Deine bodenlose Selbstüberschätzung ist in dieser Sache das Maß der Dinge.
Ich zweifle nicht nur deinen hier ausgewiesenen IQ an (besonders weil die Bezeichnung "hyperintelligent" ein substanzloser Neologismus ist, bei dem der Verdacht naheliegt, als läge es dir am Herzen, dich als den schlauesten Kopf der Menschheitsgeschichte darzustellen; von deiner Rechtschreibung ganz zu schweigen), ich würde ebenso darauf tippen, dass Du versuchst, deine sozialen Probleme irgendwelchen Zuständen anzudichten, die von dir nicht beeinflusst werden können. Überdies stellst du zwischen den Zeilen jene Hyperintelligenz als eine Art Krankheit war, die dir zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation verbietet.
Wir sehen also eine Reihe an Widersprüchen, wovon die Hälfte Auslegungenssache ist.
Es liegt an dir, entweder einen Test zu machen, der deine Blase zum Zerplatzen bringen wird (was entsprechend selbstreflektiert nicht zu deinem Nachteil wäre) oder dir ebenso selbstreflektiert mithilfe der im Internet verfügbaren Listen der Symptome eines höheren IQs eine rationale Meinung zu bilden.
In jedem anderen Fall scheitert dein Liebesleben nicht an den andern, sondern deinem Snobismus.