Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 61
  1. #1
    Profi Poster
    Registriert seit
    14.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    1.007
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    9 (in 6 Beiträgen)

    CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Tach allerseits…

    Jetzt bin ich seit 4 Jahren hier angemeldet, und nun kommt der Tag an dem ich dieses Forum tatsächlich mal in Anspruch nehme.



    Nun, wo fang ich am besten an.
    Vor ca. 2 Wochen fing ich an meiner Freundin gewisse Dinge anzumerken. Sie verhielt sich mir gegenüber anders als sonst. War distanzierter, teilweise abweisend. Anfangs dachte ich es wäre eine Art Phase, jeder hat mal schlechte Zeiten in denen er gestresster ist als sonst.


    Vor ein paar Tagen am Abend hatte sie mir dann zu erklären versucht, dass ihre Gefühle für mich nicht mehr dieselben sind die sie einmal waren. Sie konnte mir nicht sagen warum das so ist, einen Grund nennen, oder woher das plötzlich kommt. Sie sagte nur das sie mit mir zusammen sein will, das sie mich lieben „will“, dass sie will das alles wieder ganz normal ist, so wie es vor einiger Zeit noch war. Leider kann man Liebe für gewöhnlich nicht erzwingen. Ich habe versucht ihr klar zu machen dass ich weder sie, noch „uns“ so einfach aufgeben werde. Eine klare Antwort bekam ich aber nicht.


    Wie gesagt hat sich ihr verhalten mir gegenüber allerdings stark verändert. Abweisend, ruhiger, um nicht zu sagen „weniger interessiert“. Sie antwortet mir nur noch selten auf SMS und in den kurzen Telefonaten die wir noch führen geht es nur noch um Floskeln wie „Wie war dein Tag“ und ähnliches. Sie wohnt eigentlich noch bei Ihren Eltern, ich habe eine Wohnung. Sie war normalerweise min. 5 Tage die Woche hier, am WE auch zum größten Teil. Inzwischen ist dies nicht mehr der Fall. Sie war diese Woche an 2 Abenden hier, die Betonung liegt auf Abende. Sie hat nur an einem dieser Abende auch die darauf folgende Nacht hier verbracht.


    Am verletzendsten ist, dass ich auf ein „Ich liebe Dich“ keine klare Antwort mehr bekomme. Entweder es kommt gar nichts, ein „ich weiß“, oder ein eher halbherziges „ich dich auch“. Das Wort „Liebe“ nimmt sie dabei nicht mehr in den Mund, da sie ja wie sie sagt, nicht mehr genau weiß ob das eigentlich noch der Fall ist.


    Nur um euch klar zu machen wie nahe mir das geht, denn so etwas kommt bei mir eher selten vor ( sehr selten ):
    Ich zittere, hab ein furchtbares Gefühl im Magen und bekomme keinen klaren Gedanken mehr zu Stande. Was es für mich umso schwieriger macht diesen Text hier zu verfassen.

    Ich bin ein logisch denkender Mensch, bin stark berechnend. Vielleicht liegt auch genau da das Problem. Womit ich eigentlich sagen will: Ich lasse mich für gewöhnlich nicht von Gefühlen leiten, vor allem nicht während der Arbeitszeit.

    Ich habe heute einen fünfstelligen Verlust gemacht, soviel wie seit über 3 Jahren nicht mehr in meiner Anfangszeit. Ich habe mir heute zum ersten mal seit langer Zeit wieder mal Frei genommen. Nicht weil ich es wollte, sondern weil ich es sollte. Wer weiß wie viel ich noch an die Wand gefahren hätte. Es lag zum größten Teil am Markt, den Nachrichten über die 50 Mrd. für Griechenland, jedoch gibt es jeden Tag schlechte Nachrichten, nur so ein Fehler passiert mir normalerweise nicht. Fehler kann man sich in meinem Beruf nicht leisten.


    Ich glaube nicht an Dinge wie Schicksal, oder die „eine wahre Liebe“. Sollte es so etwas jedoch geben, so dachte ich bisher immer, bzw. fühlte ich mich immer so, als sei sie eben diese Person. Auch wenn diese Beziehung erst seit knapp 2 1/2 Jahren geht. Ich hatte jedoch nicht unbedingt wenige Beziehungen.

    Wir haben uns nie in irgendeiner Weise auseinander gelebt. Wir wussten beide das unsere gemeinsame Zeit stark eingegrenzt sein würde und wir waren beide damit einverstanden.


    Womit wir wieder beim Thema logisch denkend sind. Ich verstehe nicht warum, sehe weder einen klaren Grund noch irgendeine mögliche Ursache. Und Dinge die ich nicht verstehe treiben mich in den Wahnsinn.

    Ich weiß nun einfach nicht was das Beste für uns ist.
    Aufgeben werde ich sie und uns auf keinen Fall all zu einfach. Jedoch stellen sich mir folgene Fragen:

    Was könnte es für Gründe geben?

    Sollen wir ein wenig Abstand nehmen, in der Hoffnung dass sie mich und „uns“ vermisst?

    Oder sollten wir soviel Zeit wie nur möglich miteinander verbringen, vielleicht in den Urlaub gehen, um „das Feuer wieder zu entfachen“?...

    Oder ob es eben doch alles schon vergebens ist…


    Die Angst sie zu verlieren ist Riesig, geradezu unbeschreiblich. Wie ich mich momentan fühle, hab ich zwar versucht zu erklären, ist jedoch noch viel mehr als nur unbeschreiblich.


    Ich begebe mich nun auf meine Dachterrasse und eröffne somit die letzte Frage an euch:

    Johnny Walker Blue Label King George V, Fusel, ganz i.O., aber zu solch einem Anlass nicht wirklich angebracht. Single Malt.

    Brora Old & Rare Sherry von 1981, Bourbon. Cask.
    Oder doch direkt den :

    Bowmore Gold Edition von 1964, Single Malt ISLAY. Eigentlich für einen besonderen Anlass gedacht, aber ich glaube das ist schon eher etwas besonders.


    Falls du diesen Wall of Text tatsächlich durchgelesen hast, danke schonmal.

    Wenigstens siehts dank den letzten paar Absätzen nicht komplett wie ein rant aus…

    "Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf Ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung."




  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    33
    Beiträge
    10.380
    Danke verteilt
    581
    Danke erhalten
    551 (in 376 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    die männliche Logik (wie von Dir schon gut angedeutet) basiert auf Fakten.
    Während die weibliche Logik meist auf Gefühlen aufbaut.

    Selbst als Kerl konnt' ich mir das (zumindest im damaligen Moment) auch nicht erklären, wieso die Gefühle konstant weniger wurden.

    wegen dem "ich liebe dich": es wäre dir definitiv nicht lieber, wenn sie alles erwidern würde, als wäre nichts (obwohl dem nicht so ist) und Dich in falscher Sicherheit wiegen würde.
    SO weißt du wenigstens halbwegs, woran Du bist - so banal das klingen mag. aber es ist immer besser als Täuschung.

    Es wäre möglich, dass eventuell bei Euch ine Routine hinein gekommen ist, die auf längere Zeit tödlich für die Beziehung sein kann; sowas kenn ich nach bestimmten zeitlichen Grenzen auch von mir.

    Abstand ist immer etwas zweifelhaft.....das kann genauso gut bedeuten, dass sie die emotionale Distanz bekommt, um eine trennung "rigoros" durchzuziehen. also wär das mit Vorsicht zu genießen

    Versucht evtl mal, zu ergründen, inwieweit Ihr (respektive sie, weil Du uneingeschränkt ackern würdest dafür) bereit wärt, die Beziehung über die verschiedensten (exerimentellen?) Wege aufzufrischen.
    das können unendlich viele Unternehmungen sein....oder Urlaube - jegliche Abwechslung im Gegensatz zur letzten Zeit.
    wenn sie darauf nicht antworten kann bzw sollte, müsstet Ihr absehen bzw hoffen, dass es sich bei ihr ändert - von allein kommt da aber eher wenig :\


    Für den Fall, dass sich nichts bessern sollte und ihr Euch am gemeinsamen Ende befindet:
    Lass sie ziehen.

    Behalt' die gemeinsame Zeit, die Ihr hattet, im Gedächtnis und sei dankbar dafür.
    und freu Dich darüber, dass sie durch ihr Wesen Dich mit zu dem Menschen gemacht hat, der Du heutzutage bist.

    Wie Du meintest, war für Euch absehbar, dass es ein Ende geben wird.
    Manchmal entwickeln sich zwei Menschen, obwohl möglichst viel teilend, leider in völlig unterschiedliche Wege.
    Nehmt Euch die Zeit, mit Respekt und in Frieden auseinander zu gehen und Euch auch danach mit dem Respekt zu behandeln, der dem Anderen gebührt - dafür, dass man sich so lange liebte.

    Wenn es dazu kommen sollte, tu mir einen Gefallen:
    lenk Dich ab!!
    mach nicht den Fehler, Dir evtl direkt Uraub zu nehmen....dadurch würdest Du in ein Loch fallen!


    ich wünsche Euch beiden, dass ihr es auf irgend einem Weg hinbekommt, dass alles wieder im Normalzustand ist.
    Für den negativen Fall wünsche ich Dir alles, was an Kraft möglich ist.


    p.s.: ich persönlich würde bevorzugen: The wild Geese - Rare Irish Whiskey.
    Unter Deiner Auswahl: Brora Old & Rare
    Geändert von Musashi (09.06.2011 um 21:40 Uhr)
    Few of us can easily surrender our disbelief that society must somehow make sense.
    The thought that the state has lost its mind is intolerable.

    And so the evidence has to be denied.

  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Zitat Zitat von Tischkante Beitrag anzeigen
    Tach allerseits…

    Jetzt bin ich seit 4 Jahren hier angemeldet, und nun kommt der Tag an dem ich dieses Forum tatsächlich mal in Anspruch nehme.
    Stirb.
    Wegen der Länge und so.
    Also werde ich das jetzt Abschnittweise beantworten.


    Nun, wo fang ich am besten an.
    Vor ca. 2 Wochen fing ich an meiner Freundin gewisse Dinge anzumerken. Sie verhielt sich mir gegenüber anders als sonst. War distanzierter, teilweise abweisend. Anfangs dachte ich es wäre eine Art Phase, jeder hat mal schlechte Zeiten in denen er gestresster ist als sonst.

    Vor ein paar Tagen am Abend hatte sie mir dann zu erklären versucht, dass ihre Gefühle für mich nicht mehr dieselben sind die sie einmal waren. Sie konnte mir nicht sagen warum das so ist, einen Grund nennen, oder woher das plötzlich kommt. Sie sagte nur das sie mit mir zusammen sein will, das sie mich lieben „will“, dass sie will das alles wieder ganz normal ist, so wie es vor einiger Zeit noch war. Leider kann man Liebe für gewöhnlich nicht erzwingen. Ich habe versucht ihr klar zu machen dass ich weder sie, noch „uns“ so einfach aufgeben werde. Eine klare Antwort bekam ich aber nicht.


    Wie gesagt hat sich ihr verhalten mir gegenüber allerdings stark verändert. Abweisend, ruhiger, um nicht zu sagen „weniger interessiert“. Sie antwortet mir nur noch selten auf SMS und in den kurzen Telefonaten die wir noch führen geht es nur noch um Floskeln wie „Wie war dein Tag“ und ähnliches. Sie wohnt eigentlich noch bei Ihren Eltern, ich habe eine Wohnung. Sie war normalerweise min. 5 Tage die Woche hier, am WE auch zum größten Teil. Inzwischen ist dies nicht mehr der Fall. Sie war diese Woche an 2 Abenden hier, die Betonung liegt auf Abende. Sie hat nur an einem dieser Abende auch die darauf folgende Nacht hier verbracht.


    Am verletzendsten ist, dass ich auf ein „Ich liebe Dich“ keine klare Antwort mehr bekomme. Entweder es kommt gar nichts, ein „ich weiß“, oder ein eher halbherziges „ich dich auch“. Das Wort „Liebe“ nimmt sie dabei nicht mehr in den Mund, da sie ja wie sie sagt, nicht mehr genau weiß ob das eigentlich noch der Fall ist.
    Klingt als sei zumindest mal eine Pause angebracht.
    Wobei ich "Pausen" nicht mag, weil da gerne ein Part noch anhänglich ist, der andere geht feiern und am Ende sind alle verletzt.

    Also vorläufig mal beenden?
    Nur um euch klar zu machen wie nahe mir das geht, denn so etwas kommt bei mir eher selten vor ( sehr selten ):
    Ich zittere, hab ein furchtbares Gefühl im Magen und bekomme keinen klaren Gedanken mehr zu Stande. Was es für mich umso schwieriger macht diesen Text hier zu verfassen.
    Wieder diese Anhänglichkeit.
    Das ist nicht gesund.
    Ich bin ein logisch denkender Mensch, bin stark berechnend. Vielleicht liegt auch genau da das Problem. Womit ich eigentlich sagen will: Ich lasse mich für gewöhnlich nicht von Gefühlen leiten, vor allem nicht während der Arbeitszeit.
    Depp. Du hast Gefuehle.
    Ich glaube du hast einfach eine Grundlegende Angst vor dem Verletzt-werden o.Ä.

    Also hat das weniger mit ihr zu tun, sondern mehr mit dir.
    Ich habe heute einen fünfstelligen Verlust gemacht, soviel wie seit über 3 Jahren nicht mehr in meiner Anfangszeit. Ich habe mir heute zum ersten mal seit langer Zeit wieder mal Frei genommen. Nicht weil ich es wollte, sondern weil ich es sollte. Wer weiß wie viel ich noch an die Wand gefahren hätte. Es lag zum größten Teil am Markt, den Nachrichten über die 50 Mrd. für Griechenland, jedoch gibt es jeden Tag schlechte Nachrichten, nur so ein Fehler passiert mir normalerweise nicht. Fehler kann man sich in meinem Beruf nicht leisten.
    Darf man fragen was du arbeitest?

    Ich glaube nicht an Dinge wie Schicksal, oder die „eine wahre Liebe“. Sollte es so etwas jedoch geben, so dachte ich bisher immer, bzw. fühlte ich mich immer so, als sei sie eben diese Person. Auch wenn diese Beziehung erst seit knapp 2 1/2 Jahren geht. Ich hatte jedoch nicht unbedingt wenige Beziehungen.

    Wir haben uns nie in irgendeiner Weise auseinander gelebt. Wir wussten beide das unsere gemeinsame Zeit stark eingegrenzt sein würde und wir waren beide damit einverstanden.
    So ist das nun mal.
    Man kann vollkommen in einer Beziehung involviert sein, alles wie immer. Aber irgendwann macht es Puff und bei einer oder beiden ist das Wesentliche vorbei.

    Womit wir wieder beim Thema logisch denkend sind. Ich verstehe nicht warum, sehe weder einen klaren Grund noch irgendeine mögliche Ursache. Und Dinge die ich nicht verstehe treiben mich in den Wahnsinn.
    Es gibt einen. Der hat wahrscheinlich rein gar nichts mit dir zu tun.
    Vielleicht auch doch.
    Vielleicht hat sie dich von Anfang an nicht "geliebt", sondern etwas in dir gefunden, in was sie sich verliebt hat.
    Vielleicht hat sie dich geliebt, aber nun hat sie einen bestimmten Lebensabschnitt in ihrem Leben beendet und braucht was neues.

    Vielleicht liebst du sie ja auch nicht mehr, und liebst sie nur des Liebens willen oder der Beziehung willen.

    Du solltest dich daran gewöhnen, dass ernsthafte Beziehungen ein ziemliches Wirrwarr sind, in dem es viel auf Akzeptanz, Respekt, Eigenliebe und mit Weitergehen ankommt.
    Unter anderem die Akzeptanz, dass du ein Idiot bist und die Akzeptanz, hier alleine nichts erreichen zu können.
    Die Akzeptanz, dass wahrscheinlich alles vorbei ist und Klammern alles nur schlimmer machen wird.
    Ich weiß nun einfach nicht was das Beste für uns ist.
    Aufgeben werde ich sie und uns auf keinen Fall all zu einfach. Jedoch stellen sich mir folgene Fragen:
    Es liegt nicht in deiner Macht, die Beziehung zu "retten".
    Was könnte es für Gründe geben?
    Warum brauchst du die?
    Es würde nichts ändern.
    Sollen wir ein wenig Abstand nehmen, in der Hoffnung dass sie mich und „uns“ vermisst?
    Ich glaube du musst ein bisschen mehr Integritaet wahren und respektieren was in ihr vorgeht.

    Aber auch dich selbst respektieren, was bedeutet irgendwann von ihr eine klare Entscheidung zu hören und kein halbherziges Gewusel.

    Ob du das hören willst oder nicht, die Frauen bleiben oft lange in einer Beziehung, weil sie den Mann nicht verletzen wollen.
    Eben weil DIE oft die Anhänglichen sind.
    Oder sollten wir soviel Zeit wie nur möglich miteinander verbringen, vielleicht in den Urlaub gehen, um „das Feuer wieder zu entfachen“?...
    Ich glaube die Honeymoon-Phase habt ihr lang hinter euch.

    Und ich glaube ihr seid nun einfach andere Menschen.
    Oder ob es eben doch alles schon vergebens ist…
    Womöglich.
    Was aber auch den positiven Aspekt hat, dass ihr nichts sinnloses da hinter euch herzieht, sondern mal was Neues angesagt ist.

    Die Angst sie zu verlieren ist Riesig, geradezu unbeschreiblich. Wie ich mich momentan fühle, hab ich zwar versucht zu erklären, ist jedoch noch viel mehr als nur unbeschreiblich.
    Sicher, dass das mit ihr zu tun hat?
    Verlustängste?

    Ich begebe mich nun auf meine Dachterrasse und eröffne somit die letzte Frage an euch:

    Johnny Walker Blue Label King George V, Fusel, ganz i.O., aber zu solch einem Anlass nicht wirklich angebracht. Single Malt.

    Brora Old & Rare Sherry von 1981, Bourbon. Cask.
    Oder doch direkt den :

    Bowmore Gold Edition von 1964, Single Malt ISLAY. Eigentlich für einen besonderen Anlass gedacht, aber ich glaube das ist schon eher etwas besonders.
    Zum betrinken? Pfeffer den Bourbon weg. Mit dem kann man sich eh nicht in Gesellschaft blicken lassen.

    Falls du diesen Wall of Text tatsächlich durchgelesen hast, danke schonmal.
    Fuck you und mein Beileid.
    Die (alt-)verwundeten Männerherzen des Forums stoßen mit dir an.


    (Eine Männerträne für dich.)
    Geändert von Homunculus (09.06.2011 um 21:41 Uhr)
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  4. #4
    Erleuchteter
    Registriert seit
    28.01.2009
    Alter
    24
    Beiträge
    15.363
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    19 (in 16 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    kurz gesagt ... wenn ein partner, warum auch immer, plötzlich kein interesse mehr hat und die beziehung beenden will, ist sie zu ende, die beziehung. so einfach ist das. darum zu kämpfen ist eher sinnlos, find ich, wenn gefühle tatsächlich nicht mehr erwidert werden.
    .



  5. #5
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    22.12.2006
    Beiträge
    6.171
    Danke verteilt
    16
    Danke erhalten
    38 (in 36 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Hast du meine letzte Beziehung gestohlen? Ich hätt den gleichen Text reinkopieren können und es wär richtig. Sowas passiert einfach.

    Es kann sein, dass es wieder wird oder auch nicht. Und egal wie du alles drehst und wendest und durchdenkst und mit ihr redest oder was auch immer, solche Beziehungen sind oft eingeschossen und kaum bis gar nicht zu retten. Vielleicht wird es eines Tages wieder was, vielleicht auch nicht. Wichtig ist nur, dass du mit der Situation für dich klar kommst.

    Nimm an Erfahrungen und schönen Erinnerungen mit was du kannst und vielleicht behältst du dir auch einen tollen Menschen (ich nehme mal an du kannst sie ganz gut leiden... so prinzipiell) als Freund.

    Auf jeden Fall liegt es nicht in deiner Macht jetzt mit Zwang irgendwas zu tun. Die Zeit wird zeigen was für Optionen sich bieten oder auch nicht. Umso mehr du in der Zwischenzeit mit dir selbst ins Reine kommst, umso glücklicher du mit dir selbst bist/wirst umso eher könnte es wieder klappen. Und wenn nicht bist du ein glücklicher Mensch. Auch nicht schlecht.

    Was soll man schon machen? Lehn dich zurück und genieß, dass das Leben ein bisschen Achterbahn für dich bereithält.

    Auf jeden Fall Blue Label... guten Alkohol hebt man für gute Momente auf. Wenns einem mies geht, will man mit nem Fuzel-Kater-Kopf aufwachen, damit man sich mal wirklich scheiße fühlt und von dortan nur noch bergauf geht.
    Zitat Zitat von Mrpresident Beitrag anzeigen
    Das ist sowieso nur soeine beknackte Idee von den Kommunisten.

  6. #6
    Fay
    Fay ist offline Weiblich
    Gott
    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    2.547
    Danke verteilt
    87
    Danke erhalten
    176 (in 117 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Ich finde es sehr interessant zu lesen, wie Männer versuchen Gefühle mit dem Verstand zu erfassen.
    Gebt mir bitte Bescheid, wenn ihr das geschafft habt, ok? Ich bin wirklich sehr interessiert daran. ;-)


    So blöd das klingt und so weh das gerade auch tut: Es ist vorbei.
    Gefühle die weg sind kommen nicht wieder. So wie es war, so wird es nicht wieder sein.
    Vielleicht gelingt euch eine erneute Annäherung auf einer anderen Ebene, auf andere Art und Weise. Vielleicht! Denn dazu müssen beide bereit sein und diese Ebene dann gemeinsam entdecken.
    Es ist nunmal so dass wir alle uns ein Leben lang weiterentwickeln. Auch wenn wir es meistens gar nicht wollen (da ist er wieder, der obengenannte Verstand ;-) ), tun wir das oftmals doch in verschiedene Richtungen. Das ist eben menschlich.

    Behalte das was war als tolle Erinnerung in dir. Niemand kann dir diesen Schatz jemals nehmen. Das macht reich.

    Ich hab so eine Geschichte auch gerade durch, nur dass sich das *Elend* bei uns schon einige Wochen hinzog und ich dann neulich einen Schlussstrich gezogen habe weil ich es nicht mehr aushielt.
    Der Hintergrund war zwar ein anderer als bei dir, der Effekt ist aber einfach immer derselbe. Einer entfernt sich, weil ihn nichts mehr hält als die Gewohnheit und vielleicht so etwas wie ein Pflichtgefühl.

    Von daher rate ich zu Schokolade(neis), Kakao, einer(!) Packung Taschentücher, einem Kissen zum Frust rauslassen und dann Schultern zurück, Kopf hoch, Brust raus... weiter geht das Leben.
    Es ist niemals gar nichts los.
    Gewöhnliche Augenblicke gibt es nicht.


  7. #7
    Bazinga!
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.317
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Ich kenne das Gefühl leider nur zu gut.
    Ich werde Frauen vermutlich auch nie verstehen wenn sie sowas sagen (auch wenn ich angeblich immer der Frauenversteher war) Männer sind da halt einfach "logischer".
    Ich weiß wie hart das ist, wenn man sowas erlebt nur leider kannst du am allerwenigsten machen in der Situation. Du kannst, so hart das klingt, nur versuchen deinen Schmerz so niedrig wie möglich zu halten.

    Einen Spruch dazu, den ich sehr passend finde:
    "Liebe ist wie ein Gummiband. Beide ziehen, einer lässt los und es tut demjenigen weh, der daran festgehalten hat."

    Die Schlüsse daraus musst du selber ziehen.

    Edit: Den Bowmore Gold Edition von 1964 für ein positives besonderes Ereignis aufheben! Sonst denkst du bei sowas immer an die negativen Erinnerungen, aber so ein Whiskey sollte nicht an eine negative Erinnerung geknüpft werden.
    Geändert von Digo (10.06.2011 um 07:52 Uhr)
    "Live like there's no tomorrow:
    Work like you don't need the money.
    Love like you've never been hurt.
    Dance like no-one's watching.
    Sing like no-one's listening.
    Drive like there're no traffic rules."

  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Zitat Zitat von Fay Beitrag anzeigen
    Ich finde es sehr interessant zu lesen, wie Männer versuchen Gefühle mit dem Verstand zu erfassen.
    Gebt mir bitte Bescheid, wenn ihr das geschafft habt, ok? Ich bin wirklich sehr interessiert daran. ;-)
    Ironischerweise versuchen wir das, weil wir bei solchen Dingen oft noch einen Tick emotionaler sind. (Weil wir noch sonstigen Scheiß mit reinbringen der nichts damit zu tun hat und gleichzeitig unterdrücken.)

    Du verstehst einfach nicht was in uns vorgeht. *schnief*

    Vielleicht
    gelingt euch eine erneute Annäherung auf einer anderen Ebene, auf andere Art und Weise. Vielleicht! Denn dazu müssen beide bereit sein und diese Ebene dann gemeinsam entdecken.
    Ich bin ja eher der Typ, der vorläufig das Vergangene verbrennen muss um neu anzufangen...

    Bei Frauen hab ich immer den Eindruck, wenn sie fertig sind, sind sie fertig.
    Zumal sie schon in einer Beziehung nach und nach die Emotionen abbauen. Und die Männer stehen dann noch total involviert da und wissen nicht was los ist.
    Von daher rate ich zu Schokolade(neis), Kakao, einer(!) Packung Taschentücher, einem Kissen zum Frust rauslassen und dann Schultern zurück, Kopf hoch, Brust raus... weiter geht das Leben.
    Männer brauchen Alkohol, Tabak, irgend eine physische Beschäftigung um sich einzureden man werde nun ein Tier und ggf. Frauen.
    Deswegen sind Mädchen doof!


    PS:
    Was in uns vorgeht (vorteilhafter zugeschnitten als es eigentlich ist):
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  9. #9
    Fay
    Fay ist offline Weiblich
    Gott
    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    2.547
    Danke verteilt
    87
    Danke erhalten
    176 (in 117 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Ironischerweise versuchen wir das, weil wir bei solchen Dingen oft noch einen Tick emotionaler sind. (Weil wir noch sonstigen Scheiß mit reinbringen der nichts damit zu tun hat und gleichzeitig unterdrücken.)
    Och, da seid ihr ja echt bedauernswert dran. Ihr Armen. ;-)
    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Du verstehst einfach nicht was in uns vorgeht. *schnief*
    Genau deswegen frage ich ja nach.
    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Ich bin ja eher der Typ, der vorläufig das Vergangene verbrennen muss um neu anzufangen...
    Ja, genau das meinte ich. Einmal den Resetknopf drücken und noch mal neu anfangen.
    Vielleicht (hab das selber aber auch noch nie geschafft, weil ... ach egal) auch gemeinsam. Aber dann anders als vorher, weil man sich ja verändert hat. Neu kennenlernen.
    Wie wahrscheinlich sowas ist - keine Ahnung.
    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Bei Frauen hab ich immer den Eindruck, wenn sie fertig sind, sind sie fertig.
    Zumal sie schon in einer Beziehung nach und nach die Emotionen abbauen. Und die Männer stehen dann noch total involviert da und wissen nicht was los ist.
    Ich hab beides schon erlebt. Mal war ich der Part, der sich in der Beziehung schon entfernt hat (warum das passierte, kann ich nicht sagen) und zwei mal stand ich auf der anderen Seite, war noch, wie du es ausgedrückt hast involiert und wusste nicht was los war.

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Männer brauchen Alkohol, Tabak, irgend eine physische Beschäftigung um sich einzureden man werde nun ein Tier und ggf. Frauen.
    Deswegen sind Mädchen doof!
    Frauen brauchen Zucker möglichst eingebettet in viel braunes Zeug, Taschentücher, die beste Freundin oder wahlweise auch Mama (Hätte gar nicht gedacht, dass das wirklich geht. Tut es aber ausgesprochen gut.) und jede Menge Worte. Gedacht, ausgesprochen, geschrieben, gesungen, gehört.
    Deswegen sind Jungs doof! Und wir passen eigentlich überhaupt nicht zu ihnen, aber es gibt ja nix anderes.
    Es ist niemals gar nichts los.
    Gewöhnliche Augenblicke gibt es nicht.


  10. #10
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Zitat Zitat von Fay Beitrag anzeigen
    Och, da seid ihr ja echt bedauernswert dran. Ihr Armen. ;-)
    Erfahrungsgemäß ist das schon so.
    Genau deswegen frage ich ja nach.
    Wir doch auch. Und wir kommen immer wieder zum Schluss, dass man es einfach akzeptieren soll, dass gewisse Dinge nicht in unsrer Macht liegt.
    Ja, genau das meinte ich. Einmal den Resetknopf drücken und noch mal neu anfangen.
    Vielleicht (hab das selber aber auch noch nie geschafft, weil ... ach egal) auch gemeinsam. Aber dann anders als vorher, weil man sich ja verändert hat. Neu kennenlernen.
    Wie wahrscheinlich sowas ist - keine Ahnung.
    Halte ich mEn für dumme Träumerei, die im Endeffekt auch nur eine Ausrede ist um Vergangenem nachzutragen.

    Einfach so "Reset" drücken geht nun mal nicht.
    Vor allem nicht, wenn man das Objekt des Vergessens die ganze Zeit vor der Schnauze hat. (Ich kann da Lieder von singen, die schlimm sind.)
    Ich hab beides schon erlebt. Mal war ich der Part, der sich in der Beziehung schon entfernt hat (warum das passierte, kann ich nicht sagen) und zwei mal stand ich auf der anderen Seite, war noch, wie du es ausgedrückt hast involiert und wusste nicht was los war.
    Ich hab immer den Eindruck, wenn ein Mann auf ein mal Schluss macht, dann weil das von Anfang an nichts war und Frauen sich schon involvieren, aber leichter wieder raus kommen.

    ...Deswegen sind Jungs doof! Und wir passen eigentlich überhaupt nicht zu ihnen, aber es gibt ja nix anderes.
    Wir passen super zusammen. Wie Puzzleteile. *plopp*
    DAS ist das schlimme dran.
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  11. #11
    Doppel-As
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    249
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    1

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Du musst in Gefühlen denken schalte die Logik ab und lass dich von den Gefühlen leiten die beantworten dir alle Fragen.

  12. #12
    -- Themenstarter --
    Profi Poster
    Registriert seit
    14.12.2007
    Alter
    28
    Beiträge
    1.007
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    9 (in 6 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Njo tach...

    zu allererst mal, danke für die vielen Antworten, und das durchlesen ansich schon
    Anstatt jetzt 500 quotes aufzumachen versuch ich jetzt mal auf den größten Teil zu antworten.

    Nun,

    klammern, würde ich das nicht nennen. Eher das Wissen darum wieviel sie mir eigentlich bedeutet und somit wieviel Angst ich davor habe sie zu verlieren. Verlustängste somit natürlich auch bis zu einem gewissen Grad. Und natürlich auch die Angst so jemanden nicht noch einmal zu finden.

    Angst vorm Singleleben ansich, habe ich keine. Auch nicht davor "alleine" zu sein, obwohl man sich in meiner Wohnung alleine, wirklich verdammt allein vorkommt. Meine Angst bezieht sich wirklich rein darauf SIE zu verlieren, als Person.

    Warum ich Gründe brauche? Wie erkläre ich das am besten.
    Als ich sagte ich denke logisch, meinte ich das nicht nur weil Männer nunmal logisch denken. Und als ich sagte Dinge die ich nicht verstehe, treiben mich in den Wahnsinn war das eventuel ein wenig "herunter" gespielt. Ich kann nicht schlafen wenn ich mit meiner Hand eine Faust mache ( nennt es Zwangsneurose, aber wenn mich selbst das in den Wahnsinn treibt, glaube ich ist keine weitere Erklärung von nöten ).

    Die Sache mit der Liebe ist relativ, so wie alles andere auch. Ob sie sich damals in mich verliebt hat, in einen Teil von mir, oder in etwas das sie dachte in mir zu sehen spielt keine Rolle. Den eines ist sicher. Richtige, "wahre" Liebe, beruht immer auf gegenseitigkeit. Auch wenn es anfangs vielleicht nur ein Teil von mir war in den sie sich verliebte, es wurde Liebe daraus. Und ich glaube das ist der Teil der wirklich zählt. Oder irre ich da?

    Obwohl ich verstehe was ihr versucht mir klar zu machen, auch wenn es gestern Abend nicht mehr einfach war, kann ich trotz allem nicht einfach Aufgeben. Das wiederstrebt mir vollkommen. Hätte ich irgendwann in meinem Leben aufgeben weil andere Leute ( versteht mich bitte nich falsch ) meinten es würde eh nichts werden, wäre ich heute nicht da wo ich bin. Ich kann es einfach nicht, ich kann Dinge, egal welcher Art, nicht einfach ruhen lassen. Obwohl ich euren Rat sehr schätze, und mich dafür zu tiefst verneige und bedanke, kann, will und werde ich so nicht so einfach aufgeben.

    Und denkt jetzt bitte nicht ich will irgendwas erzwingen. Was nicht sein soll, soll nicht sein. Aber lieber verliere ich immer und immer wieder, als später darauf zurück zu schaun und zu wissen das ich es nicht einmal versucht habe.

    Sollte es jedoch dazu kommen, werde ich natürlich versuchen so respektvoll wie mir möglich damit um zu gehen und die Beziehung mit gleichermaßen viel Würde beenden.

    Wenn alles auseinander bricht, werde ich versuchen sie wenigstens noch als Freundin (platonisch) zu wahren. Auch wenn das die erste Zeit natürlich nicht möglich sein wird. Aber später eben. Allein damit sie mir als Person, als Mensch, zummindest bis zu einem gewissen Grad erhalten bleibt.

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Darf man fragen was du arbeitest?
    Ich bin Selbstständiger Privater Daytrader, und arbeite nebenbei im Hebel, Offshore sowie Fonds Bereich für ein Stuttgarter Unternehmen, welches zu einem Teil von etwa 15% ( Deutscher Anteil ) u.a. die RBS und andere bekannte Partner vertritt.

    Mit der Aussage das wir nicht viel gemeinsame Zeit hätten, meinte ich nicht die Zeit unserer Beziehung, sondern die Zeit für einander.

    An guten Tagen arbeite ich gut und gerne 12-14 Stunden. Eins meiner, sage und schreibe 'zwei' (!!) Hobbys ist der Amateur Motorsport. Weshalb ich an manchen Wochenenden am fahren bin und somit eben nicht zuhause verbringe.

    Auf der anderen Seite wiederrum habe ich eine Freiheit über welche die meisten Paare nicht verfügen. Ich kann mir frei nehmen wann immer ich will. Wenn ich möchte geh ich drei Monate in den Urlaub und (fast) kein Schwein schreit nach mir. Gemeinsame Zeit hatten wir innerhalb der letzten 2 1/2 Jahre eigentlich zu hauf.



    Nun gut...
    Zum rest komme ich eventuell später nochmal, ich danke euch erneut.

    Achja, es wurde übrigens der Bourbon, ich konnte den Gedanken nicht verkraften einen ganzen Urlaub an nur einem Abend zu versaufen.

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Stirb.
    Wegen der Länge und so.
    Tut mir leid. Srsly.

    Zitat Zitat von Homunculus Beitrag anzeigen
    Fuck you und mein Beileid.
    Die (alt-)verwundeten Männerherzen des Forums stoßen mit dir an.
    cheers

    "Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf Ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung."




  13. #13
    Moderator
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    11.774
    Danke verteilt
    8
    Danke erhalten
    422 (in 241 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Zitat Zitat von Tischkante Beitrag anzeigen
    Nun,

    klammern, würde ich das nicht nennen. Eher das Wissen darum wieviel sie mir eigentlich bedeutet und somit wieviel Angst ich davor habe sie zu verlieren. Verlustängste somit natürlich auch bis zu einem gewissen Grad. Und natürlich auch die Angst so jemanden nicht noch einmal zu finden.
    Dann bürde das deiner Alten doch nicht auf, Mann.
    Angst vorm Singleleben ansich, habe ich keine. Auch nicht davor "alleine" zu sein, obwohl man sich in meiner Wohnung alleine, wirklich verdammt allein vorkommt. Meine Angst bezieht sich wirklich rein darauf SIE zu verlieren, als Person.
    Ja... Nur weil dein Fokus bei ihr ist, heißt das nicht unbedingt was besseres.

    Trennungen sind scheiße, aber es ist halt doch nicht so, als reiße man dir was aus der Seele raus. Auch wenn es sich so anfühlen mag.

    Warum ich Gründe brauche? Wie erkläre ich das am besten.
    Als ich sagte ich denke logisch, meinte ich das nicht nur weil Männer nunmal logisch denken. Und als ich sagte Dinge die ich nicht verstehe, treiben mich in den Wahnsinn war das eventuel ein wenig "herunter" gespielt. Ich kann nicht schlafen wenn ich mit meiner Hand eine Faust mache ( nennt es Zwangsneurose, aber wenn mich selbst das in den Wahnsinn treibt, glaube ich ist keine weitere Erklärung von nöten ).
    Hast gerade nur erklärt, dass du irrer bist als wir dachten.
    Also ja, meine Antwort steht... x10...
    Die Sache mit der Liebe ist relativ, so wie alles andere auch. Ob sie sich damals in mich verliebt hat, in einen Teil von mir, oder in etwas das sie dachte in mir zu sehen spielt keine Rolle. Den eines ist sicher. Richtige, "wahre" Liebe, beruht immer auf gegenseitigkeit. Auch wenn es anfangs vielleicht nur ein Teil von mir war in den sie sich verliebte, es wurde Liebe daraus. Und ich glaube das ist der Teil der wirklich zählt. Oder irre ich da?
    Ich glaube, Liebe ist ein Zustand. Wenn dieser Zustand vorbei ist, kann man es nicht mehr Liebe nennen.

    Bei ihr ist er offensichtlich vorbei.
    Obwohl ich verstehe was ihr versucht mir klar zu machen, auch wenn es gestern Abend nicht mehr einfach war, kann ich trotz allem nicht einfach Aufgeben. Das wiederstrebt mir vollkommen. Hätte ich irgendwann in meinem Leben aufgeben weil andere Leute ( versteht mich bitte nich falsch ) meinten es würde eh nichts werden, wäre ich heute nicht da wo ich bin. Ich kann es einfach nicht, ich kann Dinge, egal welcher Art, nicht einfach ruhen lassen. Obwohl ich euren Rat sehr schätze, und mich dafür zu tiefst verneige und bedanke, kann, will und werde ich so nicht so einfach aufgeben.
    Oh, verstehe ich absolut. Verstehen wohl die meisten hier.

    Bei mir zumindest, war aber irgendwann der Widerwillen mich zu stagnieren wesentlich größer.
    Und denkt jetzt bitte nicht ich will irgendwas erzwingen. Was nicht sein soll, soll nicht sein. Aber lieber verliere ich immer und immer wieder, als später darauf zurück zu schaun und zu wissen das ich es nicht einmal versucht habe.
    Erfahrung kann man nicht weitergeben...
    Sollte es jedoch dazu kommen, werde ich natürlich versuchen so respektvoll wie mir möglich damit um zu gehen und die Beziehung mit gleichermaßen viel Würde beenden.

    Wenn alles auseinander bricht, werde ich versuchen sie wenigstens noch als Freundin (platonisch) zu wahren. Auch wenn das die erste Zeit natürlich nicht möglich sein wird. Aber später eben. Allein damit sie mir als Person, als Mensch, zummindest bis zu einem gewissen Grad erhalten bleibt.
    Klingt gut.
    Mache dich aber auf einiges gefasst.

    Ich bin Selbstständiger Privater Daytrader, und arbeite nebenbei im Hebel, Offshore sowie Fonds Bereich für ein Stuttgarter Unternehmen, welches zu einem Teil von etwa 15% ( Deutscher Anteil ) u.a. die RBS und andere bekannte Partner vertritt.
    Toll, wie konditioniert das nun aus der Pistole kam.

    Bist du dann IN Stuttgart.
    Wenn ja, ist ggf. sicherlich ein Bier drin.
    An guten Tagen arbeite ich gut und gerne 12-14 Stunden. Eins meiner, sage und schreibe 'zwei' (!!) Hobbys ist der Amateur Motorsport. Weshalb ich an manchen Wochenenden am fahren bin und somit eben nicht zuhause verbringe.
    Also um das mal klar zu kriegen... Du bist im Alter zwischen 20 und 35, arbeitest (erfolgreich), hast wenig Zeit,...

    Ohne fies sein zu wollen, aber du bist Teil einer Demographie, die chronisch Single ist.
    (Zumindest bist du der beliebteste Konsument... Wenigstens etwas.)
    Auf der anderen Seite wiederrum habe ich eine Freiheit über welche die meisten Paare nicht verfügen. Ich kann mir frei nehmen wann immer ich will. Wenn ich möchte geh ich drei Monate in den Urlaub und (fast) kein Schwein schreit nach mir. Gemeinsame Zeit hatten wir innerhalb der letzten 2 1/2 Jahre eigentlich zu hauf.
    Bei manchen ist der Alltag wichtiger.
    Bei mir z.B. war es gerne zu viel.


    cheers
    Cheers
    Zitat Zitat von nicht Aristoteles
    Wir sind was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

  14. #14
    Taki183
    Gast

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Fällt euch gerade auch auf, dass ihr in längeren Texten antwortet, als in anderen Threads? Liegt das an der vorgelebten Länge, oder an der Fülle der eigenen Erfahrung? Man weiß es nicht.

    Hier mein Senf: Lass sie gehen, Mann. Du tust weder ihr noch dir einen Gefallen, wenn du jetzt 'versuchst um jeden Preis zu kämpfen'.
    Mach mit ihr Schluss, sei ein Kerl. Musst dich ja nicht sofort an die Nächste hängen. Mach Urlaub, entspann dich, schalte ab.
    Heul dich aus. Oder was auch immer 'Männer' machen, wenn eine Beziehung zuende geht.

    Du kriegst das schon hin.

  15. #15
    Bazinga!
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.317
    Danke verteilt
    0
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: CRAP!.. oder wie nennt man sowas?

    Ich denke das liegt u.a. auch daran, dass dieser Thread in einem vernünftigem Deutsch mit Kommata, Satzzeichen und korrekter Rechtschreibung geschrieben ist und man auf Anhieb versteht worum es geht. Viele andere Threads sind leider nicht so geschrieben und wenn sich jemand weniger bis keine Mühe für den Thread gibt, dann gibt man sich auch weniger Mühe für die Antwort.
    "Live like there's no tomorrow:
    Work like you don't need the money.
    Love like you've never been hurt.
    Dance like no-one's watching.
    Sing like no-one's listening.
    Drive like there're no traffic rules."

 

 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. und nun..?Freunde,oder sowas
    Von -a-ltesocke im Forum Problemforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 22:42
  2. Rollenspiel oder sowas für Ps2
    Von m1kesch im Forum Gaming
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 19:19
  3. SV (oder SMV oder SR oder wie ihrs auch sonst immer nennt)
    Von oker im Forum Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2006, 20:57
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 19:39
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 19:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62