1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    17.09.2012
    Alter
    23
    Beiträge
    4
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    Wenn Liebe weh tut - Abhängigkeit - Beziehung/ Liebe und Glück

    Hallo liebe Community

    Immer wieder höre ich die Worte, dass Menschen durch die Liebe verletzt wurden und leiden ... "Liebe tut weh"

    Ich möchte gerne dazu meine Sicht und Gefühle schildern:

    Viele Menschen behaupten, dass Liebe weh tut.
    Aber kein Mensch sagt, dass Glück auch mal weh tun könnte.
    Denn Glück fühlt einfach nur wundervoll an.
    Da gibt es nicht schlechtes daran, vllt. Nur die Tatsache, dass es nicht von Dauer ist.


    Mit der Liebe ist es genauso wie mit dem Glück:
    Liebe kann nicht weh tun und ist nicht die Ursache von Leiden.
    Es kommt darauf an, wie wir mit der Liebe umgehen und welche Vorstellung wir von der Liebe haben.


    Liebe ist der Wunsch, dass der andere glücklich ist.
    Der Wunsch, dass mich der Mensch glücklich machen soll, den ich liebe, das ist keine Liebe!


    Wenn ich Liebeskummer habe, weil ich mich in einen Mensch verliebt habe, der mich aber nicht liebt, dann tut es weh, dass die Gefühle nicht erwidert werden und die Sehnsucht nach diesem Mensch unerfüllt bleibt.
    Aber was genau tut daran weh: Ist es der Wunsch, dass der andere (egal, wie und mit wem) glücklich sein soll?
    Ich denke nicht!
    Es ist die Tatsache, dass sich dieser Mensch nicht so verhält, wie wir es gerne hätten, oder wie uns es gut täte.
    Es kommt vor, dass wir uns und unser Wohlbefinden von diesem Mensch abhängig machen, weil wir sagen, dass er uns glücklich machen kann, wenn wir zB. Mit ihm in einer Beziehung sind.
    Will er uns aber nicht, dann macht uns das unglücklich.
    Wir denken also, dass wir diesen Mensch für unser Glück brauchen, da er aber keine Gefühle für uns hat, leiden wir.


    Was hat das mit Liebe zu tun?
    Ja, wir lieben diesen Mensch, aber dass wir ihn lieben tut nicht weh.
    Es tut weh, dass er nicht die selben Gefühle hat, wie wir.
    Diese Situation werden viele Menschen öfters in ihrem Leben erfahren.


    Es ist völlig normal, dass man Gefühle für Menschen entwickelt, die einen aber nicht lieben bzw. nicht die gleich starken Gefühle haben.


    Es tut weh, dass unsere Sehnsucht, unserer Wunsch, dass er uns auch liebt, unerfüllt bleibt.
    Hier sieht man allerdings, dass man eine Forderung an einen Mensch stellt.
    Er soll sich und sein Verhalten so verändern, damit es uns passt und damit er uns glücklich macht.
    Und der Wunsch, dass er uns auch liebt, ist eine Forderung.
    Wird die Liebe nicht erwidert, heißt das nicht, dass wir jetzt leiden müssen.
    Im Gegenteil: Einen Mensch wirklich zu lieben, heißt, ihm zu wünschen, dass er glücklich ist.
    Will dieser Mensch uns nicht, dann sind wir aus seiner Sicht nicht der Mensch, der ihn glücklich macht.
    Diese Tatsache zu akzeptieren ist schwer, weil hier unser Egoismus im Weg steht, welches versucht uns glücklich zu machen.


    Wie können wir nur mit dem Wunsch glücklich werden, dass der Mensch, den man liebt, vllt sogar mit einem anderen Mensch sein Glück findet?
    Klingt das nicht völlig bescheuert?


    Wenn du einen Mensch liebst, dann heißt das, dass du ihn wertschätzt.
    Es ist dir wichtig, dass es ihm gut geht.
    Doch wenn er mit einem anderen Mensch glücklich ist, dann leiden wir, und werden sogar neidisch auf seinen Partner.
    Hier aber zeigt sich, dass die Liebe von dem Egoismus überdeckt wird.
    Der Mensch, den man liebt, ist nicht direkt der Schlüssel zum Glück.
    Auch ohne ihn kann man glücklich sein, doch das glaubt man meist nicht, wenn man verliebt ist.


    Ihn glücklich zu sehen, sollte bei uns gute Gefühle auslösen.
    Wenn dies geschieht, dann weiß man, dass man ihn wirklich liebt.


    Und vllt. Ist es einfach nur der falsche Zeitpunkt für eine Beziehung oder es ist nicht der richtige Mensch, da es einen besseren gibt.


    Doch man muss erst einmal seine Sichtweise ändern, seinen Egoismus verringern, damit man es genießen kann, wenn dieser Mensch glücklich ist.


    Wenn Liebe weh tut, dann ist es das Festhalten und Abhängig machen von einem Mensch und die Erwartung, dass er uns glücklich machen soll, in diesem Fall sprechen wir von Anhaftung.




    Oh mann ich habe fast schon einen halben Roman verfasst :O





    Geändert von empathy94 (21.10.2012 um 20:20 Uhr)

  2. #2
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    5.823
    Danke verteilt
    130
    Danke erhalten
    1.267 (in 854 Beiträgen)

    AW: Wenn Liebe weh tut - Abhängigkeit - Beziehung/ Liebe und Glück

    Der erste Absatz wiederholt den zweiten und der zweite ist aus dem Internet kopiert.. Nur so.

    Zum Inhalt: Deine These geht von zwei markanten Punkten aus. 1. Liebe ist Abhängigkeit und 2. Schmerz in Liebesdingen geht immer von ungeteilter Liebe aus.

    Beide dieser Punkte kann ich nicht unterstützen. Ergo - 'dein' ganzer Text ist für den Arsch.

    Warum würde ich dir gerne lang und breit erklären, aber ich habe morgen einen langen Tag und will früh in's Bett kommen.

    Aber hier gibt es noch genug andere intelligente Menschen, die dich auf deine Fehler hinweisen können.

    P.S.: Ist das wenigstens der Blog von dir?
    -- IMO intended --

  3. #3
    -- Themenstarter --
    Neuling
    Registriert seit
    17.09.2012
    Alter
    23
    Beiträge
    4
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    0 (in 0 Beiträgen)

    AW: Wenn Liebe weh tut - Abhängigkeit - Beziehung/ Liebe und Glück

    Ja der Blog ist von mir, und der zweite Teil gehört hier eig gar nicht rein :O

    Liebe ist keine Abhängigkeit, nein das meine ich nicht, es gibt Menschen, die daraus eine Abhängigkeit machen

    Und der Schmerz durch ungeteilte Liebe kann eine Ursache von Schmerzen in einer Beziehung sein.

    In diesem Text habe ich mich auf Abhängigkeit und auf den Schmerz, welcher durch ungeteilte Liebe entstehen kann, fokussiert.

    Aber vielen Dank für deine Worte.
    Ich habe viele Gedanken im Kopf, doch sie geordnet uns sinnvoll aufzuschreiben, das muss mir noch gelingen

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Glück im Studium, Pech in der Liebe?
    Von Wulfric im Forum Liebe und Gefühle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 13:54
  2. Liebe, Beziehung oder Sex?
    Von Sonnenstahl im Forum Alles rund um Mädchen
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 14:21
  3. Beziehung ohne Liebe?!
    Von brett_man im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 22:39
  4. Beziehung ohne Liebe?
    Von Schokokeks im Forum Stress und Psycho
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 22:35
  5. Realtiv ist Leben, Liebe, Glück und Tod
    Von fila im Forum Mülleimer
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 21:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60