kontrollen mit dem Unvorstellbaren experimentiert ...

    Wissensdurst und Machtgier sind zentrale Themen des neuen Romans der Bestsellerautorin Tanja Kinkel. Götterdämmerung ist ein brisanter Thriller über die Gefahren der Gentechnik und skrupellose Wissenschaftler - packend, bedrohlich und von erschreckender Aktualität!

    Vorallem das Ende ist recht überraschend aber sehr gut.


    P.S. Die bereits von Socke empfohlene "Lycidas"-Reihe möchte ich auch nocheinmal jedem ans Herz legen der sich auch nur Ansatzweise für Fantasy interessiert. Es sind echt großartige und ideenreiche Bücher.
    Geändert von Phoenixfeder (05.12.2009 um 09:50 Uhr)
    Der Jabberwock mit Aug entflammt
    und Krallgepack und Zahngefletsch.
    Geb auf den Jabberwock wohl acht
    und den frumlich Bandersnatch.

    Er hält das Vorpalschwert am Griff,
    die Klinge schneidet Stück für Stück
    es fließt ganz rot, es riecht nach Tod
    Er kehrt mit seinem Kopf zurück.

  3. #18
    Anfänger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    10
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    hermann hesses steppenwolf ist einfach die bibel für individualisten und andersdenkende...

    Zitat Zitat von wikipedia
    Der Steppenwolf ist die Geschichte einer tiefen seelischen Erkrankung der Hauptfigur Harry Haller, eines Alter Egos Hermann Hesses. Haller leidet an einer Spaltung seiner Persönlichkeit: Seine menschliche, bürgerlich-angepasste Seite und seine steppenwölfische, einsame, sozial- und kulturkritische Seite bekämpfen sich und blockieren Hallers künstlerische Entwicklung. Der Weg der Heilung ist die Versöhnung beider Seiten im Humor, im Lachen über sich selbst und das Ungenügen in Kultur und Gesellschaft. Erst mit der Betrachtung der Wirklichkeit vom Standpunkt des Humors werden Hallers weitere, im Roman nicht mehr beschriebene Schritte auf dem Weg seiner künstlerischen Vollendung möglich.
    ich liebe es!

    und dann noch von haruki murakami die kurzgeschichtensammlung wie ich eines schönen morgens im april das 100% mädchen sah

    verschiedene kurzgeschichten eröffnen einem eine ganz neue welt und murakami schafft es in jeder einzelnen dieser geschichten den modernen und auch den traditionellen charme japans einfließen zu lassen. meine absolute lieblingsgeschichte: der tanzende zwerg.
    einfach wahnsinn!
    vous ne pourriez même pas être un légume puisque même les artichauts ont du coeur!
    Sie könnten nicht einmal ein Gemüse sein, denn selbst eine Artischocke hat ein Herz!

  4. #19
    Anfänger
    Registriert seit
    29.07.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    19
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    No Exit von Daniel Grey Marshall
    Klappentext
    Der 15-jährige Jim flüchtet vor dem gewalttätigen Vater in die Arme seiner Freundin Leslie und zu seinen Freunden Philly und Jeremy. Bei ihnen findet er die Ehrlichkeit und Wärme, die er in seiner Familie nicht kriegen kann. Da geschieht eine Katastrophe und die Achterbahn seiner Gefühle fährt mir Vollgas in den Abgrund...

    Meine Meinung: "Nicht noch so ein dämlicher Teeny Scheiß" dachte ich, als ich den Klappentext las. Habs dann aber doch gelesen - anfangs etwas gelangweilt durch die Handlung. Doch nach kurzer Zeit wurde es richtig gut und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, ohne nicht das Gefühl zu haben, etwas zu verpassen, wenn ich nicht weiterlese. Also, kein "Teeny Scheiß".
    Versuch mal, dir selbst den Stinkefinger zu zeigen.
    Das bringt's irgendwie nicht, oder?

  5. #20
    Trophäensammler
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    122
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    "Mann oh Mann" von Nina Schindler.. Echt lustig zu lesen und gleichzeitig am Ende noch ein Liebesgeschichte, echt schön!

    Johannas 17. Geburtstag nährt sich und auf der Liste dessen, was sie bis zu diesem Stichtag erlebt haben will, steht ganz oben: „die Sache mit dem Sex“. Ihre beste Freundin Zoe, ein Jahr älter, erzählt immer so viel davon – und so langsam kommt sich Johanna vor wie die letzte Jungfrau auf Erden. Das muss anders werden! Ein „Opfer“ hat sie sich auch schon ausgeguckt: Moritz, der Beau aus dem Geschichtskurs. Als Moritz sie fragt, ob sie ihn zum Bremer Samba-Fasching begleiten will, passt das hervorragend in Johannes Pläne.
    Was Johanna jedoch nicht ahnt: Moritz ist irre nervös wegen seines ersten Dates mit Johanna. Um ja nichts zu vermasseln, trinkt er sich Mut an … Irgendwann ist der Arme dann so hackedicht, dass Johanna ihn einfach stehen lässt. Nee, einen Schnapsler will sie nicht. Lieber einen Mann mit Stil. Arndt zum Beispiel, den Kumpel von Johannas älteren Brüdern. Doch Arndt entpuppt sich als der Oberlackaffe, Überbesserwisser und Vollblender. Wieder nichts.
    Auch bei dem süßen Zuschauer vom Volleyballturnier kann Johanna nicht landen, denn der stellt sich als Zoes brandneuer Lover heraus, den Johanna bislang nur vom Hörensagen kannte. Sean, der amerikanische Austauschschüler, geht ihr viel zu flott ran. Und so reiht sich auf Johannas Liste der potentiellen Kandidaten eine Niete an die andere. Alles Typen zum Abhaken – oder besser gesagt: Zum Streichen. So kann das nichts werden.
    Johanna ist frustriert und würde am liebsten von der Bildfläche verschwinden. Da naht auch schon die Rettung – eine Kursfahrt nach Prag. Die Goldene Stadt hält viele Überraschungen für Johanna bereit – allerdings nicht gerade die positivsten. Wenn da nicht Daniel wäre …
    Breakout..

    (So much for my happy ending.. )

  6. #21
    Nachwuchsspammer
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    42
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Stewart O'Nan - Die Speed Queen

    Margie Standiford sitzt in der Todeszelle eines Gefängnisses in Oklahoma, Stunden vor der Hinrichtung und spricht ihre Lebensgeschichte auf Band. Sie erzählt, wie sie zur "Speed Queen" wurde; wie aus dem Drogenkonsum mit ihrem Mann und ihrer - und seiner - Geliebten Dealen wurde, aus Dealen Raub und aus Raub vielfacher Mord.

    (Quelle: Rückseite des Buches, 2. Auflage Februar 2004)

  7. #22
    Gott
    Registriert seit
    03.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    2.602
    Danke verteilt
    27
    Danke erhalten
    42 (in 24 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Nick Stone- Voodoo


    Genre: Thriller

    Schwarze Magie und verschwundene Kinder vor der Kulisse des geheimnisvollen Haiti Es ist ein Auftrag, den Privatdetektiv Max Mingus nicht ablehnen kann: Zehn Millionen Dollar bietet ihm der Milliardär Allain Carver, wenn Max dessen Sohn findet. Von dem kleinen Charlie fehlt seit über drei Jahren jede Spur, und er ist nicht das einzige Kind, das auf Haiti verschwunden ist. In dem Land des Voodoo und der schwarzen Magie kursieren zahllose Geschichten über die mythische Figur des Mr. Clarinet, der seit dem 18. Jahrhundert Kinder auf der Insel stehlen soll. Doch die Wahrheit ist weit schockierender als die Legende - und die Gefahr zu kennen, heißt nicht, dass man den Morgen erleben wird ... Als bester Thriller des Jahres mit dem Steel Dagger ausgezeichnet. "Schnell, düster, coole Schreibe, spannende Story, prägnanter Schauplatz - Voodoo ist ein Thriller, der im Kopf immer noch weitergeht.

    Spannungsbogen und Charakterisierungen sind dem Autor gut gelungen, auch wenn er das ein oder andere mal droht abzudriften.

    Fortsetzung:

    Der Totenmeister
    Geändert von Phoenixfeder (05.12.2009 um 09:51 Uhr)
    Der Jabberwock mit Aug entflammt
    und Krallgepack und Zahngefletsch.
    Geb auf den Jabberwock wohl acht
    und den frumlich Bandersnatch.

    Er hält das Vorpalschwert am Griff,
    die Klinge schneidet Stück für Stück
    es fließt ganz rot, es riecht nach Tod
    Er kehrt mit seinem Kopf zurück.

  8. #23
    Spezi
    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    463
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Klassiker aber letztens erst entdeckt:

    Ein Yankee am Hofe des König Artus


    "Was geschieht möglicherweise, wenn es einen Menschen der Gegenwart in eine weit entfernte Vergangenheit verschlägt? Und genau darum geht es in diesem satirischen Roman von Mark Twain, wobei der Mensch der Gegenwart natürlich ein Mensch der Gegenwart des Autors ist, also mit dem Wissensstand des Jahres 1879 ausgestattet ist. Wenn dieser Mensch plötzlich ins Jahr 528 kommt so ergeben sich ganz natürlich kulturelle Konflikte, die Mark Twain genial satirisch so verarbeitet, daß es ein Vergnügen ist, den Gedanken des Meisters zu folgen. So verschlägt es also unseren Helden, dessen Name nicht erwähnt wird, an den Hof König Artus' und er stößt dort natürlich auf fast alle Ritter der Tafelrunde. So heldenhaft wie sie in der Artus-Sage dargestellt werden erscheinen sie uns hier allerdings nicht."

  9. #24
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Das Buch hab ich mit ca 14 gelesen, als Jugendbuch meiner Meinung nach ein absolutes Muss.

    Morton Rhue - Bootcamp

    Du wirst ständig überwacht. Flucht ist ausgeschlossen. Du musst uns deine instimsten Gedanken mitteilen. Du bist verantwortlich für das, was du tust.

    Connor ist nicht der Sohn, den sich seine Eltern wünschen.
    Gegen seinen Willen lassen sie ihn ein Boot Camp bringen. Dort erwartet Connor ein brutales Umerziehungssystem, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt.

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  10. #25
    Gott
    Registriert seit
    03.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    2.602
    Danke verteilt
    27
    Danke erhalten
    42 (in 24 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Ein absoluter Klassiker:

    Der Medicus- Noah Gordon


    Genre: Historikroman

    Die Welt des Mittelalters, der Bader und Gaukler, des Hungers und der Pest, aber auch des fanatischen Glaubens mit seiner Ungerechtigkeit ist der Hintergrund dieses mitreißenden Romans. Vor dieser Folie entwickelt sich ein abenteuerliches Leben: 1021 wird der 9-jährige Rob in London Waise. Sein Schicksal will, dass ihm Henry Croft über den Weg läuft, und dieser Bader ihn als Lehrling mit sich nimmt. Von ihm lernt Rob die einfachsten medizinischen Griffe, aber auch Zirkusstücke wie das Jonglieren. Nach dem Tod des Baders dauert es nicht lange, bis Rob, der sich berufen fühlt, Medizin studieren möchte. Dazu muss er nach Isfahan in Persien. Dort will er bei dem Avicenna genannten berühmtesten aller Ärzte lernen. Die Mühen, die Gefahren, die Verkleidung als Jude ... sind wesentliche Elemente dieses Weltbestsellers!

    Rob Jeremy Cole ist gerade neun Jahre alt als er im Jahre 1021 von einem fahrenden Bader als Gehilfe angenommen wird. Dieser Croft ist nicht nur ein Genie, was den Verkauf seiner Elixiere und das Behandeln verschiedenster Leiden anbetrifft, sondern auch ein grosser Lebenskünstler. Der Bader lehrt Rob jedoch nicht nur die Grundlagen der Heilkunst sondern auch die Furcht vor der katholischen Kirche, da Bader in jenen Tagen häufig als Hexer auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden.

    Eines Tages hörte Rob von der berühmten medizinischen Akademie in Isfahan und beschliesst nach Persien zu pilgern und Arzt zu werden Doch sine Reise dorthin dauert Jahre und schliesslich verbringt er lange Zeit als "jude" unter den islamischen Einwohnern Isfahans, bevor er als ausgebildeter Medicus wieder nach England zurückkehrt.
    Geändert von Phoenixfeder (05.12.2009 um 09:53 Uhr)
    Der Jabberwock mit Aug entflammt
    und Krallgepack und Zahngefletsch.
    Geb auf den Jabberwock wohl acht
    und den frumlich Bandersnatch.

    Er hält das Vorpalschwert am Griff,
    die Klinge schneidet Stück für Stück
    es fließt ganz rot, es riecht nach Tod
    Er kehrt mit seinem Kopf zurück.

  11. #26
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Markus Zusak - Die Bücherdiebin

    Im Alter von neun Jahren hat Liesel schon vieles verloren.
    Ihren Vater, einen Kommunisten. Ihre Mutter, die ständig krank war. Ihren Bruder Werner - auf der Fahrt nach Molching zu den Pflegeeltern.

    Als der Bruder stirbt, gerät sie zum ersten Mal ins Blickfeld des Todes. Und sie stiehlt ihr erstes Buch - ein kleiner, aber folgenreicher Ausgleich für die erlittenen Verluste.
    Dann stiehlt sie weitere Bücher. Äpfel und Kartoffeln. Das Herz von Rudi. Das von Hans und Rosa Hubermann. Das von Max. Und das des Todes.

    Denn selbst der Tod hat ein Herz.

    Das Buch ist übrigens aus der Sicht des Todes geschrieben, mal was völlig anderes.. und er ist sogar mehr als sympathisch. (;

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  12. #27
    Gott
    Registriert seit
    03.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    2.602
    Danke verteilt
    27
    Danke erhalten
    42 (in 24 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Scar Night- Alan Campbell


    Genre: Fantasy/Dark Fantasy

    Seit Hunderten von Jahren hängt die Stadt Deepgate an unzähligen schweren Eisenketten über einem finsteren, dämonischen Abgrund. Dort tobt ein erbitterter Kampf um die Seelen der Verstorbenen. Dill ist der letzte aus dem einst mächtigen Geschlecht der Erzengel und dazu auserwählt, tote Seelen an den schrecklichen Gott dieses Höllenschlundes zu übergeben. Als er das Ritual zum ersten Mal vollzieht, schwört der Vater einer entseelten Tochter blutige Rache und löst damit einen infernalen Kampf aus …Der erste Teil einer atemberaubenden Fantasy-Trilogie

    Ohne Blut im toten Körper kommt die Seele nicht in den Himmel: Doch der Himmel über Deepgate, die Stadt an den Ketten, das ist die Hölle im endlosen Abgrund darunter, regiert vom gefallenen Engel Ulcis. Der Himmel in der Höhe dagegen ist eine geschlossene Veranstaltung der Göttin Ayen: sie feiert lieber allein mit ihren Engeln und lässt die armen Sünder vor der Pforte stehen – egal, was sie anstellen.

    Es ist ein wirklich faszinierendes theologisches – und architektonisches – Konzept, dass der Schotte Alan Campbell zur Grundlage seines ungewöhnlich atmosphärischen Erstlings „Scar Night“ gemacht hat. Die Stadt Deepgate hängt an zahllosen gigantischen Eisenketten über einem scheinbar unendlich tiefen Abgrund. Ihre Regeln werden bestimmt von den miesepetrigen Würdenträgern einer intoleranten Religion, in der sich alles um Blut, Sünde, Erlösung und ewiges Leben dreht. Campbell öffnet die Geheimnisse der Kettenstadt kleinschrittig, indem er die Charaktere der Hauptfiguren nach und nach offen legt. Da ist zum einen der Oberpriester Sypes, der die Lüge seiner Religion bewusst auslebt; Mr. Nettle, der über Leichen geht, um die Seele seiner Tochter zu retten; der Alchemist Devon, psychisch und physisch verkrüppelt von den Ergebnissen seiner Arbeit; Rachel, eine angehende Spine-Elitekämpferin, und schließlich Dill, ein echter Engel, unsicher, pubertär und ahnungslos. Die faszinierendste Figur ist jedoch Carnival: Seit 2000 Jahren heimsucht sie allmonatlich die wankenden Gassen von Deepgate, um sich im wahrsten Sinne des Wortes eine arme Seele einzuverleiben.

    Kaum zu glauben, dass „Scar Night“ ein Debütroman ist. Die Geschichte ist dunkel, atmosphärisch und actionreich, die Charaktere – besonders die weiblichen – sind geheimnisvoll und verzweifelt, das Setting gothic, ohne es mit der entsprechenden sprachlichen Ornamentik zu übertreiben; Dark Urban Fantasy sagen die Briten und Amerikaner dazu. Provokant sind übrigens die unverhohlenen Anspielungen auf den Katholizismus.

    „Scar Night“ wurde in englischsprachigen Ländern nicht ohne Grund ziemlich gehypt. Der Roman repräsentiert wie Scott Lynchs „Die Lügen des Locke Lamora“ eine neue und selbstbewusste Richtung der Fantasy für alle, die nichts mehr über Zauberer, Elfen und Zwerge lesen wollen. Mehr als unterhaltsam und höchst empfehlenswert, trotz des etwas behäbigen Einstiegs und nahezu unerträglichen Cliffhangers.

    Fortsetzungen:
    Band 2: Demon Night
    Band 3: ???
    Geändert von Phoenixfeder (05.12.2009 um 09:54 Uhr)
    Der Jabberwock mit Aug entflammt
    und Krallgepack und Zahngefletsch.
    Geb auf den Jabberwock wohl acht
    und den frumlich Bandersnatch.

    Er hält das Vorpalschwert am Griff,
    die Klinge schneidet Stück für Stück
    es fließt ganz rot, es riecht nach Tod
    Er kehrt mit seinem Kopf zurück.

  13. #28
    -- Themenstarter --
    Elite Member
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    12.233
    Danke verteilt
    20
    Danke erhalten
    39 (in 38 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Claudia Toman - Hexendreimaldrei

    Die Welt braucht Frösche, keine Prinzen.

    Wünschen ist nichts für Anfänger! Das muss auch Olivia erkennen, als ihr Wunsch, den eine Fee ihr so großzügig gewährt, ein kleines bisschen aus dem Ruder läuft.
    Warum musste ihr Märchenprinz sich aber auch erdreisten, eine andere heiraten zu wollen? Nun ist er ein Frosch, und als sie ihn so vor sich sieht, grasgrün, mit einem Heißhunger auf Fliegen, packt Olivia das schlechte Gewissen. Sie ist entschlossen, die Verwandlung rückgängig zu machen, selbst wenn sie sich dazu mit einem mächtigen Hexenzirkel anlegen muss ...

    Verblüffend anders: voller Wortwitz, Situationskomik und reinster Magie.


    Wohl eher etwas für die Damenwelt.. Klein Kaddi war seeehr amüsiert. =D

    Und allem Weh zum Trotze bleib ich verliebt
    in die verrückte Welt.


  14. #29
    Frustration
    Gast

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Mal ein sehr altes von meiner Mutter geklaut:


    Anonym- Frag mal Alice

    Alice ist ein ganz normaler Teenager. Ihr Vater unterrichtet an einem College. Sie könnte genauso gut Ann, Mary oder Betty heißen. Sie ist intelligent, manchmal ein bisschen eitel, manchmal ein bisschen nachlässig; manchmal ärgern sie die jüngeren Geschwister. Familienprobleme ernsterer Art gibt es nicht. Ihre Eltern sind verständnisvoll und verstehen sich gut. Finanzielle Sorgen kennen sie nicht.
    Dann nimmt Alice zum ersten Mal LSD auf einer Party. Und die Welt ist verändert. Alles ist verändert. Es bleibt nicht dabei. Alice probiert andere Drogen. Und natürlich Sex. Sie möchte aufhören. Aber es geht nicht. Ihre Eltern haben keine Ahnung. Niemand kann ihr helfen. Sie nimmt alle Kraft zusammen. Wird sie es schaffen? Dann lernt sie Joel kennen. Sie wird von vorne anfangen, ganz bestimmt. Alle sind so nett zu ihr...

    Das Tagebuch, das Alice führte, stützt sich auf authentische Aufzeichnungen und kann uns vielleicht helfen, besser zu verstehen: der jungen wie der älteren Generation.

  15. #30
    Gesperrt
    Registriert seit
    12.01.2009
    Alter
    26
    Beiträge
    313
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Buchempfehlungen - Sammelthread.

    Dean Koontz - Intensity

    Chyna Shepard ist eine junge Frau, die nach einer harten Kindheit die Regeln des Überlebens beherrscht. Sie schließt selten Freundschaft, wie etwa mit Laura, die Chyna für ein Wochenende zu ihrer Familie einlädt. Doch selbst in der Geborgenheit des Farmhauses im idyllischen Oregon findet sie keine Ruhe. Und in diesem Fall erweisen sich ihre Instinkte als zuverlässig.
    Ein Mann dringt in das Haus ein. Er liebt es, Worte aus den Buchstaben seines Namens zu bilden und sie seinen Opfern zuzuflüstern, bevor er sie umbringt. Er ist ein Mensch, der in seinem Leben nur ein Ziel kennt: jeden Moment auszukosten, ohne Furcht, ohne Bedenken.

 

 
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Buchempfehlungen?
    Von Teebeutel im Forum Literatur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 13:47
  2. FunPix - Sammelthread
    Von Chuzpe im Forum Spaß & Fun
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 14:42
  3. Tiernamen Sammelthread :)
    Von tcom im Forum Gesundheit und Therapien
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 21:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62