1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    Kreatives Schreiben im Team

    Hallo ihr Lieben,
    ich dachte mir man könnte ja zusammen an einer Geschichte schreiben. Nur ein paar Regeln dazu damit das nicht in den Dreck gezogen wird da es Andere wirklich interessieren und Spaß machen könnte.

    - pro Beitrag 10 Sätze (ich weiß es ist nicht leicht es umzustellen aber bitte nicht im slang schreiben und keine schimpfwörter es sei denn es passt zur geschichte)

    - man darf nicht 2 Beiträge hintereinander schreiben immerhin sollen sich die Anderen auch darann beteidigen können

    - hier wird ausschließlich nur die Geschichte geschrieben oder über die Geschichte falls man sich im Verlauf abstimmen will

    - Bitte auf Rechtschreibung achten und wenn Fehler sind nur kurz darauf aufmerksam machen damit die Person des Beitrages es ändern kann

    - das Niveau bleibt bitte auf Augenhöhe und rutscht nicht unter die Gürtellinie

    Und noch ein paar Regeln zu der Form:

    - Die Geschichte an sich wird Ausschließlich in Dunkelblau geschrieben

    - Zitiertes aus der Geschichte zur Korrektur, verbesseungsvorschläger oder Fragen werden Grün geschrieben

    - und wenn es nur Gequatsche über die geschichte ist zB. Absprache von dem Verlauf usw. dann einfach in Schwarz

    - >>Gedanken<< und "Dialoge" werden mit den beiden verschieden Zeichen versehen um sie auseinander halten zu können

    Tipp: Wer gerade an der Geschichte weiterschreibt postet erstmal "reserviert" damit keine überschneidungen kommen und von dem einen oder anderen die mühe um sonst war der beitrag wird dann entwerder mit dem inhalt der geschichte editiert oder gelöscht


    SPOILERGEFAHR

    Bereits Bestehende Personen:

    Hauptpersonen:

    Maria = 16 Jahre, ist aus Malchow nach ??? gezogen, kann Gedanken von Mädchen hören,
    Ausehen: Ozean-blaue Augen, braune lange locken
    Charakterzüge: zurückhaltend, schüchtern ???

    Maik = kann Gedanken von Jungs hören, empfindet seine Gabe als unangenehm
    Aussehen: rotblonde längere Haare
    Charakterzüge: neugierig, zurückhaltend

    Nebenpersonen:

    Frau Ebert: Klassenlehrerin, warmherzig
    Norman: in der Klasse von Maik und Maria, Mädchenschwarm
    Auf eine super duper tolle gemeinsame Geschichte

    liebe Grüße Evalyn Rose
    Geändert von EvalynRose (13.04.2012 um 12:20 Uhr)

  2. #2
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    gleich mal ein Vorschlag von mir ich wäre für eine lustige fantasie Story da man mehr Freiraum hat seine Kreativität spielen zu lassen wie wäre es zB. (*grübel* was gibt es noch nicht) ein Mädel kann die Gedanken aller Mädels lesen und ein Junge die Gedanken aller Jungs die beide können sich natürlich nicht leiden (wie auch sonst) und durch ihre Fähigkeit (und die Abhängigkeit des anderen (warum auch immer ) müssen die zusammen arbeiten und kommen immer in peinliche Situartionen oder tretet des öfteren ins Fettnäpfchen...

  3. #3
    As
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    193
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    6 (in 5 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Hehe...
    Die Idee klingt ganz nett...solang ich nicht den Anfang machen muss^^
    ich wäre eher dafür, dass das Mädel die Gedanken der jungen lesen kann, bzw umgedreht.
    Hmm...bin gespannt, wie sich das entwickelt^^
    Ich reise stets mit meinem Tagebuch.
    Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
    nach Oscar Wilde

  4. #4
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    ja bin ich auch ... ja ich habe auch schon überlegt ob der Junge die Gedanken der Mädels und umgekehrt lesen sollte aber dann habe ich überlegt das er (oder sie) ne Freundin sucht und wenn er die Gedanken der Mädels lesen könnte wüsste er ja sofort was er machen muss um seine Traumfrau zu gewinnen aber da er das dann nicht kann brauch er das Mädel welches die Gedanken lesen kann weißt du wie ich das mein? aber ich warte noch auf andere Vorschläge da das jetzt nur was schnelles aus dem Ärmel gezaubert war

    also her mit euren Ideen

  5. #5
    As
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    193
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    6 (in 5 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Ok...ja leuchtet ein...

    Und beide suchen sozusagen nach ihrem perfekten partner...leben die ganze zeit nebeneinander her und können sich absolut nicht ausstehen und am ende, nachdem sie verzweifelt gesucht haben, und es doch nicht gefunden haben, erkennen sie, dass sie beide zusammengehören. Und ergeben das perfekte Traumpaar...so ungefähr?
    Ich finde die idee interessant und würde sie nehmen^^
    Ich reise stets mit meinem Tagebuch.
    Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
    nach Oscar Wilde

  6. #6
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    ja so könnte der verlauf weitergehen das ist ja das interessante da jeder mitschreibt kann der verlauf ganz unterschiedlich werden

  7. #7
    As
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    193
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    6 (in 5 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    man bräuchte mal irgendwie nen anfang...hast du ne idee?
    Ich reise stets mit meinem Tagebuch.
    Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
    nach Oscar Wilde

  8. #8
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Wenn wir das Thema nehmen würden würde ich denke ich so Anfangen:

    Maria schaute zweifelnd über den Hof ihrer neuen Schule und ihr fiel es schwer den ersten Schritt auf das Grundstück zu setzen. Sie brauchte die Leute nur anschauen und wusste ob sie ihr sympathisch waren, oder nicht, was bei dem Großteil der Masse der Fall war. >>Das ist sicher die Neue...<<, hallte es in ihrem Kopf. >> Ob Tim meine neue Frisur auffällt und wenn ja, was wird er wohl dazu sagen? << So viele Sätze die sie hörte, aber nicht ausgesprochen wurden. So viele Gedanken die nicht ihr gehörten. Das alles war Maria schon gewohnt, von klein auf, dennoch war es immer wieder eine Umstellung wenn sie so viele neue Menschen auf einmal kennen lernte. >> Ok ganz ruhig Maria, kurz sortieren und dann ab in den Unterricht. << Manchmal hatte sie Angst ihre eigenen Gedanken nicht mehr hören zu können. Sie schlenderte gemütlich über den Schulhof in das kalte Gebäude, welches eindeutig die Spuren von rebellischen Jugendlichen trug.

    So denke ich wäre ein akzeptabler Anfang und es wäre ratsam die Geschichte an sich immer in dem Dunkelrot (geändert in Dunkelblau) zu schreiben damit wir Geschichte und das drumherum Gequatsche besser auseinander halten können.
    Geändert von EvalynRose (13.04.2012 um 09:33 Uhr)

  9. #9
    As
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    193
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    6 (in 5 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Woff....das is gut!!! oh weia...es fehlen paar Kommas...
    ähm...da kann ich glaub ich nich mit halten... : /
    ^^
    Ich reise stets mit meinem Tagebuch.
    Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
    nach Oscar Wilde

  10. #10
    As
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    193
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    6 (in 5 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Zeitgleich schaute Maik aus dem Fenster und beobachtete das neue Mädchen, welches über den Schulhof wandelte, so weltfremd. Zwischen den Gedankenfetzen der anderen Jungen seiner Klasse hörte er seine eigenen Gedanken nur ganz leise. Das Mädchen, die Neue, hatte etwas eigenartiges, faszinierendes an sich. >>Was es nur ist? << fragte sich Maik. Er fühlte sich sofort zu ihr hingezogen und doch hatte er das beklemmende Gefühl sie könnte ihm bedrohlich werden. Sie hatte etwas, was kein anderer Mensch, den er kannte, besaß.
    >>Sie ist eine Besondere<< schoss es ihm durch den Kopf >>genauso wie ich<<, doch er verwarf diesen Gedanken sofort wieder. Er könnte es nicht ertragen, jemanden in seiner Nähe zu haben, der die gleiche Gabe hatte, wie er selber.

    Ähm ich hab mal blau genommen, es unterscheidet sich besser von schwarz.^^
    Geändert von Zetten (13.04.2012 um 15:33 Uhr)
    Ich reise stets mit meinem Tagebuch.
    Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
    nach Oscar Wilde

  11. #11
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Nur kurz ne Frage woher weiß er das sie die selbe Gabe wie er hat? Ahnt er es?

    Er setzte sich wieder an seinen Tisch der wie immer mit Kritzeleien beschmiert war. Hannes sein Banknachbar verfloss wieder in seine Fantasievollen Gedanken von Superhelden, bei denen er meist die Hauptfigur spielte. >> Peng! Peng! Und ich fliege mit 130 Sachen auf den bösen Schurken Norman zu, der getroffen von meinen Laserstrahlen zu Boden sinkt...<< Maik schaute noch einmal flüchtig aus dem Fenster. Seine Augen suchten nach dem Mädchen, doch es war verschwunden. Die Schulglocke läutete den Unterrichtigbeginn ein, worauf hin die meisten Stühle schlagartig auf dem Boden rumscharrten. Alle Schüler sagten, mehr oder weniger gelangweilt, im Chor "Guten Morgen Frau Ebert" und warteten auf Anweisungen der Lehrerin. "Ich möchte Ihnen mitteilen das wir heute eine neue Schülerin in unserer Klasse willkommen heißen dürfen." sagte sie mit ihrer sanften Stimme. >>Na da bin ich ja mal gespannt wie die Kleine aussieht...<< hörte Maik einen aus seiner Klasse denken. Es war Norman der Schwarm aller Mädchen ... >> spielt sich immer auf als wäre er der Coolste dabei ist er nur... ich schweife vom Thema ab<<, ermahnte sich Maik selbst.
    Geändert von EvalynRose (13.04.2012 um 07:15 Uhr)

  12. #12
    As
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    193
    Danke verteilt
    1
    Danke erhalten
    6 (in 5 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    ja, ich denke schon. manchmal hat man doch einfach das gefühl...
    und es war ja uch nur son gedankenblitz... vllt gibt es noch einen "meister" der beide bewusst zusammenführt und ihm den gedanken geschickt hat, er ihn aber nicht realisieren möchte.
    können die zwei sich gedanklich untereinander verständigen?

    leuten mit ä... also läuten ^^


    oh mir fällt grad auf, dass ich in gegenwart geschrieben habe... welche zeitform nehmen wir?

    Als Maria das Klassenzimmer betrat, schlugen ihr die ganzen Gedanken ihrer neuen Mitschülerinnen entgegen. Sie zuckte zusammen, obwohl sie es gewohnt ist, erschrickt sie jedesmal aufs Neue.

    hmm... sie könnte Maik sehen als nächstes, und sich ihre Gedanken dazu machen : /
    Geändert von Zetten (13.04.2012 um 15:33 Uhr)
    Ich reise stets mit meinem Tagebuch.
    Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
    nach Oscar Wilde

  13. #13
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Zitat Zitat von Zetten Beitrag anzeigen
    können die zwei sich gedanklich untereinander verständigen
    ich denke vorerst nicht man kann es ja so machen das wenn sie anfangen immer mehr als team zu arbeitet as sie es versuchen zu lernen ab und zu erfolge haben es aber erst können wenn sie verinnerlicht haben das sie zusammen gehören und ob sie einen meister haben werden ... kp ja kann ja jemand da sein der das auch mal konnte oder kann der ihnen das ganze erklärt und versuch mal bitte nicht nur einen satz zu schreiben.

    "Tut mir Leid ich habe das Zimmer nicht auf Anhieb gefunden und..." doch Frau Ebert lächelte sie warmherzig an und unterbrach sie. "Ist schon gut Maria setzt dich einfach an einen leeren Platz und dann sehen wir weiter." Aus dem ganzen Gedankensalat stachen die Gedankengänge einer sehr unsympathischen Person besonders hervor. >>Also ich hab sie mir hübscher vorgestellt... die ist also keine große Gefahr für mich. << hörte sie eines der Mädchen denken und verdrehte daraufhin die Augen genervt. Sie schaute zu der blonden Schönheit in der 3. Reihe. Das Mädchen wickelte sich eine blonde Strähne um den Finger und schaute sie arrogant an. >> Pfff... was guckt die mich denn jetzt so blöd an, na bestimmt ist sie auf mich neidisch. << Maria regte das innerlich so sehr auf, das sie am liebsten verächtlich angefangen hätte zu Lachen, doch sie musste sich zusammenreißen.
    Geändert von EvalynRose (13.04.2012 um 07:21 Uhr)

  14. #14
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    23.05.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    7.541
    Danke verteilt
    161
    Danke erhalten
    593 (in 437 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Erstmal so organisatorisch ne idee:
    die geschichte schreitet einfach immer voran, aber:
    wer schreibt, muss das gleiche geschlecht wie "seine" bzw. "ihre" hauptperson haben. also ich schreib nur aus der sicht von maik, ihr aus der von maria. wär toll wenn ich unterstützung bekäme, nur... naja, ich glaube, das würde dem ganzen ein wenig feinschliff verpassen, denn wenn genug mitschreiben, fließen wirklich authentische gedankenwelten des jeweiligen geschlechts mit ein. außerdem ists spannender, wenn ich mich immer frag "was macht sie wohl als nächstes?", man kann sich besser mit der rolle identifizieren.
    (würde allerdings mind. einen weiteren kerl erfordert, wenn ich den alleine tipp ists sinnlos)

    Oh, und zum verständnis: maria schlagen die gedanken erst beim öffnen der tür entgegen... also ist die fähigkeit räumlich begrenzt, im sinne von entfernung, oder darf kein hindernis zwischen den köpfen sein, muss die andere person bewusst wahrgenommen werden, oder muss sie die personen ansehen?
    ich geh jetzt mal erstmal davon aus, das angucken nicht notwendig ist, aber man mindestens wissen muss, das die person da ist... also hinter ner tür verstecken und lauschen geht immernoch, solange man nicht entdeckt wird, und gedankenlesen kann nicht zum schummeln beim versteckspielen benutzt werden.
    irgendeine beschränkung muss es ja geben, alle gedanken der welt hören wäre sinnlos. aber welche, das wäre besonders für später wenn die geschichte über die einführungsphase hinaus ist doch wichtig. wenn zb. ne augenbinde oder ein alufoliehut das ganze ausschalten könnte... jeder mit spezialfähigkeiten braucht ein kryptonit.
    Ach ja, ist mir auch grade aufgefallen: wie ist das mit sprachen? angenommen einer von beiden begegnet nem japanischen touristen, sind japanische gedanken verständlich lesbar, oder auf japanisch? könnte irgendwann auch wihtig werden^^

    und... wie alt sind die beiden eigentlich? so um die 16 vllt? irgendein alter brauchen wir ja, oder zumindest ne grobe orientierung.

    ach ja, und warum er es ahnt: ihre körpersprache, meiden von menschenmengen, scheinbar grundloses zusammenzucken, misanthropische blicke... da könnte er sich schon drin wiedererkennen. ob er jetzt wirklich ahnt, das sie die gleiche fähigkeit hat, oder nur merkt, das sie sich ähnlich verhält wie er, und damit anders als die meisten, das können wir ja später noch weitergucken

    so, nun aber mal zur richtigen geschichte:

    Als die Tür aufging, brandete wie immer in solchen Situationen eine richtige Gedankenwelle über ihn hinweg, und er war froh die Augen geschlossen zu haben. Er hasste es, wenn seine eigenen Gedanken von anderen hinweggespült werden, sodass er nie sicher sein kann, was nun wirklich von ihm und was von anderen stammt. So jedoch schloss er beim ersten Anzeichen von Aufregung die Augen, dachte selbst an einen beruhigenden Sonnenaufgang und ließ die Welle über ihn hinwegziehen, ohne mehr als Wortfetzen aufzuschnappen. Als sich die erste Aufregung etwas gelegt hatte, öffnete er langsam die Augen und glaubte einen Moment, ihnen nicht trauen zu können.
    Das war doch das Mädchen von vorhin!
    Und jetzt, wo er sie in Ruhe genauer ansehen konnte, stellte er zwei Dinge fest:
    1. Sie benahm sich wirklich seltsam, sie stand da, und obwohl sie sich offensichtlich zu beherrschen versuchte, zuckte ihr Gesicht immer wieder ein wenig. Aber er konnte beim besten Willen nicht erraten, was unter dieser brüchigen Maske wirklich vorging, außer das sie anscheinend alles andere als fröhlich war. Naja, vielleicht war sie auch einfach nervös wegen der neuen Klasse und allem. Ausnahmsweise wünschte er sich jetzt einmal die Gedanken von jemandem lesen zu können, anstatt es wie sonst zu verfluchen es bei der halben Menschheit zu können.
    2. Sie sah gar nicht so schlecht aus... er konnte nicht sagen was es war, aber irgendwas hatte sie an sich. Es gab schönere Mädchen, auch in diesem Raum, aber bei ihr war noch etwas hinter der Fassade, die sie um sich aufgebaut hatte. Jetzt, wo er sie genauer betrachtete erkannte er auch ein gewisses Muster.
    In ihren sparsamen, präzisen und flüssigen Bewegungen.
    In ihrer Kleidung, die grade langweilig genug wirkte, dass die meisten Jungs keinen zweiten Blick zu ihr warfen und die Mädchen sie nicht als Konkurrentin wahrnahmen, aber nicht so sehr, das sie als Zielscheibe dienen konnte.
    In ihrer Stimme, die zwar leise war, aber trotzdem überall gehört werden konnte.
    Er kannte dieses Muster.
    Er dachte, er hätte es erfunden, aber wenn dem so ist, hatte sie es perfektioniert.
    Dies war ein Mensch, der unter keinen Umständen auffallen wollte. Ein Mensch, der nicht wollte, das an ihn gedacht wird.
    Geändert von Garniemand (13.04.2012 um 10:23 Uhr)
    Ich werde keine Träne weinen, vielleicht nur ab und an, und dann auch nur vor Glück,
    ich hör die Leute wieder reden, der war ja schon immer komisch, aber jetzt ist er verrückt

  15. #15
    -- Themenstarter --
    Grünschnabel
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    68
    Danke verteilt
    2
    Danke erhalten
    4 (in 3 Beiträgen)

    AW: Kreatives Schreiben im Team

    Zitat Zitat von Garniemand Beitrag anzeigen
    Erstmal so organisatorisch ne idee:
    die geschichte schreitet einfach immer voran, aber:
    wer schreibt, muss das gleiche geschlecht wie "seine" bzw. "ihre" hauptperson haben. also ich schreib nur aus der sicht von maik, ihr aus der von maria. wär toll wenn ich unterstützung bekäme, nur... naja, ich glaube, das würde dem ganzen ein wenig feinschliff verpassen, denn wenn genug mitschreiben, fließen wirklich authentische gedankenwelten des jeweiligen geschlechts mit ein. außerdem ists spannender, wenn ich mich immer frag "was macht sie wohl als nächstes?", man kann sich besser mit der rolle identifizieren.
    (würde allerdings mind. einen weiteren kerl erfordert, wenn ich den alleine tipp ists sinnlos)

    Oh, und zum verständnis: maria schlagen die gedanken erst beim öffnen der tür entgegen... also ist die fähigkeit räumlich begrenzt, im sinne von entfernung, oder darf kein hindernis zwischen den köpfen sein, muss die andere person bewusst wahrgenommen werden, oder muss sie die personen ansehen?
    ich geh jetzt mal erstmal davon aus, das angucken nicht notwendig ist, aber man mindestens wissen muss, das die person da ist... also hinter ner tür verstecken und lauschen geht immernoch, solange man nicht entdeckt wird, und gedankenlesen kann nicht zum schummeln beim versteckspielen benutzt werden.
    irgendeine beschränkung muss es ja geben, alle gedanken der welt hören wäre sinnlos. aber welche, das wäre besonders für später wenn die geschichte über die einführungsphase hinaus ist doch wichtig. wenn zb. ne augenbinde oder ein alufoliehut das ganze ausschalten könnte... jeder mit spezialfähigkeiten braucht ein kryptonit.
    Ach ja, ist mir auch grade aufgefallen: wie ist das mit sprachen? angenommen einer von beiden begegnet nem japanischen touristen, sind japanische gedanken verständlich lesbar, oder auf japanisch? könnte irgendwann auch wihtig werden^^

    und... wie alt sind die beiden eigentlich? so um die 16 vllt? irgendein alter brauchen wir ja, oder zumindest ne grobe orientierung.

    ach ja, und warum er es ahnt: ihre körpersprache, meiden von menschenmengen, scheinbar grundloses zusammenzucken, misanthropische blicke... da könnte er sich schon drin wiedererkennen. ob er jetzt wirklich ahnt, das sie die gleiche fähigkeit hat, oder nur merkt, das sie sich ähnlich verhält wie er, und damit anders als die meisten, das können wir ja später noch weitergucken

    so, nun aber mal zur richtigen geschichte:
    die idee finde ich gut das du und ein anderer kerl sich weitesgehend nur auf die männlichen haupt und nebenrollen konzentriert (beim schreiben) und wir mädels den part der mädels übernehmen...

    zu dem würde ich sagen das die beide im alter 16-18 sind (frage nebenbei auf was für eine schule gehen sie? berufe? gym?usw.)
    und ich würde sagen das sie gedanken im selben raum und im umkreis von ca. 15m wahrnemen kann im freien... und das sie nur so nach und nach lernen damit umzugehen und sich selbst auch dabei helfen zb. können sie dann gedanken der anderen auch ausschalten und sich nur auf eine person konzentrien besser sortieren und sone sachen und je näher sich die beiden kommen um so öfter können sie auch ihre gegenseitigen gedanken hören das kann ja dann immer so ab und zu stoßweise passieren am anfang leise und abgehackt und dann immer lauter und flüssiger so in der art würd ich sagen

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. kreatives sein
    Von 10can im Forum Zeichnungen, Bilder, Kunstwerke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 04:57
  2. a team
    Von schloss1 im Forum Film & Fernsehen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 18:51
  3. MT CS-Team
    Von Sporty87 im Forum Gaming
    Antworten: 205
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 16:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60