1. #1
    DanteFreysinn
    Gast

    tremonisches Traktat

    morgen die sterne sind kaltgeschaut
    und ein fernes verhallen im auge
    morgen diktierst du
    der noven routine

    entschale die rüge dem lehrpfuhl
    entmunde den kuss aus den betten
    dein laken ist nass in der spättauromantik
    und da hat ein herz dir gedroht
    und da hat ein puls die pupille verschönt
    im nacken blüht flieder den nüstern dein haar
    die finger fiebern unendlichkeitsziffern
    soviel wie die steine auf gräbern verzählen


    morgen die erde ist warmgelauscht
    und nahes raumlos im mund
    morgen erhörst du
    des raumschwunds gewalt
    Geändert von DanteFreysinn (05.08.2008 um 17:53 Uhr)

  2. #2
    boogiemax
    Gast

    AW: tremonisches Traktat

    ich find, es lässt sich arg schwer lesen.

  3. #3
    DanteFreysinn
    Gast

    AW: tremonisches Traktat

    kann ich so nicht nachvollziehen... läuft beim lesen eigentlich ganz ordentlich runter... is aber auch rhytmisch nix klassisches....

  4. #4
    Das_Regal
    Gast

    AW: tremonisches Traktat

    ich kanns gut lesen.. okay, ich kann alles lesen - sogar dieses brhmansdasöladmmlgrumll gedicht von dante

  5. #5
    DanteFreysinn
    Gast

    AW: tremonisches Traktat

    und ich bin immernoch stolz auf dich deswegen!

 

 

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60