10.000. Übererarbeitung oder so...

Bitter grüßt weißer Lupin

Bitter grüßt weißer Lupin'
schläfrig wie bandelnder Mohn
streift es den Dunst der Latrin'
eint sich im Mandelgrau schon

Heute scheint träge bewohnt
heulend, die Menschenlawin'
hoch über Leiberweh thront
göttlich, die Metagardin'

Lieblich grüßt Schwester Yasmin
wacht hier im fallendem Klee
lässt jeden Sommer verzieh'n
wie auf den Augen der Schnee

grüßt fern das Deutsch, Hölderlin
bitter, verschläft Gretes Weh
lieblich erwacht des Marin-
käfers Gebein und vergeht